+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Fresher Avatar von Sandsilber
    Registriert seit
    17.02.2009
    Beiträge
    278

    Regenbogenkuchen vegan

    Ich möchte einen backen, für einen Kindergeburtstag. Ich habe noch Lebensmittelfarbe von Ruf hier. Wird das damit einigermaßen bunt oder muss es bessere Farbe sein?

    Und was mache ich dazwischen? Gibt es vegane Buttercreme die auch wirklich ok schmeckt? Diese Sahneersatzsachen schmecken wohl eher nicht, habe ich mir sagen lassen?! (Die Esser sind alle Omnivor, es geht um eine Allergie)

  2. V.I.P. Avatar von maedchen
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    14.591

    AW: Regenbogenkuchen vegan

    Buttercreme aus Alsan, Pudding (mit pflanzlicher Milch zubereitet) und Puderzucker hat immer prima geschmeckt. Aber auf jeeen Fall richtigen Vanillepudding nehmen oder einfach Speisestärke und Vanille. Den kann man auch sehr gut färben, die Farbe muss aber fettlöslich sein.
    Die Ruf Farben kenne ich nicht.
    Für mehr Wohlfühlatmosphäre!

  3. V.I.P. Avatar von unsaid-words
    Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    16.347

    AW: Regenbogenkuchen vegan

    ich find die ruf farben nicht so wirklich toll. also um ein bisschen einzufärben ok, aber trotz 5-facher menge war es mir nicht intensiv genug. bei einem regenbogenkuchen soll es ja wahrscheinlich schon ziemlich bunt sein da würde ich auf was besseres zurück greifen. ich hatte mal was von amazon, leider weiß ich den namen nicht mehr, das waren so flüssige tropfen, die waren super. ich würd da einfach mal stöbern und die bewertungen lesen. eventuell bist du günstiger dran, wenn du die dann über einen speziellen backshop beziehst, die haben oft "profi"-zeug und oft auch günstiger oder mehr farbauswahl als bei amazon. bzw. kommt das gute zeug oft aus england oder den usa, das dauert ewig bis es da ist. diese backshops haben das oft vorrätig.

  4. Member Avatar von mayakyo
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    1.906

    AW: Regenbogenkuchen vegan

    Zu der veganen Creme kann ich nichts sagen, aber da klingt der Vorschlag von maedchen ziemlich gut finde ich.
    Nur zum Verständnis, willst du die Böden oder die Creme einfärben?

    Ich habe kürzlich einen bunten Kuchen gemacht und die ruf Farben benutzt (classic colors in der Tube). Ich war sehr skeptisch, weil ich auch dachte, dass diese supermarkt Farben nichts sind. Aber das Ergebnis war super. Ich habe ca 1/2 - 3/4 Tube für je 450g Teig verwendet.

  5. V.I.P. Avatar von maedchen
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    14.591

    AW: Regenbogenkuchen vegan

    Ich würde die Böden einfärben, die sind einfacher gleichmäßig dick hinzubekommen. Sonst braucht man auch so irrsinnig viel Creme für einen guten Effekt.

    Hab jetzt auch Lust, sowas zu machen
    Für mehr Wohlfühlatmosphäre!

  6. Fresher Avatar von Sandsilber
    Registriert seit
    17.02.2009
    Beiträge
    278

    AW: Regenbogenkuchen vegan

    Ja genau, die Böden sollen eingefärbt werden. Dann probiere ich es mit der Buttercreme.
    Klingt gut mit den Farben. So richtig knallige sind ja wohl eher ungesund? Habe gestern mal kurz recherchiert. Das traue ich mich dann eher nicht, aus Angst vor dem Zorn der anderen Eltern ;-)

  7. Ureinwohnerin Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    20.245

    AW: Regenbogenkuchen vegan

    Zitat Zitat von maedchen Beitrag anzeigen
    Buttercreme aus Alsan, Pudding (mit pflanzlicher Milch zubereitet) und Puderzucker hat immer prima geschmeckt. Aber auf jeeen Fall richtigen Vanillepudding nehmen oder einfach Speisestärke und Vanille. Den kann man auch sehr gut färben, die Farbe muss aber fettlöslich sein.
    Die Ruf Farben kenne ich nicht.
    Buttercreme mache ich auch immer so. Mit Hafermilch. Sogar meine sehr kritische Oma fand meine Donauwelle sehr lecker.
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  8. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.346

    AW: Regenbogenkuchen vegan

    Ich nehme zum Färben häufig crazy colors (gibts bei real und ich glaub auch manchmal bei Edeka), das sind so Pulverfarben, die färben deutlich besser als die aus der Tube, wenn auch nicht ganz so gut wie die aus den USA.
    Okay, I can’t remember what it feels like to be astonished.

  9. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.207

    AW: Regenbogenkuchen vegan

    Ja, das mit der veganen Buttercreme ist kein Problem. Also außer die übliche Gerinnungsgefahr, auf ähnliche Temperaturen achten und es nicht zu warm werden lassen (zur Not mit geschmolzener Alsan retten). Ich habe oft den Pudding durch die Kartoffelpresse gedrückt damit er sich besser klümpchenfrei einarbeiten lässt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •