Antworten
Seite 120 von 143 ErsteErste ... 2070110118119120121122130 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.381 bis 2.400 von 2859
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Ich kann einfach nicht mehr.
    Wenn das noch Wochen so weitergeht, die Zahlen wieder steigen, wir kommen einfach nicht zur Ruhe. Es wird immer mehr, Urlaubssperren, alle bereithalten, wir gehen schon jetzt alle auf dem Zahnfleisch.
    Irgendwie jammern alle um mich rum nur, wie langweilig ihnen ist und dass sie wieder xyz wollen. Aber wenn ich in die Augen meiner KollegINNEN gucke, sehe ich nur Müdigkeit und Resignation. Die Kinder müssen in die Notbetreuung oder werden irgendwie irgendwo hinverfrachtet. Es fallen auch immer mehr aus, wir wollen alle nicht mehr, aber die anderen alleine lassen und kündigen?
    Auf so viele schlimme Bilder war ich nicht vorbereitet und gefasst (wer ist das schon), die gehen nicht mehr weg. Immerhin sind nur wenige selbst erkrankt und noch weniger haben ihre Familie angesteckt, aber wenn, dann war's noch unruhiger und schlimmer. Man fühlt sich so hilflos und alleine. Wir halten zwar zusammen, aber man sieht wie alle kämpfen.
    Ich schaff das nicht mehr.
    Und dann so viele VerschwörungstheoretikerINNEN, ich kanns nimmer hören.

    Tut mir leid, ich bin grad sehr unten.
    Geht bald wieder.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    breizh
    "das haut dem Fass doch echt den Boden aus!!"

    don't think too much...

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Breizh
    Wo arbeitest du?
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben!

  4. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Langsam hab ich den Eindruck, es darf einem gar nicht mehr aufgrund der Maßnahmen, sozialer Isolation etc. scheiße gehen. Man muss sich daran gewöhnt haben. Es ist halt normal. Ist doch schon seit einem Jahr so.
    Ich werd mich nie daran gewöhnen.

  5. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Ich habe gerade so einen Hass darauf, dass Kinder in Quarantäne müssen. Also ich verstehe das, und wir kommen ganz gut klar, aber was sind das für Zustände in denen kinder 2 Wochen isoliert werden und nicht raus dürfen und sich nicht ihren Bedürfnissen entsprechend bewegen können?
    Wieso gibts keine schnelltests in der kita? Wieso kann man sich in einigen Bundesländern mit negativen Tests die Quarantäne verkürzen, in anderen nicht? Wieso kommt hier täglich das Ordnungsamt vorbei, aber an anderen Stellen sind die nie?

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Ich finde es auch echt schlimm. Wie lange müsst Ihr? Wir haben auch noch nichts vom Gesundheitsamt gehört, so dass wir nicht wissen, wer wie lange hier in Quarantäne sein wird (britische Mutante). Ich finde es nicht einfach, den Kindern diese Fragen nicht beantworten zu können.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  7. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    14 Tage, Donnerstag darf er wieder raus.

    Es läuft auch ganz gut. Also erst war er sehr traurig, jetzt gehts. Und wir hatten nur einen Regentag bisher.

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von wunda Beitrag anzeigen
    Langsam hab ich den Eindruck, es darf einem gar nicht mehr aufgrund der Maßnahmen, sozialer Isolation etc. scheiße gehen. Man muss sich daran gewöhnt haben. Es ist halt normal. Ist doch schon seit einem Jahr so.
    Ich werd mich nie daran gewöhnen.
    Findest du? Hier brechen gerade alle ein. Also jeder, der bisher irgendwie zurecht kam, schreibt jetzt Nachrichten wie ‚Ja Ne, ich kann nicht mehr. Tut mir leid, dass ich mich drei Wochen nicht gemeldet habe. Ich würd das ne depressive Episode nennen. Ich kann einfach gar nix mehr. Sorry.‘
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Ich finde auch, dass gerade die allgemeine Stimmungslage ist „Inzwischen kann ich echt wirklich nicht mehr“. Dieses Gefühl ist ja auch ein Grund für die Lockerungen (auch wenn ich die Einschätzung teile, dass das vermutlich absolut keine gute Reaktion darauf ist. Zumal ja sehr sehr viele auch sagen: ich kann nicht mehr, ich finde Lockerungen aber trotzdem falsch).

    Was ich aber weiterhin auch finde ist, dass es sehr sehr viel um Familien mit Kindern geht (zurecht) und Alleinlebende/-stehende im Vergleich einfach kaum eine Stimme haben. Wobei sich natürlich die sinnvollen Maßnahmen, die Familien wirklich helfen, auch in Grenzen halten.

  10. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von Petrillo Beitrag anzeigen
    Was ich aber weiterhin auch finde ist, dass es sehr sehr viel um Familien mit Kindern geht (zurecht) und Alleinlebende/-stehende im Vergleich einfach kaum eine Stimme haben. Wobei sich natürlich die sinnvollen Maßnahmen, die Familien wirklich helfen, auch in Grenzen halten.
    Ja, ich habe es glaube ich auch schonmal geschrieben, ich fühle mich nach wie vor als Alleinlebende stark unterrepräsentiert und nicht wahrgenommen. Dazu kommt noch, dass ich momentan kaum Kontakt zu anderen Alleinlebenden mehr habe, weil es die ganzen Anlässe für Treffen nicht mehr gibt, und fühle mich manchmal wie die letzte unter lauter Familien und glücklichen Beziehungen. Zusätzlich zu den ganzen Maßnahmen belastet mich das Gefühl, irgendwie fehl am Platz sein, was ich bis vor einem Jahr nie hatte, sehr.

    Ein Freund von mir, der gerade mit seinem ersten Kind in Elternzeit ist, meinte gestern außerdem zu mir, ich hätte es ja gerade gut so mit Privat-und Freizeitleben und vollem Konto trotz Pandemie. Ja, merke ich viel von
    "Man meldet sich zum Tanzkurs an, und wer wieder nicht auftaucht, ist Gott. Oder halt nur symbolisch. Super."

  11. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von SisterDew Beitrag anzeigen

    Ein Freund von mir, der gerade mit seinem ersten Kind in Elternzeit ist, meinte gestern außerdem zu mir, ich hätte es ja gerade gut so mit Privat-und Freizeitleben und vollem Konto trotz Pandemie. Ja, merke ich viel von
    Gott ja, es ist so aufregend: mal liegt Schnee, wenn man zur Arbeit und wieder heim fährt, mal nicht. Mal geht man seinen Wocheneinkauf in dem einen Supermarkt machen, mal in dem anderen! Mal findet man es schon fast normal, wenn man seit Wochen keinen menschlichen Körperkontakt hatte, mal möchte man heulen, wenn man in irgendeinem Film eine besonders schöne Umarmung sieht und hat das Gefühl irgendwann einzugehen, wenn man selbst das nur noch so selten und wenn dann mit reichlicher Nutzen-Risiko-Abwägung und "ok, riskieren wirs mal" haben kann.

    Zwischendurch mal ganz wild ein Spaziergang mit irgendwem, bei dem sich beide den Arsch abfrieren und selbst wenn man trotzdem länger durchhält, muss irgendwann mindestens einer von beiden mal aufs Klo, aber das ist gar nicht mehr so einfach, wenn man nicht in der Nähe der Wohnung unterwegs ist, denn alles hat ja zu!

    Zwischendurch noch die Rückschritte in dramatische Teeniedenke und Überfokussieren auf kleinere Konflikte, weil man einfach nur noch so selten überhaupt mit jemandem spricht und dann alles gefühlt so viel mehr ins Gewicht fällt.

    Ja, das ist grad das spannende unabhängige Leben, in dem einem alle Möglichkeiten offenstehen

    Irgendeine von euch schrieb hier doch auch neulich davon, das Gefühl zu haben, mental in alte, schlechtere Phasen zurückzufallen, oder? Damit kann ich mich sehr gut identifizieren. In vielen Teilen kommt mir mein Leben grad so sehr so vor wie zu meinen Teenagerzeiten:

    Damals eben eine Kleinstadt, in der nichts los war. Jetzt eine Großstadt, in der wegen des Lockdowns grob ähnlich wenig los ist.

    Damals hauptsächlich Kontakte übers Internet, weil es einfach schwer war, gleichgesinnte vor Ort kennenzulernen. Jetzt halt wegen Corona.

    usw.

    Rational weiß ich natürlich, dass die Dinge anders sind als damals und es jetzt an Corona liegt, aber ich hab das Gefühl, ein Teil meines Hirns sieht trotzdem einfach die Situation, denkt "Fuck, sind wir wieder 15?!" und gräbt gleich noch andere passende Sorgen und Ängste von damals mit aus.

    Ach es musste mal wieder raus. Heute nervts mich alles mal wieder besonders doll.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    ich finde diese haushaltsregelung auch einfach total bekloppt. man darf quasi zu 10. als zwei haushalte was machen, dass drei freundeninnen spazieren gehen, geht aber nicht...
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von wunda Beitrag anzeigen
    Langsam hab ich den Eindruck, es darf einem gar nicht mehr aufgrund der Maßnahmen, sozialer Isolation etc. scheiße gehen. Man muss sich daran gewöhnt haben. Es ist halt normal. Ist doch schon seit einem Jahr so.
    Ich werd mich nie daran gewöhnen.
    Doch, darf es. Also zumindest hier bei uns darf es dir scheiße gehen und du darfst das so oft laut jammernd vortragen, wie du möchtest

    In meinem RL-Umfeld haben die Maßnahmen inzwischen echt so gut wie jeden gebrochen. Auch die letzten, die noch halbwegs zurechtkamen und wenn auch nicht begeistert, dann doch zumindest irgendwie arrangiert mit der Lage waren, sind inzwischen wirklich durch mit den Nerven und können nicht mehr. Hilft dir vermutlich nicht, aber alleine bist du wahrlich nicht!

  14. Member

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von rosaPony Beitrag anzeigen
    ich finde diese haushaltsregelung auch einfach total bekloppt. man darf quasi zu 10. als zwei haushalte was machen, dass drei freundeninnen spazieren gehen, geht aber nicht...
    Ja, das ist schon echt absurd, man kann sich im Rudel treffen, aber weeeehe! da kommt ein weiterer Singlehaushalt dazu.
    Geht doch total an der Lebensrealität vorbei bzw. zeigt welche Wählergruppen als wichtig erachtet werden und welche nicht.

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von SisterDew Beitrag anzeigen
    Ein Freund von mir, der gerade mit seinem ersten Kind in Elternzeit ist, meinte gestern außerdem zu mir, ich hätte es ja gerade gut so mit Privat-und Freizeitleben und vollem Konto trotz Pandemie. Ja, merke ich viel von
    Aber Kinder sind doch das Schönste auf der Welt, ein Geschenk! Ja ist es da nicht ER, der es gerade sooo gut hat im Privatleben und der Freizeit? Ja vielleicht mit weniger Geld, aber so ein Kind, solch ein zauberhaftes Geschöpf des Glücks, kann man ja nun auch nicht mit Geld aufwiegen während wir armen Seelen Tag ein Tag aus dasselbe sehen und auf Corona Ende warten, sieht er die Welt doch bestimmt gaaaanz farbenfroh durch strahlende Kinderaugen


    Ansonsten habe ich langsam aber sicher auch genug. Ich bin seit einem Jahr nicht mehr Bahn gefahren, ich weiß schon gar nicht mehr, wie so ein ICE von innen aussieht und wooow die sollen auch ganz schön schnell sein oder?
    Eigentlich habe ich sogar seit einem Jahr diese Stadt nicht mehr verlassen. Letztes Jahr war ich noch halbwegs locker "joah, dann diesen Sommer halt mal nirgends hin", aber dieses Jahr kann ich für nichts garantieren. Dann wiederum wird ja vermutlich noch nicht "alles" möglich sein und vielleicht wird man sich nett an der deutschen Ostsee und im Harz stapeln und das wiederum finde ich derart furchtbar als jemand, der Freeeiraum braucht, sodass ich dann doch lieber wieder ganz luxusproblematisch zuhause hocken bleibe!?
    Geändert von Vitulina (06.03.2021 um 16:27 Uhr)

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    na ja, aber selbst für eltern ist das doch bekloppt. ich würde auch gern mal mir nur mit einer freundin spazieren gehen. ich bin ja nicht nur mit familien befreundet. es ist einfach null durchdacht.

    vitulina, ich bin seit letztem august nicht mehr bahn gefahren und war mir total sicher, dass ich nicht mehr genug punkte für comfort habe. jetzt kam die neue bahncard und sie ist comfort. ich bin mir total sicher, dass die mir meine punkte nicht gestrichen haben. find ich ganz nett eigentlich.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  17. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Findest du? Hier brechen gerade alle ein. Also jeder, der bisher irgendwie zurecht kam, schreibt jetzt Nachrichten wie ‚Ja Ne, ich kann nicht mehr. Tut mir leid, dass ich mich drei Wochen nicht gemeldet habe. Ich würd das ne depressive Episode nennen. Ich kann einfach gar nix mehr. Sorry.‘
    Vielleicht ist das einfach Teil der "depressiven Episode", dass man das Gefühl hat, mit seinen Problemen ganz allein zu sei und die Einzige zu sein, die so fühlt. Vielleicht hab ich das echt falsch wahrgenommen.

    Zitat Zitat von Petrillo Beitrag anzeigen
    Was ich aber weiterhin auch finde ist, dass es sehr sehr viel um Familien mit Kindern geht (zurecht) und Alleinlebende/-stehende im Vergleich einfach kaum eine Stimme haben. Wobei sich natürlich die sinnvollen Maßnahmen, die Familien wirklich helfen, auch in Grenzen halten.
    Ja bei mir führt das halt dazu, dass ich meine Probleme echt nicht ganz ernst nehmen kann, weil ich ständig denke, die armen Kinder. Die armen einsamen Kinder, die nur zuhause sein dürfen, wo Stress ist, keine Ausgelassenheit, keine anderen Kinder, mein Gott wie traurig das ist und wie nachhalten sie das beeinflussen wird. Ich habe so viel Mitleid, dass ich Beiträge über Kinder und Jugendliche während der Pandemie mir kaum durchlesen kann.



    Zitat Zitat von Bergkind Beitrag anzeigen
    Gott ja, es ist so aufregend: mal liegt Schnee, wenn man zur Arbeit und wieder heim fährt, mal nicht. Mal geht man seinen Wocheneinkauf in dem einen Supermarkt machen, mal in dem anderen!
    ...
    Zwischendurch mal ganz wild ein Spaziergang mit irgendwem, bei dem sich beide den Arsch abfrieren und selbst wenn man trotzdem länger durchhält, muss irgendwann mindestens einer von beiden mal aufs Klo, aber das ist gar nicht mehr so einfach, wenn man nicht in der Nähe der Wohnung unterwegs ist, denn alles hat ja zu!
    Genau so! Oh Gott es ist einfach so skuril..

    Zitat Zitat von Bergkind Beitrag anzeigen
    Zwischendurch noch die Rückschritte in dramatische Teeniedenke und Überfokussieren auf kleinere Konflikte, weil man einfach nur noch so selten überhaupt mit jemandem spricht und dann alles gefühlt so viel mehr ins Gewicht fällt.

    Ja, das ist grad das spannende unabhängige Leben, in dem einem alle Möglichkeiten offenstehen

    Irgendeine von euch schrieb hier doch auch neulich davon, das Gefühl zu haben, mental in alte, schlechtere Phasen zurückzufallen, oder? Damit kann ich mich sehr gut identifizieren. In vielen Teilen kommt mir mein Leben grad so sehr so vor wie zu meinen Teenagerzeiten:

    Damals eben eine Kleinstadt, in der nichts los war. Jetzt eine Großstadt, in der wegen des Lockdowns grob ähnlich wenig los ist.

    Damals hauptsächlich Kontakte übers Internet, weil es einfach schwer war, gleichgesinnte vor Ort kennenzulernen. Jetzt halt wegen Corona.

    usw.

    Rational weiß ich natürlich, dass die Dinge anders sind als damals und es jetzt an Corona liegt, aber ich hab das Gefühl, ein Teil meines Hirns sieht trotzdem einfach die Situation, denkt "Fuck, sind wir wieder 15?!" und gräbt gleich noch andere passende Sorgen und Ängste von damals mit aus.

    Ach es musste mal wieder raus. Heute nervts mich alles mal wieder besonders doll.
    Und das ist jetzt auch, als hättest du in mein Gehirn reingeschaut.
    Ich hab vor einer Woche so heftig mit meinen Eltern gestritten, dass ich jetzt seit dem den Kontakt abblocke (als ob man auf noch mehr Kontakte verzichten kann), weil ich so dermaßen verletzt bin und an tausend Aussagen denke, die während der Kindheit, hauptsächlich Teenagerzeit und ein bisschen Anfang der 20er stattgefunden haben, dabei waren wir doch schon so viel weiter und die Rollen müssten doch ganz anders sein? Ich habe doch mein eigenes Leben und könnte über sie großzügig dezent genervt den Kopf schütteln und anssonsten drüber hinwegsehen? Aber ne, geht nicht, das Mega-Drama ist wieder da.

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Doch, darf es. Also zumindest hier bei uns darf es dir scheiße gehen und du darfst das so oft laut jammernd vortragen, wie du möchtest

    In meinem RL-Umfeld haben die Maßnahmen inzwischen echt so gut wie jeden gebrochen. Auch die letzten, die noch halbwegs zurechtkamen und wenn auch nicht begeistert, dann doch zumindest irgendwie arrangiert mit der Lage waren, sind inzwischen wirklich durch mit den Nerven und können nicht mehr. Hilft dir vermutlich nicht, aber alleine bist du wahrlich nicht!
    Okay. Danke. Ja tut mir natürilch auch für alle anderen leid, denen es scheiße geht aber es ist trotzdem gut zu wissen, dass ich nicht als Einzige spinne und wir immer noch im selben Boot sitzen. *seufz*

    Keine Ahnung, oft denke ich halt, meine Probleme sind halt kleiner als die anderer Leute. Ich bin keine Pflegekraft, die auf dem Zahnfleisch geht und Bilder von Erstickenden im Kopf hat, ich bin nicht krank, ich bin nicht arbeitslos...
    Aber wir haben ja schon tausend mal festgestellt, dass eigenen Probleme dadurch nicht kleiner werden.

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Interessant das mit dem Rückfall in Teenager-Probleme. Geht mir auch ein bisschen so. Ich war als Teenie und junge Erwachsene so ungefähr die schüchternste Person, die man sich vorstellen kann und hatte lange maximal zwei oder drei Freunde, wenn überhaupt. Dann hab ich mir jahrelang einen superduper, recht großen und verzweigten Freundeskreis aufgebaut, mir tolle Hobbies gesucht und ZACK kommt Corona und haut das in sehr kleine Stücke. Also klar sind nicht alle Freundschaften jetzt kaputt, aber dieses Gefühl, ständig abends alleine zuhause zu sein und nichts zu machen, das hatte ich halt das letzte Mal, als ich in meinen Zwanzigern eine depressive Episode hatte und ich WIRKLICH alleine und einsam war.
    Ich hoffe sehr, dass sich die meisten Freundschaften, also auch gerade die nicht so engen, wieder reaktivieren lassen, wenn der Quatsch endlich vorbei ist. Das wäre echt so schade, wenn das in die Brüche ginge.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Ich bin auch wieder so unfähig wie mit 21.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Bei den Nachbarn oben drüber sind nach den Stimmen mindestens vier Leute zu Besuch. Die Stimmung ist gut und es wird sehr viel gelacht. Ich komme mir dämlich vor, dass ich hier alleine sitze.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •