Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Ich suche ein Kochbuch für einen 16-jährigen, der ab und zu kocht, aber soweit ich weiß (noch) nicht allzu fancy. Gerne englisch (eher USA als GB), gerne auch irgendwie thematisch (Gaming oder Sport, muss aber nicht unbedingt sein) und am liebsten nichts allzu offensichtliches/bekanntes (ich gehe davon aus, dass Jamie Oliver in ungefähr drölfzig Varianten bei seinen Eltern im Regal steht).

    Vielleicht hat ja jemand eine Idee?
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  2. Foreninventar

    User Info Menu

    over and out into the wild

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Ich glaub das wär eher was für meinen Mann, das merke ich mir mal!

    Ich weiß nicht, ob er HdR mag, da wär mir glaub ich das Risiko zu groß, weil das ja doch recht speziell ist.

    Ich hab eigentlich eben ein gutes gefunden, aber da war direkt das komplette erste Kapitel Drinks, das kann ich nicht machen. (Ja, ich weiß, er trinkt in dem Alter vermutlich eh, aber das muss ich nicht noch aktiv unterstützen...)

    Kennt jemand "America: The Cookbook" von Gabrielle Langholtz? Ich find das klingt gut, aber ich finde leider nirgendwo ein Bild vom Inhaltsverzeichnis oder ne Leseprobe.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    die "tasty"-reihe soll ganz gut sein, und für teenies recht ansprechend:
    Tasty Every Day: All of the Flavor, None of the Fuss An Official Tasty Cookbook: Amazon.de: Tasty: Fremdsprachige Bucher
    gibt's auch auf deutsch

    dann gibt es, auch usa spezifisch, noch zig dieser college cookbooks - obwohl die evtl. schon zu simpel sein könnten...

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Bei USA fallen mir irgendwie Foodtrucks ein (ich liebe Streetfood ) und dazu gibt es mittlerweile ja auch einiges an Büchern. Ich kenn nur ein veganes zum Thema und das ist auch ausverkauft. 🙈
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    meh: ich hab grad das Grundkochbuch von Tasty gefunden, das sieht gut aus, kommt auf die Liste, danke! Collegebücher würde ich ihm dann eher nach dem Abi schenken, das passt jetzt thematisch noch nicht find ich.

    Kathi, oh, das ist auch ne gute Idee! Ich hab aber leider grad auf die Schnelle nur eins gefunden, das auch ein "Drinks"-Kapitel hat. Muss natürlich nicht heißen, dass damit alkoholische Drinks gemeint sind, aber man kann das in der Vorschau nicht sehen und das ist mir zu heikel.

    Eigentlich hab ich mich schon so halb für das entschieden, was ich oben verlinkt hab, er ist halt auch schon viel in den USA gereist, ich würde da nur so gerne mal vorher reinschauen oder von jemanden hier die das kennt ne Meinung hören (ich werde es direkt hinschicken lassen, hab also auch keine Möglichkeit, das erst selbst zu checken).
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    meh: ich hab grad das Grundkochbuch von Tasty gefunden, das sieht gut aus, kommt auf die Liste, danke! Collegebücher würde ich ihm dann eher nach dem Abi schenken, das passt jetzt thematisch noch nicht find ich.

    Kathi, oh, das ist auch ne gute Idee! Ich hab aber leider grad auf die Schnelle nur eins gefunden, das auch ein "Drinks"-Kapitel hat. Muss natürlich nicht heißen, dass damit alkoholische Drinks gemeint sind, aber man kann das in der Vorschau nicht sehen und das ist mir zu heikel.

    Eigentlich hab ich mich schon so halb für das entschieden, was ich oben verlinkt hab, er ist halt auch schon viel in den USA gereist, ich würde da nur so gerne mal vorher reinschauen oder von jemanden hier die das kennt ne Meinung hören (ich werde es direkt hinschicken lassen, hab also auch keine Möglichkeit, das erst selbst zu checken).
    Hier sind Leseproben, oder?
    Oder hier?

  8. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    weiß nicht, ob das zu speziell ist, aber vielleicht eins von diesen Städtebüchern, die es für die USA gibt? sowas zb. es gibt auch New York breakfast, das steht auf meiner inneren Wunschliste die sind halt oft noch mit info zu diesen amerikanischen städten verbunden. das find ich ganz cool.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  9. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    was mir noch eingefallen ist, die faz empfiehlt, ein jahresabo für die new york times cooking zu verschenken, ist in dieser liste zu finden wenn man bis nr 16 runterscrollt
    Weihnachten: 17 Geschenk-Ideen fur die ganze Familie
    over and out into the wild

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Ich glaube für so einen jungen Menschen der kochen will, wäre sowas wie das Tasty Kochbuch sinnvoller, als viel Text wie in dem New York Kochbuch.

    Außer er ist so ein kleines Genie und an der Technik des Kochen interessiert, ist das so?
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Zitat Zitat von kwiat Beitrag anzeigen
    Ja, aber da ist leider nirgendwo das Inhaltsverzeichnis dabei. Normalerweise würde ich halt die Kindle-Vorschau runterladen, aber das gibts nur gebunden.

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    weiß nicht, ob das zu speziell ist, aber vielleicht eins von diesen Städtebüchern, die es für die USA gibt? sowas zb. es gibt auch New York breakfast, das steht auf meiner inneren Wunschliste die sind halt oft noch mit info zu diesen amerikanischen städten verbunden. das find ich ganz cool.
    Das klingt auch gut! Die sind dann aber alle deutsch, oder? Ich hätte schon gerne was englisches. Hab grad mal über die Suchergebnissen geschaut, aber da war dann auch viel mit Drinks. Ich finds nicht schlimm, wenn da mal hier und da was ist, aber ein ganzes Kapitel fänd ich zuviel, ich weiß nicht, wie die Eltern das finden. :affe:

    Zitat Zitat von Jack White Beitrag anzeigen
    was mir noch eingefallen ist, die faz empfiehlt, ein jahresabo für die new york times cooking zu verschenken, ist in dieser liste zu finden wenn man bis nr 16 runterscrollt
    Weihnachten: 17 Geschenk-Ideen fur die ganze Familie
    Ich fürchte das wird zu teuer. Und ich weiß auch nicht, ob er sowas nutzen würde. Wenn er das Buch nicht nutzt, findet das sicher im Haushalt irgendwo Verwendung, aber das Abo wär dann im schlimmsten Fall echt rausgeschmissenes Geld. Sowas würde ich nur schenken, wenn ich 100%ig wüsste, dass es genutzt wird.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ich glaube für so einen jungen Menschen der kochen will, wäre sowas wie das Tasty Kochbuch sinnvoller, als viel Text wie in dem New York Kochbuch.

    Außer er ist so ein kleines Genie und an der Technik des Kochen interessiert, ist das so?
    Ja, das denke ich eben auch. Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, wie er ans Kochen rangeht, ich weiß nur, dass er ab und zu mal was einfaches für seine Familie kocht. Deshalb dachte ich halt, dass dieses riesige Buch mit vor allem Rezepten und nicht viel drumherum ganz gut wär. Oder ja, eben das Tasty-Buch.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen


  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Danke, nee, dann kommt das nicht in Frage.

    Danke nochmal allen für Eure Tipps! Ich hab mich jetzt für Tasty Ultimate entschieden, ich glaub das ist ein gutes Grundbuch, das trotzdem nicht öde oder altbacken ist und hoffe er kann was damit anfangen.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Danke, nee, dann kommt das nicht in Frage.

    Danke nochmal allen für Eure Tipps! Ich hab mich jetzt für Tasty Ultimate entschieden, ich glaub das ist ein gutes Grundbuch, das trotzdem nicht öde oder altbacken ist und hoffe er kann was damit anfangen.
    Hehe, gute Wahl. 😁
    Ich hätte das America Kochbuch von Phaidon als Geschenk auch sehr toll gefunden - aber eher aus ästhetischen Gründen, als dass ich da alles nachgekocht hätte. 😉

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Noch ne Stimme für die tasty Reihe!

    Ui das ultimate sieht ja auch gut aus. Ich hab das original
    Ich bin eine Stepptanzballerinamärchenprinzessintierärztiiiin

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Zitat Zitat von meh Beitrag anzeigen
    Hehe, gute Wahl. ��
    Ich hätte das America Kochbuch von Phaidon als Geschenk auch sehr toll gefunden - aber eher aus ästhetischen Gründen, als dass ich da alles nachgekocht hätte. ��
    Ja, das war auch der Grund, warum ich mich so entschieden hab. Das sieht toll aus und ich bin mir sicher, dass es auch interessant für ihn wäre, aber das erschlägt einen ja! Und die Rezepte haben wohl nur teilweise Bilder, das finde ich immer doof.

    Zitat Zitat von hatschibuh Beitrag anzeigen
    Noch ne Stimme für die tasty Reihe!

    Ui das ultimate sieht ja auch gut aus. Ich hab das original
    Das hab ich mir auch angeschaut, aber ich fand das Ultimate dann noch ein bisschen interessanter.

    Für mich ist da zuviel Fleisch drin, aber ich hab mir schon ein paar Videos mit vegetarischen und veganen Rezepten gespeichert, insofern war der Tipp doppelt gut. Ich kannte das eigentlich, hatte es aber irgendwie komplett vergessen. Vielleicht fange ich dann ja doch auch nochmal an zu kochen (ich hasse kochen, ich backe nur ).
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  18. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Ich hab das Amerika-Buch von Phaidon. Es ist wirklich massiv also da ist alles von den USA drin, was es so gibt, aber es sind halt 800 Rezepte. Es gibt schon Bilder, aber nicht für alles natürlich. Als Standard-Werk für die USA ist das top, aber als beginner-Buch find ich das nicht so geeignet, weil es einen etwas erschlägt

    (dabei fällt mir auf, ich sollte da mal wieder was draus machen)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    scheiße, mit dem USA Kochbuch hast du mich angefixt, als bräuchte ich noch mehr Kochbücher. ....
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  20. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kochbuch für Jugendlichen/jungen Erwachsenen

    Ich hatte im Oktober ein thanks-giving-Dinner gekocht und daraus einen Großteil der Rezepte genutzt (das war auch der Anlass für den Kauf vom Buch). Für sowas ist das top. Sind aber auch ein paar Rezepte dabei, wo ich mich frage, wo ich die Zutaten hernehmen soll. Bilder sind wirklich nicht viele drin. Wenn man die braucht, dann eher nicht und was irritierend ist, die Rezepte (bzw. die Gerichte selbst) sind teilweise direkt ins Deutsche übersetzt. Das muss man wissen, wenn man die im Buch sucht. Ich find es echt top als „Standard-Werk“ für amerikanische Rezepte und hinten sind noch ein paar speziellere pro Staat.

    gmitsch gmatsch gmotsch

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •