+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 34 von 34
  1. Enthusiast Avatar von curiosity
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    849

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    Ja echt, solche Anrufer würden bei mir auf die Black List kommen.

  2. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.892

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    ganz klar erübrigen sich anrufe, wenn die hp aktuell ist.
    ich war jetzt noch viel weiter vorne.
    es geht ja eigentlich darum, wenn eine mögliche stelle gefunden ist, wie das anschreiben dafür formuliert werden könnte.

  3. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.357

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    Wieso soll das denn einen Unterschied zu herkömmlichen Bewerbungen machen? Es ist doch schon lange nicht mehr so, dass man ausschließlich und bis zur Rente in seinem Ausbildungsberuf arbeitet. Ich versteh das Problem noch nicht ganz.

  4. Ureinwohnerin Avatar von Asterisque
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    28.930

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    Diese Empfehlung, die es früher so gab, dass man vor der Bewerbung anrufen soll, nervt sehr. In großen Unternehmen wird man sowieso niemals bei einer Person landen, die am Ende mit dem Auswahlprozess zu tun hat.

    Und es rufen extrem viele Leute an nur um zu fragen, ob die Stelle noch aktuell ist (ja, denn sonst wäre sie nicht mehr auf der Homepage). Diese Nachfragen binden viele Kapazitäten und kosten daher viel Geld.
    Hinfallen. Aufstehen. ~ Krönchen richten ~ Weitergehen.

  5. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.593

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    Ich weiß jetzt ehrlich gesagt auch nicht mehr um was es hier geht.
    Erst wollte man dringend und unbedingt anrufen, dann ist das auf einmal gar nicht mehr das Thema.

    Vielleicht kann die TE noch mal konkret erklären was die Frage ist.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  6. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.845

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    Ich glaube Asti, SY & Co haben Großunternehmen im Sinn.
    Ein Mittelständler (Bäckereikette, Getränkemarkt) oder Kleinunternehmer (Gaststätte, Boutique) dürfte eher auf Zuruf (vorbeigehen, anrufen) agieren als via recruiting-Website gerade im Segment "ungelernte Aushilfen".
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  7. Addict
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    2.005

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    Das mag sein, wobei ich gerade bei Ketten schon auch Minijobs auf Portalen sehe oder wenigstens Aushänge in den Filialen. In einem kleinen inhabergeführten Laden könnte ich mir schon vorstellen, einfach kurz zu fragen "braucht ihr gerade eine Verkäuferin/Pizzabotin/Warenverräumerin/...?", bei großen Unternehmen würde ich eine Initiativbewerbung schicken oder eben über eine Zeitarbeitsfirma. Und ja, auf jeden Fall unbedingt vorher überlegen, welche Art von Job ich bei dem Unternehmen machen würde. Als Personalerin würde ich definitiv niemanden einladen, der nicht mal weiß, für welche Arbeit er sich geeignet hält.

  8. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.892

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    wie sommerlinde und algol
    danke. so hätre ich es trennen müssen, was ich eigentlich meinte, wo mit nachfrage gerechnet wird oder zur kontaktaufnahme ggf gleich nützlich sein kann.

    asti
    danke auch dir. da verstehe ich gut, dass jede nachfrage auf eine ausschreibung, die ja eigentlich auf der hp verständlich zu lesen ist, nervt.
    mein stand und somit auch mein fail, was ich dringend überarbeiten muss, ist, dass ich noch um welten zurück liege in gewissen dingen.

  9. Senior Member Avatar von Ise
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    6.525

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    Probier mal die app job check. Da gibt's standard jobs in allen Bereichen und du könntest dir mal die Anforderungen durchlesen.
    Geändert von Ise (22.11.2019 um 12:29 Uhr)

  10. Regular Client
    Registriert seit
    10.06.2001
    Beiträge
    4.453

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    Hat jmd Erfahrungen mit Zeitarbeitsfirmen?

  11. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.593

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    Ja, wie schon auf Seite 1 geschrieben.
    Aus Arbeitnehmer wie auch aus Arbeitgeber Sicht.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  12. Junior Member Avatar von Guacamole
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    435

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    Zeitarbeitsfirmen sind imho Halsabschneider. Für Arbeitnehmer seh ich da keinen Vorteil. Als „Einstieg“ in ein Unternehmen ist es auch eher schwierig, weil die Leiharbeitsfirmen hohe Ablösesummen verlangen oder man erst mal ca. 1 Jahr über die Leiharbeitsfirma beschäftigt sein muss, bevor das Unternehmen einen kostenfrei übernehmen kann.

  13. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.593

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    Nee, das ist Halbwissen.

    Es gibt keine festen Zeitraum für Ablöse. Das sind Angebotsbedingungen die Personalvermittlung und Auftraggeber teilweise individuell vereinbaren. Das kann also auch nach drei Monaten sein.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  14. Enthusiast Avatar von curiosity
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    849

    AW: Ungelernt Arbeiten - wie bewerben?

    Richtig. Und wenn man einfach nur "irgendwas" arbeiten will, bietet sich das erst recht an, da Zeitarbeitsfirmen viele Aufträge und Stellen haben.

    Ebenso kann es auch Vorteile für den Arbeitnehmer geben, zum Beispiel wenn es sich um Stellen handelt, die sonst gar nicht auf dem Markt sind, bei Firmen, wo man sonst gar nicht so einfach reinkommt (ob wir das grundsätzliche Modell nun toll finden, seh dahin gestellt, aber es ist nunmal Fakt, dass man bei BMW o.Ä. ohne Zeitarbeit quasi keine Chance hat).
    Darüber hinaus hast du über Zeitarbeit i.d.R. eine Zeiterfassung und ein Arbeitszeitkonto, auch bei Firmen, die intern Vertrauensarbeitszeit haben. D.h. du kannst im Gegensatz zu den internen Kollegen Überstunden abbummeln oder auszahlen lassen.

    Es kommt echt auf das gesamte Setting und den Personaldienstleister an, aber es stimmt einfach nicht, dass es per se schlecht für den AN ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •