Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 53
  1. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Biblio, das finde ich aber eigentlich eine sehr gesunde Reaktion Deines Großen und spricht dafür, dass er es gerade ganz gut verarbeitet alles. Ich bin auch manchmal sauer und ängstlich und frustriert, darüber kann ich dann mit meinem Mann oder per Telefon mit Freunden reden. Ein Kind drückt die Wut eben im Spiel aus "Corona verprügeln", ist doch total toll und genau richtig so!

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Oh man Bayern erlässt jetzt für 3 Monate die Kita Gebühren, das heißt ja dass die Kita frühestens im September wieder beginnt.
    Mein Kind braucht soziale Kontakte mit anderen Kindern, ich habe wirklich Angst sie vereinsamt mir.
    Aktuell haben wir sie noch nciht in der Notbetreuung dänisch denke ihr wurde das unregelmäßige eher schaden als gut tun und noch wäre sie da auch alleine. Sie tut mir so leid dass sie Einzelkind ist

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Meine Kinder sind total fröhlich und ausgeglichen. Sie finden die "Coronaferien sooo schön". Den meisten Kindern von Freundinnen geht es ähnlich, sie geniessen es zu Hause zu sein und auch, dass fast immer jemand von den Eltern da ist.
    Hier (Schweiz) wird das Ganze aber in Bezug auf die Kinder auch viel lockerer gehandhabt. So gut wie alle Kinder die ich kenne treffen noch andere zum spielen, in den meisten Fällen haben sich jeweils 2 Familien für die Betreuung zusammengetan und passen abwechslungsweise auf die Kinder auf. Dann bleibt man halt immer bei denselben paar Menschen, aber das macht ja schon einen grossen Unterschied. Raus darf man hier auch, also Rad fahren, picknicken, Wald, Bach, teilweise auch auf Spielplätze. Wird auch sehr fleissig gemacht. Nun hiess es hier letzte Woche, dass das Versammlungsverbot (max 5 Leute) gar nicht für kleine Kinder gilt sondern nur für Erwachsene. Deshalb werde ich mich diese Woche zum ersten Mal wieder mit 2 Freundinnen und deren Kinder für einen Nachmittag am Fluss treffen.

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Zitat Zitat von LaNuit Beitrag anzeigen
    Oh man Bayern erlässt jetzt für 3 Monate die Kita Gebühren, das heißt ja dass die Kita frühestens im September wieder beginnt.
    Mein Kind braucht soziale Kontakte mit anderen Kindern, ich habe wirklich Angst sie vereinsamt mir.
    Aktuell haben wir sie noch nciht in der Notbetreuung dänisch denke ihr wurde das unregelmäßige eher schaden als gut tun und noch wäre sie da auch alleine. Sie tut mir so leid dass sie Einzelkind ist
    Ich weiß nicht, wie in Bayern die Regeln sind, aber könntet ihr euch privat mit einer anderen Familie zusammentun?

  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Man darf sich nur mit 1 Person ohne Kind draußen auf 1,5 m Abstand treffen. Also nein

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Sorry wenn ich die aktuellen Regelungen falsch mitbekommen habe, aber würde zumindest mit Kindern im Buggy ein gemeinsamer Spaziergang gehen?
    Ich hoffe, die Regeln werden bald so angepasst, dass Kinder zumindest ein*en Spielpartner*in haben können.

  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Sorry wenn ich die aktuellen Regelungen falsch mitbekommen habe, aber würde zumindest mit Kindern im Buggy ein gemeinsamer Spaziergang gehen?
    Ich hoffe, die Regeln werden bald so angepasst, dass Kinder zumindest ein*en Spielpartner*in haben können.
    In Bayern ist das nicht erlaubt

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Zitat Zitat von LaNuit Beitrag anzeigen
    In Bayern ist das nicht erlaubt
    Ah, das hatte ich im Corona Thread anders verstanden. So ein Mist.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ah, das hatte ich im Corona Thread anders verstanden. So ein Mist.
    Ich dachte das auch erst habe mich dann aber informiert dass das schon als Gruppe Bildung gilt und verboten ist.

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Das ist dann nur vom Alter des Kindes abhängig oder? Bis ‚Kleinkind‘, also 3 gilt ja folgendes

    Darf ich mit meinem Baby/Kleinkind und einer Freundin gemeinsam Spazieren gehen?
    Ja, das dürfen Sie, wenn Sie Ihr Baby/Kleinkind in einem Kinderwagen oder in einer Trage/einem Tuch mitnehmen. Gleiches gilt natürlich auch für Ihre Freundin. Achten Sie aber immer auf den Mindestabstand von 1,5m!

  11. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Zitat Zitat von Jazzy Belle Beitrag anzeigen
    Das ist dann nur vom Alter des Kindes abhängig oder? Bis ‚Kleinkind‘, also 3 gilt ja folgendes

    Darf ich mit meinem Baby/Kleinkind und einer Freundin gemeinsam Spazieren gehen?
    Ja, das dürfen Sie, wenn Sie Ihr Baby/Kleinkind in einem Kinderwagen oder in einer Trage/einem Tuch mitnehmen. Gleiches gilt natürlich auch für Ihre Freundin. Achten Sie aber immer auf den Mindestabstand von 1,5m!
    Gilt das in Bayern? Da hab ich letzte Woche auf der Seite der Regierung anderes gelesen.

    Wobei es halt auch unmöglich ist die beiden dann nciht miteinander spielen zu lassen

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Zitat Zitat von LaNuit Beitrag anzeigen
    Gilt das in Bayern? Da hab ich letzte Woche auf der Seite der Regierung anderes gelesen.

    Wobei es halt auch unmöglich ist die beiden dann nciht miteinander spielen zu lassen
    Ja das ist von hier
    Haufige Fragen - Bayerisches Staatsministerium des Innern, fur Sport und Integration

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Wir haben einfach großes Glück, weil wir alle zuhause sind und sehr wenig arbeiten müssen. Dazu wohnen meine Schwiegereltern bei uns im Haus und wir haben uns nicht von ihnen isoliert. Wir sind also 4 Erwachsene für die zwei Kinder.
    F (fast 5) ist ja eh nie besonders gerne in die Kita und genießt es gerade immer noch sehr, dass wir alle da sind und immer jemand Zeit für sie hat. Sie spielt ausufernde Rollenspiele mit Oma oder Opa und ist bisher echt sehr ausgeglichen und fröhlich. Ängste hat sie keine, andere Kinder fehlen ihr auch noch nicht so richtig. Da bin ich manchmal eher etwas verwirrt, dass sie da so zufrieden nur mit uns Erwachsenen ist. Wenn eine Freundin kommen würde, wäre sie aber sicherlich trotzdem froh. Wie der Einstieg in die Kita laufen soll, frage ich mich da schon eher, wenn sie jetzt evtl monatelang zuhause war und dann nach den Ferien zwei ihrer liebsten Spielkameradinnen aus der Kita in die Schule gehen.
    J (19 Monate) war bisher noch nicht in der KIta oder bei der TaMu und ist sehr zufrieden mit der Situation. Alle sind zuhause, er hat seine Schwester den ganzen Tag um sich und fühlt sich sehr gut unterhalten. Für ihn fallen fast alle nervigen Dinge wie Fahrerei zur Kita, Einkaufen, Warten in der Schwimmhalle oder beim Tanzen weg. Dazu das gute Wetter und das Glück so großzügig zu wohnen. Wir haben hier so viele Möglichkeiten wie Trampolin, Matschküche, Spielgeräte, eigener Bachlauf, Trecker, etc. Und eben Opa und Papa, die die ganze Zeit irgendwelche spannende Dinge bauen, reparieren,...
    Den Kindern geht es aktuell gut, aber wie das wäre, wenn sich alles noch über mehrere Monate zieht, weil ich auch nicht. Mir wäre es für Fs soziale Entwicklung einfach wahnsinnig wichtig, dass sie bald wieder unter Kinder kommt. Für J wäre es auch so schön, er kennt das so richtig bewusst ja noch gar nicht so lange. Evtl müssten wir uns hier auch eine Familie suchen, aber so richtig wüsste ich da auch nicht wen. So lange wohnen wir hier ja auch noch nicht. Aber das jetzt zu bejammern wäre hier wirklich jammern auf hohem Niveau.
    ~Bücher sind Schokolade für die Seele~

  14. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Danke dir, das haben sie dann geändert

  15. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Zitat Zitat von Mahu Beitrag anzeigen
    Hier (Schweiz) wird das Ganze aber in Bezug auf die Kinder auch viel lockerer gehandhabt. So gut wie alle Kinder die ich kenne treffen noch andere zum spielen, in den meisten Fällen haben sich jeweils 2 Familien für die Betreuung zusammengetan und passen abwechslungsweise auf die Kinder auf. Dann bleibt man halt immer bei denselben paar Menschen, aber das macht ja schon einen grossen Unterschied. Raus darf man hier auch, also Rad fahren, picknicken, Wald, Bach, teilweise auch auf Spielplätze. Wird auch sehr fleissig gemacht. Nun hiess es hier letzte Woche, dass das Versammlungsverbot (max 5 Leute) gar nicht für kleine Kinder gilt sondern nur für Erwachsene. Deshalb werde ich mich diese Woche zum ersten Mal wieder mit 2 Freundinnen und deren Kinder für einen Nachmittag am Fluss treffen.
    Ich glaube, wenn hier in Deutschlanddas Versammlungsverbot auf fünf Personen ausgeweitet würde, würde es vielen hier im Thread echt besser gehen. Aber hier darf sich in manchen Bundesländern ja quasi gar nicht getroffen werden.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Mein großes Kind ist gerade seit zwei Stunden auf dem Bürgersteig vorm Haus und malt mit seiner Freundin (natürlich mit Abstand) Kreide. Ich glaube, das tut beiden gerade richtig gut, sie haben sich die letzten Wochen nur über den Zaun unterhalten. Das kleine Kind und ich spielen derweil hinter dem Haus.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥♥

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Meine Kinder sind richtig aufgeblüht . Sie tun sich schon immer eher schwer mit Kita und genießen es sehr, im Moment "nicht im System mitlaufen zu müssen". Das große Kind vermisst die Freunde durchaus, da wird aber telefoniert, geskypt etc. und das scheint im Moment zu reichen. Die Kinder spielen auch unglaublich schön und viel miteinander - also wir merken eher positive Auswirkungen.
    I stand to watch you fade away
    I dream of you tonight
    tomorrow you'll be gone
    I wish by God you'd stayed ♥

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Unser Kind wird bald drei und vermisst die Kita sehr. Auch andere Kinder, aber er hatte noch keine neuen Freunde gefunden (wir sind erst vor kurzem hierher gezogen). Wir haben also auch keine Kontakte zu anderen Familien, die wir nutzen könnten, um es ihm einfacher zu gestalten.
    Er ist insgesamt aggressiver geworden (aber noch im Rahmen) und fordert sehr deutlich und non-stop unsere Aufmerksamkeit. Er ist seit über einem halben Jahr trocken, hat aber nach etwa drei Wochen Isolation wieder angefangen in die Hose zu machen. Das hat sich wieder gegeben, hat uns aber nochmal gezeigt, wie sehr ihn die Situation mitnimmt.
    The expected is just the beginning.
    The unexpected is what changes our lives.

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Gibt es hier eigentlich auch Eltern, die Corona gar nicht mit ihrem Kind thematisieren? Ich bin ziemlich überrascht, dass bei meinem Neffen diese Schiene gefahren wird und das offensichtlich funktioniert. Er wird im Sommer 4. Er weiß nix von Corona und hat Kita-Ferien. Den besten Freund und Oma trifft er weiterhin..

    Wir können das von unserer Tochter gar nicht fern halten. Sie ist knapp 4,5. Bisher vermisst sie die Kita nicht, hält aber immer nach anderen Kindern über den Gartenzaun Ausschau und 'spielt' mit den Nachbarskindern über den Gartenzaun.

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona: Psychische Veränderungen bei euren Kindern?

    Mein kleines Kind wird auch im Sommer 4. Wenn wir nur dieses Kind hätten, könnte das schon auch funktionieren. Er wüßte definitiv weniger über die ganze Sache, wenn wir nicht dauernd alles mit den größeren Kindern thematisieren würden / müßten. Ich glaube, von einem Dreijährigen würde ich auch das meiste fernhalten, so rein instinktiv, und z.B. nicht mit meinem Mann am Abendbrottisch Corona diskutieren, sondern eher, wenn er im Bett ist, es würden hier nicht abends Logo laufen oder die Corona-Fragen der Sendung mit der Maus etc. Der Kleine ist zwar ein Warum-frage-Kind, aber ich würde da nicht so sehr ins Detail gehen.
    Ist natürlich die Frage, wie sehr sich das Leben der Familie ändert. Home-office der Eltern oder falls man die Großeltern, die in der Nähe wohnen, plötzlich nicht mehr sehen darf, solche Dinge erklären sich natürlich nicht einfach durch "Kita-Ferien". Aber ich denke, kleinere Kinder sind da eher flexibel und nehmen Änderungen irgendwann auch hin.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •