Antworten
Seite 233 von 299 ErsteErste ... 133183223231232233234235243283 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.641 bis 4.660 von 5969
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Durchatmen!

    Personen mit akutem Krebs sind meiner Meinung nach in Prio 2? ��

    Viele Berufsgruppen können sich aber zb schützen durch das Tragen einer Maske. Eltern bekommen die Kontakte ihrer Kita-Kinder ungefiltert, da die Kleinen keine Masken tragen. Das wird einfach unter den Teppich gekehrt.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von nekani Beitrag anzeigen
    Du findest Eltern sein ungefähr so gefährlich wie Krebs haben?? Oder eine schwere neurologische Erkrankung?
    Ist denn eine ausreichende Immunantwort überhaupt immer gesichert?

  3. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von nekani Beitrag anzeigen
    Du findest Eltern sein ungefähr so gefährlich wie Krebs haben?? Oder eine schwere neurologische Erkrankung?
    Eltern sein bedeutet aktuell, täglich ungeschützten Kontakt zu der Gesellschaftsgruppe mit den höchsten Inzidenzen zu haben und quasi Betreuungs- und Pflegekraft einer Person zu sein, die bislang nicht geimpft werden kann. Bin ich als Elter geimpft, ist das die einzige Möglichkeit, das Kind ein wenig zu schützen und sicher zu gehen, dass für das Kind gesorgt ist.

  4. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Denke auch, da lag doch jetzt mehr der Vergleich mit den diskutierten Berufsgruppen im Home Office auf der Hand...
    Es ist ja immer eine Abwägung zwischen Risiko schwerer Verlauf und der Möglichkeit, sich zu schützen, oder? Und die haben Eltern halt sehr eingeschränkt.
    Muss ganz ehrlich sagen, dass ich bisher beruflich Angst hatte, aber sich jetzt mit Kita krassere Angst dazugesellt, weil man sich nicht mit so einer (Illusion der) Kontrolle mehr beruhigen kann (ich fahre Fahrrad, lüfte permanent, Masken eh...klar kann es trotzdem passieren, aber man hat das Gefühl, es beeinflussen zu können, und tut es ja hoffentlich auch - kleine Kinder - keine Chance)
    And all I want to do is ride bikes with you
    And stay up late and watch cartoons

  5. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Pepparmint Beitrag anzeigen
    Eltern sein bedeutet aktuell, täglich ungeschützten Kontakt zu der Gesellschaftsgruppe mit den höchsten Inzidenzen zu haben und quasi Betreuungs- und Pflegekraft einer Person zu sein, die bislang nicht geimpft werden kann. Bin ich als Elter geimpft, ist das die einzige Möglichkeit, das Kind ein wenig zu schützen und sicher zu gehen, dass für das Kind gesorgt ist.
    Ist mir bekannt.
    Ich kann auch seit einem Jahr nicht in meinem Beruf arbeiten, weil es zu gefährlich ist. Und Geld habe ich deswegen auch keins mehr. Impfpriorität habe ich trotzdem über den Beruf keine. Manche Bereiche werden halt gerne vergessen, weil keine Lobby.

    Und jetzt soll ich noch weiter arbeitslos bleiben, damit Unternehmen ihre Mitarbeiter aus dem Home Office holen können? Damit Eltern arbeiten können und ihre Kinder in die Kita schicken können?

    Aber ich hab keinen Bock das jetzt zu diskutieren eigentlich.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Also ich halte Eltern schon für ne wichtige Gruppe, die haben zwar kein höheres Risiko für schweren Verlauf oder Spätfolgen, aber eben ein hohes Risiko sich anzustecken.
    Höre auch in meinem Umfeld gerade öfter von Ansteckungen über die Kinder.

    Ich finde Eltern sollten gleich nach Vorerkrankungen kommen. Das ist schon wie ne Berufsgruppe mit hoher Exposition.

    Ärgerlich ist hauptsächlich, dass die Imfungen wegen Vorerkrankungen so schlecht organisiert sind, sich Impfzentren und Ärzte teilweise nicht zuständig fühlen usw.

  7. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Ist denn eine ausreichende Immunantwort überhaupt immer gesichert?
    Keine Ahnung. Das weiß ich nicht. Aber ist dann nicht immer so bei Autoimmunerkrankungen, dass man das nicht sicher sagen kann? Soll man sie dann deswegen nicht impfen?

  8. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Also ich halte Eltern schon für ne wichtige Gruppe, die haben zwar kein höheres Risiko für schweren Verlauf oder Spätfolgen, aber eben ein hohes Risiko sich anzustecken.
    Höre auch in meinem Umfeld gerade öfter von Ansteckungen über die Kinder.

    Ich finde Eltern sollten gleich nach Vorerkrankungen kommen. Das ist schon wie ne Berufsgruppe mit hoher Exposition.

    Ärgerlich ist hauptsächlich, dass die Imfungen wegen Vorerkrankungen so schlecht organisiert sind, sich Impfzentren und Ärzte teilweise nicht zuständig fühlen usw.
    Genau so sehe ich es auch. Es fühlt sich halt gerade sehr blöd an, dass sich für chronisch Kranke irgendwie in NRW keiner Verantwortlich fühlt.

    Sinnvoll fände ich zum Beispiel, wenn chronisch Kranke Chancen hätten über Impfzentrum geimpft zu werden. Und für Eltern z.B. mobile Impfbusse vor die KITAs kommen und sich die Eltern dann direkt impfen können. Dann gäbe es da auch keinen Terminkonkurrenzkampf.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Die Logik ist echt komisch.

    Ein bisschen so, wie "lassen wir die Vorerkrankten lieber ganz dran krepieren, bei den Gesunden lohnt es sich mehr".

    Ich meine ich sag bei meinem Gesundheitszustand manchmal auch, "wär ich ein Hund, hätte man mich sicher schon längst einschläfern lassen".

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Wolkenlos Beitrag anzeigen
    Ihr wart Prio 3 aus anderen Gründen oder hat er gesagt, dass Ihr als Eltern automatisch Prio 3 seid? �� Letzteres fänd ich auch völlig legitim und habe ich unserem Hausarzt auch so mitgeteilt (bisher ohne Erfolg ��).
    Wir sind aus anderen Gründen Prio 3 (ich aus zwei (anderen)Gründen). Der Arzt kann ja nicht einfach nach Gutdünken seine eigenen Prio-Gruppen erfinden
    Geändert von stöckchen (06.05.2021 um 10:30 Uhr)
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  11. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Lehrer*innen jetzt vorzuziehen und Kassierer*innen finde ich auch total super. Aber das jetzt chronisch Kranke im Mai gar nicht mehr dran sind, sondern frühestens im Juni (so Laumann) finde ich schon schräg.
    In anderen Bundesländern wird jetzt ja Gruppe 3 chronisch Kranke geimpft.

    Und ich finde halt Unternehmen sollte da genauer nachweisen müssen und nicht alle MA einfach impfen dürfen. Aber ja NRW ist halt sehr unternehmensfreundlich.

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Wir sind aus anderen Gründen Prio 3 (ich aus zwei (anderen)Gründen). Der Arzt kann ja nicht einfach nach Gutdünken seine eigenen Prio-Gruppen erfinden
    Ich bezog mich auf den Absatz in Prio 3 dass man aufgrund seiner Lebensumstände ein erhöhtes Risiko einer Infektion hat. Das wäre ja leider nicht erfunden, sondern würde den Tatsachen vieler Eltern entsprechen.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Die Logik ist echt komisch.

    Ein bisschen so, wie "lassen wir die Vorerkrankten lieber ganz dran krepieren, bei den Gesunden lohnt es sich mehr".

    Ich meine ich sag bei meinem Gesundheitszustand manchmal auch, "wär ich ein Hund, hätte man mich sicher schon längst einschläfern lassen".
    Es stehlen sich halt auch alle aus der Verantwortung. Also klar: um Vorerkrankungen weiß das Einwohnermeldeamt nicht. Geburtsjahrgang halt schon. Bei Beruf sind die Arbeitgeber interessiert, die Leute geimpft zu haben.
    Aber Asthma? Diabetis? Etc? Das sind aus guten Gründen geschützte Daten. Klar. Aber warum bitte verpflichtet man nicht einfach dir Krankenkassen die Karteien zu filtern?
    Ne man lässt es an den Praxen hängen. Die das teilweise gut hinbekommen, teilweise aber halt auch nicht. Nicht weil sie doof sind (na sicher manchmal auch das noch), sondern weil manche einfach klein sind, ein altes Team haben usw.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Es stehlen sich halt auch alle aus der Verantwortung. Also klar: um Vorerkrankungen weiß das Einwohnermeldeamt nicht. Geburtsjahrgang halt schon. Bei Beruf sind die Arbeitgeber interessiert, die Leute geimpft zu haben.
    Aber Asthma? Diabetis? Etc? Das sind aus guten Gründen geschützte Daten. Klar. Aber warum bitte verpflichtet man nicht einfach dir Krankenkassen die Karteien zu filtern?
    Ne man lässt es an den Praxen hängen. Die das teilweise gut hinbekommen, teilweise aber halt auch nicht. Nicht weil sie doof sind (na sicher manchmal auch das noch), sondern weil manche einfach klein sind, ein altes Team haben usw.
    In NRW können ja absurderweise Vorerkrankte nach Prio 2 mit Attest ins Impfzentrum, Vorerkrankte Prio 3 aber nicht.

  15. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Es stehlen sich halt auch alle aus der Verantwortung. Also klar: um Vorerkrankungen weiß das Einwohnermeldeamt nicht. Geburtsjahrgang halt schon. Bei Beruf sind die Arbeitgeber interessiert, die Leute geimpft zu haben.
    Aber Asthma? Diabetis? Etc? Das sind aus guten Gründen geschützte Daten. Klar. Aber warum bitte verpflichtet man nicht einfach dir Krankenkassen die Karteien zu filtern?
    Ne man lässt es an den Praxen hängen. Die das teilweise gut hinbekommen, teilweise aber halt auch nicht. Nicht weil sie doof sind (na sicher manchmal auch das noch), sondern weil manche einfach klein sind, ein altes Team haben usw.
    Ja, meine Hausarztpraxis liegt in einem Stadtteil mit sehr vielen alten Menschen. Dort wird noch Ü 70 geimpft, teilweise sogar im Rahmen von Hausbesuchen. Da sie recht wenig Impfstoff bekommen, dauert es halt bis andere dort dran kommen. Dabei ist die Praxis wirklich sehr gut organisiert.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Petrillo Beitrag anzeigen
    In NRW können ja absurderweise Vorerkrankte nach Prio 2 mit Attest ins Impfzentrum, Vorerkrankte Prio 3 aber nicht.
    Ja das ist bekloppt.
    Zumal ja nicht jeder mit Vorerkrankung die Praxisbetreuung braucht. Also die fitte im Leben stehende Mittdreißigerin mit Diabetis braucht ne Impfung, ist aber wohl sehr gut in der Lage sich darum zu kümmern und ist im Impfzentrum sicher ok aufgehoben. Das ist aber bei ner älteren Dame mit Krebs u.U. schon wieder ganz anders.
    Aber ja ach. Einatmen ausatmen.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  17. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Ich sehe hier echt viele Argumente auf allen Seiten, aber fällt euch angesichts von Impfstoffknappheit und nötiger Infrastruktur denn eine wirklich faire Priorisierung ein? Dass die jetzige an vielen Stellen absurd ist, ist klar. Aber ich frage mich zB wirklich oft, warum Lehrer, Erzieher und Menschen in Drogerien/Lebensmitteleinzelhandel nicht viel weiter vorne standen - die können sich das ja nun wirklich nicht aussuchen, sondern müssen dutzende Kontakte haben. Aber das würde bedeuten, dass eben Menschen, die sich vielleicht besser schützen können, aber wahrscheinlicher einen schwereren Verlauf haben, warten müssten.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Wolkenlos Beitrag anzeigen
    Ich bezog mich auf den Absatz in Prio 3 dass man aufgrund seiner Lebensumstände ein erhöhtes Risiko einer Infektion hat. Das wäre ja leider nicht erfunden, sondern würde den Tatsachen vieler Eltern entsprechen.

    aber doch nicht pauschal aller eltern? v.a. im vergleich zu vorerkrankten, die ja häufig genug durch notwendige arzttermine etc. einiges an risikoreichen kontakten haben und eben anfälliger sind, nach infektion auch zu erkranken und ggf. einen schweren verlauf oder langzeitschäden zu haben.

    nicht falsch verstehen, ich gehe stark davon aus, dass der arzt von stöcken und andere ihren impfstoff schon richtig verteilen und denke auch, dass bei zwei ansonsten vergleichbar gefährdeten leuten die mit kleinen (!) kindern den vorzug bekommen sollte, wegen des expositionsrisikos, dass sich langfristig nicht ohne schäden fürs kind abschalten lässt, und weil da im worst case noch jemand anderes mit betroffen ist. und ich fände es auch noch vertretbar, wenn aus diesen gründen eltern von kleinen kindern so, äh, gruppe 3 1/2 wären. aber ich finde nicht, dass alle eltern pauschal als prio 3 eingestuft werden sollten, mit der folge dass sie mit vorerkrankten und leuten in wirklich prekären lebensverhältnissen um die termine konkurrieren.
    love is a litany, a magical mystery

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    gratuliere übrigens, stöckchen
    love is a litany, a magical mystery

  20. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Bitte nicht zitieren. Ich weiß noch nicht, ob ich mich damit wohlfühle, wenn das hier steht.

    Ich möchte damit für nichts plädieren, ich möchte nur von unserer Situation erzählen.

    Wir leben zusammen, mein Mann (ohne Prio) ist Alleinverdiener, ich bin chronisch krank (mehrere Erkrankungen, die jeweils für sich genommen schon Prio 3 sind). Wir haben vier Kinder in vier verschiedenen Einrichtungen. Die Kitagruppe meiner Tochter ist sicherlich ein Extremfall, aber die sind zum 4. Mal dieses Jahr (und zum 3. Mal in 8 Wochen) in Quarantäne. Unser Infektionsrisiko im am meisten betroffenen Bundesland ist immens.

    Wir haben unsere Kinder mittlerweile rausgenommen, die Kitakinder sind zu Hause, die Schulkinder im "Häuslichen Lernen". Das darf ich nur, wenn ich gewährleisten kann, zu Hause zu homeschoolen. Mein Mann arbeitet theoretisch Vollzeit, ich bin theoretisch in der Examensvorbereitung und theoretisch reichen meine Kräfte gar nicht für diesen Aufwand, den wir betreiben müssen, weil Infektionsschutz jetzt unser Privatvergnügen ist.
    Eine Überlegung ist, mich zu schützen vor einem schweren Verlauf, denn ich muss hart kämpfen für jedes bisschen Lebensqualität. Ein ganz wesentlicher Punkt war aber auch, meinen Mann vor einem Long Covid zu schützen, das ja nicht gänzlich fern liegt. Ein Long Covid würde bedeuten, dass hier der Haupt-Care-Arbeiter und der Alleinverdiener ausfällt und Katastrophe wäre untertrieben für das, was es für uns und die Kinder bedeuten würde.

    Ich weiß, dass es schwierig ist, die Kumulation von Risikofaktoren und sachfremde Erwägungen (die Sicherung des Familieneinkommens) mit in eine Impf-Priorisierung einzubeziehen. Ich sage auch nicht, dass ich vor jemandem geimpft werden möchte, der MS oder HIV hat, Gott bewahre. Aber ich hätte gern sehr viel weniger Angst vor allem.

    Ich habe am Dienstag einen Impftermin ausmachen können. Bzw. musste ihn mein Mann machen, denn ich habe bei Lesen der Mail, dass Prio 3 aufgeht so sehr geheult und gezittert, dass ich dazu nicht in der Lage war.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •