Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 123
  1. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Nachdem wir wochenlang niemanden getroffen haben, haben wir seit die Kinder wieder in der Kita sind Kontakt zu anderen Kindern aus der Notbetreuung (auch außerhalb der Kita) und zu Nachbarskindern (aber nur draußen).
    Und meine Eltern.

    Sonst treffe ich nach wie vor niemanden, den ich nicht durch die Arbeit treffen muss.

    Einkaufen nur das Nötigste im Supermarkt, sonst war ich seit zig Wochen in keinem Geschäft mehr. Kein Öpnv, keine Gastronomie, kein Kino, Theater und co.

    Aber zum Sport gehe ich wieder und eventuell bald mal wieder ins Wildtiergehege mit den Kindern.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Zitat Zitat von chauve-souris Beitrag anzeigen
    ich mache online-unterricht und in den oberen klassen wieder normalen, aber unter sehr strengen auflagen.
    auch so. ersteres fand ich letzte woche recht gruselig. :/

    abgesehen von der arbeit mache ich nicht so viel anders als vor den lockerungen:
    - abstände einhalten (körperliche nähe nur zu meinem mann)
    - einkaufen nur im supermarkt/drogerie (alles andere online)
    - restaurant nur to go (das aber mindestens 1x pro woche)
    - treffen einzelner freunde draußen und mit abstand
    - nach wie vor kein ÖPNV (stattdessen rad und für den weg zur schule auto)
    - bewegung/sport zuhause oder draußen (das fitnessstudio hat seit 1 woche wieder geöffnet... ich habe aber weder bock auf die auflagen noch auf die menschenmassen )

    evtl. werde ich am kommenden langen wochenende meine eltern besuchen.
    'You cannot walk down the street dressed as the Archbishop of Canterbury.'

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Ich werde meine Vorsatz, erstmal nicht essen zu gehen, über den Haufen werfen. Wir gehen morgen essen. Bin hochschwanger und kann dann erstmal nicht mehr ohne Baby im Restaurant sein (also gar nicht, weil ich das doof finde zu Corona-Zeiten.. Ich weiß, das ist ein FWP), also sagt mein Magen gerade, dass ich das brauche. Und besiegt damit den Verstand
    Wir werden aber draußen sitzen.

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Wie steht ihr zu dem ganzen Müll der bei dem To-Go-Verkauf im Moment anfällt?
    Wer lebt stört.

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Zitat Zitat von pilzfee Beitrag anzeigen
    Wie steht ihr zu dem ganzen Müll der bei dem To-Go-Verkauf im Moment anfällt?
    Den find ich super, ist doch klar. Wie kann man Müll denn bitteschön nicht super finden?
    neu.gierig.toll.kühn

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    ich finds total super, dass die ganzen jugendlichen, die vor ein paar monaten noch demonstrierend durch den park gelaufen sind, jetzt an gleicher stelle MASSENWEISE müll einfach auf den boden schmeissen. als ich mal auf dem weg zur arbeit morgens durch den park gelaufen bin, hab ich gedacht mich trifft der schlag.

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Zitat Zitat von unsaid-words Beitrag anzeigen
    ich finds total super, dass die ganzen jugendlichen, die vor ein paar monaten noch demonstrierend durch den park gelaufen sind, jetzt an gleicher stelle MASSENWEISE müll einfach auf den boden schmeissen. als ich mal auf dem weg zur arbeit morgens durch den park gelaufen bin, hab ich gedacht mich trifft der schlag.
    Und du bist dir sicher, dass es die selben Jugendlichen und nicht irgendwer anders ist?
    neu.gierig.toll.kühn

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    ich gehe davon aus, dass es eine hohe überschneidungsmenge gibt, ja. da sitzen ja nicht nur 10, sondern hunderte rum. und bei uns gibt es eigentlich nur den einen park, in den man gehen kann, daher werden da schon einige dabei sein.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Ehrlich gesagt nirgends freiwillig. Ich halte mich an die gesetzlichen Vorgaben und gut ist.

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Freiwillige Einschränkungen:
    - Ich treffe nur selten Freunde und wenn, dann mit Abstand (der Abstand ist ja vorgeschrieben, aber theoretisch könnte man ja nacheinander mehrere Freunde am Tag treffen)
    - Mein Kind darf zwar Freunde treffen auch ohne Abstand (kann es noch nicht einhalten aufgrund des Alters), aber nur wenige
    - Ich nutze keine öffentlichen Verkehrsmittel, weder Nah- noch Fernverkehr
    - Ich kaufe so selten wie möglich Lebensmittel ein (ca. 1x wöchentlich), andere Dinge auch nur, wenn wir sie wirklich brauchen (Kleidung fürs Kind, Haushaltsgegenstände, die kaputt gegangen sind etc.), kein "Shopping"

  11. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Die Öffis hab ich durchweg genutzt, allerdings bin ich nie zu Stoßzeiten unterwegs. Es füllt sich mittlerweile, aber es ist noch mehr als ausreichend Platz da. Das Ticket über die Uni musste ich im Februar kaufen.

    MNS trage ich ausschließlich bei Pflicht.

    Ansonsten hab ich abgewartet. Niemand aktiv angeschrieben, doch wer mich angetextet hat wegen Treffen, ich bin dabei. Die Art der Begrüßung überlasse ich auch dem Gegenüber.

    Kontakt zu Risikopersonen besteht nicht vor Herbst. Frühestens.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Wir haben nun einen begrenzten Anzahl an Personen, die wir besuchen/treffen.
    Für den Sohn sein besten Freund, für die Tochter die besten Freundinnen (Zwillinge), und ein befreundes Pärchen mit Kindern. Das wird der Pool an Menschen sein, die wir jetzt regelmäßig treffen. Die Kinder müssen untereinander keinen Abstand halten.
    Ansonsten behalten wir alles so wie bisher zu Corona Zeit - also nur mein Mann geht einkaufen, kein Restaurant Besuch, weiterhin Home Office für mich (evtl ab Juni teilweise wieder vor Ort), unnötige Kontakte meiden wir weiterhin, wir verzichten auf Urlaub, mein Mann nutzt weiterhin keine öffentlichen Verkehrsmitteln.

  13. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    wir waren am wochenende das erste mal wieder essen im restaurant. es ist zwar etwas seltsam, wenn man seine kompletten kontaktdaten angeben muss, aber trotzdem war die abwechslung schön.
    It is better to keep your mouth closed and let people think you are a fool than to open it and remove all doubt. (Mark Twain)

    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.

  14. Member

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Zitat Zitat von Spary85 Beitrag anzeigen
    wir waren am wochenende das erste mal wieder essen im restaurant. es ist zwar etwas seltsam, wenn man seine kompletten kontaktdaten angeben muss, aber trotzdem war die abwechslung schön.
    sind die lokale dazu wirklich verpflichtet? wir mussten das am samstag im eher gediegenen restaurant auch machen - fand ich unschön, um es mal vorsichtig auszudrücken.

    einen tag davor, in einer alternativeren ecke berlins, hat sich niemand darum gekümmert. da waren wir aber auch nur was trinken, vielleicht spielt das ja mit rein...

    (ich "freue" mich eh schon darauf, wenn unser bürgermeister mitkriegt wieviele kneipen als speiselokal deklariert wieder offen haben, weil se halt nebenbei buletten und nachos servieren. )

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Wir dürfen weiterhin nicht ohne Anmeldung ins Büro, sondern sollen ins Homeoffice. Nur noch Einzelbüros sind erlaubt, daher nur eine Auslastung von 20% aller Mitarbeiter vor Ort. Meetings werden alle online stattfinden. In der Firma sind keine Ansammlungen erlaubt. Kaffeemaschinen wurden entfernt. Das ist wohl meine größte Einschränkung.
    Ich finde es aber seltsam irgendwie. Auch dass sich jetzt die Kollegen privat mit mir treffen wollen.

    Ich trage Maske wo gefordert, nutze den ÖPNV nicht, da ich ihn nicht brauche (bin aber ein paar Mal Bahn gefahren). Ich treffe mich mit Freunden weiterhin nur draußen - in meinem Freundes-/Bekanntenkreis ist das auch irgendwie Standard. Familie habe ich besucht - auch mit Abstand.

    Restaurants vermisse ich gar nicht so, ab und an TO GO oder bestellen mache ich eh immer.


    Ich bestelle viel online, weil mich das Anstehen und die Aggressivität vieler Menschen stört. Die Maske finde ich tatsächlich nicht so wirklich schlimm. Bummeln/Klamotten kaufen mit Maske fände ich aber auch seltsam - aber das vermisse ich gerade auch nicht.

    Arztbesuche habe ich geschoben - eine Folge war, dass mich der Zahnarzt nicht mehr behandeln will und ich mir einen neuen suchen muss. Die nächsten Termine werde ich alle aber wahrnehmen.

    Ansonsten schränke ich mich ein, da meine Yogakurse nicht wieder stattfinden, Sprachkurse maximal online, meine Wanderveranstaltungen wurden alle abgesagt, meine geplanten Urlaube wurden im März storniert … Kino, Theater und Tanzen vermisse ich tatsächlich sowie Reisen.

  16. Member

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Zitat Zitat von Skippyli Beitrag anzeigen
    Arztbesuche habe ich geschoben - eine Folge war, dass mich der Zahnarzt nicht mehr behandeln will und ich mir einen neuen suchen muss.
    krass. hast du da mehrere termine abgesagt?

  17. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    ich schränke mich nicht freiwillig ein.
    .
    stop making stupid people famous.

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Zitat Zitat von meh Beitrag anzeigen
    sind die lokale dazu wirklich verpflichtet? wir mussten das am samstag im eher gediegenen restaurant auch machen - fand ich unschön, um es mal vorsichtig auszudrücken.

    einen tag davor, in einer alternativeren ecke berlins, hat sich niemand darum gekümmert. da waren wir aber auch nur was trinken, vielleicht spielt das ja mit rein...
    es geht darum Infektionsketten nachzuvollziehen, gerade wenn es um "stille" Infektionen handelt.
    Hintergrund:
    Covid 19-belastete Tropfchen machen geschlossene Raume zu Infektionsherden - DER SPIEGEL
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Zitat Zitat von wallflower Beitrag anzeigen
    krass. hast du da mehrere termine abgesagt?
    Eine Kontrolluntersuchung mehrfach. Also, quasi jeden Monat einmal - wurde immer nur um 2-3 Wochen geschoben. Habe aber generell sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht, wie Ärzte das handhaben in der Corona-Krise. Bei meinem Orthopäden sollte ich nicht vorbeikommen, außer im absoluten Notfall. Viele andere haben nicht verstanden, dass ich abgesagt habe. Waren jetzt alles nur Kontrolluntersuchungen und kein Hausarzt.

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Ach ja, über meinen Zahnarzttermin muss ich auch mal nachdenken...hatte ich abgesagt, aber bis „nach Corona“ verschieben ist wohl keine gute Idee, daher sollte ich das bald angehen.

    Ansonsten:
    - nur unbedingt notwendige Vorsorgetermine (es müssen zb zwei Muttermale raus)
    - ich treffe keine Freundinnen, werde es aber demnächst vielleicht mal draußen mit Abstand tun
    - ist nur etwas schwierig, da ich ÖPNV meide (außerdem sind wir mit Arbeit und Kind ohne weiteres Programm ganz gut ausgelastet)
    - ich arbeite weiter im HO
    - Einkaufen nur bei Supermarkt und Drogerie
    - kein Fitnessstudio, Kino o.ä., Restaurant weiterhin nur zum Mitnehmen

    Also die Lockerungen haben für mich nichts geändert, außer dass der Ferienwohnungs-Urlaub jetzt doch stattfinden konnte und wir dort auch Kontakt zur (ebenfalls komplett im HO und isolierten) Familie meiner Schwester hatten. Wir sind weiterhin beide im HO und bekommen nur Besuch von meinen Eltern (die sonst auch sehr isoliert sind und aufpassen) und machen eigentlich nichts außer zu Hause sein, in den Park gehen und halt mal einkaufen.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •