+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. V.I.P. Avatar von Burgfräulein
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    13.851

    AW: Zweit-, Alt-, Nochmalstudenten

    ergänzung: tatsächlich hatte ich viele junge kommilitonen, aber auch einige im zweitstudium (häufig nach BA/MA oder magister in den/einer der fachwissenschaften). wir sind/waren also nicht allein.

    zu schulart und alter der SuS: ich habe ja für gym studiert, also 5. - 13. klasse. meine praktika, vertretungstätigkeiten etc. bestätigten mir, dass ich am liebsten in der oberstufe arbeite. hätte ich iiiiirgendwas "praktisches" gekonnt, hätte ich vielleicht von anfang an berufsschullehramt studiert. aber vielleicht klappts ja auch mit dem gym-studium an einem beruflichen gym und fos/bos oder an einem oberstufengymnasium. jugendliche finde ich aber auch okay, jüngere kinder naja... gibt schlimmeres. ;‘)
    Geändert von Burgfräulein (07.09.2018 um 03:04 Uhr)

  2. Addict Avatar von shine.on.
    Registriert seit
    17.11.2008
    Beiträge
    3.020

    AW: Zweit-, Alt-, Nochmalstudenten

    wirklich hart (wenngleich total interessant und wertvoll!) fand ich nur die praktika, weil ich parallel recht viel gearbeitet und hausarbeiten geschrieben habe. aber gut, das haben viele andere auch mehr oder weniger... .
    So geht's mir gerade. 4 Wochen Praktikum während der Semesterferien mit 20 Stunden in der Schule, ca 15 Stunden Vor- und Nachbereitung und 20 h arbeiten zum Broterwerb sind echt nicht ganz ohne .. insgesamt ist die Finanzierung nicht ganz ohne, weil sich bei mir zumindest viel danach richtet und ich dadurch vermutlich auch länger brauchen werde.

  3. Alter Hase Avatar von Loreley
    Registriert seit
    21.01.2007
    Beiträge
    7.309

    AW: Zweit-, Alt-, Nochmalstudenten

    Also bei nur 4 Semestern (auch wenn ich jetzt damit deine Leistung nicht schmälern will, Burgfräulein!) würde ich gar nicht lang überlegen und es definitiv machen!

    Ich hab mit einer Bekannten gesprochen, die den gleichen Masterabschluss hat wie ich und die hat aber -trotz Anerkennung des ersten und zweiten Fachs- die Regelstudienzeit von 8 Semestern gebraucht.
    Das zweite Fach würde mir aber auch noch fehlen, habe eben leider leider nur eins, könnte fürs zweite höchstens 20 Punkte anerkannt bekommen.
    fight, kill, and die

  4. V.I.P. Avatar von Burgfräulein
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    13.851

    AW: Zweit-, Alt-, Nochmalstudenten

    Hm. Vielleicht findet sich ja ein nicht so aufwändiges Zweitfach...? Alles Gute jedenfalls! Ich freue mich über jede Kollegin/jeden Kollegen mit ebenfalls „ungeradem“ Lebenslauf und Erfahrungen auch jenseits der Schule.

  5. V.I.P. Avatar von Burgfräulein
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    13.851

    AW: Zweit-, Alt-, Nochmalstudenten

    Eine „Sorge“ ist bei mir tatsächlich auch die Familienplanung. Irgendwie macht es mir Bauchschmerzen, erst mit Mitte 30 so richtig „fertig“ zu sein. Und selbst dann will ich ja auch nicht unmittelbar in Elternzeit gehen. Dabei haben wir immerhin einen Beruf, in dem Elternzeit nicht existenzbedrohend ist und mein Mann (auch im öD) würde auch in Elternzeit gehen. Also, so überlegen wir, wäre ein Kind auch im Ref denkbar... Andererseits wurde ihm gerade eine interessante, perspektiveneröffnende Verwendung für 2 Jahre in einer anderen Stadt angeboten... und nach Jahren des Verzichts im Studium wollen wir uns auch nicht schon wieder finanziell stark einschränken. Und mir würde es generell schwerfallen, der finanziell abhängige Partner zu sein. Die „Außenwirkung“ fürchte ich leider auch, haha. Mir geht es etwas wie Loreley - ich will gerne alles auf einmal. *seufz
    Geändert von Burgfräulein (07.09.2018 um 11:01 Uhr)

  6. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    2.088

    AW: Zweit-, Alt-, Nochmalstudenten

    Zitat Zitat von Burgfräulein Beitrag anzeigen
    ...und nach Jahren des Verzichts im Studium wollen wir uns auch nicht schon wieder finanziell stark einschränken. Und mir würde es generell schwerfallen, der finanziell abhängige Partner zu sein. Die „Außenwirkung“ fürchte ich leider auch, haha. Mir geht es etwas wie Loreley - ich will gerne alles auf einmal. *seufz
    Die Umstellung fiel mir auch deutlich schwerer als gedacht. Im ersten Jahr hat das Elterngeld das noch super abgefedert, aber jetzt müssen wir unsere Ausgaben doch ziemlich im Blick behalten. Ich bin aktuell abhängig von meinem Partner, zusätzlich sind Sozialleistungen beantragt.

  7. Alter Hase Avatar von Loreley
    Registriert seit
    21.01.2007
    Beiträge
    7.309

    AW: Zweit-, Alt-, Nochmalstudenten

    Ja, Burgfräulein, uns scheint es ähnlich zu gehen! Kann deinen Konflikt vollkommen nachvollziehen.
    Ich für mich habe entschieden, meinen Kinderwunsch nicht in einem starken Maß von der beruflichen Situation abhängig machen, weil da der Beruf einfach so h nicht im Vordergrund meines Lebens stehen soll. Auch wenn mein Kinderwunsch gar nicht so drängend ist. Aber man weiß ja auch gar nicht ob es gleich klappt, so wie man das jetzt vorstellt, sowohl beruflich als auch (v.a.!) Mit einer Schwangerschaft.....
    Aber diesen inneren Zwiespalt habe ich auch.

    Und auch volle Zustimmung zu "ungeraden Bildungswegen"! Hab ja auch ne Ausbildung vorher gemacht und mein Abi nachgeholt, und ich sehe das auch als Chance, aufzuzeigen/vorzuleben, dass es das gibt und es für manche genau das richtige sein kann. Hab ich tatsächlich auch in meiner letzten Bewerbung erwähnt.
    fight, kill, and die

  8. Urgestein Avatar von melody.
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    8.809

    AW: Zweit-, Alt-, Nochmalstudenten

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    zusätzlich sind Sozialleistungen beantragt.
    was bekommt ihr denn? wenn du studierst?

  9. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    2.088

    AW: Zweit-, Alt-, Nochmalstudenten

    Zitat Zitat von melody. Beitrag anzeigen
    was bekommt ihr denn? wenn du studierst?
    Hoffentlich bald Wohngeld und Erlass der Kitagebühren. Daran gekoppelt ist eine Art Sozialfonds, dass Ausflugsgebühren etc der Kita übernommen werden. Allein die Gebühren für die Kita sind >500€, das macht schon was aus für uns.

  10. Stranger Avatar von Malve
    Registriert seit
    06.08.2016
    Beiträge
    50

    AW: Zweit-, Alt-, Nochmalstudenten

    ich bin 30 und im 2. Mastersemester meines Zweitstudiums. Fertig werde ich wohl kurz vor meinem 32. Geburtstag.

    Sorgen: Geld ist momentan ok, aber Familienplanung und Berufseinstieg kollidieren in meinem Kopf total. Ich bin seit knapp 5 Jahren in einer Beziehung und Kinderkriegen steht schon irgendwie im Raum für die nächsten Jahre. Es wär für mich auch ok, quasi erst mit 34 oder so damit anzufangen, aber meine Sorge ist, dass es dann nicht mehr klappt. Oder nicht mehr für 2 Kinder reicht. Oder wasauchimmer passiert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •