Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 62
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht, wenn es dazu auch noch Brot gibt. Selbst war keinen Zwiebelkuchen essen kann/möchte, kann sich doch dann an Kürbissuppe mit Brot und Salat sattessen.
    "Am meisten lieben wir die Dinge, die wir nicht haben können.
    Wir sollten lernen zu verzichten, doch wir kriegen es nicht hin."

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    Genau. Ich finde Zwiebelkuchen leider relativ fürchterlich, aber mit Suppe und Brot und Salat ist doch alles bestens, da wäre ich völlig zufrieden und satt wird man auch, passt doch. Mach dir nicht so viele Gedanken!

    Ich kenne dieses "Ohne Braten ist es keine Feier!!" auch aus meiner Familie sehr gut, aber man muss da nicht zwingend Rücksicht drauf nehmen, finde ich. Wer unbedingt seinen Braten braucht, soll sich vor oder nach der Feier einen zubereiten.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    Vor allem: Ich finde dieses klassische Buffet mit Braten, kalten Schnitzeln, Dosengemüse etc zum Beispiel auch überhaupt nicht geil. Aber da denkt ja auch keiner "Oh, ein paar Leute wollen es sicher moderner. Dann machen wir doch lieber Sushi, sonst fehlt doch was."
    If Britney made it trough 2007 you can make it through this day

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    haha, stimmt!

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    entweder durch diesen thread oder weil ich es hatte, könnte ich dir im notfall noch dies empfehlen.
    und zwar wirklich positiv empfehlen, weil es lecker war.
    die mischung an gemüse zu spätzle zu fleisch stimmt, zwiebel sind drin *g* und das verhältnis zu weichheit von gemüse, spätzle und den wirklich zarten fleischstücken stimmt auch.
    und weil es tk ist, ist auch das gemüse wie frisch. ein bisschen sahne dürfte dazu oder eine extra sauce, dann ist es eigentlich perfekt. Google Image Result for https://static.openfoodfacts.org/images/products/22113726/front_de.13.full.jpg

  6. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    Also ich würde behaupten, dass ich als Gast nicht besonders anspruchsvoll bin, aber über ein TK Fertiggericht wäre ich doch recht überrascht.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    für notfälle.
    des lieben friedens willen. vor die enterbung droht.

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    Boah ne, das geht gar nicht
    If Britney made it trough 2007 you can make it through this day

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe


  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    Zitat Zitat von clubby Beitrag anzeigen
    wer ist denn die zielgruppe, also die gäste.

    wenn ich mir vorstelle, dass es ältere verwandtschaft ist, die auf fleisch, deftig, tradition aus ist, könnten sie sich an zwiebelkuchen tatsächlich stören und sich 'unterernährt' fühlen.
    wenn einfach das gewohnt deftige stück mit kloß und soß fehlt.

    bei gemischt jüngeren leuten ist ein zwiebelkuchen, flammkuchen, auswahl an verschiedenen belägen, einer suppe und nachtisch absolut vertretbar.
    meine einschätzung.
    Ich finde Zwiebelkuchen auch richtig toll und würde das sofort machen, aber clubby hat da schon auch recht. Klar kann man versuchen, mal mit etwas anderem zu kommen und möglicherweise sind auch einige ältere Tanten dann tatsächlich begeistert, aber darauf verlassen würde ich mich nicht. Man tut sich ja auch selbst keinen Gefallen, wenn das dann die Mehrzahl der Gäste wie deine Mutter sieht...

    Ich esse während diesem Posting übrigens gerade selbst zufällig Zwiebelkuchen, der ist ein Rest von gestern von der Abendgesellschaft, die meine Mutter gegeben hat

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    so fürchte ich nämlich ein stück weit. dass die mutter versucht einzuschätzen, was gewünscht wird und es recht zu machen, statt gefahr laufen, dass dann lange gesichter entstehen.

    lieber zwiebelkuchen allein essen ohne gemoser. by the way, ich komm gern.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    Ja ne, ich bleib dabei. Man muss diesen Was der Bauer nicht kennt Leuten auch nicht immer alles recht machen. Wie gesagt, für mich macht von ihnen doch auch keiner indisches Curry statt Chefkochpartytopf Ach, ein indisches vegetarisches Buffet hab ich auch mal für meine Verwandtschaft gemacht und sie fanden es super. Das Dhal wurde für Hackfleisch gehalten, also hat ja auch nichts gefehlt :')

  13. Member

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    Ich würd auch bei Zwiebelkuchen, Suppe und Salat bleiben. Ist lecker und passt zur Saison.

    Sehe es auch wie Erbsenblüte.

  14. Inaktiver User

    AW: Essen für Taufe

    Zitat Zitat von Sonnenklar Beitrag anzeigen
    Ich würd auch bei Zwiebelkuchen, Suppe und Salat bleiben. Ist lecker und passt zur Saison.
    Sehe ich auch so. Besonders weil es zur Saison passt ist es doch ne super Idee.
    Und wenn es dem einen oder anderen nicht schmeckt, dann geht die Welt auch nicht unter. Auch ein "festliches" Gericht schmeckt ja nicht zwangsläufig allen.
    Ein TK Gericht wäre für mich im übrigen auch ein No Go auf ner Feier.

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    Klar hat Clubby recht, aber ich bin da bei Erbsenblüte. Und das, ich gebs zu, durchaus auch ein bisschen aus Trotz. Umgekehrt macht es "uns" ja auch keiner gezielt recht und wir überleben es. Ich war gerade auf einer Hochzeit, wo ich als Mensch, der versucht seinen Fleischkonsum stark einzuschränken, mal wieder Beilagen mampfen durfte - und keine sensationellen War trotzdem ein schöner Abend und da ich es schon vorher wusste, hab ich mich mit Kuchen satt gegessen. Umgekehrt kann ich auch von Onkel Willi erwarten, dass er mal ein Stück Zwiebelkuchen oder Brot mit Suppe isst, finde ich. Vor allem weil wir hier ja von einer Mahlzeit reden, nicht davon, ihn 12 Wochen so zu ernähren.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    Ich seh das auch wie Erbsenblüte. Außerdem gibt es doch eh IMMER was zu meckern, wenn jemand möchte. Dann gibt's Gulasch, aber herrje, warum denn mit Spätzle? Da gehört Gebäck dazu! Nee, Gulasch mit Böhmischen Knödeln, was anderes kommt überhaupt nicht in Frage! Und was macht denn der Brokkoli da? Da hätten schon noch ein paar Karotten dazugekonnt! Ach was, ein ordentliches Gulasch mit Knödeln braucht überhaupt kein Gemüse! Etc.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    Zitat Zitat von algol Beitrag anzeigen
    Ich seh das auch wie Erbsenblüte. Außerdem gibt es doch eh IMMER was zu meckern, wenn jemand möchte. Dann gibt's Gulasch, aber herrje, warum denn mit Spätzle? Da gehört Gebäck dazu! Nee, Gulasch mit Böhmischen Knödeln, was anderes kommt überhaupt nicht in Frage! Und was macht denn der Brokkoli da? Da hätten schon noch ein paar Karotten dazugekonnt! Ach was, ein ordentliches Gulasch mit Knödeln braucht überhaupt kein Gemüse! Etc.
    Haha ja
    If Britney made it trough 2007 you can make it through this day

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe


    tja. allen leuten recht getan, ...
    am besten geht jeder einzeln in seine bevorzugte location und der kontakt wird per whats app gehalten. vidoekonferenz, etc.

    aber ich stell mir auch die erinnerungsgespräche der ommas und alten tanten danach vor, wenn von der taufe gesprochen wird, auf der sie der zwiebelkuchen 'beinahe umbrachte hätte und sie ja leider soo arg schnäpseln mussten zwecks der verdauung' *hicks.und.prost*

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    Aber kann doch auch anders kommen? Wie gesagt, meine Verwandtschaft schwärmt immer noch und ich denke gerne daran zurück, wie mein Onkel zum ersten Mal Sushi und Quinoa aß und begeistert gefragt hat, was das ist, was er da isst
    If Britney made it trough 2007 you can make it through this day

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Essen für Taufe

    ich seh nicht die gefahr primär zwischen nicht mögen bzw. nichts neues probieren, sondern eher die bedenken (älterer) dass zwiebel, kraut, kohl, linsen und co sie innerlich umbringen könnten.
    sodbrennen und verdauung lassen grüßen. und aus dem grund würde ich es ihnen nicht 'antun' wollen.
    nicht weil ich sie vor neuem fern halte oder es ihnen nicht zutraue, was neues gutes für sich zu entdecken.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •