Antworten
Seite 219 von 318 ErsteErste ... 119169209217218219220221229269 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.361 bis 4.380 von 6352
  1. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Einladungen sind in Berlin jetzt eh durch...
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    wai, kümmern muss man sich um einen termin ja auch in bundesländern mit einladungssystem, nur erst einen schritt später, der aber im endeffekt kaum ins gewicht fallen dürfte. in der hinsicht dürften sich die unterschiedlichen systeme von hessen und berlin/bremen also nicht wirklich auswirken. für mich liegt der unterschied, ohne kenntnis ob man im hessischen system sonst priorisiert einen biontechtermin bekommt, mindestens mal psychologisch darin, dass man sich in berlin dann aussuchen kann welchen impfstoff man nimmt, während die hürde für biontech ü60 in hessen höher zu sein scheint.
    love is a litany, a magical mystery

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Ja, ich weiß gar nicht wie das hier funktioniert bzw. ob es im Impfzentrum möglich ist den Impfstoff zu wechseln.

    Ich hätte aber vermutet, dass Leute, wenn sie angeschrieben werden, eher denken sie sollten sich wohl mal impfen lassen. Manche wissen sonst ja nichtmal dass sie dran sind.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    ob man vor ort ohne guten grund wechseln kann, weil ich auch nicht. denke aber eher nicht. zumindest wusste mein vater schon sobald er den termin bekam, dass er dann mit einem vektorimpfstoff geimpft wird.

    dass man beim anschreiben ein paar leute mitnimmt, die sich ansonsten erst später gemeldet hätten, kann natürlich sein. dafür ist der aufwand und die fehleranfälligkeit auf seiten der vorlaufenden verwaltung halt höher. ich glaube nach wie vor, dass die beiden systeme grundsätzlich gleichwertig sind und es eher auf die güte der umsetzung ankommt. die wohl in beiden optionen nicht immer ideal zu sein scheint.
    Geändert von Chisa (04.05.2021 um 00:08 Uhr)

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Unsere Ärztin sagte heute wohl, dass sie die nächste Zeit Mühe haben werden, nennenswert Erstimpfungen durchzuführen, weil so wenig kommt (Biontech), und sie erstmal die Zweitimpfungen abdecken müssen. Steht so auch in der Presse… super. Nicht.
    hat man mir so beim hno auch gesagt und war hocherfreut über freiwillige az-ler.
    there is a crack in everything
    that's how the light gets in

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    selma, weißt du zufällig, ob mal als freiwillige als zweitimpfung auch auf az festgelegt ist oder dann biontech bekommt bzw. die wahl hat?
    love is a litany, a magical mystery

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    nein, weiß ich leider nicht, kann ich dann aber erfragen und dir bescheid geben, wenn ich was weiß.
    there is a crack in everything
    that's how the light gets in

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    [...]

    Klar ist es ein anderes Thema, aber diese relative Beliebigkeit erzeugt halt nicht das Gefühl, dass das System fair ist und wenn man den Eindruck hat, finde ich es auch irgendwie logisch (aber nicht richtig!), dass man versucht, für sich selbst das beste rauszuholen. Letztendlich sind alle ihrem Gewissen verpflichtet und man muss hoffen, dass das halbwegs funktioniert und die meisten Menschen sich okay verhalten.
    Das system ist auch nicht fair.
    Ich kenne tatsächlich auch einige, die sich (oder dann teils die eltern, das hat eine gute freundin gemacht, sie selber war früh dran, aber ihre eltern wären es nicht gewesen) vorgemogelt haben. Nicht zitieren: oder z.b. eine ganze verwaltungseinheit, die sich zur polizei dazugehörig erklärt hat (obwohl komplett im homeoffice) und dadurch sehr zeitig geimpft wurde.

    Und auch so merkt man doch teils, dass jeder für sich das beste rausholen will. Und froh ist, wenn er und alle angehörigen safe sind. (Was gundsätzlich verständlich ist.)
    Da kann man meiner meinung nach aber auch sehr den umgang damit in frage stellen. Muss ich "ätschbätsch, in your face, ich bin/die grosseltern sind/... bereits geimpft" machen?
    Da gibt es fast täglich sachen, wo ich derbe den kopf schüttle, das würde ich nicht nur auf die front jüngere gegen ältere schieben

  9. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Milly ich beobachte dasselbe und stimme zu.
    Letzte Woche beim Essen holen waren 5 bwler Mitte Zwanzig, die erzählt haben dass sie sich Impfen lassen haben und dass das eine schwere Entscheidung war, dass sie es aber für die Gesellschaft getan haben, weil mit Biontec könne man ja nichts falsch machen. Und jetzt dürfen sie dann Tag wieder in den Urlaub nach Kroatien im Juli.
    Ich komm mir da echt ver... vor mich hinten anzustellen und mich durch Öffnung bei hoher Inzidenz noch mehr abschotten zu müssen als eh schon

    *******************************
    ***Handstand makes the world smile!***
    *******************************

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Hier wurden Leute ziemlich angegangen, weil sie Reisen erwähnt haben.
    Aber es ist ja nicht so, als würden sich alle (ermogelt) impfen lassen, nur damit sie bald wieder reisen können.

    Ich zb. habe wegen Vorerkrankung ziemlich große Angst und war vorsichtiger als mein ganzes Umfeld. Deshalb freue ich mich auf meine Impfung.
    Aber man darf ja wohl ein bisschen rumträumen, dass vielleicht irgendwann wieder mehr normales Leben möglich ist.
    Für mich reicht aber zum Reisen nicht, dass ich geimpft bin, ich möchte warten bis ein Großteil der Bevölkerung geimpft ist, und die Zahlen nennenswert runtergehen.

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Milly Beitrag anzeigen
    Das system ist auch nicht fair.
    Ich hab ehrlich gesagt jeglichen Glauben an die Fairness der Priorisierung vieler Berufsgruppen verloren. Natürlich gibt es einzelne Gruppen (medizinisches Personal, Lehrer*innen, Erzieher*innen, Menschen mit unvermeidbarem Kundenkontakt etc.) bei denen es zweifelsfrei sinnvoll ist. Aber spätestens jetzt mit Gruppe 3 sind so viele impfberechtigt, die eigentlich im Homeoffice sind bzw. sein könnten, dass es häufig einfach nur noch Willkür/Glück ist. [Natürlich gehören auch viele mit tatsächlichem Risiko dazu.]

    Bitte nicht zitieren: Bei mir war es auch erst so, dass ich die Impfberechtigung anlasslos bekommen habe. Durch Umstrukturierung der Aufgaben unseres Teams ist die Berechtigung inzwischen tatsächlich legitim, aber ich fand das sehr erschreckend.

    Und kenne inzwischen so viele ähnliche Beispiele, z.B. den systemrelevanten Mitarbeiter der Stadtwerke, der aber im Homeoffice ist. Oder die vielen, die geimpft werden, obwohl sie noch lange Zeit in Elternzeit sind.

    Inzwischen denke ich, es ist einfach im System so angelegt, dass es nicht fair ist. Bei denen, die nicht absichtlich Fehlangaben machen, kann man es den Einzelnen kaum verübeln.

    Bei den ganzen Impfberechtigungen für kaum bis mäßig exponierte Personen habe ich mich in den letzten Tagen auch gefragt, ob nicht doch eine allgemeine Impfberechtigung für Eltern tatsächlich machbar gewesen wäre, nachdem die Risikogruppen durch sind...

    Zitat Zitat von Milly Beitrag anzeigen
    Da kann man meiner meinung nach aber auch sehr den umgang damit in frage stellen. Muss ich "ätschbätsch, in your face, ich bin/die grosseltern sind/... bereits geimpft" machen?
    Das sehe ich auch so. Wenn es schon unfair ist, muss man es nicht den anderen auf die Nase binden. Gerade erst wieder erlebt: Eine Person, die vor anderen längst nicht Impfberechtigen ausgiebig tagelang rumjammert, dass es so schwierig ist, einen Termin zu buchen. WTF.

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich hab ehrlich gesagt jeglichen Glauben an die Fairness der Priorisierung vieler Berufsgruppen verloren. Natürlich gibt es einzelne Gruppen (medizinisches Personal, Lehrer*innen, Erzieher*innen, Menschen mit unvermeidbarem Kundenkontakt etc.) bei denen es zweifelsfrei sinnvoll ist. Aber spätestens jetzt mit Gruppe 3 sind so viele impfberechtigt, die eigentlich im Homeoffice sind bzw. sein könnten, dass es häufig einfach nur noch Willkür/Glück ist. [Natürlich gehören auch viele mit tatsächlichem Risiko dazu.]

    Bitte nicht zitieren: Bei mir war es auch erst so, dass ich die Impfberechtigung anlasslos bekommen habe. Durch Umstrukturierung der Aufgaben unseres Teams ist die Berechtigung inzwischen tatsächlich legitim, aber ich fand das sehr erschreckend.

    Und kenne inzwischen so viele ähnliche Beispiele, z.B. den systemrelevanten Mitarbeiter der Stadtwerke, der aber im Homeoffice ist. Oder die vielen, die geimpft werden, obwohl sie noch lange Zeit in Elternzeit sind.

    Inzwischen denke ich, es ist einfach im System so angelegt, dass es nicht fair ist. Bei denen, die nicht absichtlich Fehlangaben machen, kann man es den Einzelnen kaum verübeln.

    Bei den ganzen Impfberechtigungen für kaum bis mäßig exponierte Personen habe ich mich in den letzten Tagen auch gefragt, ob nicht doch eine allgemeine Impfberechtigung für Eltern tatsächlich machbar gewesen wäre, nachdem die Risikogruppen durch sind...



    Das sehe ich auch so. Wenn es schon unfair ist, muss man es nicht den anderen auf die Nase binden. Gerade erst wieder erlebt: Eine Person, die vor anderen längst nicht Impfberechtigen ausgiebig tagelang rumjammert, dass es so schwierig ist, einen Termin zu buchen. WTF.
    Ja! Bekannte, die in der Bank im Büro arbeitet. Verwandter, der eine Fahrschule hat und vorerkrankt ist, wurde geimpft. Netterweise hat man gleich die gesamte Familie mitgeimpft. Freundin, die im groben im Flugverkehr arbeitet, aber immer schon, auch vor Corona, komplett im Homeoffice. Die waren sogar Prio 2.

    Auch ich kenne Leute, die sich bei der Impfung vorgedrängelt haben, z.B. als Kontaktpersonen. Ich würde daher behaupten, dass das insgesamt schon eine beachtliche Anzahl an Menschen sein wird, denn nicht jeder posaunt das raus. Fairerweise müsste ich mich dazu zählen, wenn ich auch aus anderen Gründen in Gruppe 3 gerutscht bin. Allerdings hab ich meinen Termin erst für Ende Juli bekommen und bin dann ungefähr knapp vor September zweimal geimpft.
    Eine Bekannte, Ende 20, die zwar keine Leugnerin ist, das Ganze aber weniger ernstgenommen hat, sich immer mit Gruppen getroffen hat, zuletzt 2x im Urlaub war mit einer größeren Gruppe von Menschen, den Sinn der Masken angezweifelt hat und sich nie hatte impfen lassen wollen, wurde jetzt von einer Freundin mit gesundheitlichen Einschränkungen als Kontaktperson angegeben, weil die Freundin ihre Familie nicht auswählen konnte, da diese in einem anderen Bundesland leben. Sie durfte sich daher registrieren und hat jetzt Anfang Juni einen Impftermin mit Biontech bekommen. Ja, und natürlich macht sie es, damit sie noch normaler leben und reisen kann, denn eigentlich hat sie sich die ganze Zeit über nicht wirklich eingeschränkt.

    Natürlich ist das alles nicht gerecht und um ehrlich zu sein, finde ich es jetzt nicht so verwunderlich, wenn man selbst für sich schaut, wie man es schafft, schnell geimpft zu werden.

    Ich bin z.B. in meiner Familie tatsächlich die letzte, die die Impfung bekommt. Alle anderen sind schon geimpft, wobei nur 4 älter und vorerkrankt sind, der Rest wurde über Beruf, einfach zufällig, weil der Hausarzt mitgeimpft hat oder das "Erschleichen" durch die Kontaktregel geimpft und das alles in den letzten zwei Wochen. Neben den 4 Personen wäre ich die einzige Person, die offiziell in Gruppe 3 ist und bekomme den Termin als Letzte. Ich bin allerdings auch in einem anderen Bundesland und nicht privat versichert - es wurden alle von Haus- oder Betriebsarzt geimpft.

    Blöd und frustrierend wird es, wenn tatsächlich die Privilegien für Geimpfte kommen. Gut, das ist blöd, dennoch bin ich einfach froh jetzt, dass meine Eltern schon mal geimpft sind. Das erleichtert enorm!

  13. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Also ehrlich gesagt finde ich eine zügige Impfung für mich nicht wegen möglicher Erleichterungen erstrebenswert. Ich will diese scheiß Seuche einfach nicht haben (und wenn dann bitte so leicht wie möglich) und die ständigen Kontakte auf der Arbeit würden mich etwas weniger beunruhigen.

    Deshalb finde ich bewusstes vordrängeln tatsächlich richtig Scheiße, gerade bei Leuten, die dann auch noch 100 Prozent zuhause arbeiten.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  14. Get a life!

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Ja na gut, vielleicht waren meine Begrifflichkeit etwas dramatisch. Aber wieso alles auf die Alten? Ich kenne soooo viele junge gesunde Leute im Homeoffice mit Impfung. Wieso juckt das niemanden? Ich finde dieses Alte-Menschen-Bashing echt übel.

    Ich denke nicht, dass die Kinder später drankommen deswegen, es gibt ja bald genug Biontech für alle und der für Erwachsene vorgesehene Impfstoff kann eh nicht bei Kindern verwendet werden.
    also ich hab mich hier vor ein paar wochen sehr über das handhaben mancher leute bzgl. der kontaktpersonen-regel aufgeregt (insbesondere über das system). und zwar deshalb, weil ältere leute deshalb teilweise wirklich probleme hatten, an termine zu bekommen. war also alles andere als alten-bashing. das ding ist, es wird seit 1,5 jahren erzählt, dass man jetzt solidarisch sein muss. ich versuch wirklich, für alles verständnis zu haben, ich halte mich an alles (und darüber hinaus) und ich versuch nicht, mir einen termin zu erschleichen (z.b. in dem ich die kontaktpersonenregel nicht über ihren zweck hinweg ausnutze). aber ich hab ehrlich gesagt schon langsam das gefühl, dass man damit wirklich die hinterletzte deppin ist. ich verstehe wirklich, dass jede person gern schnell geimpft werden will, aber dass die solidarität plötzlich bei impfterminen so jäh endet, hätt ich nicht gedacht (und ich merke, dass mich das mehr und mehr frustriert). die fälle von älteren, die du genannt hast, halte ich z.b. für spezielle ausnahmefälle, da fänd ichs selbstverständlich völlig ok, wenn die zugang zu anderem impfstoff bekommen. die fälle, die ich im entfernten bekanntenkreis mitbekommen haben, waren aber eher ohne indikation und weil man halt einfach den vermeintlich besseren impfstoff haben will. und ja, das find ich einfach sau-unsolidarisch (genauso unsolidarisch, wie sich als jüngerer mensch einen termin erschleichen und damit anderen, die die termine möglicherweise dringender brauchen, diese termine wegzunehmen). also zumindest, wenn man darauf besteht, dass man den termin dennoch zeitnah haben will. angesichts dessen, dass möglicherweise die impfzentren zumachen und alles über die haus- und fachärzt*innen laufen sollen, bedeutet das halt tatsächlich, dass sich der prozess 100 jahre ziehen könnte (denn die werden ja auch nach priorisierung impfen, das heißt, jede person, die durch ihre AZ-verweigerung den prozess in die länge zieht, ist natürlich vor mir dran). ich glaub auch ehrlich noch nicht daran, dass im juni plötzlich das wunder passiert und wir in impfstoff schwimmen und die fach- und hausärzt*innen plötzlich super effektiv alle durchimpfen werden. ich hab nicht unbedingt impfneid, ich merk aber schon, dass mein frustrationslevel in dem bezug enorm gesunken ist (also ich bin sehr schnell sehr frustriert). ich hab tatsächlich angst, irgendwann einfach ein deutlich höheres ansteckungspotential zu haben, weil sonst alle geimpft sind und wir weiter hohe inzidenzen haben (und sich mutationen bilden und alle geimpften sich unvorsichtig verhalten, was ich auch verstehen kann). ich hab auch angst vor long covid. und gleichzeitig möchte ich wirklich gern mal wieder ins büro und nicht jeden verdammten tag einsam zu hause sitzen und je länger das hier alles dauert, je mehr leute "me first" praktizieren, um so länger wird es für mich andauern. muss auch ehrlich sagen, dass ich bei dem verständlichen wunsch, eltern jetzt auch hochzustufen, schon gedacht hab, alles klar, jetzt bist du wirklich die allerletzte. ich schrieb es ja schon häufiger, ich fühle mich als alleinwohnende sowieso recht wenig gesehen in dieser pandemie und dann noch weiter nach hinten in der impfliste zu rutschen, weil ich halt (ungewollt) allein bin, würde mir glaub ich den rest geben (auch wenn ich es total verstehen kann, dass man den wunsch hat und ich das auch durchaus berechtigt finde). mir ist klar, dass viele ältere da noch mehr leiden, aber es ist ja nicht so, dass es allen anderen supi geht und deshalb wärs halt schön, wenn man sich einfach solidarisch verhalten würde und dazu beitragen würde, dass alles schneller geht. sowas wie das, was du hier teils geschrieben hast (minderwertiger impfstoff) ist da z.b. auch verdammt kontraproduktiv.

    ich schätze ehrlich gesagt, dass kinder, wenn sie geimpft werden, auch priorisiert geimpft werden und möglicherweise auch vor mir in der liste landen, damit sie schule und kita besuchen können (und um die eltern zu entlasten). versteh ich auch.

    (also ne, ich hab es ja schon häufig erwähnt, ich sehe den sinn von prio-gruppen, ich finde die wichtig. ich bin ja eigentlich auch froh, dass ich keine vorerkrankung hab, weshalb ich irgendwie vorher eingestuft werden müsste. ich finds auch prinzipiell ok, dass ich eben ne weile warten muss (für mich waren tatsächlich meine eltern wichtig und die sind ganz ohne schummeln mit AZ geimpft worden). aber dieser krasse ego-trip, den jetzt doch einige fahren mit der impfung, macht mich echt fertig und frustriert wahnsinnig. jeder mensch, der geimpft ist, ist natürlich gut und ich weiß, dass immer noch sehr sehr viele menschen keinen zugang zur impfung haben und ich trotzdem noch vor einem großteil der weltbevölkerung geimpft werde, aber so objektiv und abstrakt kann ich das langsam nicht mehr sehen und es zehrt auch an meinen nerven.)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  15. Get a life!

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    Also ehrlich gesagt finde ich eine zügige Impfung für mich nicht wegen möglicher Erleichterungen erstrebenswert. Ich will diese scheiß Seuche einfach nicht haben (und wenn dann bitte so leicht wie möglich) und die ständigen Kontakte auf der Arbeit würden mich etwas weniger beunruhigen.

    Deshalb finde ich bewusstes vordrängeln tatsächlich richtig Scheiße, gerade bei Leuten, die dann auch noch 100 Prozent zuhause arbeiten.
    . (ja, ich kanns nicht oft genug sagen, ich will kein corona. ich will nicht eventuell doch auf der intensivstation landen und ich will nicht die nächsten monate bis jahre darunter leid.)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Ich geb’s jetzt mal zu: so ganz persönlich fand ich die Nachricht, dass dann irgendwann Kinder auch, richtig scheisse. Weil ich eben auch glaube, dass sie dann vor mir dran sind. Also ja ja es ist vollkommen richtig und ich bin intellektuell auch total dafür. Aber naja, letzte Priorität und ich werde tatsächlich depressiv. Und jaja, mein Job geht auch so (wenn auch nicht Homeoffice), was aber nicht geht - oder nur sehr bedingt - ist meine Freiberuflichkeit. Und ich werde immer immer trauriger, verzagter und ängstlicher. Und ich hab tatsächlich Angst vor dieser Krankheit. Ich kann einfach nicht mehr.

  17. Get a life!

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    ja, so gehts mir auch, gewitter (und so gings mir auch, als hier gefordert wurde, eltern zu priorisieren. natürlich ist mir rein objektiv klar, dass das sinnvoll ist, aber die vorstellung, dass ich dann NOCH weiter nach hinten rutsche, find ich langsam nicht mehr so gut erträglich).

    gmitsch gmatsch gmotsch

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Ja.

    Also klar klar, alles richtig und sinnvoll. Aber ja... Es wird einfach immer schwerer auszuhalten. Ich würde das aber nicht zu nem Argument machen wollen.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ja, so gehts mir auch, gewitter (und so gings mir auch, als hier gefordert wurde, eltern zu priorisieren. natürlich ist mir rein objektiv klar, dass das sinnvoll ist, aber die vorstellung, dass ich dann NOCH weiter nach hinten rutsche, find ich langsam nicht mehr so gut erträglich).
    Zum Thema Eltern priorisieren: Es war ja mal Thema hier, und mehrere (inklusive mir) fanden das schwierig, weil dann eben andere nach hinten rutschen.
    Mein Gedankengang vorher war nur: wenn ich sehe wer jetzt alles priorisiert wird, dann hätte man genausogut statt dessen Eltern priorisieren können. Das könnte man m.E. besser begründen als so manch andere Priorisierung.
    Aber das ist ja eh rein theoretisch, ich glaube nicht, dass da was passieren wird.

    Zum Thema Kinder impfen: Wenn es stimmt, dass Schulen/Kitas spätestens seit der Mutation Orte sind, wo sich viele anstecken, dann dient das ja allen. Ich vermute aber nicht, dass wegen deren Impfungen jemand anders später drankommen wird, Deutschland ist da ja eher sehr langsam. (siehe Impfung von Schwangeren)

  20. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    I
    Das sehe ich auch so. Wenn es schon unfair ist, muss man es nicht den anderen auf die Nase binden. Gerade erst wieder erlebt: Eine Person, die vor anderen längst nicht Impfberechtigen ausgiebig tagelang rumjammert, dass es so schwierig ist, einen Termin zu buchen. WTF.
    Ich habe es schon im anderen Thread geschrieben, ich kenne jemanden, der (nicht nur, aber auch durch glückliche Umstände) schon Anfang Januar geimpft wurde und letztens mir gegenüber rumgejammert hat, dass er seine Impfung wahrscheinlich dann schon wieder aufgefrischt werden muss, wenn alle anderen mit ihrer Erstimpfung dran sind und er mit denen dann um einen Impftermin konkurrieren muss. Äh ja, ich bin wahrscheinlich eine der letzten, die geimpft wird, ich rechne für mich damit, dass es ziemlicher Stress sein wird einen Termin zu bekommen und im Gegensatz zu ihm hatte dann im Gegensatz dann noch nicht mal die Erstimpfung
    "Man meldet sich zum Tanzkurs an, und wer wieder nicht auftaucht, ist Gott. Oder halt nur symbolisch. Super."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •