Antworten
Seite 969 von 1038 ErsteErste ... 4698699199599679689699709719791019 ... LetzteLetzte
Ergebnis 19.361 bis 19.380 von 20743

Thema: Corona-Virus

  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von left_behind Beitrag anzeigen
    Aber das zeigt doch auch, dass die jeweiligen Maßnahmen auf die ein oder andere Art für jeden eine Belastung darstellen und man das Bedürfnis hat, andere zu sehen und/oder aus der Wohnung rauszukommen.
    Deine Kollegin (und viele andere sicher auch) gehen ins Büro, weil Sie so Ihr Bedürfnis nach sozialen Kontakten und Tapetenwechsel stillen können. Denen ist dann die Ausgangssperre wiederum egal.
    Andere sind alleine im Home Office und somit froh, wenn sie abends dann 1 Bekannten treffen dürfen um so nicht zu vereinsamen und das nicht durch eine Ausgangssperre ab 20Uhr limitiert wird. (Dass sich beide dann tagsüber treffen ist da jetzt auch nicht immer so einfach möglich, denke ich).

    Übrigens habe ich seit Mitte Dezember permanent Home Office und Ausgangssperre ab 20Uhr - und man kann es ja nicht ändern, aber ja, es schlägt aufs Gemüt, auch wenn ich nicht alleine lebe.
    Man hat schon das Gefühl, dass man da mit der Zeit sowohl mehr vereinsamt (weil man keine 1 Person mit open-end nach Feierabend zu sich einladen kann, maximal am WE) und aber auch insgesamt viel lethargischer wird, weil man abends oft einfach nur rumhängt und nicht nochmal rauskann, sei es nur um sich etwas zu essen oder Bier an der Tankstelle zu holen oder frische Luft zu schnappen. Hat halt auch einen rein psychologisch negativen Effekt, vor allem wenn man nicht weiß, wie lange das noch so gehen soll.
    klar hat jeder so seine maßnahmen mit denen er nicht wirklich zu recht kommt und die den jeweiligen besonders hart treffen, während andere halt weniger schlimm empfunden werden, das ist bei jedem unterschiedlich. und ich sag ja auch, dass eine maßnahme alleine sicherlich nichts oder nicht viel bringt.
    ich meine ja auch nur, dass sowas wie die hier viel angepriesene homofficepflicht auch nicht das maß aller dinge ist, weil einfach millionen menschen davon gar nicht betroffen sind, während z.b. eine ausgangsbegrenzung alle gleichermaßen (zumindest auf landesebene) betreffen würde. und ist es dann irgendwie gerechtfertigt, dass z.b. jemanden wie dich das doppelt trifft, während andere sagen, dass sie dann nicht wie gewohnt einkaufen oder joggen gehen können?
    kein mensch weiß, was wirklich etwas bringt und was nicht, was unnötig oder sinnvoll ist, aber halt per se irgendwas komlett scheiße zu finden und abzulehnen, womit andere schon wochenlang klarkommen müssen, ist halt scheiße.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Genau, alle Jobs, wo Home-Office möglich ist.
    Ich ziehe das ja auch seit März durch, obwohl es mich psychisch belastet und ich sogar ins Büro "dürfte", wenn ich explizit darum bitten würde.

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Edit: bezog sich auf Sora.

    Naja, das eine hat mit Kontakten zu tun und das andere nicht?! Ich mein vereinsamt bin ich eh schon. ich finde es komisch, dass vermehrt auch Dinge kritisiert werden, die nichts mit Kontakten zu tun haben. Wandern gehen... nachts alleine rausgehen usw. Wenn es in diesem Büro und auf dem Weg null Kontakte gibt ist es für mich dasselbe, aber war es ja in den genannten Beispielen nicht.


    Sorry, da werde ich vielleicht einfach ein bisschen polemisch.

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Weiß eigentlich jemand wie Gewerkschaften dazu stehen? Nehmen die eine Position ein?
    Für mich ist die Arbeitnehmer-Seite irgendwie so gar nicht präsent.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    So genau weiß ich das auch nicht. Ich habe nur neulich was vom DGB gesehen, dass sie sich dafür einsetzen, dass endlich alle HO machen dürfen, die es wollen und wo es von der Arbeit her möglich ist. Und der Schritt ist ja wirklich überfällig.

  6. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von unsaid-words Beitrag anzeigen
    klar hat jeder so seine maßnahmen mit denen er nicht wirklich zu recht kommt und die den jeweiligen besonders hart treffen, während andere halt weniger schlimm empfunden werden, das ist bei jedem unterschiedlich. und ich sag ja auch, dass eine maßnahme alleine sicherlich nichts oder nicht viel bringt.
    ich meine ja auch nur, dass sowas wie die hier viel angepriesene homofficepflicht auch nicht das maß aller dinge ist, weil einfach millionen menschen davon gar nicht betroffen sind, während z.b. eine ausgangsbegrenzung alle gleichermaßen (zumindest auf landesebene) betreffen würde. und ist es dann irgendwie gerechtfertigt, dass z.b. jemanden wie dich das doppelt trifft, während andere sagen, dass sie dann nicht wie gewohnt einkaufen oder joggen gehen können?
    kein mensch weiß, was wirklich etwas bringt und was nicht, was unnötig oder sinnvoll ist, aber halt per se irgendwas komlett scheiße zu finden und abzulehnen, womit andere schon wochenlang klarkommen müssen, ist halt scheiße.
    Es gibt doch schon jede Menge private Einschränkungen. Bei dir klingt das so, als würde es sonst nix geben. Privat darf man zb. nur eine haushaltsfremde Person treffen. Beruflich gibts dafür keine Einschränkung und du könntest theoretisch 40 Haushalte gleichzeitig treffen (wie hier schon jemand schrieb). Das steht doch aktuell in keinem Verhältnis?

    (Edit: disclaimer, ich meine damit nicht, dass die privaten Einschränkungen weniger werden müssen, sondern dass erstmal im beruflichen Kontext nachgezogen werden muss.)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von unsaid-words Beitrag anzeigen
    ich meine ja auch nur, dass sowas wie die hier viel angepriesene homofficepflicht auch nicht das maß aller dinge ist, weil einfach millionen menschen davon gar nicht betroffen sind
    Doch, es wären alle betroffen. Wenn nämlich alle Home Office machen, die das können, dann ist für die, die das nicht können bspw. der ÖPNV leerer und man könnte deutlich mehr Abstand halten (nur mal als ein Beispiel, gibt bestimmt noch mehr).
    'and there's nothing like a mad woman, what a shame she went mad, no one likes a mad woman, you made her like that'

  8. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von hellogoodbye Beitrag anzeigen
    Doch, es wären alle betroffen. Wenn nämlich alle Home Office machen, die das können, dann ist für die, die das nicht können bspw. der ÖPNV leerer und man könnte deutlich mehr Abstand halten (nur mal als ein Beispiel, gibt bestimmt noch mehr).
    .

    (Ich finde das einen wichtigen und nicht zu verachtenden Aspekt. HO macht auch das Arbeitsleben für Menschen, die nicht im HO sind, sicherer. Es ist immer noch sicherer, jemanden gar nicht zu treffen als mit Maske.)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von hellogoodbye Beitrag anzeigen
    Doch, es wären alle betroffen. Wenn nämlich alle Home Office machen, die das können, dann ist für die, die das nicht können bspw. der ÖPNV leerer und man könnte deutlich mehr Abstand halten (nur mal als ein Beispiel, gibt bestimmt noch mehr).
    ich hatte das schon mal geschrieben. in einem online-beitrag von zdf heute habe ich gesehen, dass 54% aller jobs in deutschland homeoffice-fähig sind. das ist verdammt viel.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Weiß eigentlich jemand wie Gewerkschaften dazu stehen? Nehmen die eine Position ein?
    Für mich ist die Arbeitnehmer-Seite irgendwie so gar nicht präsent.

    der dgb setzt sich wohl für einen anspruch auf home office, wo möglich, ein, ist aber gegen eine pflicht: Debatte uber strengere Regeln: DGB fordert Anspruch auf Homeoffice | tagesschau.de
    love is a litany, a magical mystery

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von unsaid-words Beitrag anzeigen
    ich kenn einige, die sich jetzt schon massiv über vereinsamung beklagen und psychisch echt angeschlagen sind.... DIE ultimative Lösung ist das also auch nicht für alle!
    du wirst aber keine maßnahme finden, die jedem passt und die alle gut finden. und eine einzige maßnahme wird wahrscheinlich auch nicht so viel bringen.
    Aber das ist doch nicht der Punkt, zu gucken, dass alle das gut finden.
    Und psychisch belastet sind jetzt auch schon sehr viele, auch die, deren AG ihre Leute proaktiv ins Homeoffice geschickt haben.

    Die Frage, die wir hier gerade debattieren, ist doch, ob eine Ausgangssperre sinnvoller ist als endlich mal eine Home-Office-Regelung, bzw. ob Ausgangssperre ohne Homeoffice-Regelung sinnvoll ist. (Gibt ja auch Studien, die besagen, dass Ausgangssperren nix bringen.)

    Wenn die Maßnahme was bringt, dann kommt das letztendlich allen zu gute, gerade auch denen, die besonders stark psychisch leiden.

    Für die Homeoffice-Regelung sprechen halt viele Argumente, z. B.
    - Ansteckung am Arbeitsplatz wird nicht vernünftig dokumentiert
    - Entlastung der Öffis auch zugunsten derer, die weiterhin an den Arbeitsplatz kommen müssen
    - endlich auch mal eine Maßnahme, die das Berufsleben betrifft, statt immer nur weiter im Privaten einzuschränken.



    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    Und wie gesagt: ich finde den Faktor Akzeptanz da nicht unwichtig und wenn es heißt, wir müssen überall einschränken, dann sollen sie doch verdammt nochmal überall Einschränkungen machen.
    Das finde ich mittlerweile fast den wichtigsten Punkt.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Aber das ist doch nicht der Punkt, zu gucken, dass alle das gut finden.
    Und psychisch belastet sind jetzt auch schon sehr viele, auch die, deren AG ihre Leute proaktiv ins Homeoffice geschickt haben.

    Die Frage, die wir hier gerade debattieren, ist doch, ob eine Ausgangssperre sinnvoller ist als endlich mal eine Home-Office-Regelung, bzw. ob Ausgangssperre ohne Homeoffice-Regelung sinnvoll ist. Wenn die Maßnahme was bringt, dann kommt das letztendlich allen zu gute, gerade auch denen, die besonders stark psychisch leiden.

    Für die Homeoffice-Regelung sprechen halt viele Argumente, z. B.
    - Ansteckung am Arbeitsplatz wird nicht vernünftig dokumentiert
    - Entlastung der Öffis auch zugunsten derer, die weiterhin an den Arbeitsplatz kommen müssen
    - endlich auch mal eine Maßnahme, die das Berufsleben betrifft, statt immer nur weiter im Privaten einzuschränken.


    .
    Genau das.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von rosaPony Beitrag anzeigen
    ich hatte das schon mal geschrieben. in einem online-beitrag von zdf heute habe ich gesehen, dass 54% aller jobs in deutschland homeoffice-fähig sind. das ist verdammt viel.
    Das ist aber rein theoretisch, oder?
    Also, theoretisch ginge das, aber es ist kein Wille und keine Infrastruktur da?

    Oder ging es um real kurzfristig umsetzbar?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    Es gibt doch schon jede Menge private Einschränkungen. Bei dir klingt das so, als würde es sonst nix geben. Privat darf man zb. nur eine haushaltsfremde Person treffen. Beruflich gibts dafür keine Einschränkung und du könntest theoretisch 40 Haushalte gleichzeitig treffen (wie hier schon jemand schrieb). Das steht doch aktuell in keinem Verhältnis?

    (Edit: disclaimer, ich meine damit nicht, dass die privaten Einschränkungen weniger werden müssen, sondern dass erstmal im beruflichen Kontext nachgezogen werden muss.)
    nein, ich sag ja auch explizit, dass ich das befürworten würde, wenn es mehr berufliche einschränkungen geben würde, wo immer das möglich ist. da bin ich ja selbst dafür, eben weil ich selbst davon betroffen bin. und ich verstehe ja auch nicht, warum ich theoretisch (findet bei uns gott sei dank praktisch so gut wie nicht statt) geschäftliche treffen durchführen könnte, mich privat aber einschränken muss. natürlich steht das in keinem verhältnis!
    ich sag ja nur, dass das alleine nicht reichen wird. und ich glaube auch eh nicht daran, dann es großartige berufliche einschränkungen geben wird, leider.

  15. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    hier gabs heute von meinem AG auch nochmal ne ansage dass ALLES ins home office soll was geht. wenn die team und gruppenleitungen murks mit auftraggebern haben deswegen (die haben auch noch was zu sagen), dann gibts ne nummer und hilfe zur klärung.

    auch ansage dass weiterhin auf jegliche präsenzveranstaltungen verzichtet werden soll usw.

    das gilt schon seit letztem frühjahr zwar, wurde heute aber nochmal mich nachdruck kommuniziert.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von hellogoodbye Beitrag anzeigen
    Doch, es wären alle betroffen. Wenn nämlich alle Home Office machen, die das können, dann ist für die, die das nicht können bspw. der ÖPNV leerer und man könnte deutlich mehr Abstand halten (nur mal als ein Beispiel, gibt bestimmt noch mehr).
    ich verstehe was du meinst, und ich profitiere auch z.b. schon davon, dass sehr wenige menschen morgens in meiner bahn sind, manchmal sogar gar keine.
    aber trotzdem ist das für mich noch nicht ausreichend, weil ich trotzdem noch genug, für meine begriffe unnötige, kontakte habe, die man durchaus noch weiter reduzieren könnte.
    aber ich hab halt auch einen simplen bürojob, aber es gibt halt auch noch andere jobs und da seh ich nicht bei allen, dass da großartig eine möglichkeit besteht, da irgendwas zu optimieren. mein bruder ist industriemechaniker in der lebensmittelindustrie, die arbeiten, wie sie immer arbeiten und verhalten sich, wie sie sich immer verhalten... da ist nichts mit abstand und kontakt einschränken. und die können halt auch nicht einfach jeden zweiten mal heimschicken, weil dann könnten sie nicht produzieren. und mit dem öpnv kommt da auch keiner, das geht schon alleine wegen schichtarbeit und nachtschicht gar nicht....

  17. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von unsaid-words Beitrag anzeigen
    nein, ich sag ja auch explizit, dass ich das befürworten würde, wenn es mehr berufliche einschränkungen geben würde, wo immer das möglich ist. da bin ich ja selbst dafür, eben weil ich selbst davon betroffen bin. und ich verstehe ja auch nicht, warum ich theoretisch (findet bei uns gott sei dank praktisch so gut wie nicht statt) geschäftliche treffen durchführen könnte, mich privat aber einschränken muss. natürlich steht das in keinem verhältnis!
    ich sag ja nur, dass das alleine nicht reichen wird. und ich glaube auch eh nicht daran, dann es großartige berufliche einschränkungen geben wird, leider.
    Also vorher hast du aber noch dagegen argumentiert und dich für eine Einschränkung stark gemacht, die alle betreffen soll. Ich bin verwirrt, ich dachte, die Einschränkungen betreffen aktuell alle. Mich irritiert nur diese Argumentation, weil es eben so klingt als würde es privat sonst nix geben, worauf man achten muss.

    aber im Grunde glaub ich auch nicht, dass es zu einer Pflicht kommen wird. es wird nur noch dringender darum gebeten und dabei wird’s bleiben. Ich kann durchaus sehr gut den Ärger darüber verstehen (und es ist nicht so, dass ich als alleinlebender Single ohne Familie nebenan nicht doch ab und zu am vereinsamen bin. Ich kenne das Problem durchaus. Allerdings löse ich es halt lieber, in dem ich mich kontaktärmer draußen treffe.)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von nekani Beitrag anzeigen
    Edit: bezog sich auf Sora.

    Naja, das eine hat mit Kontakten zu tun und das andere nicht?! Ich mein vereinsamt bin ich eh schon. ich finde es komisch, dass vermehrt auch Dinge kritisiert werden, die nichts mit Kontakten zu tun haben. Wandern gehen... nachts alleine rausgehen usw. Wenn es in diesem Büro und auf dem Weg null Kontakte gibt ist es für mich dasselbe, aber war es ja in den genannten Beispielen nicht.


    Sorry, da werde ich vielleicht einfach ein bisschen polemisch.
    natürlich geht es auch bei einer Ausgangssperre um Kontakte, nämlich immer dann, wenn Treffen nicht stattfinden, weil man um 20 Uhr ja eh schon wieder daheim sein muss. Beides, HO-Pflicht wie Ausgangssperre, würde die Richtigen und die Falschen treffen.

    (Die Diskussion zu Ausgangssperren läuft ja schon seit zig Seiten, ich will da jetzt nicht auch noch einsteigen, ich habe da auch keine starke Meinung.)

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Das ist aber rein theoretisch, oder?
    Also, theoretisch ginge das, aber es ist kein Wille und keine Infrastruktur da?

    Oder ging es um real kurzfristig umsetzbar?
    das weiß ich leider nicht so genau. habe gerade noch mal nachgesehen und tatsächlich schreiben sie nur, dass ihre quelle eine studie der hans-bökler-stiftung ist. es waren sogar 56%.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  20. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Corona-Virus

    Zumindest waren im Frühling knapp 10% mehr im HO, wenn ich das richtig im Kopf hab? Da gibts die Infrastruktur ja scheinbar (dass die im Sommer nicht bei anderen Firmen angeschafft wurde, ist immer noch eines meiner größten WTFs der ganzen Pandemie. Völlig überraschend, diese 2./3./X. Welle). Es würde ja schon mal viel machen, wenn die ins HO gingen (war da nicht sowas wie 1% mehr im HO können 8% mehr Infektionen verhindern?).

    gmitsch gmatsch gmotsch

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •