+ Antworten
Seite 101 von 184 ErsteErste ... 519199100101102103111151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.001 bis 2.020 von 3663
  1. V.I.P. Avatar von *Eve*
    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    18.016

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    Irgednwie beruhigt es mich, dass es anderen auch so geht (auch bei mir im Semester zum Glück...)!

    Eigentlich gefällt mir die Vorklinik ja besser als erwartet (weil ich einfach das SCHLIMMSTE erwartet habe ), aber momentan kämpfe ich gerade wieder mit CHEMIE. Da ich nicht bestanden habe im WS, "darf" ich nochmal ran. Ich habe einfach ständig den Gedanken "Was, wenn´s wieder nicht klappt???"

    Biochemie habe ich gerade nur als Seminar, aber ich sitze jedesmal wie ein verhuschtes Mäuschen da und hoffe, dass sie mich nicht drannimmt beim Abfragen. Das Referat in dem Seminar war ein Alptraum für mich, aber die Dozentin fand´s gut...

    Abbrechen will ich auf keinen Fall, weil´s vielen so geht, dass sie´s momebntan nicht so prickelnd finden. Alle sagen ja, dass es nach dem Physikum besser wird... Ausserdem liebe ich dieses Fach ja trotz allem.

    Mein Problem ist eher, dass ich mir immer so doof vorkomme im Vergleich zu den anderen. Es gibt viele Leute, die bis jetzt alles bestanden haben. Die haben jetzt auch ein tolles, lockeres Semester, während ich in der UB sitze und Chemie lerne.

    Ich trau mich auch nicht (mehr) Leute um Hilfe zu bitten. Ich blicke z.B. auch nach mehrfachem Erklären immer noch nicht genau, wie man eine RedOx-Gleichung aufstellt....... (Sollte es aber in 11 Tagen können...)

    Lina, ich weiß auch nicht, was ich Dir raten soll.... Dachte, bei Euch im Modellstudiengang sei´s schon in der Vorklinik vernetzter mit der Klnik?!?



    So, genug gejammert. POL ruft (das Highlight auf dem Stundenplan... )!!!
    Herzrasen kann man nicht mähen.

    "Gestört und vorbelastet, dunkel und verdreht..."

  2. V.I.P. Avatar von *Eve*
    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    18.016

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    Zitat Zitat von pantoffelheldin
    und hier in England, was extrem klinisch-praktisch ist, fehlt es mir total.


    Ich glaube, ich muss nach England wechseln...
    Herzrasen kann man nicht mähen.

    "Gestört und vorbelastet, dunkel und verdreht..."

  3. Urgestein Avatar von pantoffelheldin
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    9.739

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    Naja, aber jeden Tag vor- und nachmittags auf Station oder in ner Sprechstunde zu sein, macht auch nicht immer Spaß - gerade, wenn man abends lernen muss.

  4. Addict Avatar von cosita
    Registriert seit
    05.05.2005
    Beiträge
    2.014

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    Zitat Zitat von *Eve*
    Mein Problem ist eher, dass ich mir immer so doof vorkomme im Vergleich zu den anderen. Es gibt viele Leute, die bis jetzt alles bestanden haben. Die haben jetzt auch ein tolles, lockeres Semester, während ich in der UB sitze und Chemie lerne.
    Ach Kopf hoch, es mag vielleicht so aussehen, als würde anderen alles in den Schoß fallen, aber glaub mir, die hocken mehr über den Büchern als dir lieb ist. Viel Erfolg für Chemie! Schreibst du über Organik, Anorganik oder beides?

  5. Senior Member Avatar von Feli Filu
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    6.225

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    So ich muss mich jetzt auch mal ne Runde auskotzen. Weiß vor lauter Lernen langsam echt ned mehr, wo mir der Kofp steht.
    Ich hab nächsten Freitag Physio-Gesamtprüfung, dazu muss ich noch mein englisches Research Paper schreiben, Patho-Zwischenprüfung steht dann am 10.06. auf dem Plan (dafür hab ich noch GAR nichts gelernt!) ...zusätzlich hab ich noch 2 Medical English-Prüfungen Anfang und Mitte Juni..... nicht zu vergessen am 13.06. Biostatistik-Prüfung (was heute angefangen hat und ich schon jetzt nur Bahnhof verstehe) und zur Krönung dann am 25. und 26.6 Patho-Abschlußprüfungschriftlich und mündlich.

    Ich hab keinen Plan, wie ich das alles schaffen soll.....irgendwie ist das ein mörderisches Programm. Bin schon am überlegen ob ich Patho nix tu und absichtlich durchfalle, dann könnte ich im Juli nochmal antreten. Aber das wär halt in den Ferien und ist auch irgendwie scheiße.....
    Remember .... to love means to live!

  6. Urgestein Avatar von pantoffelheldin
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    9.739

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    Kopf hoch, mir geht es derzeit ähnlich. Werde im Juli in 15 Fächern geprüft und hab das Gefühl, dass noch nichts in der Birne ist, und einen review muss ich auch noch schreiben...
    Ich würde mich auf Physio konzentrieren - hab damals für die Gesamtprüfung alles in einer Woche gelernt, dem Thieme Taschenatlas sei Dank ! Physio ist echt nicht so schlimm, weil man sich fast alles irgendwie herleiten kann - man muss im Wesentlichen irgendwie die FOrmeln ins Gehirn pressen...
    Was für ein Paper ist das denn genau ? Ist es zur Veröffentlichung gedacht oder einfach nur für die Uni (in dem Fall kannst du ja einfach was runterschreiben, oder ?). Medical English würde ich persönlich wohl weglassen, allenfalls ein paar Vokabeln lernen und mich dann auf Patho konzentrieren, damit die Ferien frei sind...

  7. Urgestein Avatar von Lina88
    Registriert seit
    16.08.2006
    Beiträge
    9.118

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    mag noch jemand anderes was dazu sagen zu meiner frage? obwohl ich schon mittlerweile denke, dass es ja im prinzip sehr naturwissenschaftlich weiter geht und ich glaube mien problem ist auch dass ich mich schlecht motivieren kann für etwas zu lernen, was mir eigentlich keinen spaß macht oder mich im detail nicht interessiert und daran könnte es dann auch hapern.

  8. Senior Member Avatar von Feli Filu
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    6.225

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    Zitat Zitat von pantoffelheldin
    Kopf hoch, mir geht es derzeit ähnlich. Werde im Juli in 15 Fächern geprüft und hab das Gefühl, dass noch nichts in der Birne ist, und einen review muss ich auch noch schreiben...
    Ich würde mich auf Physio konzentrieren - hab damals für die Gesamtprüfung alles in einer Woche gelernt, dem Thieme Taschenatlas sei Dank ! Physio ist echt nicht so schlimm, weil man sich fast alles irgendwie herleiten kann - man muss im Wesentlichen irgendwie die FOrmeln ins Gehirn pressen...
    Was für ein Paper ist das denn genau ? Ist es zur Veröffentlichung gedacht oder einfach nur für die Uni (in dem Fall kannst du ja einfach was runterschreiben, oder ?). Medical English würde ich persönlich wohl weglassen, allenfalls ein paar Vokabeln lernen und mich dann auf Patho konzentrieren, damit die Ferien frei sind...
    Huh das machtmir Mut! Danke!
    Also Englisch ist eigentlich völlig unwichtig. Wir schreiben dieses Paper quasi als Übung/Vorbereitung für die Diss später. Ansich keine schlechte Sache, aber der Zeitpunkt ist meiner Meinung nachvöllig falsch gewählt! Ich muss es aber tun, da Englisch im Curriculum steht und somit muss ich das Fach auch bestehen, sonst komm ich nicht ins nächste Jahr.
    Physio stresst mich völlig, denn ich steh genau zwischen 2 und 3 und es hängt jetzt alles von der Prüfung ab, ob ich noch ne 2 bekomme. Und die hätte ich SO gern, weil ich mich einfach das ganze Jahr so für Physio reingehängt hab und ich schon Anatomie im Frühjahr so versemmelt hab *noch immer ärger*

    Naja .. ich lern mal fleißig weiter... bin grad bei Kardio, aber das find ich eh voll spannend, von daher geht's mim Lernen.

    @ Lina88:
    Nur kurz...ich schreib dir die Tage noch ausführlicher:
    Ich würd's ned hinschmeißen. Mich haben die ganzen Natwurwissenschaften auch echt den letzten Nerv gekostet und interessiert hat's mich im Grunde auch NULL (habmir aber immer eingeredet, dass es ja doch ganz spannend sein kann...) und jetzt hab ich es hinter mir und bin so froh. Ich sag mir immer wieder, dass nichts mehr im Studium so dumm werden kann wie die ersten 2 Semester. Es wird einfach interessanter!
    Remember .... to love means to live!

  9. Urgestein Avatar von Lina88
    Registriert seit
    16.08.2006
    Beiträge
    9.118

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    hm schade, ich hätte jetzt gerne gehört, dass ich das vielleicht wirklich ein bsischen falsch eingeschätzt habe einfach weil ich dann endlich eine entscheidung hätte. also ich tendiere schon sehr dazu abzubrechen jetzt.
    ich denke eben, dass ich zwar den beruf, den man hinterher ausübt sicher toll fände, weil man so richtig "sehen kann" was man bewirkt und das man menschen mit richtigen problemen weiterhelfen kann, aber ich denke ich hab unterschätzt was da dann an unglaublich viel wissen dahinter steht und das mus sman nun mal erlernen. mich interessieren zwar die abläufe im körper, etc. schon, aber vielleicht einfach gröber als man es dann lernt. also das studium in oberflächlicher und auf das wesentliche beschränkt würde mir sicher viel viel besser gefallen und jetzt seh ich eben viele jahre vor mir in denen man unglaublich viel zeug lernt, was einen nicht interessiert...

  10. Alter Hase Avatar von Louja
    Registriert seit
    07.06.2001
    Beiträge
    7.233

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    Hey Lina,

    ich glaub, ich kann dir auch nicht soviel dazu sagen, weil ich nur einen Nachmittag lang mal davon überzeugt war, abzubrechen. Irgendwie hat dann immer mein Ehrgeiz überwogen. Ich finde, du solltest die Naturwissenschaften jetzt nicht überbewerten. Schon im fünften Semester und spätestens ab dem 7. wirst du das alles eh vergessen haben, was du bisher gelernt hast. Weil es einfach nicht mehr so wichtig ist, später, jedenfalls nicht in den Details, die dich jetzt so nerven. Wenn du aufhören willst, dann solltest du das machen, weil dich der Arztberuf nicht mehr interessiert. Es gibt viele Gründe einen anderen Beruf/ ein anderes Studium zu wählen, aber die Naturwissenschaften sollten einen nicht abschrecken. *find*
    I am as bored as a pacific pistol

  11. Urgestein Avatar von Lina88
    Registriert seit
    16.08.2006
    Beiträge
    9.118

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    aber beim medizinstudium ist das studium ja schon auch erstmal ein großer teil. klar irgendwann zählt dann eh nur noch der beruf, aber es ist ein ziemlich steiniger weg zum beruf, wenn man am studium selbst keinen spaß hat und sich die ganze zeit quält, weil einen die inhalte nur sehr bedingt interessieren. und da seh ich halt das problem, dass es dann so weiter geht, dass mich der großteil gar nicht so interessiert und ich vermute halt, dass ich mich dann auch gar nicht motivieren kann was zu tun, so wie es jetzt halt auch schon der fall ist.
    jedes mal das gleiche theater vor den klausuren weil ich wieder viel zu spät angefangen habe.

  12. Alter Hase Avatar von Louja
    Registriert seit
    07.06.2001
    Beiträge
    7.233

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    Hast du denn auch das Gefühl, daß dich die klinischen Fächer auch nicht mehr interessieren würden? Weil die Sachverhalte ja auch "genauer" abgehandelt werden, als z.B. in der Apotheken-Umschau beschrieben?
    I am as bored as a pacific pistol

  13. Urgestein Avatar von Lina88
    Registriert seit
    16.08.2006
    Beiträge
    9.118

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    das kann ich nur schlecht einschätzen. also ich bin halt schon eigentlich mit einer relativ konkreten vorstellungen an das studium gegangen, nämlich dass ich gerne in den bereich gynäologie gehen würde, weil mich das besonders fasziniert und ich da auch ein teil meines praktikums gemacht habe, geburtshilfe toll finde und faszinierend finde wie eine schwangerschaft so abläuft, was sich die natur so ausgedacht hat.
    aber in welcher reihenfolge nach wieviel stunden der hühnerembryo jetzt die mesodermeinstülpung vollzieht fand ich schon wieder nur mittelmäßig interessant.
    sag mal ein paar beispiele was konkret dann in den klinischen fächern wirklich thema ist und was man da so macht.
    ich befürchte halt dass mich vor allem die oberfläche interessiert aber nicht das was dann alles damit einhergeht, aber vielleicht mal ich jetzt auch nur schwarz, weil mich die misserfolge frustrieren und ich gerne wieder oberwasser hätte, wie zu schulzeiten.
    ich hab das studium ja schon angefangen weil ich dachte, dass es mich interessieren würde. die frage ist halt, ob es nur ne momentane durststrecke ist oder ich mich grundsätzlich verkalkuliert habe.

  14. Foreninventar Avatar von freefish
    Registriert seit
    04.02.2003
    Beiträge
    40.611

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    ich hatte schon mal geschrieben, daß man sich meiner Meinung nach selbst Sachen suchen muß, die einen interessieren, als Ausgleich für die Dinge, die einen nicht interessieren. Das ist glaube ich in jedem Studium so, im Medizin-Studium vielleicht (!) noch mehr als in anderen Studiengängen. Rausfinden kann man das, was einen interessiert und vorwärtsbringt, unter Umständen nur durch Probieren. Zumindest wars bei mir so.

    Also such Dir was, was Dir gefällt, das hebt dann die Frustrationstoleranz für Dinge, die Dir nicht gefallen.

    Ich habe im thread schon mal geschrieben: wer das nicht schafft, sich dieses Gleichgewicht zu erarbeiten, der ist halt irgendwann nicht mehr dabei. Das ist meiner Meinung eine der größten Herausforderungen am Medizin-Studium. Denn Leute, die 80% oder mehr vom Studium einfach geil finden, gibts kaum. Jeder muß die Balance für sich selber finden, und wers nicht schafft, hört auf.

    Ein einziger netter Nebenjob oder eine nette Doktorarbeit oder ein faszinierender Mentor oder irgendein netter vorbildhafter Arzt können viel Kraft für Scheiße bringen, auf die man eigentlich keinen Bock hat. Sieh mich an, ich hatte eigentlich auf zwei Drittel der Sachen im Medizin-Studium keinen Bock und habs trotzdem geschafft. Und wie ich schon öfters geschrieben habe, hat das Drittel, das ich am Studium positiv fand, mir viel gebracht fürs Leben, insbesondere eben die Dinge, die ich mir selbst gesucht habe.
    Geändert von freefish (28.05.2008 um 19:18 Uhr)

  15. Foreninventar Avatar von freefish
    Registriert seit
    04.02.2003
    Beiträge
    40.611

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    aber trotzdem muß man natürlich jedem gratulieren, der das Medizin-Studium abbricht, das sollte ich wohl noch erwähnen (der Vollständigkeit halber)!

  16. V.I.P. Avatar von *Eve*
    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    18.016

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    @ fish:

    @ lina: Vielleicht wären dann Hebamme, Physiotherapuetin, o.ä. was für Dich?!

    @ cosita: Nächste Woche ist erst mal Anorganik dran; Ende Juli dann Organik. An meinem Geburtstag!!!

    Ich verschwinde dann wieder zu meinen Büchern, obwohl mir das Lernen heute extrem schwer fällt wegen des schwülen Wetters.
    Herzrasen kann man nicht mähen.

    "Gestört und vorbelastet, dunkel und verdreht..."

  17. Senior Member Avatar von Feli Filu
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    6.225

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    Anne, ich muss ja ebenfalls lernen... tröste dich! Und zu besonderen Freude hab ich ja seit gestern auch Statistik ud ich könnte jetzt schon kotzen! Dass die uns zum Jahresende echt noch dieses Fach reindrücken müssen, ist mir unbegreiflich!
    Mit Physio komm ich auch null weiter.... immerhin hab ich heut ein gutes Prüfungsergebnis in Wachstum und Entwicklung (das wir Ende März bitte geschrieben haben) zurückbekommen.... das baut etwas auf!
    Die Hitze macht mir komplett zu schaffen... hier waren es heut 35 Grad und ich HASSE Hitze. Im neuen Gebäude haben wir ja Gott sei Dank Klimaanlagend rin, aber im Alten sieht's ganz duster aus... deswegen hab ich heut auch Patho und Englsich geschmissen.
    Remember .... to love means to live!

  18. Foreninventar Avatar von freefish
    Registriert seit
    04.02.2003
    Beiträge
    40.611

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    Zitat Zitat von *Eve*
    @ fish:
    ja sorry aber das pj bestätigt mich mal wieder voll und ganz in meiner Meinung...

  19. Urgestein Avatar von pantoffelheldin
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    9.739

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    Was machst du eigentlich als Wahlfach ? Nur mal so interessehalber...
    Mich zieht es momentan auch weg vom klassischen Arztberuf, abgesehen von ein paar Fachgebieten, die zufälligerweise auch noch tolle Arbeitszeiten haben

  20. Foreninventar Avatar von freefish
    Registriert seit
    04.02.2003
    Beiträge
    40.611

    AW: Hallo ihr Medizinstudenten :)

    Möchte ich im Moment nicht sagen, weil jeder hier weiß, wo ich studiere, und die Klinik sehr klein ist. *g Vielleicht, wenn ich fertig bin.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •