+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Member Avatar von Leisha
    Registriert seit
    15.11.2001
    Beiträge
    1.801

    Uniwechsel und Zurückstufen?

    Hey hat einer von euch mal die Uni im höheren Semester gewechselt und kann mir ein paar Fragen beantworten?
    Also jetzt für alle die gewechselt haben und das gleiche an der neuen Uni studieren. Mußtest ihr euch zurückstufen lassen auf ein niedrigeres Semester? Ich versteh nämlich den Sinn der Zurückstufung nicht, weil ich gelesen habe, dass das Fachsemester trotzdem bleibt und nicht zurückgestuft wird? Also wenn man sagen wir im 5. Semester wechselt und zurückgestuft wird aufs 3. Semester bleibt man im Fachsemester oder im Hochschulsemester dann trotzdem im 5. ?
    "Lebe Lieber ungewöhnlich"

  2. Inaktiver User

    AW: Uniwechsel und Zurückstufen?

    Das hängt wahrscheinlich damit zusammen, ob dir alle Veranstaltungen anerkannt werden.

    Ich hab direkt nach dem Vordiplom gewechselt und kam dann direkt ins Hauptstudium; war kein Problem (Bio war das).

  3. Foreninventar Avatar von sparklehorse
    Registriert seit
    07.01.2005
    Beiträge
    49.246

    AW: Uniwechsel und Zurückstufen?

    ich musste mich zurückstufen lassen, weil das studium an der einen uni völlig anders aufgebaut war als an der anderen.

    die hochschulsemester bleiben, aber die fachsemester werden eben zurückgestuft. aber welchen sinn oder unsinn das ganze hat, versteh ich auch nicht so ganz. ich fands für mich selbst aber besser, weil ich mich wohler damit gefühlt hab und dann mit den leuten im selben fachsemester auf einer höhe war.
    i must have been asleep for days


  4. Stranger Avatar von Glaise
    Registriert seit
    28.02.2007
    Beiträge
    77

    AW: Uniwechsel und Zurückstufen?

    Wenn ich mich an die Probleme beim Uniwechsel erinnere ...
    Ich wurde auch zurückgestuft, obwohl ich direkt nach bestandener Zwischenprüfung gewechselt habe. Wohl aus gleichem Grund wie bei sparklehorse.
    Hochschulsemester zählen normal weiter, Fachsemester sind dann weniger. Schätze es hängt vom Studiengang/-fach ab, ob das was ausmacht. Bei mir wars am Ende aber völlig egal, denn die Fachsemester waren für die Studienplanung nicht wichtig und wurden auf keinem Zeugnis erwähnt. Und selbst wenn, kann man es ja mit dem Wechsel begründen.
    Den Sinn davon hab ich also auch nicht so recht verstanden.

  5. Inaktiver User

    AW: Uniwechsel und Zurückstufen?

    Das mit den Fachsemestern ist doch aber kein Nachteil,wenn man noch was nachholen muss, im Gegenteil. Sonst hätte man ganz schön Stress mit dem Prüfungsamt bei Veranstaltungen, die bis zu einem bestimmten Fachsemester bestanden sein müssen.

  6. Enthusiast Avatar von heavycross
    Registriert seit
    22.09.2009
    Beiträge
    758

    AW: Uniwechsel und Zurückstufen?

    Ich muss den Thread mal pushen.

    Wie sieht das aus mit einen Uniwechsel im zwei-fach-Bachleor. Wenn man ein Fach behält, das andere aber wechselt.
    Kann man im Fach welches man behält im ersten Semester anfangen? Oder übernehmen die das aktuelle Fachsemester?
    "Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?" Homer J. Simpson

  7. Senior Member Avatar von grünchen
    Registriert seit
    04.01.2005
    Beiträge
    6.017

    AW: Uniwechsel und Zurückstufen?

    Zitat Zitat von heavycross Beitrag anzeigen
    Ich muss den Thread mal pushen.

    Wie sieht das aus mit einen Uniwechsel im zwei-fach-Bachleor. Wenn man ein Fach behält, das andere aber wechselt.
    Kann man im Fach welches man behält im ersten Semester anfangen? Oder übernehmen die das aktuelle Fachsemester?
    du wirst im neuen fach im 1. und in dem, das bleibt, im aktuellen sein.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •