Antworten
Seite 235 von 298 ErsteErste ... 135185225233234235236237245285 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.681 bis 4.700 von 5949
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Ich weiß es nicht genau. Es ist auch nrw. Ich weiß, dass sie sich aber sehr sicher ist, dass sie geimpft sein will. (Astra hatte sie allerdings tatsächlich für sich ausgeschlossen, kann sein, dass das anfangs ein Problem war, weil Prio war ja unter 65. Sie ist Mitte 30.)
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Traumregen Beitrag anzeigen
    Der Nutzen lasesst sich doch sehr haeufig gar nicht voraussagen?? Ich finds ganz schoen skurril jetxt darueber zu diskutieren, ob schon Autoimminerkrankte gar nicht geimpft werden sollten, weil dann dafuer Impftstoff "verschwendet" wird. Das Immunsystem ist kompliziert und eine entsprechende Datenlage gibts haeufig noch gar nicht.
    genau, die Datenlage ist dünn und nicht genau vorhersehbar. deshalb nicht zu impfen wäre absolut falsch. da sind sich alle Ärzte einig, mit denen ich gesprochen habe.
    komm, lass uns leben, lass uns leben.
    das leben ist gar nicht so schwer.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von curlyyy Beitrag anzeigen
    genau, die Datenlage ist dünn und nicht genau vorhersehbar. deshalb nicht zu impfen wäre absolut falsch. da sind sich alle Ärzte einig, mit denen ich gesprochen habe.
    gut

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Traumregen Beitrag anzeigen
    Der Nutzen lasesst sich doch sehr haeufig gar nicht voraussagen?? Ich finds ganz schoen skurril jetxt darueber zu diskutieren, ob schon Autoimminerkrankte gar nicht geimpft werden sollten, weil dann dafuer Impftstoff "verschwendet" wird. Das Immunsystem ist kompliziert und eine entsprechende Datenlage gibts haeufig noch gar nicht.

    Ich habe zB eine Freundin, bei der der Antikoerpertiter nach vielen Impfungen sehr niedrig war und niemand weiss genau warum, Und nun?

    wäre es nicht am besten, bei leuten, die eine hohe wahrscheinlichkeit für eine stark verminderte oder ausfallende immunreaktion haben, diese trotzdem zu impfen, dann zu schauen ob sie eine ausreichende reaktion haben und kontaktpersonen nur zu impfen, wenn es keine ausreichende reaktion gibt?
    love is a litany, a magical mystery

  5. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von bwlstudent Beitrag anzeigen
    Und da zumindest hier in der Gegend die Dialysepraxen wirklich *etliche* Male aufgesucht worden sind, um selbst noch diejenigen zu erwischen, die mal wegen stationärer Krankenhausbehandlung an ihrem regulären Dialysetag nicht da waren, und außerdem Neprologen sogar teilweise Impfstoffe im Impfzentrum abholen und in ihrer Dialyse-Praxis selbst verimpfen konnten, um wirklich jeden Dialysepflichtigen zu erreichen, würde ich sogar vermuten, dass die von dir geschilderte Patientin sich z.B. eine ganze Weile gar nicht sicher war, ob sie überhaupt geimpft werden will. Dialysepflichtige sind durch ihre regelmäßigen Dialyse-Termine dermaßen leicht greifbar und werden dermaßen eng von ihren Nephrologen, die sie bestens kennen, betreut, dass es extrem schwer fällt, sich eine so lange Impfverzögerung vorzustellen, wenn nicht die Patientin mindestens einmal eine ihr konkret angebotene Impfung selbst abgelehnt hat. So ein Problem wird auch nicht abgefrühstückt, indem das Impfzentrum sagt "nicht mein Bier". An der Geschichte fehlt was, und zwar was Entscheidendes.
    Das kann ich so nicht unterschreiben – meine Mutter ist seit fast 10 Jahren 3x wöchentlich dialysepflichtig und wurde erst vor knapp 10 Tagen erstgeimpft... Aus gesundheitlichen Gründen und diversen anderen Risikofaktoren kam für sie nur Biontech infrage (so empfohlen von den behandelnden Ärzten und nicht weil mimimi), das ergab sich nicht früher. Geimpft wurde sie dann tatsächlich im Dialysezentrum. Allerdings im durch besonders "fantastische" Organisation glänzenden Bundesland Hessen

    Ist also nicht ganz unmöglich, dass es tatsächlich so gelaufen ist...
    Formerly known as Katzenschmuser

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    perry, glückwunsch erstmal zur impfung! und gutes durchhalten bei der examensvorbereitung!

    solche situationen wie deine sind halt der grund, weshalb ich schon verständnis dafür hätte, wenn manche aufgrund ihrer elternschaft, dem damit einhergehenden ansteckungsrisiko und der folgen für schutzwürdige dritte im fall des falles einen gewissen vorzug gegenüber anderen bekämen. ich halte das nur für ein thema, bei dem durch eine pauschale regelung, z.b. alle eltern minderjähriger bevorzugt zu impfen, zu noch viel mehr ungerechtigkeiten führen würde als ohnehin schon existieren. abseits davon, dass dann auch viele leute mit relativ geringem risiko mit leuten mit erhöhtem risiko konkurrieren würden, gibt es ja auch ansonsten genug leute, die keine prio haben, aber von kerngesund und mit möglichkeit zum risikoarmen verhalten trotzdem um einiges entfernt sind. ich denke, es wäre am besten, wenn solche sachen darüber gelöst würden, dass die niedergelassenen ärzt:innen nach pflichtgemäßem ermessen entscheiden. das ist doch viel zuverlässiger in einer einigermaßen gerechten art zu machen als per pauschaler regelung.
    love is a litany, a magical mystery

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ich finds moralisch auch ganz schwierg, in die richtung zu diskutieren. so lange es ein risiko gibt, schwer zu erkranken (und dieses risiko hoch ist, was es ja offenbar ist bei curlyyy), dann muss man auch diese menschen so gut schützen wie es geht und das geht natürlich mit impfung des umfeldes, aber wie bei schwangeren, sind die noch besser geschützt, wenn sie selbst immunisiert werden.
    Aber Fakt ist doch, dass es eine riesige Gruppe mit hohem Risiko gibt, entweder selbst mit Folgen zu erkranken oder eben vulnerable Menschen anzustecken. Und da finde ich es schon sinnvoll, erstmal mit der Gruppe anzufangen, die sicherer davon profitiert (wovon dann auch die Allgemeinheit profitiert).
    Bei Schwangeren/Stillenden ist die Situation doch anders, es geht eher um die individuelle Gefahr fürs einzelne Kind als um eine fehlende Immunantwort.

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    wäre es nicht am besten, bei leuten, die eine hohe wahrscheinlichkeit für eine stark verminderte oder ausfallende immunreaktion haben, diese trotzdem zu impfen, dann zu schauen ob sie eine ausreichende reaktion haben und kontaktpersonen nur zu impfen, wenn es keine ausreichende reaktion gibt?
    Obwohl klar ist, dass das dann auf Kosten einer anderen Person geht?

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Aber Fakt ist doch, dass es eine riesige Gruppe mit hohem Risiko gibt, entweder selbst mit Folgen zu erkranken oder eben vulnerable Menschen anzustecken. Und da finde ich es schon sinnvoll, erstmal mit der Gruppe anzufangen, die sicherer davon profitiert (wovon dann auch die Allgemeinheit profitiert).
    Bei Schwangeren/Stillenden ist die Situation doch anders, es geht eher um die individuelle Gefahr fürs einzelne Kind als um eine fehlende Immunantwort.
    Und woran machst du fest, dass die eine Gruppe sicher davon profitiert und die Autoimmunerkrankten sicherlich nicht?

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Obwohl klar ist, dass das dann auf Kosten einer anderen Person geht?

    ist das nicht eine reine frage der perspektive? man könnte auch sagen, dass es, wenn auch mit etwas geringerer wahrscheinlichkeit als bei anderen, zu einer immunreaktion kommen kann, das vorrangige einräumen dieser option für menschen mit risikoprofil ganz besonders wichtig ist und man darüber hinaus mit jedem menschen, der selbst über die impfung geschützt werden kann eine dosis im vergleich zu der zwei kontaktpersonen regel spart. jetzt mal rein technisch gedacht.

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    perry, glückwunsch erstmal zur impfung! und gutes durchhalten bei der examensvorbereitung!

    solche situationen wie deine sind halt der grund, weshalb ich schon verständnis dafür hätte, wenn manche aufgrund ihrer elternschaft, dem damit einhergehenden ansteckungsrisiko und der folgen für schutzwürdige dritte im fall des falles einen gewissen vorzug gegenüber anderen bekämen. ich halte das nur für ein thema, bei dem durch eine pauschale regelung, z.b. alle eltern minderjähriger bevorzugt zu impfen, zu noch viel mehr ungerechtigkeiten führen würde als ohnehin schon existieren. abseits davon, dass dann auch viele leute mit relativ geringem risiko mit leuten mit erhöhtem risiko konkurrieren würden, gibt es ja auch ansonsten genug leute, die keine prio haben, aber von kerngesund und mit möglichkeit zum risikoarmen verhalten trotzdem um einiges entfernt sind. ich denke, es wäre am besten, wenn solche sachen darüber gelöst würden, dass die niedergelassenen ärzt:innen nach pflichtgemäßem ermessen entscheiden. das ist doch viel zuverlässiger in einer einigermaßen gerechten art zu machen als per pauschaler regelung.
    Egoistisch gesehen fände ich eine Bevorzugung der Eltern (insbesondere bei Besuch der Kinder von Einrichtungen, bei denen sie sich nicht schützen können, also Krippe, Kita und Grundschule) auch gut.
    Natürlich kann ich meine Elternzeit verlängern und weiterhin kaum jemanden treffen. Natürlich können wir hier aus dem Haus ausziehen oder uns Verschulden deswegen, weil ein Gehalt wegfällt. Aber irgendwie steht das nicht zur Diskussion. Also gehen meine Kinder bald zur Kita, und das ist nunmal für größte Gefahr für uns. Da kann man sich nicht schützen. bin ja schon privilegiert, dass ich mein Kind dieses Jahr kaum schicken musste zur Betreuung.

    Deswegen sollen keine Leute mit Vorerkrankung hinten an stehen, natürlich nicht. Aber dass einfach mal kaum darüber diskutiert wird in der Öffentlichkeit (oder ich bekomme es nicht mit), macht mich irre.

    Und wenn dann hier gesagt wird, man muss sich nur dahinter klemmen, um bd ranzukommen, frage ich mich wie das gehen soll. Beim Hausarzt hab ich ne Mail geschrieben, um keinen zu belasten. Bisher keine Antwort. Joa, Fachärzte habe ich keine.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Es gibt auf niedersachsen.de eine Pressemitteilung zu den nächsten Öffnungen für Prio 3
    10.5. Vorerkrankte
    31.5. Beschäftigte Hochschulen

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Ich verstehe die Öffnung aber nicht, wenn ansonsten der "Rest" aus Prio3 noch nicht geimpft ist, also die, die seit 2 Wochen z.B. auf der Warteliste stehen?

  14. Get a life!

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Aber Fakt ist doch, dass es eine riesige Gruppe mit hohem Risiko gibt, entweder selbst mit Folgen zu erkranken oder eben vulnerable Menschen anzustecken. Und da finde ich es schon sinnvoll, erstmal mit der Gruppe anzufangen, die sicherer davon profitiert (wovon dann auch die Allgemeinheit profitiert).
    Bei Schwangeren/Stillenden ist die Situation doch anders, es geht eher um die individuelle Gefahr fürs einzelne Kind als um eine fehlende Immunantwort.
    aber wenn du so argumentierst, hätte man z.b. menschen über 90 gar nicht so hoch priorisieren dürfen, weil (achtung, nicht meine meinung, aber das wird ja oft so diskutiert), sie ja eh nicht mehr lang leben und andere deshalb mehr "profitieren" würden von der impfung. aber wenn wir so anfangen und solche gewichtungen vornehmen, dann begibt man sich auf ein verdammt wackliges terrain. insofern: wenn jemand ein schweres risiko hat, dann sollte er/sie priorisiert geimpft werden. sofern nicht davon auszugehen ist, dass wirklich gar keine immunantwort kommt, fänd ich alles andere weiterhin nicht moralisch vertretbar, weil man damit ein fass aufmacht, das man besser nicht aufmachen sollte.

    edit: UND wenn ich das, as traumregen sagt, richtig verstehe, ist es ja auch überhaupt nicht gesichert, dass es wirklich keine immunantwort gibt.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  15. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Katzenschmusi Beitrag anzeigen
    Das kann ich so nicht unterschreiben – meine Mutter ist seit fast 10 Jahren 3x wöchentlich dialysepflichtig und wurde erst vor knapp 10 Tagen erstgeimpft... Aus gesundheitlichen Gründen und diversen anderen Risikofaktoren kam für sie nur Biontech infrage (so empfohlen von den behandelnden Ärzten und nicht weil mimimi), das ergab sich nicht früher. Geimpft wurde sie dann tatsächlich im Dialysezentrum. Allerdings im durch besonders "fantastische" Organisation glänzenden Bundesland Hessen

    Ist also nicht ganz unmöglich, dass es tatsächlich so gelaufen ist...
    Jap. kenne auch jemanden in NRW, der ist erst kürzlich geimpft worden, aber wochenlang hinterherlaufen.

  16. Get a life!

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    falls noch jemand in s-h termine machen möchte und nicht durchkommt, kann er/sie mir gern eine pm schreiben, meine freundin hat mir eine recht ausführliche anleitung geschrieben (sie könnte daraus ne doktorarbeit machen). möchte es nur nicht so offen hier schreiben

    gmitsch gmatsch gmotsch

  17. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Nachtkerze Beitrag anzeigen
    Es gibt auf niedersachsen.de eine Pressemitteilung zu den nächsten Öffnungen für Prio 3
    10.5. Vorerkrankte
    31.5. Beschäftigte Hochschulen
    Und das finde ich z.B. sinnvoll. NRW dagegen: sämtliche Berufsgruppen; chronisch Kranke-> irgendwann dann mal aber nicht mehr im Mai.

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Nachtkerze Beitrag anzeigen
    Es gibt auf niedersachsen.de eine Pressemitteilung zu den nächsten Öffnungen für Prio 3
    10.5. Vorerkrankte
    31.5. Beschäftigte Hochschulen
    Danke Nachtkerze!
    I love the way you love
    But I hate the way
    I'm supposed to love you back

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    edit: UND wenn ich das, as traumregen sagt, richtig verstehe, ist es ja auch überhaupt nicht gesichert, dass es wirklich keine immunantwort gibt.
    Also korrigiert mich, wenn ich den Punkt der Diskussion missverstanden habe, aber aufgrund der Tatsache dass Autoimmunerkrankungen durch ein UEBERaktives Immunsystem gegen spezifische Koerperbausteine gekennzeichnet sind, ist es eher erwartbar, dass
    1. die Immunreaktion bei einer Impfung (zu) hoch ist
    oder 2. als Nebenreaktion ein Wiederaufflammen der Erkrankung auftritt

    Deswegen wird Kosten/Nutzen einer Impfung abgewogen.

    Ein Ausbleiben einer Antikoerperantwort ist generell auf Autoimmunerkrankungen in meinen Augen ueberhaupt nicht naheliegend, eventuell abhaengig von der Art der Erkrankung (betrifft sie Immunzellen speziell?) und ganz sicher nicht verallgemeinerbar. Zudem aktiviert zB die Biontech Impfung auch eine T zell Antwort, also selbst wenn die B Zellen beeintraechtigt sind, kann es trotzdem einen Nutzen der Impfung geben.

    Das sinnvollste ist mMn wirklich, auch diese Gruppen zu Impfen und Studien durchzufuehren, wie curlyyy schrieb.


    edit: ich habe die Therapie ausser acht gelassen, das ist natuerlich ein guter Punkt. Aber ist doch gut, dass es im Rahmen von Studien ausgetestet wird.

    In mehreren Jahren werden sich Immunologen auf der ganzen Welt ueber all diese Daten freuen
    Geändert von Traumregen (06.05.2021 um 14:33 Uhr)

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  20. Get a life!

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    ich hab keine ahnung, aber ich finde, so lange nicht gesichert ist, dass eine impfung gar nichts bringt (und diese sicherung wird man kaum dieses jahr haben, so groß werden die studien sicher nicht angelegt sein), sollte man alle vulnerablen gruppen best-möglich schützen und das geht ideal dann, wenn sie die impfung selbst erhalten und nicht über ihr umfeld (noch dazu, weil curlyyy ja einen job mit sehr viel kontakt hat). als letzte in der reihe finde ich persönlich die impfung an vorerkrankte wie curlyyy deutlich verständlicher als an steuerberater*innen z.b. (werde darüber nicht fertig, sorry ).

    gmitsch gmatsch gmotsch

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •