+ Antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. Newbie
    Registriert seit
    13.03.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    159

    Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Huhu,

    erstmal frohe Ostern an euch alle.

    Hat jemand eine Ahnung, was für eine Gehaltsvorstellung angemessen wäre für eine Position als wissenschaftliche Mitarbeiterin an einer privaten Uni (Bereich BWL/Produktionsmanagement)? Ist auf zwei Jahre begrenzt mit Möglichkeit anschließend zu promovieren. Hab leider überhaupt keine Vorstellung davon

  2. Stranger
    Registriert seit
    04.04.2015
    Beiträge
    55

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Normalerweise solltest du das online finden.
    Ob das bei einer Privatuni auch so ist weiß ich nicht aber bei den Unis findet man dazu immer ein Schreiben wo da das genaue Gehalt drinnen steht.
    Viel wird das jetzt nicht sein, ich würde jetzt mal mit 1500€ rechnen. Vielleicht ist es auch mehr weil es eine Privatuni ist und BWL. Ist jetzt auf der Grundlage einer öffentlichen Uni im Bereich Sozialwissenschaften geschätzt.
    Du musst dabei aber auch noch die Forschungsmittel dazurechnen, die bekommt man ja auch dazu. Man zahlt also im Grunde nichts für Reisen, Bücher, etc.

  3. Newbie
    Registriert seit
    13.03.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    159

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Oha, das wäre ja super wenig. Wenn ich bei google "wissenschaftliche mitarbeiterin uni gehalt" eingebe, spuckt der mir da ein gehalt von 54000 p.a. aus

  4. Alter Hase Avatar von Ideen aus Beton
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    7.218

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Ja, aber in der Regel bekommst du als Doktorandin nicht eine volle Stelle, sondern hast nur 50 bzw 65 % in den meisten Fällen. Das sind etwa 1.100-1.200 Euro netto.
    Frag doch einfach mal, welchen Umfang die Stelle hat und ob angelehnt an den Tarif bezahlt wird (wimis an Universitäten werden ja alle nach Tarifvertrag bezahlt).
    Crying was useless now.
    The only time crying ever did any good
    was when there was a man around from
    whom you wished favors.
    (Scarlett O'Hara)


  5. V.I.P. Avatar von Nachtkerze
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.701

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Aber ist es denn eine Doktorandenstelle, wenn von einer Promotion nach Ablauf des Vertrages die Rede ist? Muss man da davon ausgehen, dass die nur 50% bezahlt wird?

    Ich hab nur Erfahrung mit einer Privatuni aus dem Verwaltungsbereich, und da war die Bezahlung leider niedriger als sie nach TV-L gewesen wäre.

  6. Newbie
    Registriert seit
    13.03.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    159

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Oh, das wusste ich gar nicht, dass die Stellen nur zu 50% oder 65% besetzt werden, aber es ist explizit keine Doktorandenstelle, sondern eine "Research Associate"-Stelle. Aber von Voll- oder Teilzeit steht da garnichts, da müsste man wohl nachfragen.

    Tendenziell denke ich auch eher, dass an Privatunis untertariflich bezahlt wird

  7. Alter Hase Avatar von Ideen aus Beton
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    7.218

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Naja research associate ist die engl Bezeichnung für wissenschaftlicher mitarbeiter, diese Bezeichnung tragen ja auch viele doktorandenstellen Diese sind befristet, weil sie zur wissenschaftlichen weiterqualifikation dienen sollen (=doktorandenstelle umgangssprachlich). Ich glaube du musst wirklich mal nachfragen.

  8. Addict Avatar von aline
    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    2.761

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    ja, auf jeden fall nachfragen! es könnte in dem fall schon auch sein, dass es sich um eine 100% stelle handelt - vor allem, weil die promotion explizit für danach (und nicht parallel) angedacht ist!?

    das gehalt ansich würde ich jetzt auch ähnlich TV-L erwarten, plusminus 10 prozent.

  9. Member Avatar von sleepaholik
    Registriert seit
    10.07.2006
    Beiträge
    1.877

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Bei uns dienen auch 100% Stellen der Promotion, es wird also verlangt, das neben Lehre, Verwaltung etc. auch noch zu machen. Ich habe ehrlich gesagt noch nie gehört, dass eine Promotion NACH der Anstellung angepeilt werden soll - ist das in einigen Fachbereichen so üblich?
    If there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire

  10. Stranger Avatar von Bombardil
    Registriert seit
    21.03.2018
    Ort
    Weit weg
    Beiträge
    43

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Ich kenne zugegeben nur die Stelle an öffentlichen Universitäten aber das ist oft leider kurz vor der Ausbeutung, gemessen an den Anforderungen und den, was man erreichen soll.

    Ist das eigentlich ein All-In-Vertrag?
    “When life gives you lemons? Don’t make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! What am I supposed to do with these? Demand to see life’s manager! Make life rue the day it thought is could give me lemons! Do you know who I am? I’m the man who’s going to burn your house down! With the lemons!- Cave Johnson

  11. Enthusiast Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    862

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Zitat Zitat von Bombardil Beitrag anzeigen
    Ist das eigentlich ein All-In-Vertrag?
    Das wird sicherlich nicht in der Stellenausschreibung stehen. ^^

  12. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    23.567

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Amelita, es ist schon allein fachabhängig sehr unterschiedlich, was öffentliche Unis ihren Doktoranden zahlen (also, welchen Stellenumfang sie anbieten). Das stimmt so nicht, dass es prinzipiell nur 50-65% sind.

    Aus dem Bereich Verwaltung kenne ich es allerdings auch so, dass private Unis deutlich schlechter zahlen als öffentliche.

  13. Stranger
    Registriert seit
    04.04.2015
    Beiträge
    55

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Frage dabei ist, ob es eine normale Stelle ist oder eben um eine Doktorandenstelle geht.
    Für die Doktorandenstellen gibt es aber auch Möglichkeiten für ein Stipendium, da würde ich alles versuchen eins zu bekommen.
    Es muss doch irgendwo stehen ob es sich um eine normale Stelle handelt oder ob man da seinen Doktor machen kann. Danach macht es für mich ja eher wenig Sinn.

  14. Newbie
    Registriert seit
    13.03.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    159

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Ich bin’s nochmal. Eine normale doktorandenstelle ist das nicht. Also ich hab hier noch was vergleichbares gefunden: http://www.pse.kit.edu/downloads/ste...N-18-05-18.pdf
    Das wäre ja jetzt keine Privatuni aber ist so in etwa die gleiche Stelle wie bei der privatuni. Hier steht bsp. auch, dass im Anschluss eine Promotion gemacht werden kann.

  15. Enthusiast Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    862

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Wo liest du denn raus, dass im Anschluss eine Promotion gemacht werden kann? Das steht eigentlich "Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben." Das kenne ich so als Standard-Formulierung für Promotionsstellen, wenn nicht klar festgelegt werden soll, wieviel Zeit einem für die Promotion ermöglicht wird. Eigentlich wird dann aber erwartet, dass man in dem Zeitraum der befristeten Stelle sich halt auch nebenbei um seine Promotion kümmert.

    E-13 ist auch das typische Promotionsgehalt.
    Geändert von Dampfwutz (13.05.2018 um 11:49 Uhr)

  16. Newbie
    Registriert seit
    13.03.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    159

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Achso ok, das wusste ich nicht. Kannte das so, dass man für eine Promotion direkt ein recht umfangreiches proposal einreichen muss über das gewünschte promotionsthema. Und diese Stelle hab ich so verstanden, dass man die Promotion machen kann, aber wenn sich in den 2-3 Jahren kein Thema findet, man halt keine macht. Aber ist auch die Frage, wo man in der Industrie noch was findet, wenn man 3 Jahre eher theoretisch ausgerichtet war.

  17. V.I.P. Avatar von freckled
    Registriert seit
    08.06.2001
    Beiträge
    13.967

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Ich würde mich nicht so wegen dem "Möglichkeit zur Promotion" wundern oder da viel rein interpretieren.
    Normalerweise ist das in Stellenanzeigen immer so oder ähnlich formuliert, weil dir ja niemand versprechen kann, dass du promovierst. Also, du bekommst die Gelegenheit dazu, aber wenn du nicht voran kommst oder nicht schreibst oder was auch immer, dann wirst du natürlich auch nicht promoviert. Deswegen steht das immer als "Möglichkeit" oder ähnlich drin...
    The past is bad, the future is worse, why not take the present ??
    +
    -

  18. Newbie
    Registriert seit
    13.03.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    159

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Wie gehts dann nach den 3 Jahren eigentlich weiter, wenn man nicht promoviert? Kann man sich dann einfach wieder woanders auf so eine "Wiss.Mitarbeiter" Stelle bewerben? Ich glaube, für die Industrie ist man wohl nicht mehr so interessant, wenn man einmal die akademische Karriere eingeschlagen hat

  19. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    23.567

    AW: Wiss. Mitarbeiterin an privater Uni - Gehalt?

    Das kann man so natürlich nicht verallgemeinern, das kommt aufs Fach an und wo man danach hinmöchte.

    Eine akademische Karriere ohne Promotionsabsicht macht aber definitiv keinen Sinn. Und eine Promotion auch nicht (meiner Ansicht nach), wenn man langfristig keine akademische Karriere möchte und außerhalb der Uni in einen Bereich möchte, in der eine Promotion wahrscheinlich nicht viel bringt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •