Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 159
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Katzen sind sehr gut im Erziehen
    Meine Eltern hatten eine Katze, die mit Vorliebe auf den sauberen Wäschestapeln im Wäschekorb geschlafen hat. Dort habe ich mir angewöhnt, die Wäsche direkt beim Abhängen zu falten und in den Schrank zu räumen.

    Waschmaschine und Wäscheständer stehen hier im Keller. Wenn ich die Waschmaschine beladen und angeschaltet habe, räume ich den Wäscheständer von der getrockneten Wäsche frei, falte die Wäsche dabei gleich und bringe die gefaltete Wäsche direkt in die Wohnung und räume sie in den Schrank.

    Meine Wäschetonne ist vergleichsweise klein, was mich dazu zwingt mindestens einmal pro Woche zu waschen. Ich wasche dann zwei Ladungen hintereinander, weil genau diese Menge auf den Wäscheständer passt. Bettwäsche und Handtücher kommen direkt nach dem Wechseln in die Maschine, sonst würde meine Wäschetonne überquellen. Früher hatte ich recht viele Stücke, die Handwäsche oder irgendeine Sonderbehandlung gebraucht haben und dann lange in der Tonne lagen bis eine Waschmaschinenladung zusammenkam oder ich mich dazu aufraffen konnte. Seit ich schon beim Kauf darauf achte, wie die Kleidungsstücke gewaschen werden können, habe ich nur noch vier Waschprogramme, die ich nutze, wobei Wolle am seltensten dran kommt.
    Nothing comes wrapped up in a nice, pretty bow. It's ugly. It's hard. It's messy.
    You have to fight like hell for what you want; fight to get it and fight harder to keep it.

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Ich wohne ja auch alleine und Wäsche ist echt mein Lieblings-Haushaltsding, die müffelnde Wäsche hat man ja nur ganz kurz in der Hand und danach sind es gut duftende angenehme Stoffe
    Ich sortiere in 30 °C Feinwäsche (Blusen, BHs, Kleidchen), normale 40 °C (Bettwäsche, Socken, Jeans usw.) und 60 °C ohne Weichspüler (Handtücher, Putzlappen..). Für weiß zu sammeln würde sich nicht lohnen, die kommen zur Feinwäsche dazu. Und meine ganzen handgestrickten Wollpullis und so wasche ich quasi nie und wenn, dann von Hand.
    Bügeln mache ich nur nach Bedarf (im Moment also nie), ansonsten finde ich Socken usw. schon sortiert aufhängen gut, dann kann man die beim Abhängen direkt zusammenlegen (und meine sind fast alle bunt, da fällt das sortieren auch leicht).
    One thought that calms me is that, no matter which self-care routine I choose,
    all the things I was worrying about before will still be there when I'm done.

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Zitat Zitat von Waermflasche Beitrag anzeigen
    Katzen sind sehr gut im Erziehen
    Meine Eltern hatten eine Katze, die mit Vorliebe auf den sauberen Wäschestapeln im Wäschekorb geschlafen hat. Dort habe ich mir angewöhnt, die Wäsche direkt beim Abhängen zu falten und in den Schrank zu räumen.
    Ja!
    Aber das erspart ja auch wirklich Arbeitsschritte, wenn man das gleich hintereinander macht. Ich käme gar nicht auf die Idee, das anders zu machen...
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Mich würde herumliegende Wäsche total nerven, ich HASSE so unerledigte AUfgaben, die sichtbar sind.

    Wäsche sortieren mache ich, Wäsche tatsächlich waschen erledigt mein Mann. Aufhängen und Abhängen machen wir meistens zusammen. Ich kann T-Shirts besser zusammenlegen, das mache ich daher. Bügeln mache ich grundsätzlich nicht, das macht er für uns beide. Wegräumen macht auch eher er.

    Grundsätzlich ist unsere Haushaltsaufteilung so, dass ich mir das rauspicke, was ich kann und möchte und er macht absolut alles andere. Wäsche trennen kann ich halt ganz gut, weil es körperlich nicht anstrengend ist, deswegen bleibt die Aufgabe bei mir. Er kann's aber auch. Wobei er bei Wollsachen oder Seide vorher nochmal fragt, was genau man dafür nimmt, allerdings muss man da zu seiner Verteidigung sagen, dass er selbst keinerlei Woll- und Seidenkleidung besitzt und die so selten gewaschen wird, dass es da nie zur Routine kommen wird.

    Ich finde es ungünstig, die Maschine halb leer laufen zu lassen, habe andererseits aber SEHR konkrete Vorstellungen davon, wie Wäsche sortiert werden muss. Deswegen besitze ich ein gewisses Sortiment an hellgrauen Socken, Handtüchern, Bettbezügen, die meiner Ansicht nach in jeder Wäsche mitlaufen dürfen. So wird bei allen Temperaturen die Maschine voll, weil ich jede Wäsche, egal ob 30 oder 60° und egal ob weiß, schwarz, hellbunt/dunkelbunt immer mit irgendwelchem unempfindlichen hellgrauen Kram aufegefüllt wird. Oder ich wasche 60°C Wäsche einfach doch bei 30°C mit, so wild find ich das nicht. Solange die Sachen ab und zu auch bei 60°C gewaschen werden jedenfalls.

    Da wir zu zweit auf 56qm leben und ich mich quasi nirgendwo mehr aufhalten kann, wenn zu viele Wäscheständer hier stehen, haben wir uns jetzt doch einen Trockner gekauft. Begeistert bin ich nicht, aber die Situation ist hier anders nicht wirklich tragbar (und eine größere Wohnung wäre auch nicht wirklich klimafreundlich, soweit ich weiß.).

    Wir wollen den für Bettwäsche und Handtücher nutzen, eventuell Socken. Oberbekleidung usw. wollen wir weiter auf Wäscheständern in der Wohnung trocknen, sonst wird mir das dann doch ZU umweltsauig.
    Geändert von viole(n)t eyes (17.07.2021 um 15:08 Uhr)

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Wenn ich die Wäsche auf dem Wäscheständer zusammenlege, kommt die auch direkt in den Schrank, ich wüsste auch gar nicht, wo ich die zwischenlagern sollte. Auf dem Ständer hängt sie allerdings auch schonmal ein paar Tage, das stört mich aber nicht. Das größte Problem sind die Socken, die kommen aus dem Trockner erstmal in einen Wäschekorb und dann hab ich nie Lust, die zu sortieren, weil das immer ne ganze Maschine ist.
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Achso, zum mehrmals tragen…ich trage meistens eng anliegende Oberteile, die sind dann logischerweise auch unter den Achseln eng und auch wenn ich nicht so furchtbar viel schwitze ziehe ich die nicht gerne mehr als einen Tag an, ich finde das riecht man schon. Ich bin allerdings auch sehr sehr geruchsempfindlich.
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Ich habe eine Waschfrage zu Sportwäsche/Funktionskleidung:
    Hat hier schon mal jemand die Kleidung vorher in Essig oder Zitronensäure eingelegt? Angeblich funktioniert das ja gut gegen Geruch, aber ich trau mich irgendwie nicht… Leider kommt mittlerweile kein Sportwaschmittel mehr gegen den Schweißgeruch an

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Ich würde sagen, du hast wenig zu verlieren
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen, du hast wenig zu verlieren
    stimmt

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Ich hab das schon gemacht (Essigessenz). Ich weiß gar nicht mehr, ob das gut gegen Geruch geholfen hat (oder warum ich das überhaupt gemacht hab), aber problematisch war es auch nicht...
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  11. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Oh, guter Tipp! Ich hatte schon befürchtet, dass da nur noch Neukauf hilft.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Zitat Zitat von YuckFou Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Waschfrage zu Sportwäsche/Funktionskleidung:
    Hat hier schon mal jemand die Kleidung vorher in Essig oder Zitronensäure eingelegt? Angeblich funktioniert das ja gut gegen Geruch, aber ich trau mich irgendwie nicht… Leider kommt mittlerweile kein Sportwaschmittel mehr gegen den Schweißgeruch an
    Zitronensäure gegen Aluminium-Deoflecken hat der Kleidung nicht geschadet hier. Hatte sie seeehr lange eingelegt, damit die Flecken einigermaßen weggingen.

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    dr-beckmann-fleckenentferner-spray-fuer-deo-und-schweiss- funktioniert auch zuverlässig. Einfach vor dem Waschen draufsprühen und 5-10 Min einwirken lassen. Nach der Wäsche sind die (weißen) Flecken/Ränder weg

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    ikea-taschen statt wäschekörbe. lassen sich besser treppen hoch tragen und benötigen weniger stauraum.

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Zitat Zitat von YuckFou Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Waschfrage zu Sportwäsche/Funktionskleidung:
    Hat hier schon mal jemand die Kleidung vorher in Essig oder Zitronensäure eingelegt? Angeblich funktioniert das ja gut gegen Geruch, aber ich trau mich irgendwie nicht… Leider kommt mittlerweile kein Sportwaschmittel mehr gegen den Schweißgeruch an

    Ja, bei mir hat essigessenz in so einem Fall tatsächlich geholfen. Hatte das Shirt da aber auch ein paar Stunden drinliegen...



    Zum Restthema: ich bin da leider ein Desaster und vor allem Socken treiben mich in den Wahnsinn. Ich habe ständig irgendwo einzelne und weiß auch nicht, wie das kommt. Ich trenne nur wenig. Also eigentlich gibt es nur 60grad für Bettwäsche, Handtücher, Geschirrtücher, ggf. Unterwäsche und Socken. Und eine 40grad Buntwäsche. Weiße Sachen hab ich kaum, die wenigen haben leider tatsächlich einen leichten Grauschleier. Aber da es nur 3 Shirts sind müsste ich sie sonst per Hand waschen.
    Insgesamt haben wir glaube ich eher wenig Kleidung. Das führt zu weniger Bergen, aber mehr Mangel im Schrank.

    Verräumen finde ich am schlimmsten. Meistens leben wir vom Wäscheständer bis mein Freund sich erbarmt zu falten und zu verräumen. Und er faltet eh schöner als ich!


    Den Tipp mit den Wäschenetzen für Socken nehme ich auf jeden Fall mal mit.

  16. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Ich trenne Kleidung in hell und dunkel und nutze Farbauffangtücher. Probleme mit gräulicher Verfärbung habe ich nur bei Laken und Handtüchern. Würde auch deshalb nie mehr weiße Handtücher kaufen. Aber Laken mag ich nur weiße.

  17. Stranger

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Zitat Zitat von Wiggie Beitrag anzeigen
    Das ist einfach eine never ending story...
    Wir bzw vor allem die Kids haben regelmäßig nichts mehr im Schrank und wir müssen uns frische Wäsche dann zusammensuchen. Zum Waschen und Trocknen komme ich nämlich regelmäßig, aber zusammenlegen und wegräumen ist echt nochmal eine andere Geschichte.
    ja so geht es mir auch! waschen ist ja kein ding, trocknen geht dann auch noch, weil wir einen trockner haben. aber das zusammenlegen! bei uns sammeln sich regelmäßig wäschekörbe mit sauberer wäsche zusammen. neben den kindern zusammenlegen geht kaum, weil die dann wieder alles durcheinander schmeißen. wir leben dann teilweise aus dem wäschekorb, bis sich entweder mein mann oder ich abends, wenn die kids im bett sind, zusammenraufen und alles zusammenlegen. das traurige daran ist, dass der ganze spaß direkt wieder von vorne los geht. neverendingstory

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Zitat Zitat von cosy Beitrag anzeigen
    wir leben dann teilweise aus dem wäschekorb, bis sich entweder mein mann oder ich abends, wenn die kids im bett sind, zusammenraufen und alles zusammenlegen.:
    Vielleicht dann jedem Familienmitglied einen Wäschekorb/Ikeatasche zuweisen, damit man zumindest nicht ewig suchen muss nach der Kleidung?

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Vielleicht dann jedem Familienmitglied einen Wäschekorb/Ikeatasche zuweisen, damit man zumindest nicht ewig suchen muss nach der Kleidung?
    Dann hat man ja 4 Wäschekörbe in der Wohnung stehen

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wäsche - waschen, trocknen, falten, wegräumen

    Und Handtücher, Waschlappen, Küchentücher, etc. nochmal extra :]
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •