+ Antworten
Seite 198 von 198 ErsteErste ... 98148188196197198
Ergebnis 3.941 bis 3.947 von 3947
  1. Stranger
    Registriert seit
    31.07.2014
    Beiträge
    15

    AW: Vor dem Studium-Pharmazie

    Es ist vollbracht, dieses AFL-Praktikum mit seinen Zwischenkolloqs ist erfolgreich absolviert! Fehlt zwar noch das Abschlusskolloq in gut 5 Wochen, aber dieser erste langwierige Teil ist Geschichte. Ab Montag beginnen die Seminar für das Bio III Praktikum, das dann Montag in 8 Tagen beginnt. Hätte nie gedacht, dass ich mich mal sooo auf Bio freuen würde.....! Yuccasun, wie sieht es bei dir aus? schon im Stress für die Abschlussklausur?

  2. Stranger
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    98

    AW: Vor dem Studium-Pharmazie

    Huhu! Sorry, dass ich mich so ewig nicht mehr gemeldet habe. Es war einfach super viel los!

    Das Labor und die Abschlussklausur habe ich erfolgreich hinter mich gebracht. Das Labor hat mich zum Ende hin nochmal ein wenig gestresst, aber im Rückblick war's dann eigentlich doch gar nicht so wild. Bei der Abschlussklausur dachte ich zuerst, ich wäre in Stöch durchgefallen, weil die Aufgaben so gar nicht Standard der letzten Klausuren waren. Aber tatsächlich fehlte mir dann nur ein Punkt zur vollen Punktzahl und das auch nur weil ich die Aufgabe falsch gelesen habe. Ich bin ganz froh, dass mir das ziemlich gut liegt, weil die meisten bei uns daran scheitern. Ja, somit ist das 1. Semester nun endlich durch! 😊

    Jetzt sitze ich gerade an den 100 Aufgaben für das Quanti-Kolloq. Ich beiße mir gerade an Säure-Basen die Zähne aus, aber so langsam macht es Klick. Ich habe schon ziemlich Respekt vor dem Kolloq, weil da letztes Semester ziemlich viele rausgekickt wurden. Ok, da mussten sie auch sieben, aber das heißt ja nicht, dass es bei uns unbedingt besser wird.

    Momentan mache ich das Mikrobiologie-Praktikum. Ist ganz nett, aber teilweise auch ein bisschen lächerlich, wofür wir uns den Laborkittel anziehen. 2 Tropfen auf einen Objektträger tropfen und das wars...

    Umgezogen sind wir auch, quasi direkt nach der Abschlussklausur. Ich merke gerade, dass das alles ganz schön viel war. Umso besser, dass wir die nächsten 2 Wochen im Urlaub sind. Da werde ich die Quanti-Sachen wohl nicht ganz liegen lassen können, aber ein bisschen Erholung muss auf jeden Fall sein.

    Wie läuft's bei dir? Hast du alles bestanden? Für dich beginnt dann ja schon das letzte Semester, oder?
    Wenn du je mein Leben brauchst, so komm und nimm es.

  3. Stranger
    Registriert seit
    31.07.2014
    Beiträge
    15

    AW: Vor dem Studium-Pharmazie

    hi Yuccasun, nur ganz kurz: Ich hab mir am 1. Tag des Wahlpflichtpraktikums den rechten Arm gebrochen , mit links schreiben ist echt qualvoll und zeitraubend. Ja, alle Semesterprüfungen erfolgreich abgeschlossen, es warten "nur" noch das 8. Von allem mehr wenn ich wieder s schreiben kann. Dir viel Erfolg bei deinen Vorbereitungen, diese Aufgaben fürs 2. Sem sind mir neu, müssen wir nochmal vertiefen. Bis demnächst,

  4. Stranger
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    98

    AW: Vor dem Studium-Pharmazie

    Nur ganz kurz: Ich ärgere mich gerade soooo! Ich hatte gestern das Eingangskolloq für Quanti. Von allen 4 Themen wollte ich eins nicht haben - Redox. Weil ich das nicht so gut konnte. Aber natürlich habe ich das große Los gezogen. Naja, nach kurzer Panik habe ich es hingekriegt, die Aufgabe richtig zu rechnen (3 Redoxgleichungen aufstellen und über das Stoffmengenverhältnis berechnen, um welchen unbekannten Stoff es sich handelt). Dann wurde ich zum Praktikumsversuch Iodometrie befragt, was ich nur ganz grob konnte. Sie ließ nicht locker, wollte alle Reaktionsgleichungen wissen, die damit zu tun haben. Hab's nicht hingekriegt, vor Nervosität dann auch ein paar blöde Fehler gemacht. Und das war's dann. Die anderen beiden wurden zu ihren Themen alles rauf und runter gefragt, Praktikumsversuche, Titrationskurven zeichnen, Indikatoren. Und bei mir? Nichts davon, nur dieser eine blöde Versuch, den ich nicht richtig drauf hatte. Und dann hieß es noch, das wären ja keine fiesen Fragen gewesen. An sich ja nicht, aber ein bisschen breit gefächerter hätte man schon fragen können. Dann hätte ich nämlich zeigen können, dass ich a) gelernt habe und b) auch verstehe, wovon ich rede. Mann, das ärgert mich echt! Die Fragen der anderen hätte ich alle beantworten können. Naja, jetzt nochmal 2 Wochen Zeit und dann geht's zum Nachkolloq bei Prof. P. Ich hoffe, das ist dann fairer.
    Wenn du je mein Leben brauchst, so komm und nimm es.

  5. Stranger
    Registriert seit
    31.07.2014
    Beiträge
    15

    AW: Vor dem Studium-Pharmazie

    Ach Yuccasun, das tut mir leid, bei diesem Lotteriespiel mit den Fragen in den Kolloqs kann man sich nur zu oft grün und blau ärgern! Ich weiß, es ist jetzt gerade ein geringer Trost, aber letztlich stimmt es: Du hast den Stoff nicht umsonst gelernt! Er kommt wieder, spätestens wenn Du fürs Zwischenkolloq lernen musst. Ich dachte allerdings, das "Antrittskolloq" (bei uns noch eine Klausur) wäre ein Rechenseminar? Wie könnt Ihr über einen Praktikumsversuch gefragt werden, den ihr doch noch gar nicht hattet? Bei diesen ganzen Reaktionsgleichungen war ich auch immer ganz schlecht, weil ich mich auch immer dagegen gewehrt habe, so einen Schwachsinn stumpf auswendig zu lernen...damals wusste ich noch nicht, dass da s ganze Studium aus mehr oder weniger schwachsinnigem Auswendiglernen besteht, wird noch getippt dich das Auswendiglernen von Arzneibuchmonographien im 7. Semester, das toppt dann alles!!!!! Wieso muss Du denn gleich zum Nachkolloq bei Prof. P.? Gibt es keinen regulären Wiederholungstermin? Und im Übrigen: Kopf hoch, Du schaffst das, weil Du auch nicht dümmer bist als die anderen!!!! Daran musst Du ganz fest glauben. LG

  6. Stranger
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    98

    AW: Vor dem Studium-Pharmazie

    Danke für dein Mitgefühl! Ja, genau aus dem Grund hasse ich Kolloqs. Es ist einfach so abhängig davon, was man gefragt wird, und insgesamt einfach nicht fair. Da ist mir jede Klausur 100 Mal lieber. Naja, inzwischen habe ich mich wieder etwas beruhigt.

    Also es ist so, dass beim "Rechenseminar" (keine Ahnung, warum das so heißt, es ist eigentlich ein stinknormales Kolloq) eine Aufgabe vorgerechnet werden muss und dann noch Theoriefragen gestellt werden. Dazu hatten wir in der 1. Semesterwoche Blockseminare, wo u. a. auch einige Praktikumsversuche besprochen wurden. Ich hatte den Fokus vor allem auf die 100 Aufgaben gelegt, die wir in den Semesterferien bekommen hatten, sowie auf das Verständnis des Ganzen und Sachen wie Indikatoren, Titrationskurven zeichnen. Für die Praktikumsversuche hatte ich nicht mehr so viel Zeit, deswegen konnte ich die nur ganz grob. Ich dachte mir, wenn ich den Rest gut kann, wird es ja nicht so schlimm sein. Tja, das war dann wohl Pech. Ich habe aber jetzt schon von mehreren gehört, bei denen es ähnlich war. Da wurden auch nur 2 Fragen gestellt zu einem Thema, das derjenige nicht so gut konnte, und das war's dann, während die anderen viel mehr gefragt wurden. Oder Leute, die die Aufgabe nicht rechnen konnten und 10 Bindungen an ein C-Atom gezeichnet haben, haben trotzdem bestanden. Manchmal glaube ich, die brauchen halt einfach auch jemanden, den sie durchfallen lassen können und in dem Fall war ich das halt. Das Kolloq bei Prof. P ist übrigens das reguläre Wiederholungskolloq. Ich glaube, das macht immer der offizielle Praktikumsleiter. Letztes Semester war's zumindest auch schon so.

    Wie geht's dir denn so? Geht es deinem Arm wieder gut? Hast du viel Stress?

    Ich muss jetzt mal noch schnell meinen Physik-Versuch anschauen, den ich gleich noch habe. Diese ganzen Praktika, für die man ellenlange Protokolle schreiben muss, nerven mich ja zugegebenermaßen gerade ziemlich.
    Wenn du je mein Leben brauchst, so komm und nimm es.

  7. Stranger
    Registriert seit
    31.07.2014
    Beiträge
    15

    AW: Vor dem Studium-Pharmazie

    Au weh, mein Mitgefühl zu dieser Protokoll-Arie ist dir sicher. Fand ich auch in Physik und dann noch mal in PC wirklich ganz furchtbar ätzend, weil ich mir da zu dem theoretischen Hintergrund einen abbrechen musste, aber sowieso meistens überhaupt nicht verstanden habe. Daher auch meine abgrundtiefe Ablehnung der pharmazeutischen Technologie, mir fehlt wirklich jedes physikalische Grundverständnis dafür. Aber: Sogar ich habe es geschafft, also schaffst du das auch! Ausserdem wird es ab dem 3. tatsächlich besser, oft sind es dann Gruppenprotkolle bzw man ist mind. zu zweit. Und wenn nicht, sind immerhin die Themen eingängiger und das erleichtert einem das Protokollschreiben erheblich, finde ich. Was macht du gerade in Physik? Mechanik und so? Oder bist du gerade in der Elektrogruppe bei diesem fürchterlichen K., wenn es den alten Betreuer noch gibt? Der hasst Mädchen Pharmazeuten und Ausländer und am allermeisten glaube ich sich selbst weil er auch mit Ü50 noch so ein Scheiss wie diese Praktiumsbetreuung machen muss....der Arme (Ironie off). PC wird auch noch mal so ätzend, weil die auch aus Prinzip alle Protokolle 3 mal korrigieren lassen...nicht dass da iwas essentielles hängen bleiben würde aber man muss es halt machen. Diese Approbationsordnung ist veraltet, aber Ewas willst du bei dem rücktwärtsgerichteten Berufsstand schon anderes erwarten? Da müssen noch ma 100 Jahre vergehen bis sich mal was ändert, weil es war halt schon immer so......! Ich bin Zwangsmitglied in einem anderen Berufsstand und habe da schon miterleben müssen, wie durch Wegschauen, Verdrängen und was weiß ich eine ehemaliger Berufsstand inzwischen nur noch eine Farce seinerselbst darstellt. Ich erlebe gerade ein deja-vus....
    Für Quantit drücke ich dir die Daumen, wenn diese Versuche das sind, was zum Bestehen fehlte, schaffst du das bei Prof.P. bestimmt. Rechenprobleme wären sehr viel schwieriger zu beseitigen, gibt genug, die daran gescheitert sind. Und das Labor ist angenehm chillig. Hast du schon AFL?
    Bei mir ist es recht stressig ja, wegen zig verschiedenen Abgabeterminen für alle möglichen Paper, die wir schreiben müssen, zB zu neuen Arzneistoffen in Chemie (mit Vortrag und Diskussion), in Bio (neues Biological, Literaturrecherche und Artikel schreiben für eine pharmazeutische Zeitung, meistens die Pharmakon, und dann noch das Skript und die Präsidenten für das Arzneimitzelseminar, dass das (. Sem für Apotheker am Sem-ende veranstaltet. Alles viel, aber alles besser als AFL im 7.! Geht mir so, meine Kommilitonen sehen das zT ganz anders, wie immer halt. Aber jetzt genug gequatscht, erhol dich von Physik und sei versichert: es geht vorüber!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •