Antworten
Seite 1058 von 1142 ErsteErste ... 58558958100810481056105710581059106010681108 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21.141 bis 21.160 von 22823

Thema: Corona-Virus

  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    in tübingen, dem testobjekt für alles offen mit test, klappt das auch ganz wunderbar. nämlich gar nicht. da gibt es auch seit tagen einen stets steigenden inzidenz. also test gescheitert würde ICH sagen.

  2. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Unsere inzidenz hier lag im Februar bei unter 30 und wir hatten nie eine ausgangssperre. Aber prinzipiell kann es so nicht weitergehen. Das ist klar.

    Harter lockdown im September wär sicher schlau gewesen. Aber: hier war die inzidenz im September einstellig. Ich glaube, das hätte man ganz schwierig verkaufen können, da einen lockdown hier zu machen (auch wenn ich den Sinn schon sehe). Und dazu kommt, dass es danach für Effektivität eine mobilitätseinschräkung hätte geben müssen, weil man sonst ja ganz schnell wieder dabei ist und das ist, zumindest mit Blick auf Landesgrenzen nicht so richtig durchsetzbar (auch wenn ich mir dringend ein Urlaubs-verbot gewünscht hätte, aber ist halt unrealistisch). Der einzige Weg, den ich sehe, wäre gewesen, die testkapazitäten schon im Sommer massivst auszubauen. Im Herbst kam man ohne Indikation ja gar nicht mehr an Tests ran. Mit konsequentem Testen hätte man da auch viel erreichen können, um Herde schnell zu entdecken. Der Zug ist ja leider abgefahren

    gmitsch gmatsch gmotsch

  3. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Den Punkt mit der Akzeptanz find ich aber fast am entscheidenden. Du kannst noch so viel regeln aufstellen, wenn keiner mehr Bock hat, wird sich auch keiner dran halten. Es gibt einfach nicht die Kapazitäten, alle Regeln ausreichend zu kontrollieren. Beim Thema Akzeptanz hakt es aktuell gewaltig und das liegt mit Sicherheit auch zum Großteil an den inkosequenten Landesregierungen.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Na aber das Problem mit der Akzeptanz hast du jetzt auch. Nur halt: zusätzlich zu den Toten.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Na aber das Problem mit der Akzeptanz hast du jetzt auch. Nur halt: zusätzlich zu den Toten.
    Ja, hab nix anderes gesagt. Das problem mit der Akzeptanz haben wir jetzt mehr denn je.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    Beim Thema Akzeptanz hakt es aktuell gewaltig und das liegt mit Sicherheit auch zum Großteil an den inkosequenten Landesregierungen.
    Das, und es hängt auch einfach davon ab, was man den Menschen als "akzeptabel" verkauft.

    Ob Inzidenz 10 oder 25 jetzt schon bedrohlich ist oder Inzidenz 100 oder 200 grad noch so ok, kann man ja sehr unterschiedlich auslegen und kommunizieren. Ebenso, ob 1000 oder 10 000 oder 70 000 oder 100 000 Tote als "unvermeidbar" hinzunehmen sind, oder als Katastrophe gelten und unbedingt verhindert werden müssen.

    Zumindest ich steige bei solchen Zahlen aus und glaube halt das, was mir diejenigen sagen, die ich für vertrauenswürdig halte.

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Stina, mir geht's genauso :-( k2 ist zum Glück auch Zuhause voll zufrieden und findet Kindergarten nur okay, für den ist das egal. Aber k3 liebt die Kita und k1 vermisst die Schule (und v.a. das Spielen mit ihren Klassenkameraden) und ich finde es schrecklich, die Entscheidung zu treffen, dass sie trotzdem Zuhause bleiben (machen wir jetzt bis Ostern wohl trotzdem so, das wäre eh nur ne Woche nach Ende der Quarantäne von K2/3, und uns ist das Risiko zu hoch, gleich in der nächsten Quarantäne zu landen und uns wieder dauerpsychostressen müssen, ob wer infiziert ist).

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich sehe es schon kommen, dass Kindergärten wieder geschlossen werden, bevor man überhaupt nur versucht, sie durch Tests sicher zu machen.
    Das glaube ich auch. Denn es ist für alle leichter (von Kindern und Eltern natürlich abgesehen, aber das interessiert nicht so).


  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Ich sehe das Problem auch bei den Lockerungen. Nicht generell, dass man jetzt mit Termin ins Geschäft darf, sondern wie schon jemand schrieb, das ganze drumherum. Außerdem suggerieren solche Lockerungen doch eben auch, dass es nicht so schlimm ist. Warum soll ich mich privat einschränken, wenn so viel wieder auf hat?

    Und dann ist es die Masse an Menschen und die Kombination aus Arbeits-, Einkaufs-/Alltags- und Freizeitkontakten, die sich dadurch einfach erhöht. Sei es in den Öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Privaten.

    Ich habe mich vor Kurzem bei einer Online-Spiel-Gruppe angemeldet und bin da mit absolut neuen Leuten in Kontakt gekommen, alle aus meiner Stadt. Wir haben uns kurz übers letzte Wochenende unterhalten, was wir da so gemacht haben. Alle haben wegen des Lockdown gejammert, aber es hat sich dann rausgestellt, dass die einen regelmäßig privat am Wochenende Spieleabende mit mehreren Menschen machen, die anderen organisieren Gruppenwanderungen, wieder eine andere reist hin und her, übernachtet dann privat bei irgendwelchen Leuten, die sie online findet, mit denen sie dann auch zusammen isst usw.

    Das ist im Einzelnen sicherlich nicht tragend, aber wenn man von einer großen Prozentzahl an Menschen ausgeht, die sich so verhalten, die dann z.T. auch weiterhin Arbeiten, die einen mit, die anderen ohne Maske, und dann auch noch Kontakt zur Familie, Freunden, Fremden haben ohne Maske, dann ist es doch nicht verwunderlich, dass die Zahlen steigen?! Vor allem eben dann noch mit den Lockerungen - Schulen ohne Maske, aber auch ohne gescheites Konzept, Kitas, ...

    Und nochmal zum Thema Homeoffice: Ich bin seit einem Jahr im Homeoffice. Einer aus der obigen Gruppe hat sehr heftig reagiert, als ich das erwähnt habe. Er hat mich sehr bemitleidet und gemeint, dass er nicht versteht, warum ich nicht mal ins Büro gehe. Als ich erklärt habe, dass mir das nix bringt, weil eh keiner da ist, meinte er, dass ich ja trotzdem hingehen könnte, um wenigstens mal wieder hin und her fahren zu können. Da war ich dann echt etwas sprachlos!

    Aber es zeigt, wie unterschiedlich Menschen denken und das handhaben. In meinem Umfeld sind alle Büromenschen ebenso wie ich im Homeoffice, die meisten auch seit einem Jahr. Ich kenne aber auch einige, die theoretisch von Zuhause arbeiten könnten, aber die Infrastruktur nicht haben. Serverüberlastung, keine Arbeitsgeräte etc. Da war/ist auch kein Geld für da und die entsprechenden Leute sehen auch nicht ein, Zuhause zu bleiben, während in meiner Branche viele Zuhause mit ihren Geräten arbeiten (mehr oder weniger freiwillig).

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    ... Und jetzt fängt wieder die Osterdiskussion rund um Verwandtenbesuch an, wie letztes Jahr auch schon und an Weihnachten. Ich. Raste. Aus. (nur innerlich in meinem Kopf, aber es ist so frustrierend)
    let the good times roll.

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von Skippyli Beitrag anzeigen
    meinte er, dass ich ja trotzdem hingehen könnte, um wenigstens mal wieder hin und her fahren zu können.
    tatsächlich ist das mein Highlight, wenn ich mal ins Büro fahre.
    Einfach mal ein paar andere Straßen sehen, mittags in einen anderen Park zu gehen.

  12. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von fliegen_lernen Beitrag anzeigen
    ... Und jetzt fängt wieder die Osterdiskussion rund um Verwandtenbesuch an, wie letztes Jahr auch schon und an Weihnachten. Ich. Raste. Aus. (nur innerlich in meinem Kopf, aber es ist so frustrierend)
    Wer auf Malle ist hat das Problem immerhin nicht

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von Marita Beitrag anzeigen
    Das glaube ich auch. Denn es ist für alle leichter (von Kindern und Eltern natürlich abgesehen, aber das interessiert nicht so).
    Das glaub ich ja nicht mal, dass es für alle leichter ist. Also klar, man spart sich den Aufwand, die Kitas/Schulen sicher zu machen - aber dafür hat man Eltern, die als Arbeitnehmer*innen ausfallen oder nicht leistungsfähig sind; Kinder/Eltern, die psychische Probleme entwickeln etc. pp. Abgesehen davon hat man dann in der Zeit der Öffnungen zahlreiche Erwachsene, die durch ihre Covid-Erkrankung bzw. Long Covid bei der Arbeit ausfallen oder sogar langfristig beeinträchtig sind.
    Das Problem ist glaub ich einfach, dass so kurzfristig gedacht wird.

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    14:01 Uhr
    Giffey will Corona-Tests auch für Kitakinder

    Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat flächendeckende Corona-Tests auch für Kitakinder gefordert. "Die Inzidenzwerte bei Kitakindern sind in den vergangenen Tagen nachweisbar angestiegen". Deshalb sei es notwendig, alle Altersstufen bei den Selbsttests in Schulen und Kitas zu berücksichtigen. "Wenn wir die Kindertagesbetreuung in Kitas und in der Kindertagespflege aufrecht erhalten wollen, werden wir nicht umhin kommen, auch die Kinder zu testen." Dies sollte durch die Eltern vor dem Besuch der Einrichtung geschehen.
    (Tagesschau.de)


  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Nunja, jetzt wird jegliches Geschäft immerhin gleich behandelt.

    "NRW: Beschränkungen für Einzelhandel aufgehoben - jetzt kommt der Rückschlag

    22.03.2021 14:09

    Das Oberverwaltungsgericht für NRW hat die Beschränkungen für den Einzelhandel aufgehoben. Jetzt hat die Landesregierung eine neue Corona-Schutzverordnung veröffentlicht.

    Update vom 22. März, 14.05 Uhr:*Die*Corona-Schutzverordnung für NRW*ist angepasst worden. Jetzt kommt der Rückschlag. Die Terminbuchung und die Kunden-Beschränkungen treten wieder in Kraft - und zwar ohne Sonder-Regeln für Buchhandlungen, Gartenmärkte und Co. Wer sich auf entspannteres*Einkaufen*gefreut hat, wird jetzt enttäuscht. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann sagte: „Die Landesregierung setzt die Maßgaben des Gerichts konsequent um. Damit werden aus Gleichheitsgründen auch für Schreibwarenläden, Buchhandlungen und Gartenmärkten Terminvereinbarungslösungen vorgesehen.“ Er verweist bei weiteren Entscheidungen auf den Corona-Gipfel heute."
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht

  16. Member

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Keine Sorge, wir in NRW werden mal prüfen, wie die Auswirkungen des Einzelhandels sind!

    Coronakrise: Beschränkungen in NRW-Einzelhandel gekippt - DER SPIEGEL
    Zum Glück schon wieder vorbei: Nordrhein-Westfalen setzt Corona-Auflagen fur Handel wieder in Kraft - DER SPIEGEL

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Bezüglich Homeoffice habe ich auch von vielen Leuten gehört, die einen entweder bemitleiden oder belächeln. So nach dem Motto: na ja. Du bist ja auch schon ein Bad im Homeoffice.

    Genau, und ich bin meinem Arbeitgeber sehr dankbar, dass das weiterhin ermöglicht wird. Sobald ich vor Ort bin, merke ich, wie es schwieriger wird, sich an alles zu halten bzw es gilt dann eben Maske, aber in den Druckraum laufen trotzdem alle rein.

    Bei einigen wirkt es aber nur, wenn der Arbeitgeber es verpflichtend macht. Dann ist es genauso wie ihr hier sagt. Einige sind der Meinung, dass sie immer ins Büro müssen. Aber selbst meine Kollegin die totale Vorbehalte hatte, findet die jetzige Lösung in der jetzigen Situation gut. (Ich find immer den Vergleich ohne Pandemie putzig. Hab ein paar Fortbildungen gehabt und die Leute waren am meckern, dass das nicht in Präsenz war?! Hä? Natürlich ist das gerade bei Kursen in denen es um Kommunikation und Vernetzung geht, schöner. Geht aber gerade halt nicht.)

    Bezüglich Giffeys Vorschlag bin ich gespannt. Schön wäre ja auch ein Konzept, dass das dann kontrolliert (und nicht durch die Erzieher*innen on top gemacht werden muss. Hatten hier ja einige Lehrer*innen geschrieben).
    I love the way you love
    But I hate the way
    I'm supposed to love you back

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Die Verordnung gilt aber erst ab morgen, also wer heute noch shoppen will...
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    dann muss es aber tests geben, die für kinder geeignet sind. ich bin definitiv dafür, aber es gibt kinder, die rachen- oder nasenabstrich nicht so geil finden.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von Silverbabe Beitrag anzeigen
    Bezüglich Giffeys Vorschlag bin ich gespannt. Schön wäre ja auch ein Konzept, dass das dann kontrolliert (und nicht durch die Erzieher*innen on top gemacht werden muss. Hatten hier ja einige Lehrer*innen geschrieben).
    Ja bin auch gespannt, ob da was kommt oder das nur heiße Luft bleibt. Kontrollieren müsste man eh nichts, solange die Tests -wie in der Schule auch- freiwillig sind. Aber es müssten die Eltern dazu bewegt werden, das zu machen... wirksam wird es ja erst, wenn einige freiwillig mitmachen. Mein Optimusmus diesbezüglich ist nicht allzu groß.

    [Eine Bekannte hat hier in ihrer Schulkasse gut 50 Prozent der Eltern dazu gebracht, den freiwilligen Tests zuzustimmen, und hatte wohl damit eine überdurchschnittliche Quote im Kolleg*innenkreis.]

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •