Antworten
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 276
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Morgen gehe ich nach 2 Monaten mal wieder ins Büro und sehe meinen Aluhutkollegen wieder, der vorhin am Telefon schon seufzend betonen musste, wie lästig und unzumutbar er die Maskenpflicht bei uns im Gebäude findet
    Leider ist im Büro selbst keine Pflicht.

    Es wird sicher ein Spaß, ihm wieder im Zweierbüro direkt gegenüber zu sitzen. Habe beschlossen, mich auf gar nix einzulassen und jeden Schwurbelkommentar abzuschmettern. Muß schließlich arbeiten.
    let the good times roll.

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Erklärst du mir mal kurz was da so steht?
    Da Pilzfee wahrscheinlich nicht antworten wird, da wir ja den Mut haben sollen, uns unseres eigenen Verstandes zu bedienen, hab ich mir das mal angesehen. Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es darum, dass einem User über irgendein Gerät (device) eine Aufgabe gestellt wird, das Gerät die Aktivität des Users (Body activity) misst und dann mit dem Server abgleicht, ob Aktivitätsmessung/-Bewegung zur gestellten Aufgabe passen. Wenn das so ist, dann wird an den User eine Belohnung/Bezahlung in Form von Kryptowährung ausgezahlt.

    Der Zusammenhang mit implantierten Chips erschließt sich mir nicht. Vielleicht ist mein Aluhut zu klein?

  3. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von luna Beitrag anzeigen
    Da Pilzfee wahrscheinlich nicht antworten wird, da wir ja den Mut haben sollen, uns unseres eigenen Verstandes zu bedienen, hab ich mir das mal angesehen. Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es darum, dass einem User über irgendein Gerät (device) eine Aufgabe gestellt wird, das Gerät die Aktivität des Users (Body activity) misst und dann mit dem Server abgleicht, ob Aktivitätsmessung/-Bewegung zur gestellten Aufgabe passen. Wenn das so ist, dann wird an den User eine Belohnung/Bezahlung in Form von Kryptowährung ausgezahlt.

    Der Zusammenhang mit implantierten Chips erschließt sich mir nicht. Vielleicht ist mein Aluhut zu klein?
    Was für ein unfassbarer Quatsch.

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien



    Mich würde aber nun gerne der Zusammenhang mit Zwangsimpfungen interessieren. Von pilzfee.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    .
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Nicht wirklich, wozu denn einen Chip?

    Für die Standortüberwachung? Braucht kein Mensch, wir haben doch alle Handys die wir fleißig nutzen.
    Der Eigner der Struktur kann Geld verdienen.

    Ein von Gates mitfinanzierter, durch die Politik als alternativlos erklärter und weltweit verabreichter Impfstoff in Verbindung mit einem verpflichtenden digitalen Immunitätsnachweis könnte letztlich die verordnete Eintrittskarte in ein globales System digitaler Identitäten sein, deren grundlegende Plattform wiederum Gates und seine Partner kontrollieren und das demokratische nationale Strukturen der Identitätsfeststellung durch kommerzielle globale Systeme unter Kontrolle weniger zu ersetzen sucht.

    Das Massachussetts Institute of Technology (MIT) hat indes auch die technologischen Möglichkeiten dafür bereitgestellt, Impfinformationen unter der Haut zu speichern.
    Storing medical information below the skin’s surface | MIT News
    Diese können über speziell ausgerüstete Smartphones ausgelesen werden. Finanziert wurde die Untersuchung von der BMGF. (Bill&Melinda-Gates-Foundation)
    Zitat aus ID2020 und Corona | Telepolis
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    doppelt.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich hier keine Zusammenhänge herstellen werde, sondern nur auf Quellen verweise, die mich eben misstrauisch machen. Wie diese hier: Storing medical information below the skin’s surface | MIT News auf deutsch: Der Impfpass der Zukunft geht unter die Haut
    Wer lebt stört.

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Also völlig zusammenhangslos Links posten mit Forschungsergebnissen und Patenanmeldungen?
    Keinen Bezug zum Thread?

    Das heißt, wenn jetzt eine Uni einen Bericht veröffentlich, über eine neu entdeckte Hamster-Art, dann macht dich das einfach mal misstrauisch? Bezüglich Corona?

    Ich glaube damit hast du dir deinen goldenen Aluhut verdient.


    Vielleicht ist der Chip der meine Katzen eingepflanzt wurde tatsächlich ein Abhörmechanismus der NSA?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    ne du, der Hamster interessiert mich nicht
    Wer lebt stört.

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Es ist dir jetzt aber nicht erst 2020 aufgefallen, dass an Mirkochips und deren Verwendung geforscht wird, oder?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von pilzfee Beitrag anzeigen
    Ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich hier keine Zusammenhänge herstellen werde, sondern nur auf Quellen verweise, die mich eben misstrauisch machen. Wie diese hier: Storing medical information below the skin’s surface | MIT News auf deutsch: Der Impfpass der Zukunft geht unter die Haut
    Du kannst keine Zusammenhänge herstellen weil es keine gibt und wenn sie gäbe wärst du nicht in der Lage, sie zu erfassen. Dir das zu sagen ist aber auch sinnlos. Traurig das alles.

  13. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von pilzfee Beitrag anzeigen
    Ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich hier keine Zusammenhänge herstellen werde, sondern nur auf Quellen verweise, die mich eben misstrauisch machen. Wie diese hier: Storing medical information below the skin’s surface | MIT News auf deutsch: Der Impfpass der Zukunft geht unter die Haut
    Immer noch keine Rede von Mikro-Chips...

  14. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Über die Sozialen Medien hab ich heute auch erfahren, dass meine Nachbarin bereits weiß, dass der noch nicht vorhandene Impfstoff inklusive Chip und als Zwangsimpfung verabreicht wird.

    Ich wüsste jetzt gern: ignoriert man das jetzt einfach, lässt sich nich stressen und fertig? Mir geht das so gegen den Strich und ich bezweifle einfach auch, dass sie sich damit genauer beschäftigt...es regt mich nur auf.
    Meine übliche Strategie wäre jetzt argumentativ zu entkräften. Das ist in diesem Falle aber sinnlos, fürchte ich. Wie geht ihr denn grundsätzlich mit solchen Aluhütlern um?

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Jetzt bin ich neugierig. Wieso sollten die jemand "auslöschen" wollen?
    Ich glaube ja auch, mit Aluhut nimmt man sich und seine Rolle in der Welt auch einen Ticken zuuuu wichtig. Oder wieso glaubt Lego-City-Vorstadt-Frau, es würde den Staat, DIE DA OBEN, die Pharmaindustrie oder wen auch immer interessieren, wann sie ihre Touren zum DM macht oder ihr einen Herzinfarkt verpassen.

    Mal wieder die Frage: WOZU?

    du, ich glaube wir beide sind da eh grundsätzlich auf der gleichen seite. und im echten leben diskutiere ich auch sicher nicht mit leuten, die schon so tief drin stecken, dass sie an diese microchipsache glauben. das wäre ja nur vergebene liebesmüh.

    ich finde es aber wichtig und auch interessant zu verstehen, wie diese prozesse (dass leute anfangen an verschwörungstheorien zu glauben) funktionieren. und da muss ich sagen, dass es irgendwo, wenn man versucht sich da rein zu denken, schon erklärlich ist. bei vielen dieser phänomene gibt es ja im einzelnen nachvollziehbare anknüpfungspunkte, gedanken und befürchtungen, die das ganze befeuern. das bedürfnis nach einem starken datenschutz kann ich z.b. gut nachvollziehen und finde auch nicht dass "wen interessiert es bitte, was du bei dm und rewe kaufst?" ein gutes gegenargument ist. ich würde zumindest nicht wollen, das meine kranken- und sonstige versicherungen wissen, wann ich wie viel wein im supermarkt kaufe, wie häufig ich im dm kondome aufs band lege und was ich so online bestelle. und das ist nun nichts was völlig außerhalb des vernünftig denk- und befürchtbaren ist. zumindest wenn der datenschutz nicht ernst genug genommen wird. auch für angst vor unguten folgen von medikamenteneinnahme muss man keinen aluhut tragen.

    die interessantere frage ist doch, warum einige und immer mehr leute es nicht schaffen, zwar zu einer bestimmten frage eine, bezogen auf die mehrheitsanschauung, kritische haltung zu haben, an sich aber das vertrauen in unser politisches und gesellschaftliches system zu behalten statt in die verschwörungsecke abzudriften und zu glauben, dass hinter alldem ein masterplan der jüdischen weltverschwörung, von bill gates oder von den reptiloiden steckt. wo ist da die abbiegung und warum scheinen seit einigen jahren immer mehr leute die falsche, hin ins schwurbelland, zu nehmen? was ist da in den letzten zehn jahren passiert, dass das so stark um sich greift und was können wir, individuell und als gesellschaft, dagegen tun?

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Ich muss ganz ehrlich zugeben, in meinem Mitarbeiter-Team hab ich tatsächlich das Thema gewechselt, also ignoriert.

    Nicht besonders löblich....aber ich weiß echt nicht, ob ich sonst unhöflich werde.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    @chisa - ja, natürlich sind wir argumentativ auf der selben Seite. Ich hab dir nur die Fragen gestellt, weil ich dachte, du hast an anderer Stelle eventuell schon Schwurbel-Antworten erhalten.

    Es gab mal eine ganz interessante Doku über das Thema, also wie man so den Einstieg findet. Das erschien mir auch alles logisch und nachvollziehbar.

    Aber spätestens an dem Punkt, an dem man etablierte Presse und Wissenschaftler ablehnt und einem Facebook Post oder einer WhatsApp Gruppe glaubt, bin ich raus.
    Wieso ist das glaubwürdiger?

    Wieso überzeugen einen zum Beispiel, wie hier passiert, völlig zusammenhanglose Links zur Verwendung von Mikrochips, zu einer Weltverschwörung?

    Wieso ist einem egal, dass die Schnittmenge der angebliche so aufgeklärten Menschen und etablierten Nazis so groß ist?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  18. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Genau das ist ja auch mein Problem. Ich eskaliere ja schon so, wenn ich dieses dämliche Zeug lesen muss. Ich will auch keinen Streit. Aber für mich ist das so ein asoziales Verhalten "xx Tote sind ein Witz, das ist harmlos" und auch diese Angstmacherei vor Impfungen. Ich mag zu solchen Leuten keinen Kontakt haben. Aber n Nachbarschaftsstreit wäre echt auch ätzend,so Garten an Garten. Hmpf

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    agenda (schöner name für das thema, btw), für mich kommt es drauf an, in welchem verhältnis ich zu der person stehe und wie tief sie in der sache drin steckt. bei einer normalen nachbarin, mit der man vielleicht mal im treppenhaus schnackt und die in zeiten vor corona beim allsommerlichen grillen der nachbarschaft dabei war, aber nicht mehr ist, würde ich, wenn sie schon so tief drin ist, das thema komplett ignorieren und ihr, sollte sie bei einem kontakt damit anfangen, vermutlich sagen, dass ich das thema mit ihr nicht diskutieren werde. bei einem fb-post würde ich irgendeinen geeigneten artikel in die kommentare packen. k.a. ob es da so sachen wie der volksverpetzerartikel oder wie der hier auch verlinkte podcast eher bringen. wahrscheinlich bringt das beides kein umdenken bei der schwurblerin selbst, aber zumindest hat man es dann nicht ganz unkommentiert stehen lassen.

    wenn es eher in die "ich mache mir sorgen ob der impfstoff dann auch gut genug getestet und sicher genug ist"-richtung geht, würde das wahrscheinlich anders aussehen.

    ist ja letztlich ähnlich wie bei nazis und "besorgten bürgern".
    love is a litany, a magical mystery

  20. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Umgang mit (Corona-) Verschwörungstheorien

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    agenda (schöner name für das thema, btw), für mich kommt es drauf an, in welchem verhältnis ich zu der person stehe und wie tief sie in der sache drin steckt. bei einer normalen nachbarin, mit der man vielleicht mal im treppenhaus schnackt und die in zeiten vor corona beim allsommerlichen grillen der nachbarschaft dabei war, aber nicht mehr ist, würde ich, wenn sie schon so tief drin ist, das thema komplett ignorieren und ihr, sollte sie bei einem kontakt damit anfangen, vermutlich sagen, dass ich das thema mit ihr nicht diskutieren werde. bei einem fb-post würde ich irgendeinen geeigneten artikel in die kommentare packen. k.a. ob es da so sachen wie der volksverpetzerartikel oder wie der hier auch verlinkte podcast eher bringen. wahrscheinlich bringt das beides kein umdenken bei der schwurblerin selbst, aber zumindest hat man es dann nicht ganz unkommentiert stehen lassen.

    wenn es eher in die "ich mache mir sorgen ob der impfstoff dann auch gut genug getestet und sicher genug ist"-richtung geht, würde das wahrscheinlich anders aussehen.

    ist ja letztlich ähnlich wie bei nazis und "besorgten bürgern".
    Ja, ist eher das von dir beschriebene Verhältnis, nix Enges.
    Würde sie von Sorge sprechen, wäre das was ganz anderes, da gäbe es ja Diskussionsgrundlagen. Aber es ist alles absolut, sie hat recht und die Fachwelt und Polutik will u s eben unter das Joch der Diktatur pressen...also versuchen ich mal die Taktik einfach zu ignorieren. Zu sagen, dass ich darüber nicht mit ihr spreche ist ja zumindest irgendein Statement. Damit könnte ich ev leben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •