Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 45
  1. Enthusiast

    User Info Menu

    (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    .
    Geändert von |Penny (16.06.2020 um 20:47 Uhr)

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Ich kann leider nicht viel beitragen, würde mich aber sehr über Tipps freuen . Also besonders so Kleinigkeiten, die man ohne grosse Umstände umsetzen kann, an die man vielleicht aber einfach noch nicht gedacht oder für die man bisher noch keine Lösung gefunden hat.

    Zum Beispiel bewahren wir angefangene Käse- und Schinkenpackungen zwar in Tupperdosen auf, allerdings werden die dort leider trotzdem trocken, sodass wir sie zusätzlich auch noch einwickeln müssen. Erst hatten wir hierfür Klarsichtfolie verwendet, jetzt sind wir auf Backpapier umgestigen, was gut funktioniert. Falls jemand eine bessere Idee hat, gerne! (Bienenwachstücher hab ich zwar noch nicht ausprobiert, aber der Beschreibung nach überzeugen sie mich nicht...)

    Eine Kollegin hat mir erzählt, dass sie das Kondenswasser des Trockners (leider nötig, um die ganze Kinderwäsche trocken zu kriegen) zum Blumengiessen verwendet . Das könnte ich auch mal versuchen!

    Ansonsten halt bisher nur so Standard-Sachen wie Einkaufstaschen und Säcke für Obst und Gemüse zum Einkaufen mitnehmen, mehr drauf achten, das Wasser nicht länger als nötig laufen zu lassen, endlich mal Stoffservietten kaufen, um nicht jeden Tag dafür Küchenpapier verwenden zu müssen etc
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  3. Junior Member

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Bei mir sind eigentlich alle Einweg-Artikel verschwunden aus der Küche.
    Aufbewahren im Kühlschrank klappt gut in Schalen mit Teller oben drauf, oder Bienenwachstücher.
    Küchenrolle kann man komplett durch Spüllappen ersetzen.
    Einfrieren kann man in Gläsern und Papiertüten, die man auch mehrfach verwenden kann.

  4. Senior Member

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Ich hätte gerne eine Alternative zu Backpapier, weil ich neuerdings einfach Massen davon verbrauche. Hat jemand so eine Silikonmatte oder ähnliches und funktionieren die?
    edit: Spekulation gelöscht.

    hyper hyper

  5. Junior Member

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Weglassen.
    Blech bisschen einfetten und hinterher gründlich reinigen.

    Silikonmatte ist mir aus gesundheitlichen Gründen unheimlich, ich versuche generell Plastik und Silikon zu vermeiden.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Zitat Zitat von resonanz Beitrag anzeigen
    Ich hätte gerne eine Alternative zu Backpapier, weil ich neuerdings einfach Massen davon verbrauche. Hat jemand so eine Silikonmatte oder ähnliches und funktionieren die?
    Klappt gut. Ich hab irgendwas aus Plastik. Da pappt nix an und lässt sich auch einfach per Hand abwaschen.
    sans chichi ni flaflas

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Zitat Zitat von babyface Beitrag anzeigen
    Ich kann leider nicht viel beitragen, würde mich aber sehr über Tipps freuen .

    Zum Beispiel bewahren wir angefangene Käse- und Schinkenpackungen zwar in Tupperdosen auf, allerdings werden die dort leider trotzdem trocken, sodass wir sie zusätzlich auch noch einwickeln müssen. Erst hatten wir hierfür Klarsichtfolie verwendet, jetzt sind wir auf Backpapier umgestigen, was gut funktioniert. Falls jemand eine bessere Idee hat, gerne! (Bienenwachstücher hab ich zwar noch nicht ausprobiert, aber der Beschreibung nach überzeugen sie mich nicht...)
    Noch besser wäre ja, alles ohne Packung zu kaufen und an der Theke gleich in die Box legen zu lassen (nach Corona wieder).
    Wir haben Glasboxen und da trocknet nichts aus.

    Mir fällt noch ein:
    Tüte vom Klopapier für den Mülleimer benutzen
    Alufolie komplett streichen, es gibt immer Alternativen
    Alles andere kommt mir so gängig vor, zB Kaffee mitnehmen statt im Becher kaufen, Soda Stream, Bienenwachstücher, Lappen statt Zewa,...

    Ganz wichtig finde ich auch einfach, nicht zu viel zu kaufen, was man dann doch nicht braucht, sich insgesamt ein bisschen einzuschränken im Konsum.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  8. Get a life!

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Für Käse hebe ich immer das Käsepapier auf, das sie mir im Basic geben. Bei Hartkäse bleiben da ja keine Rückstände daran, dass ich die einfach häufiger verwende.

    Handseifen und Spülmittel kaufe ich nur in Nachfüllbeuteln. Die kommen dann in kleine hübsche Flaschen mit Spendern dran (Größe Lemonaid, Charitea …), das sieht auch wesentlich hübscher aus. Habt ihr schon solche auflösbaren Putzmittel-Tabs probiert?

    Anstelle von einer Küchenrolle verwende ich einfach Taschentücher, die ich in der Schublade aufhebe. Die stammen aus so einer Großbox in Papierpackung und sind angeblich auch etwas nachhaltiger. Das meiste wische ich eh mit dem Lappen einfach weg.

    Papier-Umverpackungen von Mehl etc. lassen sich auch gut als Transportbeuteln für das Pausenbrot in der Arbeit oder so verwenden. Und Marmeladengläser etc. verwende ich auch für Food to go oder zum Einfrieren oder oder …

  9. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    .
    Geändert von |Penny (16.06.2020 um 20:47 Uhr)

  10. Senior Member

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Zur Alufolie: Was kann ich denn verwenden, um zB Auflauf im Ofen abzudecken, wenn er sonst oben zu dunkel werden würde? Und wodurch kann ich Alufolie für Baked Potatoes ersetzen? Das sind so unsere zwei Hauptpunkte, wo die noch zum Einsatz kommt.

    Und diese Bambustücher statt Küchenpapier, taugen die was? Hab da schon öfters drüber nachgedacht, aber so richtig hatten die Kommentare dazu mich nicht überzeugt.
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Zitat Zitat von babyface Beitrag anzeigen
    Zur Alufolie: Was kann ich denn verwenden, um zB Auflauf im Ofen abzudecken, wenn er sonst oben zu dunkel werden würde? Und wodurch kann ich Alufolie für Baked Potatoes ersetzen? Das sind so unsere zwei Hauptpunkte, wo die noch zum Einsatz kommt.
    Ich mache keine Baked Potatoes. Aber für den Auflauf habe ich halt Auflaufformen mit Deckel.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  12. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    .
    Geändert von |Penny (16.06.2020 um 20:47 Uhr)

  13. Member

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Also beim Auflauf muss ich nie abdecken, sonder wechsel auf Unterhitze oder drehe die Temperatur leicht runter. Backpapier benutze ich auch kaum noch. Also Ofengemüse, Hefe-, Keks- und Kuchenteige gehen super ohne. Nur bei Biskuit verwende ich noch welches. Diese Plastikmatten sind mir auch nicht ganz geheuer.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Ich muss auch nie abdecken, würde dann aber den Rost runtersetzen, Unterhitze verwenden, eine Form mit Deckel oder den Boden einer Springform oder sowas.

    Backkartoffeln lege ich einfach so in den Ofen, welchen Sinn hat denn da die Folie?
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Zitat Zitat von |Penny Beitrag anzeigen
    Ansonsten halt Klassiker wie Soda für den Balkonboden und große Jutesäcke für die Dreckwäsche (statt den Plastiksäcken von Ikea).
    Penny, wo hast du die Jutesäcke für Wäsche und das Spielzeug gekauft?
    I stand to watch you fade away
    I dream of you tonight
    tomorrow you'll be gone
    I wish by God you'd stayed ♥

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Zitat Zitat von babyface Beitrag anzeigen
    Zur Alufolie: Was kann ich denn verwenden, um zB Auflauf im Ofen abzudecken, wenn er sonst oben zu dunkel werden würde? Und wodurch kann ich Alufolie für Baked Potatoes ersetzen? Das sind so unsere zwei Hauptpunkte, wo die noch zum Einsatz kommt.

    Und diese Bambustücher statt Küchenpapier, taugen die was? Hab da schon öfters drüber nachgedacht, aber so richtig hatten die Kommentare dazu mich nicht überzeugt.
    Genau das sind auch unsere zwei Anwendungsgebiete, leider geht bei uns runter stellen usw. Nicht, da der Backofen eh schon ziemlich komisch backt. Und n Deckel hab ich leider nicht. Mhhh.
    Und ich liebe baked potatoes, da würde ich ungern drauf verzichten.
    neu.gierig.toll.kühn

  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Wir haben jetzt einen Dampfreiniger und putzen Böden, Fliesen, Küchenfronten... damit ohne Putzmittel.
    Dafür halt mit Strom. Ich bin mir nicht so ganz sicher, was besser ist.

  18. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    Tüte vom Klopapier für den Mülleimer benutzen
    OMG, dass ich da selbst nicht drauf gekommen bin!! Ich habe nämlich gerade dieses Problem

    Seit Kurzem gibt es bei mir kein Küchenpapier mehr. Kein Problem.

  19. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    .
    Geändert von |Penny (16.06.2020 um 20:46 Uhr)

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: (Nachhaltige) Alternativen für den Haushalt

    Aber sag mal, wo hattest du denn bis jetzt deine Wäsche drin? Also wüsste jetzt kein "nicht-nachhaltiges" Pendant, egal ob Wäschekorb aus Bast oder irgendwie so? Und selbst in plastik-wäschekörben ist es ja nicht so negativ, weil die ja ewig halten? Also zb meine Mama sortiert ihre Wäsche in Körben die sie schon bestimmt 20-30 Jahre hat. Klar aus Plastik, aber nachhaltig ist das ja trotzdem.
    neu.gierig.toll.kühn

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •