+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.589

    Kommunikation mit Doktormutter

    Also meine Doktormutter ist total super in dem Sinne, dass sie mich wahnsinnig beim Promovieren unterstützt, sie antwortet extrem schnell auf E-Mails und wenn ich ihr Texte schicke, korrigiert sie die extrem schnell und sprachlich auf einem unglaublich hohem Niveau. Jetzt möchte ich mich gerade für ein Stipendium bewerben, die erforderlichen Dokumente sollen bis zum 30.4. eingereicht werden. Sie soll mir ein akademisches Gutachten schreiben und macht das netterweise auch. Ich habe ihr am Freitag die dafür notwendigen Informationen geschickt - Exposé, Lebenslauf und Bibliographie. Die Stiftung, bei der ich mich bewerbe, verlangt auch einen Arbeitsplan, der auf zwei Jahre bzw. 24 Monate ausgelegt ist. Ich hatte das noch nie gemacht und schrieb ihr deshalb am Freitag, dass ich mir während des Wochenendes darüber Gedanken machen werde und ihr am Montag einen Arbeitsplan schicken würde. Sie hat mir dann am Samstagmorgen gleich mein korrigiertes Exposé zurückgeschickt und hat mir auch einen Arbeitsplan erstellt. Ich war im ersten Moment super glücklich darüber, weil es mir einfach viel Arbeit erspart hat. Aber auf der anderen Seite frage ich mich, ob es so gut ist, dass sie das gemacht hat - meine Freundin meinte, das klinge nach einem Kontrollfreak-Verhalten.
    (Also ich gehe davon aus, dass die Doktormutter wirklich möchte, dass ihren Promovierenden möglichst viele bürokratische Aufgaben wie zum Beispiel das Erstellen eines Arbeitsplanes abgenommen werden, damit sie sich ganz auf die Forschung konzentrieren können.) Also ich frage mich einfach: Soll ich dem Guten trauen?
    Was meint ihr?
    Geändert von ~snow06~ (07.03.2018 um 11:26 Uhr)
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  2. Member
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.930

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    Ich fürchte, das kann man nicht beurteilen, ohne deine Doktormutter zu kennen. Ich finde das mit dem Arbeitsplan etwas erstaunlich, weil ich denke, dass sich die meisten Profs um so was nicht reißen würden, sondern denken "naja das muss snow auch lernen, soll sie sich mal einen Entwurf überlegen". Aber es muss trotzdem nichts heißen, vielleicht will sie dir ja tatsächlich nur lästige Arbeit abnehmen. Wie kommt sie dir denn sonst vor? Fühlst du dich bei der Arbeit kontrolliert? Ermutigt sie dich, dein Thema selbst zu gestalten? Eigene Fragestellungen, sonstige Eigeninitiative, und sie guckt nur drüber ob es passt? Oder hat sie eine genaue Vorstellung, wie etwas zu laufen und auszusehen hat, und will diese durchsetzen? Wie reden andere Institutsmitarbeiterinnen/Studis von ihr, was haben sie für Erfahrungen mit ihr?

    Wenn du ein gutes Gefühl hast, würde ich sagen, entspann dich

  3. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.064

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    wie issn das, musst du dich an den plan denn auch sklavisch halten?

    weil wenn nicht, ist es doch auch einfach nicht so wichtig. und ansonsten, was algol sagt.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  4. Alter Hase Avatar von Ideen aus Beton
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    7.329

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    wie lange darf sie denn schon promovierende betreuen? bist du ihre 1. oder 2. doktorandin? kennst du andere doktorand/innen von ihr?

    sonst kann man das glaube ich ohne weitere infos nicht wirklich einschätzen. möglich, dass sie diesen arbeitsplan schon in der schublade hatte/geringfügig anpassen musste und ihn dir deshalb geschickt hat etc.
    was auch immer zu bedenken ist - sie macht das sicherlich auch aus freundlichkeit, aber andererseits sind (erfolgreich) betreute dissertation an den meisten instituten immer ein wichtiger leistungsindikator, der teilweise auch zur internen mittelvergabe genutzt wird - also gut möglich, dass sie auch ein interesse hat, dass du gut vorankommst, ohne dass sie ein manischer kontrollfreak sein muss (schließt sich natürlich nicht aus). einfach mal abwarten!
    Crying was useless now.
    The only time crying ever did any good
    was when there was a man around from
    whom you wished favors.
    (Scarlett O'Hara)


  5. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.751

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    Was genau befürchtest du denn? Das verstehe ich nicht so ganz....
    Du bist ja jetzt auch nicht dazu gezwungen das genauso zu übernehmen oder?
    I will dance
    when I walk away

  6. Member
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.930

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    Ich nehme an, es geht darum, dass es extrem anstrengend sein kann, unter einem Kontrollfreak zu arbeiten. Jedenfalls wenn man gerne selbstständig arbeitet. Das betrifft dann ja nicht nur den Arbeitsplan, sondern so jemand mischt sich ja noch in alles andere ein.

  7. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.589

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    Danke für eure Antworten! Ich war ziemlich aufgeregt, als ich diesen Post gestern Morgen geschrieben habe... ein Grund dafür ist mit Sicherheit auch, dass ich bei meiner Arbeit so einen netten Umgang nicht (mehr) gewöhnt bin, bei uns herrscht seit mindestens sechs Monaten ein totales Chaos und wir werden von Leuten, die in der Hierarchie über uns stehen, ziemlich gleichgültig behandelt. Die Effizienz und Hilfsbereitschaft der Uni-Dozentin wirkte dadurch umso extremer nett...
    Zitat Zitat von algol Beitrag anzeigen
    Ich fürchte, das kann man nicht beurteilen, ohne deine Doktormutter zu kennen. Ich finde das mit dem Arbeitsplan etwas erstaunlich, weil ich denke, dass sich die meisten Profs um so was nicht reißen würden, sondern denken "naja das muss snow auch lernen, soll sie sich mal einen Entwurf überlegen". Aber es muss trotzdem nichts heißen, vielleicht will sie dir ja tatsächlich nur lästige Arbeit abnehmen.
    Das denke ich tatsächlich... also sie kennt sich einfach aus. Ich hätte ganz viel nach rechts und links überlegt, darüber nachgedacht, ob ich den Besuch von bestimmten Archiven im Ausland mit in den Arbeitsplan aufnehme etc. (wobei man beim jetzigen Stand wirklich noch nicht abschätzen kann, welche Archive ich aufsuchen werde.) Sie hat einfach eine professionell aussehende Tabelle gemacht, in der steht, in welchen Monaten ich welche Texte übersetzen und welche Quellen auswerten könnte.
    Zitat Zitat von algol
    Wie kommt sie dir denn sonst vor? Fühlst du dich bei der Arbeit kontrolliert?
    Null. Sie könnte es auch nicht gut - meine Uni ist mehrere hundert Kilometer von der Stadt entfernt, in der ich lebe. Das heißt, ich sehe die Dozentin zwei Male im Jahr für Doktorandenkolloquien und dazwischen eher nicht.
    Zitat Zitat von algol
    Ermutigt sie dich, dein Thema selbst zu gestalten? Eigene Fragestellungen, sonstige Eigeninitiative, und sie guckt nur drüber ob es passt? Oder hat sie eine genaue Vorstellung, wie etwas zu laufen und auszusehen hat, und will diese durchsetzen?
    Oh ja... anders könnte ich vermutlich auch gar nicht mit ihr arbeiten. Also in gewisser Hinsicht ist es vorgegeben, was ich mache, das liegt aber eher in der Natur der Arbeit, ein großer Teil davon ist Übersetzung.
    Zitat Zitat von algol
    Wie reden andere Institutsmitarbeiterinnen/Studis von ihr, was haben sie für Erfahrungen mit ihr?
    Ha. Die sind gar nicht so leicht ausfindbar zu machen, die ersten Promovierenden, die die Doktormutter hatte, haben schon in den späten 1990er/ Anfang 2000er Jahren promoviert, d.h. die habe ich nie persönlich kennengelernt, sondern nur über ihre Veröffentlichungen. Eine Person promoviert jetzt gerade bei ihr und redet positiv von ihr, eine andere hat die Promotion bei ihr abgebrochen (aus finanziellen Gründen) und redet negativ von ihr...

    Zitat Zitat von algol
    Wenn du ein gutes Gefühl hast, würde ich sagen, entspann dich
    Danke! Das tue ich gerade.
    Geändert von ~snow06~ (08.03.2018 um 13:08 Uhr)
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  8. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.589

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    wie issn das, musst du dich an den plan denn auch sklavisch halten?
    Null. Das ist wirklich Fiktion, es geht der Stiftung vermutlich darum, dass man ihnen zeigt, dass man sich Gedanken gemacht hat...

    weil wenn nicht, ist es doch auch einfach nicht so wichtig. und ansonsten, was algol sagt.
    Stimmt - der Arbeitsplan wird mit Sicherheit nicht darüber entscheiden, ob ich die Förderung bekomme oder nicht, eher das akademische Gutachten (das hat sie mir auch gestern noch geschickt) und das Exposé.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  9. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.064

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    naja so ein arbeitsplan - auch wenn er nur fiktiv ist - stellt ja dein projekt auch irgendwie dar. also völlig egal wird er nicht sein für die selbstdarstellung. (wie bei nem kostenplan, an den man sich nicht halten muss, aber er führt als schritte auf und aspekte usw...)
    aber wenn du das gefühl hast, dass der plan dich gut darstellt, dann: freu dich!
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  10. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.589

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    Zitat Zitat von Ideen aus Beton Beitrag anzeigen
    wie lange darf sie denn schon promovierende betreuen? bist du ihre 1. oder 2. doktorandin? kennst du andere doktorand/innen von ihr?
    Sie ist seit 1998 Professorin... also sie kennt die Abläufe. Und ja, wie ich an algol schrieb, kenne ich zwei Promovierende von ihr oberflächlich und die eine Person beurteilt sie negativ und die andere positiv.

    Zitat Zitat von Ideen aus Beton
    sonst kann man das glaube ich ohne weitere infos nicht wirklich einschätzen. möglich, dass sie diesen arbeitsplan schon in der schublade hatte/geringfügig anpassen musste und ihn dir deshalb geschickt hat etc.
    Das kann gut sein... auf jeden Fall hat sie (im Gegensatz zu mir) schon einige Arbeitspläne für Promotionen gesehen.
    Zitat Zitat von Ideen aus Beton
    was auch immer zu bedenken ist - sie macht das sicherlich auch aus freundlichkeit, aber andererseits sind (erfolgreich) betreute dissertation an den meisten instituten immer ein wichtiger leistungsindikator, der teilweise auch zur internen mittelvergabe genutzt wird - also gut möglich, dass sie auch ein interesse hat, dass du gut vorankommst, ohne dass sie ein manischer kontrollfreak sein muss (schließt sich natürlich nicht aus). einfach mal abwarten!
    Das klingt gut... danke dir!
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  11. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.589

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    naja so ein arbeitsplan - auch wenn er nur fiktiv ist - stellt ja dein projekt auch irgendwie dar. also völlig egal wird er nicht sein für die selbstdarstellung. (wie bei nem kostenplan, an den man sich nicht halten muss, aber er führt als schritte auf und aspekte usw...)
    Hm. Also ich denke, die wollen sehen, dass man mit der Ressource Zeit umgehen kann. Eventuell ergänze ich ihren Plan noch um die Besuche von Archiven... du musst einen Kostenplan machen? Wenn es um ein physisches Kunstprojekt geht, könnte das abschätzbar sein, aber ja auch nicht bis ins Detail, es sei denn, du bestellst alle Materialien über Internet und hast da schon Preise...
    Zitat Zitat von gewitter
    aber wenn du das gefühl hast, dass der plan dich gut darstellt, dann: freu dich!
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  12. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.589

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    Zitat Zitat von algol Beitrag anzeigen
    Ich nehme an, es geht darum, dass es extrem anstrengend sein kann, unter einem Kontrollfreak zu arbeiten. Jedenfalls wenn man gerne selbstständig arbeitet. Das betrifft dann ja nicht nur den Arbeitsplan, sondern so jemand mischt sich ja noch in alles andere ein.
    Jup. Beziehungsweise geht es mir um Erwartungen und eventuell um Druck - sie arbeitet extrem gut und schnell, dann sollte ich das auch tun.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  13. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.064

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    Zitat Zitat von ~snow06~ Beitrag anzeigen
    Hm. Also ich denke, die wollen sehen, dass man mit der Ressource Zeit umgehen kann. Eventuell ergänze ich ihren Plan noch um die Besuche von Archiven... du musst einen Kostenplan machen? Wenn es um ein physisches Kunstprojekt geht, könnte das abschätzbar sein, aber ja auch nicht bis ins Detail, es sei denn, du bestellst alle Materialien über Internet und hast da schon Preise...

    naja in meinem kostenplan sind natürlich geschätzte kosten. also sowas wie 200€ für nen flug, 20€ für ne übernachtung. das ist natürlich geschätzt. bei 10 flügen über ein jahr kann ich den preis einfach nicht genau benennen, aber ich erzähle in dem plan, dass ich vorhabe zehn mal zu fliegen. oder das jeder aufenthalt ca vier tage dauern soll. wenn ich geld für ne übersetzung einplane, dann erzählt das auch etwas.
    in meinem kostenplan ging es um ein recherche projekt. also weniger um material.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  14. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.589

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    naja in meinem kostenplan sind natürlich geschätzte kosten. also sowas wie 200€ für nen flug, 20€ für ne übernachtung. das ist natürlich geschätzt. bei 10 flügen über ein jahr kann ich den preis einfach nicht genau benennen, aber ich erzähle in dem plan, dass ich vorhabe zehn mal zu fliegen. oder das jeder aufenthalt ca vier tage dauern soll. wenn ich geld für ne übersetzung einplane, dann erzählt das auch etwas.
    in meinem kostenplan ging es um ein recherche projekt. also weniger um material.
    Wow, das klingt nach viel Geld. Ich hoffe, das klappt und du bekommst es.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  15. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.064

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    es hat schon geklappt. danke. aber soooooo viel isses nicht. (also für mich privat schon, logo, aber mittlerer vierstelliger bereich ist nicht absurd viel.)
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  16. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.589

    AW: Kommunikation mit Doktormutter

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    es hat schon geklappt. danke. aber soooooo viel isses nicht. (also für mich privat schon, logo, aber mittlerer vierstelliger bereich ist nicht absurd viel.)
    Ach so... ja, stimmt, das ist wirklich nicht viel. Aber herzlichen Glückwunsch, dass es geklappt hat!
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •