Antworten
Seite 20 von 147 ErsteErste ... 1018192021223070120 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 400 von 2931
  1. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Ich hab mir die letzten Jahre auch sehr mühsam angewöhnt, mich oft mit Leuten zu treffen und Zeug zu machen, obwohl mir das eher schwer fällt, aber langfristig gut tut. Und jetzt merke ich dass ich wieder völlig in die Einsiedelrolle zurückfalle und ich hab schon richtig schiss, ob ich mich da wohl wieder raus-aufraffen kann
    He promised you the world
    And now that same old world is just getting smaller

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Mich stresst es jetzt schon, wenn ich daran denke, dass sich irgendwann wieder die Familien um uns rum "zum Grillen" treffen und der Schwimmunterricht vom Kind wieder losgeht usw.
    Ich hab da keinen Bock drauf und es setzt mich jetzt schon unter Druck
    let the good times roll.

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Ich könnte gerade heulen. 4h ice mit dünnem Schal vor dem Gesicht dünner geht fast nicht und trotzdem hab ich mega Kopfschmerzen. Das kann ich unmöglich alle 2 Wochen machen.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  4. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    Ich könnte gerade heulen. 4h ice mit dünnem Schal vor dem Gesicht dünner geht fast nicht und trotzdem hab ich mega Kopfschmerzen. Das kann ich unmöglich alle 2 Wochen machen.
    "das haut dem Fass doch echt den Boden aus!!"

    don't think too much...

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Sagt mal, was macht das eigentlich mit euch und eurem Menschenweltbild, wenn ihr (falls ihr auch in so einem "tollen" Viertel wie ich wohnt) draußen die Party abgehen seht? Viele junge Leute haben es seit jeher krachen lassen, aber neuerdings gibt es auch wieder die ersten Grillpartys im Park (letztens sogar von einem ortsansässigen Verein in großer Runde) und seit die Spielplätze wieder offen sind, hocken die Eltern zu zehnt mit Nachwuchs und Apfelschnitzentupperdose im Sandkasten...

    Ich bin so zwiegespalten. Einerseits ist mit den Lockerungen ja nun einiges erlaubt und erlaubt ist erlaubt und Punkt. Und ich bin ja auch nicht die Frau Blockwartin vom Park, die sich da in allen Einzelfällen eine Meinung zu "muss gerade wirklich sein" oder "muss doch echt nicht sein" oder "ist (k)eine offiziell erlaubte Konstellation" anmaßen kann/sollte/darf und überhaupt sehe ich ja auch nur einen kleinen Teil der Menschen und habe keine Ahnung, wie viele immer noch motiviert social distancing betreibend zuhause sitzen.
    Andererseits fühle ich mich aber wie die Frau Blockwartin und kommentiere gedanklich zu mir selber, wie absurd ich das alles finde und dass man doch nicht alles tun muss, nur weil es erlaubt ist (wer war das nochmal, der das in irgendeinem Coronathread schrieb?)

    Und dann will mein Hirn das absurderweise gegeneinander aufwiegen: Wozu Maske im Lidl, wenn draußen längst die Party abgeht? Wozu 2m Abstand vorm Falafelmann, wenn hinterher in fröhlicher Gruppe gegessen wird? Dabei ist "etwas Schutzmaßnahmen" ja zweifelsohne besser als "gar keine Schutzmaßnahmen, weil eh schon alles egal" und draußen ist nicht vergleichbar mit drinnen und so weiter...
    Und Floskeln zum besten geb: nur, weil andere von der Brücke springen, muss man ja nicht hinterher springen. Aber mir erscheint es bisweilen so absurd, selber noch möglichst umsichtig zu sein und zu sehen, wie andere wie kleine Schäfchen augenscheinlich sofort alles mitnehmen, was jetzt wieder geht *na wenn es die Regierung nicht verbietet, dann Party*
    Vielleicht bin ich ja mit solchen Gedanken doch Frau Blockwartin

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Sagt mal, was macht das eigentlich mit euch und eurem Menschenweltbild, wenn ihr (falls ihr auch in so einem "tollen" Viertel wie ich wohnt) draußen die Party abgehen seht? Viele junge Leute haben es seit jeher krachen lassen, aber neuerdings gibt es auch wieder die ersten Grillpartys im Park
    am anfang, naja so bis ostern, hat es mich noch sehr gestört. da war aber auch schlichtweg neid von meiner seite aus dabei.

    tatsächlich fand ich die situation in den überfüllten parks in den letzten wochen zwar einerseits bekloppt, andererseits tat es gut zu sehen, dass viele leute eben nicht zuhause panik schieben, sondern im park sitzen und spaß haben.
    ich hab mittlerweile sogar so ein diffuses zusammengehörigkeitsgefühl entwickelt, weil wir hängen ja alle mit drin, aber ey, was solls...wah, das klingt jetzt als würde ich in einer tour gegen die regeln verstoßen, mach ich gar nicht. ich kann das gerade nur nicht so recht rüberbringen..


    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Und dann will mein Hirn das absurderweise gegeneinander aufwiegen: Wozu Maske im Lidl, wenn draußen längst die Party abgeht? Wozu 2m Abstand vorm Falafelmann, wenn hinterher in fröhlicher Gruppe gegessen wird? Dabei ist "etwas Schutzmaßnahmen" ja zweifelsohne besser als "gar keine Schutzmaßnahmen, weil eh schon alles egal" und draußen ist nicht vergleichbar mit drinnen und so weiter...
    ja, ich finde es gerade wichtig, sich auch bei den "kleinen" dingen daran zu halten. ich bin der festen überzeugung es ist besser als nix (und sei es nur um das schlechte gewissen zu beruhigen )

    als ich noch sehr mit der situation gehadert habe, tat mir dieser herrlich polemische kommentar ganz gut übrigens:
    Der Corona-Shutdown ist was fur Mitlaufer | Mit Vergnugen Berlin
    gerade der letzte absatz, mit der erfrischenden unvernunft - nicht so sehr das dumm aber sexy. :')

  7. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Sagt mal, was macht das eigentlich mit euch und eurem Menschenweltbild, wenn ihr (falls ihr auch in so einem "tollen" Viertel wie ich wohnt) draußen die Party abgehen seht?
    Ich war am Wochenende extrem genervt von meinen Nachbarn, die in ihrer Wohnung Party mit Unifreunden gemacht haben und dann noch länger im Hausflur rumstanden. In dem Moment habe ich mich auch sehr Blockwart-mäßig gefühlt, weil es jetzt auch keine Riesenparty war, fand die ganze Situation aber einfach wahnsinnig absurd, weil ich im Job viel mit Studierenden zu tun habe und da gerade alles tun soll um den persönlichen Kontakt zu vermeiden und dachte mir dann auch nur "Na toll ey, bringt echt viel, wenn die dafür zu mir nach Hause kommen "

    Außerdem nervt mich gerade, dass durch das ganze Homeoffice und fehlenden Besuch meine ganzen Haushalts-Routinen verloren gehen. Ich habe alles über einen ziemlich langen Zeitraum noch beibehalten können, so langsam ist aber die Luft raus und in meiner Wohnung ist dauernd Chaos. Mir fehlen mein fester Tagesablauf und überhaupt zeitlicher und sozialer Druck
    Geändert von SisterDew (07.05.2020 um 21:05 Uhr)
    "Man meldet sich zum Tanzkurs an, und wer wieder nicht auftaucht, ist Gott. Oder halt nur symbolisch. Super."

  8. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Sagt mal, was macht das eigentlich mit euch und eurem Menschenweltbild, wenn ihr (falls ihr auch in so einem "tollen" Viertel wie ich wohnt) draußen die Party abgehen seht? Viele junge Leute haben es seit jeher krachen lassen, aber neuerdings gibt es auch wieder die ersten Grillpartys im Park (letztens sogar von einem ortsansässigen Verein in großer Runde) und seit die Spielplätze wieder offen sind, hocken die Eltern zu zehnt mit Nachwuchs und Apfelschnitzentupperdose im Sandkasten...

    Ich bin so zwiegespalten. Einerseits ist mit den Lockerungen ja nun einiges erlaubt und erlaubt ist erlaubt und Punkt. Und ich bin ja auch nicht die Frau Blockwartin vom Park, die sich da in allen Einzelfällen eine Meinung zu "muss gerade wirklich sein" oder "muss doch echt nicht sein" oder "ist (k)eine offiziell erlaubte Konstellation" anmaßen kann/sollte/darf und überhaupt sehe ich ja auch nur einen kleinen Teil der Menschen und habe keine Ahnung, wie viele immer noch motiviert social distancing betreibend zuhause sitzen.
    Andererseits fühle ich mich aber wie die Frau Blockwartin und kommentiere gedanklich zu mir selber, wie absurd ich das alles finde und dass man doch nicht alles tun muss, nur weil es erlaubt ist (wer war das nochmal, der das in irgendeinem Coronathread schrieb?)

    Und dann will mein Hirn das absurderweise gegeneinander aufwiegen: Wozu Maske im Lidl, wenn draußen längst die Party abgeht? Wozu 2m Abstand vorm Falafelmann, wenn hinterher in fröhlicher Gruppe gegessen wird? Dabei ist "etwas Schutzmaßnahmen" ja zweifelsohne besser als "gar keine Schutzmaßnahmen, weil eh schon alles egal" und draußen ist nicht vergleichbar mit drinnen und so weiter...
    Und Floskeln zum besten geb: nur, weil andere von der Brücke springen, muss man ja nicht hinterher springen. Aber mir erscheint es bisweilen so absurd, selber noch möglichst umsichtig zu sein und zu sehen, wie andere wie kleine Schäfchen augenscheinlich sofort alles mitnehmen, was jetzt wieder geht *na wenn es die Regierung nicht verbietet, dann Party*
    Vielleicht bin ich ja mit solchen Gedanken doch Frau Blockwartin
    Geht mir auch so. Aber egal: ich lockere meine persönlichen Hygieneregeln erst dann, wenn ich persönlich denke, daß das okay geht. Das wird wahrscheinlich der Fall sein, wenn sich die Lage etwas mehr stabilisiert hat und man nicht dauernd haarscharf an einer 2. Welle vorbeischrabbt. Also wenn sich quasi eingependelt hat, wie viele Infizierte es gerade etwa gibt in meinem Landkreis und diese Zahl relativ stabil ist. Weil dann erst kann ich für mich eine Risikoabschätzung machen und mir sagen, daß es soundso wahrscheinlich ist, sich anzustecken und daß selbst wenn ich mich anstecke oder ich andere unwissentlich anstecke, die Krankenhäuser so schnell nicht überlastete sein werden.
    Aber so richtig unbekümmert und ohne Maske werde ich erst rumlaufen, wenn ein Medikament für alle zur Verfügung steht, ein Impfstoff zur Verfügung steht oder ich getestet wurde und Antikörper bei mir gefunden wurden.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Mich stresst seit je her das Losfahren und Hinkommen zu Verabredungen. Vielleicht hab ich das einfach nicht oft genug gemacht in meinem Leben.
    .
    Auch im Job finde ich DAS am anstrengendsten (und ich pendle nicht mal übermäßig weit).
    'You cannot walk down the street dressed as the Archbishop of Canterbury.'

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Jaaa, ich habe es mitbekommen Beste Nachricht seit Wochen! Aber danke, dass du nochmal Bescheid sagst, voll lieb! Ich hatte mich eh schon für Freitag verabredet, aber es freut mich tierisch, dass das nun sogar "okay" ist.

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Ich bin gerade sowas von pissig und schockiert: Meine Chefin hat nicht allen Mitarbeitern erzählt, dass einer unserer Klienten Mitte März an Corona erkrankt war. Das habe ich am Freitag zufällig erfahren. Wir arbeiten im sozialen Bereich und betreuen Leute zu Hause sozialpädagogisch, nicht pflegerisch.
    Jetzt überlege ich die ganze Zeit, ob ich sie darauf ansprechen soll oder nicht. Klar, ich sollte aber dann darf ich mir wieder anhören, dass Corona ja nicht schlimmer als eine Grippe sei und ich ja sowieso keinen Kontakt zu besagtem Klient habe/hatte - wohl aber mit der Kollegin, die ihn betreut.
    Das Leben ist ein Recht, keine Pflicht.

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von kaffeetante Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade sowas von pissig und schockiert: Meine Chefin hat nicht allen Mitarbeitern erzählt, dass einer unserer Klienten Mitte März an Corona erkrankt war. Das habe ich am Freitag zufällig erfahren. Wir arbeiten im sozialen Bereich und betreuen Leute zu Hause sozialpädagogisch, nicht pflegerisch.
    Jetzt überlege ich die ganze Zeit, ob ich sie darauf ansprechen soll oder nicht. Klar, ich sollte aber dann darf ich mir wieder anhören, dass Corona ja nicht schlimmer als eine Grippe sei und ich ja sowieso keinen Kontakt zu besagtem Klient habe/hatte - wohl aber mit der Kollegin, die ihn betreut.
    Sie darf dir das doch garnicht sagen?
    Dafür ist das Gesundheitsamt zuständig.

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Sie hätte ja keinen Namen nennen müssen, sondern bloß, dass es in dieser WG einen Fall gibt. Wir Mitarbeiter gehen in dem Haus ein und aus, da dort alle Mieter betreut werden.
    Das Leben ist ein Recht, keine Pflicht.

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Hätte deine Kollegin nicht als Kontaktperson 1. Grades in Quarantäne gemusst?
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  15. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    hier ums Eck wurden zwei Sitzbänke abmontiert. Gegenüberliegend mit mehr als zwei Metern Abstand. Ich saß dort immer sehr gern.

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von pilzfee Beitrag anzeigen
    hier ums Eck wurden zwei Sitzbänke abmontiert. Gegenüberliegend mit mehr als zwei Metern Abstand. Ich saß dort immer sehr gern.
    Möglicherweise hat es gar nichts mit Corona zu tun und die sollten eh weg?

  17. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    wieso?

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Möglicherweise hat es gar nichts mit Corona zu tun und die sollten eh weg?
    .

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Zitat Zitat von pilzfee Beitrag anzeigen
    wieso?
    Sind es Holzbänke? Vielleicht müssen sie aufbereitet werden. Das macht zumindest unser Bauhof jedes Jahr.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Mir geht es scheiße mit dieser Scheiße - der reine Corona-Jammerthread

    Oder es sind beliebte Schlafplätze bei Obdachlosen. Da wird gern mal zu asozialen Mitteln gegriffen, um das zu unterbinden. Gern auch auf Nachbarschaftsinitiative hin.

    Im Zweifel kannst du dich ja bei der Stadt nach dem Grund erkundigen.
    Don’t believe everything you think.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •