+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 97
  1. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.739

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Phänomenal, rein aus Interesse, weil wiederum ich mich da gar nicht reindenken kann: Wieso hast du denn aufgehört, Vegetarierin zu sein, wenn der Jieper nach Fleisch doch nach spätestens zwei Jahren komplett weg ging? Was hat den Jieper zurück geholt? Und wie war es für dich, das erste Mal wieder Fleisch zu essen? Gab es da keinen Ekel oder schlechte Gedanken? So würde es mir nämlich vermutlich gehen.

  2. Member Avatar von pilzfee
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    1.314

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    an die Threadstellerin: als Ersatz für Salami finde ich diese vegane Wurst super: Vegane Salami ohne Palmol von Hobelz zum niedrigen Preis online kaufen
    Wer lebt stört.

  3. Alter Hase Avatar von aliní
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    7.689

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Ich mag die meisten Sachen leider nicht, ich würde wahrscheinlich fast lieber richtiges Fleisch essen, als so manches zusammengepanschtes Zeug. Ich meine jetzt solche Sachen wie von Valess oder Rügenwälder Mühle. Bei letzterem ist mir das auch zu ekelig, weil dahinter dieser riesen Fleischkonzern steckt. Ich hatte mal diese Wiener Würstchen, weil ich so geräuchertes Zeug echt mal lecker finden würde, und da wurde dann auch dieses zusammengeriffelte Ende einer Wurst nachgemacht (ohne eine Haut oä zu haben) und das fand ich so derbe ekelig, das ich sie weggeschmissen habe. So geschmeckt haben sie natürlich auch nicht.

    Mir sind diese Produkte meist zu fest und haben einfach die Konsistenz nicht oder den Geschmack einer Salami. Die Like Meat Schinkenbratwurst war schon ganz gut, aber mit einer "richtigen" Grillwurst auch nicht zu vergleichen.
    Der vegane Burger von Lidl war auch gut, könnte ich aber auch nicht oft essen. Alles etwas widersprüchlich, deswegen lasse ich es gleich ganz und verzichte einfach. Sowohl auf echtes Fleisch, als auch auf die Nachmachen.
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht



  4. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.679

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Phänomenal, rein aus Interesse, weil wiederum ich mich da gar nicht reindenken kann: Wieso hast du denn aufgehört, Vegetarierin zu sein, wenn der Jieper nach Fleisch doch nach spätestens zwei Jahren komplett weg ging? Was hat den Jieper zurück geholt? Und wie war es für dich, das erste Mal wieder Fleisch zu essen? Gab es da keinen Ekel oder schlechte Gedanken? So würde es mir nämlich vermutlich gehen.
    Für mich war es eh nur eine Art Experiment und irgendwie klar, dass ich irgendwann wieder Fleisch esse. Mir schmeckt manches Fleisch einfach wirklich gut, mir tun die Tiere nicht per se wahnsinnig leid (also, bestimmte Haltungsformen schon) o.ä. und ich finde es nicht grundsätzlich falsch, Fleisch zu essen (unter bestimmten Bedingungen, in einem bestimmten Rahmen).
    Aufgehört, Vegetarier zu sein, habe ich dann recht spontan. Es gab keinen Fleisch-Jieper, sondern ich hatte einfach Lust, ein Stück von einer TK-Hawaii-Pizza zu essen :') Der Quadratzentimeter Formschinken darauf war eine Geschmacksexplosion, die mich ziemlich umgehauen hat. Früher mochte ich Pizza Hawaii immer, nach dieser Erfahrung übrigens nicht mehr so, weil es mich tatsächlich auch ein bisschen geekelt hat, obwohl es eigentlich fantastisch geschmeckt hat.)
    Damals gab es noch lange nicht den Variantenreichtum von Fleischersatz, aber ich habe auch viel Seitan und Tofu in unterschiedlichen Gerichten probiert. EIne vegane Freundin von mir war da recht experimentierfreudig und hat gern gekocht. Nichts davon hat so geschmeckt, wie Fleisch schmeckt. (Ich finde übrigens auch nicht, dass es veg. Milch gibt, die wie (Tier-)Milch schmeckt.)
    Jetzt esse ich ab und zu mal Fleisch, im Schnitt so 1-2x pro Monat.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  5. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    20.242

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Apropos Seitan: im Asia-Laden gibt es Mock Duck in Dosen. Das ist gewürzt und von der Konsistenz superähnlich zu Entenfleisch. Wem das mit der Hautnachbildung nicht zu eklig ist, für den ist das vielleicht was.

    Es gibt auch veganes "Trockenfleisch", das erinnert am ehesten - wenn man Trockenfleisch nicht kennt - an Pulled Pork.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  6. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.333

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Alini, ich weiß was du meinst. Ich finde viele Ersatzprodukte auch wirklich von Herzen widerlich. Nicht nur, dass sie kein bisschen nach Fleisch schmecken (das fänd ich okay, wenn sie dafür anders gut schmecken würden), aber vieles konnte ich wirklich nicht essen, und ich halte mich für nicht sooo schnäubig beim Essen. Umso glücklicher war ich, das Goudaschnitzel gefunden zu haben, weil das echt geil ist... ich muss zugeben, dass ich null drüber nachgedacht habe, woraus es stattdessen ist, ich hab mich einfach nur gefreut. Jetzt hier zu lesen, dass das ethisch viel weniger zu vertreten ist als ein echtes Stück Fleisch ist sehr ernüchternd. (Aber völlig logisch und ich finds super, dass es hier erwähnt wurde, für Deppen wie mich! Aber traurig macht es mich trotzdem gerade).

  7. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Ich find es auch super, dass das erwähnt wurde. Ich schau zwar schon normalerweise die Inhaltsstoffe an, allein aus Neugier, aber auf sowas werde ich in Zukunft noch mehr achten.

    Bei manchen Ersatzprodukten hat mich auch schon die endlose Liste der Zutaten abgeschreckt.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  8. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Habt ihr schon mal Jackfruit probiert? Eine Frucht, die als Fleischersatz dient
    Mom! Theron's dried his bed again!

  9. Senior Member
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    5.294

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Caly, das tut mir leid letztendlich ist jede Einschränkung ein Schritt in die richtige Richtung, man muss ja nicht immer gleich alles radikal umsetzen und
    @Sublus, wenn Du jetzt ein oder zweimal die Woche Fleisch essen würdest das aus ordentlicher Haltung kommt macht das im Endeffekt den Kohl auch nicht fett. Viel wichtiger wäre, dass JEDER das macht.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  10. Senior Member
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    5.294

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Zitat Zitat von Sublus Beitrag anzeigen
    Habt ihr schon mal Jackfruit probiert? Eine Frucht, die als Fleischersatz dient

    Fand ich überhaupt nicht gut
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  11. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.282

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Zitat Zitat von Sublus Beitrag anzeigen
    Habt ihr schon mal Jackfruit probiert? Eine Frucht, die als Fleischersatz dient
    Wächst die nicht nur am anderen Ende der Welt?

  12. Ureinwohnerin Avatar von kilauea
    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    37.480

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    Fand ich überhaupt nicht gut
    Ich auch nicht. Die reife Frucht find ich megagut, aber als Fleischersatz ist es nix für mich.

    Engel, doch! (Also nicht wortwörtlich, aber in tropischen Gefilden.) Deswegen ist das in Sachen Ökobilanz auch nix für den regelmäßigen Genuss...

    Die Landjäger, die cherry empfohlen hat, find ich auch saumäßig gut, sowohl Geschmack als auch die Konsistenz sind echt sehr nah am "Original".

    Den Vleischsalat vom Tofutier von viana mag ich gern, ist aber (wie so vieles) Geschmackssache.

    Und das Mett aus Reiswaffeln und Tomatenmark und Zwiebeln find ich tatsächlich sehr gut (Rezept aus "Vegane Lunchbox"! )!

    Der Brotaufstrich: Barbaras Spielwiese: Tofu-Kidneybohnen-Aufstrich (Vegane Leberwurst) Richtig deftig, sehr fein.

    Sonst mag ich generell Seitan sehr gern, wenn ich so kurz angebratenes Fleisch haben möchte, z.B. im Wok oder so.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  13. Ureinwohnerin Avatar von kilauea
    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    37.480

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    .
    Geändert von kilauea (13.08.2019 um 20:29 Uhr) Grund: doppelt
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  14. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.333

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    Caly, das tut mir leid letztendlich ist jede Einschränkung ein Schritt in die richtige Richtung, man muss ja nicht immer gleich alles radikal umsetzen
    Ah nicht doch, ich finds ja super, dass es erwähnt wurde. Ich frag mich nur, warum man sowas auf den Markt wirft, das geht doch irgendwie völlig am Witz vorbei?!

  15. Regular Client Avatar von tuvalu
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    4.991

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Ich esse schon ewig kein Fleisch mehr, mochte es vorher aber auch sehr gern (leider). Ich esse aus ethisch-moralischen Gründen kein Fleisch und Fisch, daher hat mir an sich schon kognitives gereicht, z.B. bei leichten Speichelfluss bei Speckgeruch (oder sonstwas, worauf man Gelüste hatte) einfach daran zu denken, dass es Leichenteile sind, ich für meinen primitiven 10-20 Minuten Gaumengenuss kein Tierleben verantworten möchte, dass ich generell keine Lebewesen essen möchte, die ich so schätze, Tiere genug von der Menschheit gequält und ausgebeutet werden usw. und mittlerweile werden ja auch immer mehr die ökologischen Probleme von Fleischkonsum usw. thematisiert.
    Darüber hinaus ist es Gewohnheitssache. Für mich gewesen. Und Gewohnheiten müssen sich auch erstmal etablieren. Man kann sich entwöhnen. Man ist ja handlungsfähig und kann sich kontrollieren . Dazu dann Willenskraft aus den moralischen Gründen. Bei mir hält es seit 18 Jahren an.
    Ersatzprodukte (wann die wohl nicht mehr Ersatzprodukte genannt werden? Aber ich nenn rs ja selber so) esse ich kaum, einfach nicht so das Interesse. Tofu ab und an. Aber so veg. Gyros, veg. Wurst und veg. Burger kann meiner Meinung nach echt helfen und vor allem ersteres echt ähnlich schmecken. Meiner Erfahrung nach alles ziemlich Geschmackssache. Ich find so veg. Gyros, Quorn und Tofu gut, manche vielleicht doof. Die Lidl-Burger musste ich natürlich auch probieren und fand sie etwas mächtig/sehr proteinig. Aber finds super, dass das so gehypt wird. Ansonsten, einfach auch offen sein und nicht zu sehr erwarten, dass es gleich schmeckt. Es sind halt keine toten Körperteile, sondern eben was anderes. Mancher mag es vielleicht nie. Das ist auch ok.
    Geändert von tuvalu (13.08.2019 um 21:45 Uhr)

  16. Member Avatar von Momang
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    1.673

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Ich finde Chili mit Sojagranulat schmeckt sehr fleischig und Seitan kann man super als Gulasch verarbeiten.

  17. Enthusiast Avatar von curiosity
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    750

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen
    Ich hab bei Ruegenwalder echt ein Problem damit, das da so ein riesiger Fleischproduzent dahinter steht. Denen will ich eigentlich wirklich kein Geld zuwerfen, auch nicht für vegane Produkte.
    Ich verstehe den Punkt grundsätzlich. Aber: fast ein Drittel des Umsatzes von Rügenwalder wurde 2018 durch die Veggie-Sparte erzielt, weit mehr als in den Vorjahren. Bis 2020 soll das eher bei 40% liegen und es wurde jetzt sogar ein Fleisch Produkt zu Gunsten von den Alternativprodukten aus dem Sortiment genommen.

    Zum Thema an sich: definitiv Beyond Burger. Ich find aber auch den impossible Burger gut.

  18. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Wächst die nicht nur am anderen Ende der Welt?
    In Brasilien glaub ich. Also auch nicht wirklich ne Alternative. Fand ich schon bei Avocado so schade...

    Zitat Zitat von tuvalu Beitrag anzeigen
    daher hat mir an sich schon kognitives gereicht...
    Find ich auch ne gute Herangehensweise. Ich mag Oktopus zum Beispiel gar nicht mehr essen, seit ich ein Buch drüber gelesen hab, wie schlau die sind. Allerdings gabs das auch vorher höchstens im Griechenland-Urlaub und ich mochte es nie so sehr. Kalb hab ich letztens nicht bestellt, weil das ja ein Kind ist. Bei Rind und Schwein kann ich das bisher sehr gut verdrängen und besonders gut bei Hühnchen. Weils halt so lecker ist.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  19. Regular Client Avatar von Kaddykolumna
    Registriert seit
    20.05.2005
    Ort
    Perle des Nordens
    Beiträge
    4.609

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Ich weiß, dass superviele auf Jackfruit abfahren, aber mein Fall ist es auch nicht. Die schmeckt oft so süß-sauer, also klar ist das die Marinade, aber wenn es dann als Fleisch im Burger verkauft wird, passt es für mich nicht.
    Dann lieber Glutenarmageddon mit Seitan. Oder Patties aus Linsen etc.

  20. Member Avatar von Sublus
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    1.562

    AW: Eine Frage an die Vegetarier und Veganer - der Appetit auf Fleisch

    Wo kauft ihr Seitan?
    Mom! Theron's dried his bed again!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •