Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 123
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Wie ist das im Schwimmbecken, wenn da ein infizierter reinsabbert und ich dann da durchschwimme? Ernstgemeinte Frage.
    Geändert von Pinguine1981 (21.05.2020 um 00:30 Uhr)

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Wegen Chlor wahrscheinlich nicht so schlimm.

    Ich hoffe sehr aufs Freibad, das ist unsere Rettung bei 37+ Grad im Sommer Unser Freibad ist etwas stadtauswärts und mit viel Grün drumrum, das macht schon wahnsinnig viel aus im Vergleich zum Bereich um unsere Wohnung. Schwimmen muss gar nicht unbedingt sein (würde ich lassen wenn man da nicht gut Abstand halten kann), aber nachmittags - wenn die Wohnung aufgeheizt ist - auf der Wiese im Schatten liegen und zwischendurch unter die eiskalte Dusche. Dabei sehe ich auch keine besondere Infektionsgefahr, da bin ich letztes Jahr auch niemandem nahe gekommen.
    Ich frage mich nur wie die Zutrittsbeschränkung funktioniert (hatte heute gehört dass es in Aachen(?) mit Tickets vorab online kaufen gelöst wird) und wie wir hinkommen...U-Bahn will ich ungern, vor allem wegen meiner Tochter, die nichtmal Maske tragen kann.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Hier wird es Tickets geben, die man entweder im Voraus buchen kann oder spontan für denselben Tag, aber dann muss man wohl innerhalb von einer Stunde drin sein. Der Sinn erschließt sich mir noch nicht.
    Pingu: Watschelpokal, kann Kuchen backen, lackiert Fußgänger und hat eventuell einen exhibitionistischen Adler

    queen of anonymous birthday cards

    Zitat Zitat von Kaddykolumna
    Pingu kennt sie alle!


    Pingus Konfettiblog




  4. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Genau, in Aachen werden Tickets vorher gebucht. Es dürften nur knapp 300 Leute rein und das nur für bestimmte Zeitspannen. Danach müssen alle raus, es wird gereinigt und dann dürfen die nächsten.
    Überholen im Becken ist verboten und es wird wohl in Leistungsklassen eingeteilt?!
    Dazu deutlich mehr Personal.

    Familien sind aber auch ausdrücklich willkommen.


  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Zitat Zitat von Marita Beitrag anzeigen
    Genau, in Aachen werden Tickets vorher gebucht. Es dürften nur knapp 300 Leute rein und das nur für bestimmte Zeitspannen. Danach müssen alle raus, es wird gereinigt und dann dürfen die nächsten.
    Überholen im Becken ist verboten und es wird wohl in Leistungsklassen eingeteilt?!
    Dazu deutlich mehr Personal.

    Familien sind aber auch ausdrücklich willkommen.
    Das klingt eigentlich ganz schön. Schwimmbad, ohne, dass es total überfüllt ist.

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    da ich eher plansche und in der sonne liege, wird das erst relevant für mich, wenn es wirklich warm ist.
    aktuell hat "mein" strandbad auch noch geschlossen, ohne termin zur wiedereröffnung.

    im sommer wird es dort allerdings VOLL.
    wenn ich mich an die vergangenen jahre erinnere, dann müssten 1,5 m zwischen den decken aber machbar sein. ich befürchte trotzdem einlassbeschränkungen, und habe echt angst, dass wir das bad dann nicht so nutzen können wie sonst - das würde mir den sommer leider komplett versauen.

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Das klingt eigentlich ganz schön. Schwimmbad, ohne, dass es total überfüllt ist.
    Ja, das wird einem sehr leer vorkommen. Aber es ist eben auch das einzige Freibad der ganze Stadt und nicht besonders groß (zumindest bin ich vom Land größeres gewöhnt).
    Zeitfenster sind auch meine ich nur zwei Stunden.


    Heute Morgen könnte ich schon beobachten, dass viele die Regeln nicht verstehen, also welche Bahnen gesperrt sind und wie man schwimmen soll. Das Personal wird da wohl irgendwann verzweifeln.


  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Ich hab ja die ganze Zeit normal gearbeitet, seit zwei Wochen durchgehend mit MNS, Abstände sind real aber oft nicht einhaltbar. Die Patientinnen dafür gut gescreent.
    Ich pendle ne lange Strecke mit ÖPNV, Alternative hab ich nicht. 1,5 m sind da real auch nicht mehr durchgehend einzuhalten. Bin so urlaubsreif, dass ich auf öfter als einmal in der Woche Lebensmittel einkaufen eh keinen Bock hab und mir telefonieren mit Freundinnen reicht, ich bin eh auch immer gern allein, der Unterschied zwischen sonst vielleicht zwei privaten Treffen/Woche und jetzt <1/Monat ist für mich tatsächlich kaum spürbar. Im Gottesdienst mit 20 Leuten verteilt in ner großen Kirche war ich aber. Ansonsten bin ich zu Hause oder selten mal irgendwo mit dem Rad unterwegs.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Zitat Zitat von Pinguine1981 Beitrag anzeigen
    Wie ist das im Schwimmbecken, wenn da ein infizierter reinsabbert und ich dann da durchschwimme? Ernstgemeinte Frage.
    Viren im Wasser sind bestimmt kein Problem, dagegen hilft Chlor. Mehr Sorge hätte ich vor der ausgeatmeten Luft bei sportlicher Betätigung in geschlossenen Räumen. So gern ich schwimmen gehen würde, ich glaube, ich werde mich erst mal mit Schwimmbadbesuchen zurückhalten und paar Wochen abwarten, ob es Ausbrüche aufgrund von Fitnesstudios oder Schwimmbädern gibt. Wobei insgesamt im Moment die Situation ja wirklich von Woche zu Woche undramatischer wird. Ich glaube, wir hatten in der letzten Woche im gesamten östlichen Bereich von Schleswig-Holstein keine einzige nachgewiesene Neuinfektion. Wenn sich das so weiter entwickelt, kann man auch unbesorgt ins Schwimmbad gehen.
    Geändert von bwlstudent (21.05.2020 um 14:56 Uhr)

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Aber bei geschlossenen Räumen denkst Du jetzt an Hallenbäder, oder? Das sollte im Freibad doch kein Thema sein, vor allem wenn man nur die kalten Duschen draußen nutzt und dann zu Hause gründlich duscht und die Toilletten nicht nutzt sondern ins Becken pinkelt? (Scherz)

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Ja, ich meinte Hallenbad.

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    ich werde dieses jahr wohl eher nicht ins schwimmbad gehen, weil ich keine lust auf den ganzen zirkus habe. mir ist schwimmen aber tatsächlich auch nicht so super wichtig - da überlasse ich das becken mit gutem gewissen lieber denjenigen, denen es mehr fehlt

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Ja, das kann ich verstehen. Für mich ist Schwimmen halt mein liebster Sport, da nehme ich Umstände auch in Kauf um nach fast 3 Monaten dann endlich wieder schwimmen zu können.

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Zitat Zitat von meh Beitrag anzeigen
    keine freiwilligen einschränkungen, ich mache was (wieder) erlaubt ist.
    So.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Ich bin so froh, dass ich in Laufnähe einen See habe zum schwimmen. Nachts isses da auch leer.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  16. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Ich gehe arbeiten und habe da auf Abstand mit ca 8 Leuten Kontakt, ich treffe meine Schwester und die Kinder, auch drinnen mittlerweile. Meine Eltern nur im Garten. Mein Freund trifft Menschen nur draußen und ist im Homeoffice. Ein Pärchen treffen wir gelegentlich auch drinnen, das ist dann doch sehr gut für die Psyche. Zum Friseur sowie zur Fußpflege gehe ich nicht (hab zum Glück auf der Arbeit die Haare geschnitten bekommen) und ich müsste mal zur Massage, mache ich aber auch nicht. Außerdem meide ich den ÖPNV und mache alles per Fahrrad oder zu Fuß. Habe einen Zahnarzt Termin und mich entschlossen wegen der Schwangerschaft auch hinzugehen, und zur Vorsorge zur Frauenärztin und Hebamme sowieso. Hausarzttermine hatte ich schon per Video.
    Mit dem Pärchen, mit dem wir uns drinnen treffen fahren wir ein paar Tage campen, aber direkt in der Nähe und ich freue mich sehr und bin auch etwas nervös.
    Würde wahnsinnig gern schwimmen gehen, es wohl aber eher nicht tun. Das einzige Freibad hier ist im Sommer immer sehr voll und generell überlege ich noch ob ich überhaupt einen Badeanzug kaufe

    Insgesamt komme ich auf diese Art sehr gut mit der neuen Realität zurecht, aber das ist ja auch schon sehr locker im Vergleich mit anderen hier

  17. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Hier gibt es eher weniger Freibäder, dafür aber jede Menge Seen ohne Zugangsbeschränkung. Wenn die Masse jetzt im Sommer nicht mal urlaubsbedingt abwesend ist, wird das spannend. Es ist eher nicht zu kontrollieren, wie viele Menschen sich dann am See befinden. Wird wohl auf seeeehr viele Polizeikontrollen hinauslaufen.

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Boah und auf viel Diskutiererei. Wenn man sein Plätzchen gefunden hat, es aber immer voller wird und sich keiner mehr an den Abstand zu einem hält.... Wer geht dann?

  19. Fresher

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Es gab ja ganz zu Anfang hier mal die Diskussion, wie man mit gekauften Lebensmitteln umgeht. Es sollen ja angeblich 10 Prozent der Infektionen Schmierinfektionen sein.
    Wie handhabt ihr das jetzt?
    Nach dem Einkaufen und Auspacken Hände waschen ist klar. Aber es gab hier mal jemand, der immer die ganzen Verpackungen auch desinfiziert oder abgewaschen hat...
    Also theorietisch überlebt so ein Virus ja bis zu 5 Tage auf Plastik. Und immer, wenn man dann z.B. die Butter oder die eingepackte Wurst anfasst, könnte man theoretisch (!) mit Virus in Kontakt kommen.
    Und das Thema Essen bei/mit Freunden: Esst ihr gemeinsam? Weil theoretisch (!) weiß man ja nicht, wie eng die Freunde das mit der Hygiene sehen bei der Zubereitung. Bei erhitzten Speisen ist das Problem ja nich so groß (außer Tröpfchen beim Servieren), aber was ist bei nicht-erhitzten Speisen?
    Und das Thema Kleidung: Wascht ihr da ganz normal die Sachen. Weil nur bei 60 Grad geht der Virus ja raus. man kann aber nicht alles mit 60 Grad waschen.
    Ich nehme an, die meißten handhaben das wie vor Corona nur mit Händewaschen nach dem Auspacken, Nachhausekommen und vor dem Essen. Aber ich wollte mal nachfragen.
    Geändert von LaCerise (31.05.2020 um 17:02 Uhr)

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Leben in der neuen Normalität: wo schränkt ihr euch noch freiwillig ein?

    Ich gehe ganz normal mit Einkäufen und Kleidung um, wie vor Corona. Ich wasche mir vor dem Einkaufen die Hände, desinfiziere sie direkt nach dem Einkaufen noch auf dem Parkplatz vom Supermarkt, wasche sie dann zu Hause vor und nach dem Auspacken der Einkäufe. Kleidung wasche ich wie immer, Masken bei 60 Grad.

    Mit Freunden Essen habe ich noch nicht gemacht, nur draußen im Café. Hätte da aber keine Bedenken eigentlich. (Muss aber dazu sagen, dass ich keine große Angst vor dem Virus habe, als Risikopatientin wär ich da vielleicht auch besorgter. )

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •