+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.184

    der Doktormutter kommunizieren, dass man ein Stipendium bekommen hat

    Also ich habe im September erfahren, dass ich ein zweijähriges Stipendium zum Schreiben meiner Doktorarbeit bekommen habe. Meine Doktormutter arbeitet an einer Uni in einer anderen Stadt, also ich mache eine Fernpromotion und sehe sie nicht sooo oft, wenn wir uns sehen, ist es aber ein fast freundschaftliches Verhältnis, weil es so ein Exotenfach ist und alles sehr klein und überschaubar ist. Ich überlege jetzt, was ich in der E-Mail an sie schreibe... "Liebe Frau x, ich habe das Stipendium bekommen. Herzliche Grüße, snow". Hm... ich würde noch gerne mehr schreiben, aber mir fällt nichts ein. Habt ihr Ideen?
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  2. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    24.967

    AW: der Doktormutter kommunizieren, dass man ein Stipendium bekommen hat

    Dass du dich darüber freust, dass du dich jetzt in Ruhe xyz widmen kannst, ggf ihr noch mal für ihr Empfehlungsschreiben danken...

  3. Junior Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    591

    AW: der Doktormutter kommunizieren, dass man ein Stipendium bekommen hat

    Hi, ich fände es nicht schlimm, nur kurz die Fakten zu schreiben, also besser als ewig rumzuhirnen.

    Wenn man es aber trotzdem besser machen mag: In den Empfänger hineinversetzen: Was ändern die Fakten für denjenigen? Inwiefern betrifft ihn das? Was war sein letzter Infostand?

    Soras Ideen dazu finde ich sehr gut.

  4. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.184

    AW: der Doktormutter kommunizieren, dass man ein Stipendium bekommen hat

    Zitat Zitat von Pinkmelon Beitrag anzeigen
    Hi, ich fände es nicht schlimm, nur kurz die Fakten zu schreiben, also besser als ewig rumzuhirnen.
    Ja, das auf jeden Fall!

    Zitat Zitat von Pinkmelon
    Wenn man es aber trotzdem besser machen mag: In den Empfänger hineinversetzen: Was ändern die Fakten für denjenigen? Inwiefern betrifft ihn das? Was war sein letzter Infostand?

    Soras Ideen dazu finde ich sehr gut.
    Oh ja, das sind gute Fragen... ich könnte ihr auf jeden Fall etwas über das skype Interview schreiben, das ich im August hatte und was der Professor, mit dem es war, noch für Vorschläge hatte...
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  5. Stranger
    Registriert seit
    04.04.2015
    Beiträge
    75

    AW: der Doktormutter kommunizieren, dass man ein Stipendium bekommen hat

    Normalerweise sollte sie sich ja freuen für dich.
    Ich würde noch hinzufügen, dass du gerne weiterhin auf ihren Rat zurückkommen möchtest und dich weiterhin gerne mit ihr austauschen möchtest.
    Wenn es ein Exotenfach ist, dann werdet ihr euch ja auch weiterhin bei Veranstaltungen sehen, wahrscheinlich dann sogar öfter als vorher.
    Ich treffe mich neben meinen Professor auch noch mit weiteren Professoren, denke nicht, dass da wer neidig ist. Gerade in den kleineren Studien kennt ja jeder jeden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •