Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 120
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Ich mag Pokal auch wegen der Haptik nicht so gern (durch die Kanten). Bin Fan von Vardagen.

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Oh, mir fällt gerade noch ein, dass ich nicht zusammenpassende Tassen hasse.
    Leider liebt mein Mann seine Sammlung an einzeln vorhandenen Motivtassen heiß und innig
    Topfblume: hat eventuell einen exhibitionistischen Adler

    "Well, you know what they say. She's a marshmallow.”

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Womit ich meist auch nicht viel anfangen kann, sind Ketten, wie Hans im Glück, L'Osteria etc.
    Ohja! Wenn ich schon 10€++ für ne Pizza ausgebe, hätte ich halt auch gerne irgendeine Form von Atmosphäre...

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Fürs Protokoll: Ich mag die sehr! Ich trinke aber eh am liebsten aus eher stabilen Trinkgefäßen, so ganz zartes Glas oder Porzellan mag ich gar nicht.
    Also, ich finde die jetzt auch nicht besonders schlimm, aber schön finde ich sie nicht und ich trinke auch gerne aus weniger schweren Gläsern. Ich habe die Kartio Gläser von iittala.
    Ich stehe auch insgesamt sehr auf Glas in allen Varianten und es gibt halt so viele schöne Gläser, dass ich nicht verstehe, warum man ausgerechnet solche Gläser von Ikea kauft (es sei denn, man kann sich keine anderen leisten natürlich).
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Die gibts ja in verschiedenen Größen, wir haben die 0,35 und mir ist alles kleinere auch inzwischen zu klein, aus 0,2-Gläsern trinke ich echt ungern. Noch lieber als Pokal mag ich aber unsere alten 365+, so schräge mit Riffeln unten, in 0,45. Meine Mutter nennt die Blumenvasen.
    Ich merke gerade, ich war zu selten bei Ikea

    Ja, so kleine Gläser find ich für mich privat total sinnlos. Ich will doch nicht ständig zum Kühlschrank rennen. 0,45 l... das lohnt sich mal

    Jetzt für Wasser zum Wein, da nehm ich in der Tat auch andere Gläser, aber für mich selbst ohne Gäste? Gerne groß und robust!

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Naja, es gibt ja auch große, meiner Ansicht nach schönere, andere Gläser von Ikea... (davon besitze ich auch welche) (oder die hier)

    Vardagen mag ich übrigens auch nicht.
    Geändert von phaenomenal (27.04.2021 um 07:52 Uhr)
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Vardagen gefällt mir nicht, aber die anderen verlinkten kann ich mir abends gut vorstellen.

  7. Member

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Also, ich finde die jetzt auch nicht besonders schlimm, aber schön finde ich sie nicht und ich trinke auch gerne aus weniger schweren Gläsern. Ich habe die Kartio Gläser von iittala.
    Ich stehe auch insgesamt sehr auf Glas in allen Varianten und es gibt halt so viele schöne Gläser, dass ich nicht verstehe, warum man ausgerechnet solche Gläser von Ikea kauft (es sei denn, man kann sich keine anderen leisten natürlich).
    Ich habe die vor Jahren mal gekauft und sie gehen einfach nicht kaputt
    Nutze sie auch für Latte Macchiato, Cocktails etc.
    Und für mehr als 12 Wassergläser habe ich leider keinen Platz.
    Ich könnte mir auch Gläser für 100 Euro leisten, aber warum sollte ich
    Topfblume: hat eventuell einen exhibitionistischen Adler

    "Well, you know what they say. She's a marshmallow.”

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Zitat Zitat von NeroDAvola Beitrag anzeigen
    Ich merke gerade, ich war zu selten bei Ikea
    Die großen Pokal sind aber tatsächlich nicht schön, ich finde da stimmen die Proportionen nicht mehr, weil die dann so langgezogen sind.

    Zitat Zitat von NeroDAvola Beitrag anzeigen
    Ja, so kleine Gläser find ich für mich privat total sinnlos. Ich will doch nicht ständig zum Kühlschrank rennen. 0,45 l... das lohnt sich mal
    Genau!

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Also, ich finde die jetzt auch nicht besonders schlimm, aber schön finde ich sie nicht und ich trinke auch gerne aus weniger schweren Gläsern. Ich habe die Kartio Gläser von iittala.
    Ich stehe auch insgesamt sehr auf Glas in allen Varianten und es gibt halt so viele schöne Gläser, dass ich nicht verstehe, warum man ausgerechnet solche Gläser von Ikea kauft (es sei denn, man kann sich keine anderen leisten natürlich).
    Von sowas würde ich dann mal zwei Gläser kaufen, aber nicht einen ganzen Satz. Ich mag die Sachen von iittala auch sehr, aber gerade Gläser gehen so oft kaputt, dafür sind die mir echt zu teuer. Mir ist Geschirr aber auch nicht so wichtig, dass ich dafür viel Geld ausgeben würde, auch weil wir für Geburtstagsfeiern (da haben wir in normalen Zeiten auch mal 15-20 Gäste) immer viel brauchen, da ist man ja dann schon schnell bei nem niedrigen bis mittleren dreistelligen Betrag nur für Gläser und wenn dann noch Geschirr dazukommt, geht man vermutlich schon Richtung vierstellig. Das Geld geben wir beide dann lieber für Bücher, Kleidung oder Elektronik aus, zum Glück sind wir uns da einig.

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Naja, es gibt ja auch große, meiner Ansicht nach schönere, andere Gläser von Ikea... (davon besitze ich auch welche)
    Die Vorgänger davon sind unsere "Blumenvasen". Die neuen find ich aber eigentlich noch schöner, weil die ganz glatt sind.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Wir haben auch die Blumenvasen, aber mir sind sie ein bisschen ZU groß. Ich finde, das ideale Volumen bei einem Trinkglas sind 330ml. Daher trinke ich meist abwechselnd aus einem Emoji-Glas (Sammelgeschenk vom Supermarkt) und einem grünlichen Colaglas (Geschenk von McDonald's).
    Ich bin am Gläsertiefpunkt angelangt

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Ich finde farbige Gläser ganz ganz fürchterlich
    Topfblume: hat eventuell einen exhibitionistischen Adler

    "Well, you know what they say. She's a marshmallow.”

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Versteh ich! Gekauft hätte ich das nicht, aber ich mag die Größe

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Mir ist 0,33 inzwischen schon fast zu klein. Ich trinke aus großen Gläsern einfach mehr.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Zum Thema Licht beim Essen noch:
    Ich war mal bei einer Veranstaltung, die so rötliches / lilafarbenes Licht im Essbereich hatte.
    Das war sehr spannend, wie orientierungslos man ist, wenn man sich am Buffet bedienen will und ohne richtiges Licht entweder Lachsstücke oder Mozzarella erwischt hat. Passenderweise war das Essen auch nicht beschriftet, d.h. man hatte wirklich teilweise keine Ahnung, ob das nun Tier oder Gemüse ist.
    War tatsächlich auch für den Geschmack hinderlich. Genießen konnte ich das Essen nicht, weil das Licht einfach störte und da hab ich gemerkt: das Auge isst mit. Wenn ich nicht weiß, was mich ungefähr erwartet, ist es ganz schwer zu genießen.

  14. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Zitat Zitat von Topfblume Beitrag anzeigen
    Ich finde farbige Gläser ganz ganz fürchterlich
    oh gott ja. ich mag es auch überhaupt nicht, aus farbigen gläsern zu trinken, am schlimmsten sind diese mcdonalds coca-cola sammelgläser

    mit standard ikea pokal und konsorten hab ich kein problem.

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    ich finde, bei gläsern kommt es total auf den kontext an. wenn es um etwas wasser als begleitung zum wein geht, fände ich es nicht so passend wenn das in einem klobigen halbliterglas daher käme. nicht schlimm, aber ein kleines glas, plus evtl. eine karaffe zum nachschenken, fände ich in dem fall schöner. für longdrinks, eistee, limonaden und saftschorlen mag ich große gläser, die 4-500 ml fassen, gerne. im corona-alltag zu hause benutze ich fürs wasser trinken den tag über aus praktikabilitätsgründen auch eher die großen gläser, meist die von phaeno gezeigten ikea 365+, manchmal aber auch ein kleines plus karaffe. im büro hab ich immer eine karaffe zum nachschenken auf dem tisch stehen.

    die pokalgläser wären mir von der haptik her mittlerweile auch zu klobig als dass ich sie mir noch kaufen würde, habe aber noch ein paar als restbestände aus früheren wgs, die rausgekramt werden, wenn ich wirklich viele gäste habe.
    love is a litany, a magical mystery

  16. Inaktiver User

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Die Pokal-Gläser haben wir im Büro. Dort machen sie auch echt Sinn, sie sind robust, günstig und viele trinken ihren Latte Macchiato daraus. Leider sehen sie aber irgendwann nicht mehr schön aus, durch das ständige Spülen in der Maschine und das ineinander stapeln.

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Zitat Zitat von Topfblume Beitrag anzeigen
    Ich habe die vor Jahren mal gekauft und sie gehen einfach nicht kaputt
    Nutze sie auch für Latte Macchiato, Cocktails etc.
    Und für mehr als 12 Wassergläser habe ich leider keinen Platz.
    Ich könnte mir auch Gläser für 100 Euro leisten, aber warum sollte ich
    Ja, die sind echt unkaputtbar.

    Ich leiste mir sowas halt (bzw. habe ich die gewünscht und geschenkt bekommen, aber das ist ja egal), weil sie einerseits für mich natürlich sehr schön sind und ich die jeden Tag einfach wirklich gern in die Hand nehme und mir sowas sehr wichtig ist. Andererseits hat das natürlich auch den Vorteil, dass solche Gläser/ Objekte ihren Wert nicht so krass verlieren, wie Gläser von Ikea.

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Von sowas würde ich dann mal zwei Gläser kaufen, aber nicht einen ganzen Satz. Ich mag die Sachen von iittala auch sehr, aber gerade Gläser gehen so oft kaputt, dafür sind die mir echt zu teuer. (...)

    Die Vorgänger davon sind unsere "Blumenvasen". Die neuen find ich aber eigentlich noch schöner, weil die ganz glatt sind.
    Also, ich habe 6 kleine und 4 große Gläser davon, aber wie gesagt, das war ein Geschenk. Sonst hätte ich mir nicht so viele gekauft bzw. nach und nach dann mal 2-3.
    Kaputtgegangen ist davon noch nichts. Ich habe auch Geschirr von iittala und da ist mal ein Teller kaputtgegangen, das wars.

    Ja, das dachte ich mir Die finde ich auch nicht so schlecht.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Bei Weingläsern bin ich da ganz bei dir, das hat für mich auch was mit Qualität zu tun. Würde nicht den Rotwein für 30 Euro in einem Wasserglas servieren zb.
    Aber für Leitungswasser habe ich da keine Ansprüche.
    Wir haben auch noch einen Stapel dieser Bistrowassergläser (Franzosisches Bistroglas, 90 ml | Manufactum z.B.), aber die sind mir viel zu klein, da schenke ich ja alle 5 Minuten nach
    Topfblume: hat eventuell einen exhibitionistischen Adler

    "Well, you know what they say. She's a marshmallow.”

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    ich bin gespannt

    bei den restaurants mit den zeitlichen begrenzungen habe ich gleich zwei: die long march canteen und das sasaya. der laden mit dem besonders schlechten service und der fragwürdigen geschäftspolitik ist das il ritrovo. afaik haben die zusätzlich auch noch eine ziemlich knappe zeitliche begrenzung, die wohl auch recht rigoros durchgesetzt wird, wobei ich das aus offensichtlichen gründen noch nicht selbst erlebt habe. im il casolare, das ja den gleichen inhaber hat, war das eine mal als ich dort war alles ok. ich würde von mir aus aber auch dort nicht mehr hingehen, weil ich solche leute nicht unterstützen möchte.
    Dass die LMC sehr besorgt ist darum wie viel Geld man pro Zeiteinheit dalässt ist mir auch schon aufgefallen, ich sehe die aber irgendwie auch gar nicht als was wo man privat gut essen gehen kann, sondern eher als hippe Location für Geschäftsessen. Wenn man genug ausgibt sind die auch sehr aufgeschlossen. Nicht, dass das sehr sympathisch wäre, aber ich gehe da halt dann einfach nicht mehr hin privat.

    Bei Il Ritrovo würde ich vermuten, dass alles komische an der Lage liegt. Und wo wir schon in der Ecke sind, ich *hasse* es, bei Frühstück/Brunch auf einen Tisch zu warten. Silo zum Beispiel ist nett, aber da kann man vor lauter prätentiöser Hipness so schon kaum hingehen und wenn mir dann noch jemand erzählt, dass ich jetzt bitte 45 Minuten auf einen Tisch für ein fucking Frühstück warten soll bin ich raus. Ich warte auch sonst nicht so gerne, aber am Abend sehe ich es noch irgendwie ein und vielleicht geht man davor was trinken, aber Ewigkeiten warten bis man sich zum Frühstück hinsetzen darf ist einfach total bescheuert.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Esskultur, Vorlieben und Abneigungen

    ich stehe, für alle arten von gläsern, ja sehr auf vintage.

    wir haben wassergläser, ganz ähnlich diesen hier, von oma geerbt. da geht auch mal eins kaputt, klar, aber dann kann ich auf dem flohmarkt immerhin einfach nachschub besorgen.

    mein standard wasser-/sprudelglas ist allerdings ein 0.5l ciderglas, aus irgendeiner bar...mitgenommen. das hat die perfekte form und größe.

    richtig gut finde ich auch die ripple gläser von ferm living *trendopfer*, die würde ich mir aufgrund des preises aber nur schenken lassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •