Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. Urgestein

    User Info Menu

    geeignete Pflanzen gesucht

    Ich glaube, ich hatte schon mal einen ähnlichen Thread, aber finde ihn grade nicht mehr.

    Ich habe absolut keinen grünen Daumen, deshalb habe ich im Moment keine einzige Pflanze in meiner Wohnung.
    Ich finde das aber zunehmend unschön und möchte mich daran versuchen.

    Ich benötige sie vor allem auch als Raumtrenner...
    Deshalb suche ich zwei bis drei größere Pflanzen für nebeneinander.
    Gleichzeitig sollen von oben noch zwei bis drei kleinere nach unten hängen.

    Was eignet sich eurer Meinung nach hierfür gut?

    Sie sollten pflegeleicht sein, man sollte sie nicht regelmäßig umtopfen müssen und bitte auch günstig in der Anschaffung (wer weiß, ob sie nicht eh nur 3 Wochen halten bei mir )
    Geändert von Gelbes Auto (04.08.2021 um 11:30 Uhr)

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Wie weit sollen die Pflanzen entfernt vom Fenster stehen, wie viele Fenster gibt es und in welche Himmelsrichtung sind die ausgerichtet?
    Und kannst du regelmäßig gießen oder bist du auch häufiger mal ne Woche nicht da?

    Problematisch ist halt, dass Pflanze in einer gewissen Größe immer teurer sind, auch wenn sie allgemein günstig sind. Es gibt Pflanzen, die schnell wachsen, aber da musst du dann wieder umtopfen. etc.
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Efeutute und Begonia Corallina sind sehr pflegeleicht.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    @phaeno:

    Die Pflanzen sollen im Prinzip genau zwischen den Fenstern in den Raum rein stehen.
    Es gibt zwei größere Fenster in Nord-Ost-Ausrichtung (mehr östlich würd ich sagen).

    Ich denke oft einfach nicht ans Gießen und ja, ich bin auch ab und an mal ne Woche nicht da (so ca. 5-6x im Jahr würd ich schätzen).

    Für den Fall, dass wir unterschiedliche Vorstellungen von großen Pflanzen haben:
    Sie sollen eigentlich nicht höher als 1 m sein, auch 80 cm wäre ausreichend...

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Da würde mir Glückskastanie und Ficus (Benjamini) einfallen.

    Grundsätzlich würde ich in einen Raum mit Nordausrichtung keine Pflanze stellen, die mehr als einen Meter weit weg vom Fenster steht.
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Bei den großen Pflanzen würde ich einfach was mitnehmen, wenn mal wieder bei irgendeinem Discounter ein paar rumstehen. Das sind oft Strahlenaralie, Drachenbäume, Yucca oder Arecapalmen. Die sind alle pflegeleicht und kosten fast nix.

    Zum Hängen werfe ich neben der schon genannten Efeutute noch die Grünlilie ein. Die kriegst du sehr wahrscheinlich nicht kaputt und sie kindelt gern vor sich hin. Mit ein bisschen gutem Willen und etwas Dünger hast du da dann schnell einen kompletten Vorhang aus Grünlilie hängen.
    Don’t believe everything you think.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Ah, Monstera wächst auch wie doof, falls du was Hipsteriges suchst. Zum Hängen ginge auch Farn. Was ich nicht empfehlen kann für indoor ist Efeu. Der fängt sich schnell mal Schädlinge ein.

    Bei Weniggießern ist das wichtigste eigentlich eine gute Drainage, weil dann gern mal nach zwei Wochen zuviel Wasser auf einen Schlag reingekippt wird. Wurzelfäule ist tendenziell für mehr Pflanzentode verantwortlich als Trockenheit. Du könntest Dir auch so selbstbewässernde Kugeln holen, aus denen sich die Pflanzen selbst bedienen (oder einfach Plastikflaschen umgekehrt in die Töpfe stecken; ist nicht die schickste Methode, aber funktioniert). Ist auch ganz praktisch, wenn man mal ein paar Tage weg ist.

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Bin gespannt, ob der Thread auch so eskaliert wie er Hundethread. #nichthilfreich

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Ach, Pflanzenmuddis sind eigentlich eher chillig unterwegs. Bissle neurotisch vielleicht, aber eher selten aggressiv. Wahrscheinlich wegen dem vielen Grün um sie rum und der gefilterten Luft.
    Don’t believe everything you think.

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    haha. Ich wäre manchmal tatsächlich ganz froh, wenn manche Leute sich einfach Plastikpflanzen kaufen, anstelle diverse Pflanzen zu ermorden

    Monstera geht eigentlich auch gut hängend, weil die ja einen kletternden Wuchs hat. Aber das wird dann oft zu schwer.

    Ich empfehle diese Seite hier sehr zur Info-Suche. Du kannst ja die Vorschläge hier da mal eingeben und durchschauen, was dir gefällt/ passt.
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Ach, Pflanzenmuddis sind eigentlich eher chillig unterwegs. Bissle neurotisch vielleicht, aber eher selten aggressiv. Wahrscheinlich wegen dem vielen Grün um sie rum und der gefilterten Luft.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Ich hab hier einen Christusdorn rumstehen, der auch das Nordzimmer gut ausgehalten hat und langsam ne ganz Hecke geworden ist.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  13. Regular Client

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Meine Monstera steht auch etwas weiter weg vom Fenster und wächst trotzdem gut, die wird allerdings auch breit und nicht (nur) hoch. Die hier schon genannten Efeututen kannst du auch hochranken lassen, die werden ziemlich groß und wachsen rankend oft schneller als hängend. Benjamini hat bei mir im Umfeld immer für viel Frust gesorgt, auch wenn meiner relativ unkompliziert wächst. Philodendron scandens mag ich noch als Hängepflanze (zu den genannten Grünlilien), der wächst auch völlig unkompliziert (und sowohl den Philodendron als auch die Efeutute gibts ja in ganz vielen Mustern). Einblätter sind zwar nicht riesig, aber schön buschig und einfach zu pflegen.

    Und ich hab zum Teil so ein Bewässerungsding, das gefällt grad dem Einblatt total gut und ist sehr simpel in der Anwendung (und man kann die Pflanzen damit nicht ertränken, was ja oft Todesursache Nr. 1 ist )
    One thought that calms me is that, no matter which self-care routine I choose,
    all the things I was worrying about before will still be there when I'm done.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Bei den großen Pflanzen würde ich einfach was mitnehmen, wenn mal wieder bei irgendeinem Discounter ein paar rumstehen. Das sind oft Strahlenaralie, Drachenbäume, Yucca oder Arecapalmen. Die sind alle pflegeleicht und kosten fast nix.

    Zum Hängen werfe ich neben der schon genannten Efeutute noch die Grünlilie ein. Die kriegst du sehr wahrscheinlich nicht kaputt und sie kindelt gern vor sich hin. Mit ein bisschen gutem Willen und etwas Dünger hast du da dann schnell einen kompletten Vorhang aus Grünlilie hängen.
    ja zum ersten absatz!
    die efeutute hat sich bei mir nicht wohl gefühlt

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Bin gespannt, ob der Thread auch so eskaliert wie er Hundethread. #nichthilfreich
    dank dir hab ich den gelesen - mein wtf des tages

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Ach, Pflanzenmuddis sind eigentlich eher chillig unterwegs. Bissle neurotisch vielleicht, aber eher selten aggressiv. Wahrscheinlich wegen dem vielen Grün um sie rum und der gefilterten Luft.


    kam die glücksfeder schon vor?
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

    die art, wie dich jemand behandelt, beurteilt & mit dir spricht, sagt aus, was für ein mensch sie/er ist. nicht was für ein mensch du bist.


  15. Addict

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    ich habe hier eine Monstera, die ich etwas schwer zu bändigen finde. also mit abstützen und festbinden bin ich immer wieder mal mit ihr beschäftigt. die glücksfeder hätte ich auch genannt und bogenhanf, letzteres habe ich jedoch noch nicht besessen. meine grünlilien wurzeln besonders schnell, also, obwohl ich die erst neu umgetopft habe, kommen schon nach nur wenigen wochen die wurzeln unten raus. d.h. auch da werde ich regelmäßig umtopfen müssen.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    mir fällt noch peperomia rotundifolia als hängepflanze ein. (Meine musste bei mir schon einiges aushalten )

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Bin gespannt, ob der Thread auch so eskaliert wie er Hundethread. #nichthilfreich
    Danke für den Tipp!
    Den hatte ich bisher noch nicht gelesen, aber ist ja echt interessant

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Du könntest Dir auch so selbstbewässernde Kugeln holen, aus denen sich die Pflanzen selbst bedienen (oder einfach Plastikflaschen umgekehrt in die Töpfe stecken; ist nicht die schickste Methode, aber funktioniert). Ist auch ganz praktisch, wenn man mal ein paar Tage weg ist.
    Wo bekommt man diese Kugeln und wie funktioniert das?
    (Und ich bin mir auch nicht sicher, ob ich den Plastikflaschentipp verstanden hab... )

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Zitat Zitat von Chipsie Beitrag anzeigen

    Und ich hab zum Teil so ein Bewässerungsding, das gefällt grad dem Einblatt total gut und ist sehr simpel in der Anwendung (und man kann die Pflanzen damit nicht ertränken, was ja oft Todesursache Nr. 1 ist )
    Danke für die ganzen Tipps und Verlinkungen, Chipsie!!

    Wie genau funktionieren diese Bewässerungsdingsis? Ich kapier nicht mal die Anleitung ;')

  20. Regular Client

    User Info Menu

    AW: geeignete Pflanzen gesucht

    Zitat Zitat von Gelbes Auto Beitrag anzeigen
    Danke für die ganzen Tipps und Verlinkungen, Chipsie!!

    Wie genau funktionieren diese Bewässerungsdingsis? Ich kapier nicht mal die Anleitung ;')
    Das ist so ein Ton-Kegel mit einem kleinen Schlauch dran, man legt das Ganze erstmal eine Weile in Wasser ein (damit es sich ganz vollsaugt) und dann steckt man den Kegel in die Erde und das offene Schlauchende in eine Wasserflasche, und der Kegel saugt quasi immer Wasser nach. Wenn die Flasche leerer wird fülle ich da einfach ein bisschen nach (und ich finde die kann man besser hinter der Pflanze verstecken als die anderen Systeme, also grad wenn die Pflanze buschiger ist)
    One thought that calms me is that, no matter which self-care routine I choose,
    all the things I was worrying about before will still be there when I'm done.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •