Antworten
Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. Urgestein

    User Info Menu

    Indisch kochen

    Gibt es hier Leute, die Erfahrung mit dem Kochen von indischem Essen haben? Ich habe heute ein wahnsinnig leckeres Alu Bhaji gegessen und würde es gerne mal ausprobieren, das selbst zu kochen. Ich werde das bestimmt nicht gleich morgen machen, aber sobald mal wieder ein verregnetes Wochenden kommt... Es gibt natürlich Rezepte im Internet, aber vllt habt ihr auch Lieblingsrezepte...

    Und mich interessieren die Gewürze... Bockshornkleesamen? Kocht damit jemand? Sollte man davon viel oder wenig nehmen? Und auch Garam Masala... damit habe ich mal als Studentin gekocht, und es hat am Ende null so geschmeckt, wie ich es haben wollte.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Ja, wobei meine indischen Kollegen normalerweise über indische Restaurants sagen, dass es gar nicht indisch schmecken würde. Das mag aber auch daran liegen, dass der Subkontinent mehr als eine Küche umfasst, so als ob jemand in Indien "europäisches Essen" zubereitet.
    Eine Kollegin hat mir dann auch mal eine Gewürzkiste geschenkt, mit der sie selber kochen würde. Bockshornkleesamen waren da nicht drin (habe ich aber hier, für andere Gerichte), aber schon viel Kardamon und Kreuzkümmel (das ist ja auch eher typisch), aber auch so etwas wie Tamarinde.
    Ich habe einige indische Kochbücher hier, und am besten gefallen mir noch die Gerichte, die von Exilindern in GB geschrieben werden. Vielleicht lohnt es sich auch für dich, speziel mal nach solchen Rezepten zu suchen?

  3. Fresher

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Wenn wir ohne Rezept kochen, beginnen wir unsere Curries immer mit dem anrösten von je ein Teelöffel Bockshornkleesamen und Senfsaat, Achtung manchmal springen die hoch so wie Popcorn.
    Dann kommt Cumin/Kreuzkümmel, Koriander, Ingwer, Kardamom und Kurkuma dazu. Danach kommt erst Gemüse oder Fleisch. Man muss da ein bisschen ein Gefühl für bekommen, damit die Gewürze nicht anbrennen.
    Wir haben im Studium im Studentenwohnheim häufiger mit indischen Mitstudierenden gekocht.

    Ansonsten kann ich als Tipp geben deutlich mehr Zwiebel zu benutzen, die sollte mehr oder weniger verkocht sein am Ende, so dass sie eher Teil der Soße ist.

    Ich habe die Aussage mit dem Restaurantessen auch häufig gehört. Besonders in England ist das Restaurantessen wohl relativ angepasst.

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Lange köcheln lassen wäre noch mein Geheimtipp!

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Zitat Zitat von nelen Beitrag anzeigen
    Wenn wir ohne Rezept kochen, beginnen wir unsere Curries immer mit dem anrösten von je ein Teelöffel Bockshornkleesamen und Senfsaat, Achtung manchmal springen die hoch so wie Popcorn.
    Dann kommt Cumin/Kreuzkümmel, Koriander, Ingwer, Kardamom und Kurkuma dazu. Danach kommt erst Gemüse oder Fleisch. Man muss da ein bisschen ein Gefühl für bekommen, damit die Gewürze nicht anbrennen.
    Wir haben im Studium im Studentenwohnheim häufiger mit indischen Mitstudierenden gekocht.
    Okay, danke, das ist ein guter Tipp...
    Jetzt hätte ich auch noch gerne Leute hier, die mir das indisch Kochen direkt vor Ort beibringen, aber das sind schon mal gute Tipps für den Selbstversuch.

    Zitat Zitat von nelen
    Ansonsten kann ich als Tipp geben deutlich mehr Zwiebel zu benutzen, die sollte mehr oder weniger verkocht sein am Ende, so dass sie eher Teil der Soße ist.
    Danke!

    Zitat Zitat von nelen
    Ich habe die Aussage mit dem Restaurantessen auch häufig gehört. Besonders in England ist das Restaurantessen wohl relativ angepasst.
    Ja, 100%ig authentisch ist es bestimmt nicht. Aber das indische Restaurant in der Straße, in der ich jetzt gerade wohne, schneidet im Vergleich zu all den indischen Restaurants, in denen ich vorher war (nicht wenige) richtig gut ab.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Zitat Zitat von Skippyli Beitrag anzeigen
    Lange köcheln lassen wäre noch mein Geheimtipp!
    Okay, merci.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Zitat Zitat von babykeks Beitrag anzeigen
    Ja, wobei meine indischen Kollegen normalerweise über indische Restaurants sagen, dass es gar nicht indisch schmecken würde. Das mag aber auch daran liegen, dass der Subkontinent mehr als eine Küche umfasst, so als ob jemand in Indien "europäisches Essen" zubereitet.
    Ja, das stimmt, absolute Authentizität ist so nicht drin...
    Zitat Zitat von babykeks
    Eine Kollegin hat mir dann auch mal eine Gewürzkiste geschenkt, mit der sie selber kochen würde. Bockshornkleesamen waren da nicht drin (habe ich aber hier, für andere Gerichte), aber schon viel Kardamon und Kreuzkümmel (das ist ja auch eher typisch), aber auch so etwas wie Tamarinde.
    Oh, das ist mal ein sehr schönes Geschenk.
    Zitat Zitat von babykeks
    Ich habe einige indische Kochbücher hier, und am besten gefallen mir noch die Gerichte, die von Exilindern in GB geschrieben werden. Vielleicht lohnt es sich auch für dich, speziel mal nach solchen Rezepten zu suchen?
    Exilinder in GB... ja, die Rezepte von denen sind bestimmt ein guter Anfang, danke.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Ich schau mal, ob ich dir ein paar Rezepte zukommen lassen kann.

  9. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    ja zu allem, was nelen sagt!

    Außerdem: ordentlich viel Fett benutzen ich steh auch sehr auf (frische!) Curryleaves im Essen, die Anfangs mitfrittiert werden.

    Eine Seite mit sehr guten indischen Rezepten, die bei mir recht authentisch wurden: Archana's Kitchen - Simple Recipes & Cooking Ideas

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Ist euch das denn wichtig, dass es "authentisch indisch" wird? Gerade wenn man das nachkochen möchte, das einem hier im Restaurant oder vom Take Away so gut geschmeckt hat, wäre es doch vielleicht sogar eher schlauer, nicht nach maximal authentischen Rezepten zu gucken

  11. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    sora, an dem Gedanken ist was dran!

    Bei mir ist es allerdings so, dass ich indisches Essen bei drei Reisen nach Indien (immer unterschiedliche Regionen) kennen und lieben gelernt habe und dann bei meinen Restaurantbesuchen in Deutschland meistens ziemlich enttäuscht war.

    Für Leute aus München oder Frankfurt (und bald wohl auch aus Hamburg und Köln) kann ich Saravanaa Bhavan empfehlen, das ist eine südindische Restaurantkette, die in den letzten Jahren auch einige Filialen in Deutschland eröffnet hat.

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Das genannte Restaurant gibt es in München leider nicht.

  13. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Oh schade! Hatte nur auf der Website gesehen, dass für München schon eine Adresse angegeben ist. Facebook und Instagram führen da auch noch ins leere. In Frankfurt gibt es die definitiv, ist mein stamminder!

  14. Stranger

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Auch wenn ich mich hier zum werbe stranger mache (bin ich nicht). Schau dir mal 'the curry guy' an. THE CURRY GUY | Restaurant Style Curry & Tandoori Recipes | BIR Curries
    Habe zwei Bücher mit Rezepten, vieles ist aber auch online. Ergebnisse sind europäischer Restaurantgeschmack. Bei den curries ist der Trick eine Basissauce.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Zitat Zitat von hakuna Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich mich hier zum werbe stranger mache (bin ich nicht). Schau dir mal 'the curry guy' an. THE CURRY GUY | Restaurant Style Curry & Tandoori Recipes | BIR Curries
    Habe zwei Bücher mit Rezepten, vieles ist aber auch online. Ergebnisse sind europäischer Restaurantgeschmack. Bei den curries ist der Trick eine Basissauce.
    Danke für den Tipp - sieht gut aus was die da machen.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  16. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Oh, das ist ein guter Thread. Ich bin vor zwei Tagen bei Aussortieren meines Gewürzschrankes wieder auf die verschiedenen Currypulver gestoßen, die mir meine Mutter von einem Markt in Indien mitgebracht hat. Die würde ich gerne für etwas besonderes verwenden, am liebsten für ein authentisches indisches Gericht.
    Wenn ich mich richtig erinnere, ist auf jeden Falle in gelbes und ein braunes Currypulver dabei. Jemand Tipps?
    Ich kenne mich in der indischen Küche nicht gut aus und habe bisher noch kein wirklich indisches Gericht selbst gekocht.
    "Am meisten lieben wir die Dinge, die wir nicht haben können.
    Wir sollten lernen zu verzichten, doch wir kriegen es nicht hin."

  17. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    ich möchte hier "indisch" von meera sodha empfehlen. keine ahnung, ob das echt ist oder nicht, aber das buch ist echt nett (und ottolenghi findet es auch gut ). es gibt auch eins nur in vegetarisch.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Ich wollte gerade auch Meera Sodha als Rezeptquelle empfehlen. Eine andere Kochbuchautorin ist Madhur Jaffrey, die die Klassiker der indischen Kochbücher im Westen geschrieben hat.

    Wenn man eher Britisch adaptierte Restaurantgerichte nachmachen möchte, dann empfehle ich die Curryrezepte der Hairy Bikers (zwei Engländer). Bei denen schmeckt es wie im Balti House (also eben nicht authentisch wie in Indien, aber authentisch wie in Bradford oder Birmingham).
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Ich bin auch in den Thread gekommen, um Meera Sodha zu empfehlen Ich selbst habe "Asien vegetarisch" (und bin großer Fan), da sind viele indische Rezepte drin, aber das vegetarische indische Kochbuch habe ich auch schon mal verschenkt und das scheint super zu sein.
    edit: Spekulation gelöscht.

    hyper hyper

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Indisch kochen

    Also ich mag "Indische Curries" von Camellia Panjabi

    Online habe ich z.B. diese gefunden: Kichererbsencurry nach Camellia Panjabi › Foodina oder Lamm-Vindaloo - ein sauer-scharfes Lammcurry aus Sudindien › Foodina

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •