+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. Regular Client Avatar von Timedrop
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    4.161

    AW: Psychologiestudium

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Diagnostik ist ja auch die Kernkompetenz des Psychologen und die Königsdisziplin sozusagen.
    Das ist das, was uns gegen die Mediziner wohl am stärksten abgrenzt und wo wir einen Vorteil haben. Allerdings kann ich mich da nicht so wiederfinden, vielleicht bin ich auch eher der praktische Typ
    Da wohnen, wo die Sonne übernachtet...

  2. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.589

    AW: Psychologiestudium

    Zitat Zitat von Timedrop Beitrag anzeigen
    Das ist das, was uns gegen die Mediziner wohl am stärksten abgrenzt und wo wir einen Vorteil haben. Allerdings kann ich mich da nicht so wiederfinden, vielleicht bin ich auch eher der praktische Typ
    Na ja, Du musst ja auch nicht Vollblutdiagnostiker werden, für den es nichts Geileres gibt, als noch n besseren Fit in seiner Faktorenanalyse zu erreichen. Das Studium is ja nur eine sehr kleiner Teil, eine sehr kurze Zeit, die verdammt schnell vorbei geht, danach kommt das Wichtige, was man dann DAMIT macht. Natürlich musst Du für die allermeisten psychologischen Tätigkeiten ne gute PRAKTISCHE Diagnostikerin sein, aber nicht unbedingt darin aufgehen, das würde ich eher in Bezug auf den Anwendungsbereich erstrebenswert finden. Wie gesagt, Uni ist keine Handwerkslehre, wo man schon direkt an die spätere TÄTIGKEIT rangeführt wird, da lernt man auch viel, was man nicht täglich brauchen wird und die Wenigsten finden da alles den ganzen Tag total toll, den Anspruch sollte man auch nicht an sich haben. Gewisse theoretische Kenntnisse sind für eine verantwortungsvolle Berufstätigkeit notwendig, aber wenn man eben nicht so auf Theorie und Uni steht, dann ist man da nach fünf Jahren raus und hat nur noch zu nem geringen Anteil damit zu tun.

  3. Regular Client Avatar von Timedrop
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    4.161

    AW: Psychologiestudium

    Du hast recht
    Ich bin aber - trotz Hauptstudium - gerade in so ner Durststrecke, wo ich keine Lust mehr hab....
    Da wohnen, wo die Sonne übernachtet...

  4. Stranger
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    6

    AW: Psychologiestudium

    Zitat Zitat von *Penny Lane Beitrag anzeigen
    Studiere ebenfalls Psychologie (in Ö) und muss sagen, dass mich die Inhalte zwar wirklich sehr interessieren, aber dass die Studienbedingungen dazu führen, dass es kaum Spaß macht (weil es meist nur absolut typische Runter-red-vorlesungen sind, wo du den Stoff dann auswendig lernst, der dann in einer MC-Prüfung abgefragt wird, in der es nur darum geht, möglichst viele Personen auszusortieren. Zudem sind die Voraussetzungsketten ziemlich bescheuert, die Umstellung von Diplom auf Master eine Katastrophe usw usf).
    Mich stört am Studium auch am meisten, dass wir fast immer solche MC-Prüfungen haben, die manchmal nicht mal eine Note geben. Da wird man schon minimalistisch, weil man um ein Pass zu bekommen, ja nicht perfekt lernen muss. Bei vielen Prüfungen lernt man nur noch die Folien (die leider oft sehr unübersichtlich sind und viele Fehler haben), da das ja reicht um zu bestehen. Das finde ich schon schade. Ich frage mich was man da überhaupt kann wenn man einen Bachelor in Psychologie hat... Aber im Master soll das ja anders werden.

  5. Alter Hase Avatar von *Penny Lane
    Registriert seit
    12.05.2002
    Beiträge
    7.514

    AW: Psychologiestudium

    -
    Geändert von *Penny Lane (03.08.2011 um 14:24 Uhr)

  6. Stranger
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    6

    AW: Psychologiestudium

    Zitat Zitat von *Penny Lane Beitrag anzeigen
    Ja eben, hier ist auch fast alles auf MC. Und tollerweise sieht man an meinen Noten, dass ich MC einfach nicht kann, weil ich auf Prüfungen mit offenen Fragen meist mindestens eine Note besser bin.
    Und ich weiß bisher auch nicht, was man als Bachelor machen können soll...
    Ja meine Noten sind auch nicht gerade toll. Aber das liegt auch daran dass wir alle Prüfungen auf einem Haufen in den letzten 2 Vorlesungswochen haben... Und dann fang ich halt immer zu spät an zu lernen. ;-)
    Weisst du denn schon was du für einen Master machen möchtest?

  7. Alter Hase Avatar von *Penny Lane
    Registriert seit
    12.05.2002
    Beiträge
    7.514

    AW: Psychologiestudium

    -
    Geändert von *Penny Lane (03.08.2011 um 14:24 Uhr)

  8. Addict Avatar von myphoenix
    Registriert seit
    30.11.2006
    Beiträge
    3.446

    AW: Psychologiestudium

    Zitat Zitat von *Penny Lane Beitrag anzeigen
    Und ich weiß bisher auch nicht, was man als Bachelor machen können soll...
    Damit hab ich auch Probleme - ich habe kurz überlegt, auf Bachelor zu wechseln, habe es aus genau diesem Grund aber wieder gelassen, zudem wird hier der Master wahrscheinlich erst im WS 2012 eingeführt. Und bis dahin bin ich hoffentlich schon mit dem Diplom fertig .

    @Timedrop: Ich habe auch gerade eine totale Durststrecke . Woran liegts bei dir?

  9. Regular Client Avatar von Timedrop
    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    4.161

    AW: Psychologiestudium

    Zitat Zitat von myphoenix Beitrag anzeigen

    @Timedrop: Ich habe auch gerade eine totale Durststrecke . Woran liegts bei dir?
    Ach, dass alles so krass methodisch ausgelegt ist (noch stärker als an anderen Unis) und das bekomme ich gerade total zu spüren. Dann muss ich noch zwei lästige Referate vorbereiten, die ich in der Klausurenwoche halte. Naja und ich weiß nicht, in welchen Bereich ich mal will und bin momentan sowieso mies drauf

    Und was ist es bei Dir?
    Da wohnen, wo die Sonne übernachtet...

  10. Addict Avatar von myphoenix
    Registriert seit
    30.11.2006
    Beiträge
    3.446

    AW: Psychologiestudium

    Zitat Zitat von Timedrop Beitrag anzeigen
    Ach, dass alles so krass methodisch ausgelegt ist (noch stärker als an anderen Unis) und das bekomme ich gerade total zu spüren. Dann muss ich noch zwei lästige Referate vorbereiten, die ich in der Klausurenwoche halte. Naja und ich weiß nicht, in welchen Bereich ich mal will und bin momentan sowieso mies drauf

    Und was ist es bei Dir?


    Hier ist auch viel methodisch ausgerichtet, ich kann dich da total verstehen. Ich muss mich da auch immer total reinlesen. In welchen Bereich ich später mal will, weiß ich auch noch nicht wirklich und das Studiumsende ist bei mir schon in Sicht...

    Bei mir ist es aber hauptsächlich meine Diplomarbeit, ich komme da einfach nicht aus den Puschen :/... Außerdem habe ich zwei Prüfungen total versemmelt und ich muss die jetzt wiederholen (vorletzter Prüfungstermin) und das war null eingeplant bzw. ich habe jetzt schon irrsinnige Angst davor .
    Geändert von myphoenix (09.07.2011 um 07:33 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •