Antworten
Seite 240 von 299 ErsteErste ... 140190230238239240241242250290 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.781 bis 4.800 von 5964
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Danke für die Erklärung!

  2. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    sportler, danke! das ergibt auch vor dem hintergrund meiner aktuellen erfahrung sinn.
    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    peppar, dazu haben wir am montag und gestern hier im thread einiges geschrieben
    Ja, das hab ich noch.al nachgelesen - die Freigabe ändert daran jetzt also nix?

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Pepparmint Beitrag anzeigen
    Ja, das hab ich noch.al nachgelesen - die Freigabe ändert daran jetzt also nix?

    würde ich, aus der hüfte geschossen, nicht denken. denn damit ist ja keine änderung der impfempfehlung, was aktuell noch der wesentliche faktor ist, verbunden. hab aber die erklärung des bmg noch nicht gelesen und würde mich da morgen nochmal zu äußern, ok? falls die damit ne offizielle empfehlung für astra u60 verknüpft haben und es nicht nur freigeben isv die priobindung aufgehoben haben sollten, wäre das wohl was anderes.
    love is a litany, a magical mystery

  4. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Perry, wie toll mit deinem Mann, habe gerade vorhin deinen anderen Beitrag gelesen!
    And all I want to do is ride bikes with you
    And stay up late and watch cartoons

  5. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    würde ich, aus der hüfte geschossen, nicht denken. denn damit ist ja keine änderung der impfempfehlung, was aktuell noch der wesentliche faktor ist, verbunden. hab aber die erklärung des bmg noch nicht gelesen und würde mich da morgen nochmal zu äußern, ok? falls die damit ne offizielle empfehlung für astra u60 verknüpft haben und es nicht nur freigeben isv die priobindung aufgehoben haben sollten, wäre das wohl was anderes.
    Sehr gerne!

  6. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Ideen aus Beton Beitrag anzeigen
    meine schwester wurde heute geimpft, weil ihr psychologe ihr depressionen bescheinigt hat (sie ist seit fast einem jahr arbeitslos und nur zuhause). mein freund hingegen, chronisch krank, darf warten, bis ihn sein arzt für würdig erklärt und kann sich ohne dessen attest nicht im impfzentrum melden. attest gäbe es aber nur, wenn der arzt selbst nicht impft, das tut er aber. hat nach seiner eigenen priorisierung. das ist der schlimmste witz ever. die einzige person, die ein stark erhöhtes risiko für einen schlimmen verlauf hat, schaut in die röhre. ich würde es mittlerweile als fairer empfinden, wenn man die ganzen impftermine verlosen würde, denn fast alle beteiligten in diesem szenario sind akademiker*innen, die wissen wie man termine online bucht. wenn jetzt noch alter/sprachliche probleme dazu kommen bzw. schlechte informiertheit über das aktuelle system, dann kommt man ja nie zum zug.
    oh man, der psychologe meiner schwester hat jetzt ihrem mann (nicht in behandlung. auch arbeitslos und zuhause) auch depressionen bescheinigt, so dass er morgen einen biontech-impfttermin hat. ich bin so voller hass. und überall lese ich jeder geimpfte arm ein guter arm blabla und man soll sich doch freuen. nein ich könnte einfach nur kotzen. seit gestern abend kann man in keinem berliner impfzentrum mehr termine überhaupt buchen und mein freund ist immernoch meterweit von ner impfung. manchmal fällt es einem echt schwer, nicht die menschen sondern das system zu hassen, wobei für mich das eindeutig unter impfdrängler fällt.

    meine familie kommt mir jetzt mit so kracher tipps, wie wir sollens doch mal beim hausarzt probieren blabla. ich mach drei kreuze, wenn diese impfungssache vorbei ist, irgendwie macht mich das ganz krank im hirn. freue mich aber für jeden der heute einen termin ergattert hat
    Crying was useless now.
    The only time crying ever did any good
    was when there was a man around from
    whom you wished favors.
    (Scarlett O'Hara)


  7. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Impfstoff.link sagt gerade gebe es wieder welche für Ende Mai... Aber spinnt vielleicht auch
    And all I want to do is ride bikes with you
    And stay up late and watch cartoons

  8. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    ja, das hängt leider schon den ganzen tag auf dem 31.5. fest
    Crying was useless now.
    The only time crying ever did any good
    was when there was a man around from
    whom you wished favors.
    (Scarlett O'Hara)


  9. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Gerade kam ich im Gegensatz zu vorher aber immerhin zum zweiten Termin...

    Also weiter probier ich nicht, hab einen.

  10. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    ja das geht oft zum zweiten schritt, dann hängt es auf der webseite. auf der app kommt glaub ich noch einen schritt weiter, dann hängt es auch. ich will gerade nicht bei doctolib im support arbeiten
    Crying was useless now.
    The only time crying ever did any good
    was when there was a man around from
    whom you wished favors.
    (Scarlett O'Hara)


  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Ich würde mich glaube ich als junger Mensch nicht mehr unbedingt mit AstraZeneca impfen lassen, wenn man dadurch schneller zu einer Impfung kommt, zumindest als junge Frau unter 30 nicht. Das heißt nicht, dass es unvernünftig ist, sich damit impfen zu lassen, man kann das ohne weiteres machen. Aber ich finde, im Gegensatz zu vor 6 Wochen gibt es inzwischen schon auch Argumente dagegen. Die verbleibende Wartezeit auf einen anderen Impfstoff sinkt kontinuierlich. Als junge Frau hat man ein extrem geringes Risiko, sich Covid einzufangen und damit so schwer krank zu werden, dass man intensivpflichtig wird, und das Risiko sinkt bei aktuell fallenden Infektions-Zahlen. Gleichzeitig hat man als junge Frau das höchste Risiko, sich diese AstraZeneca-spezifische Nebenwirkung einzufangen. Vor 6 Wochen waren die Infektionszahlen im Gegensatz zu jetzt in Deutschland am Steigen, und ob die Häufung der Sinusvenenthrombosen von AstraZeneca kommt, war (glaube ich?) nicht bewiesen. Inzwischen ist es bewiesen, man hat den Mechanismus dahinter zumindest teilweise verstanden, und es geht nicht einfach nur um Sinusvenenthrombosen, sondern um eine Erkrankung, die der heparininduzierten Thrombopenie ähnlich ist. Auch wenn es heutzutage Möglichkeiten gibt, dieses Syndrom mit gutem Erfolg zu behandeln, wenn man es rechtzeitig erkennt, will man es im Grunde nicht gerne haben. Das ist nicht nur einfach ne Thrombose, sondern ein richtig aus dem Tritt geratenes Gerinnungssystem, das zu Thrombosen im gesamten Körper bei gleichzeitig erhöhtem Blutungsrisiko führen kann. Ich habe letzte Woche gelesen, dass das Risiko, dieses Syndrom zu entwickeln, sich bei Frauen unter 30 grob geschätzt in der gleichen Größenordnung abspielen soll wie das Risiko eines intensivpflichtigen Covid-Verlaufs. Dadurch sind natürlich nicht die anderen blöden Wirkungen erfaßt wie Long-Covid, eventuelle Ansteckung anderer Menschen, die einem nahestehen usw. Aber ich wüßte nicht, dass bewiesen ist, ob AstraZeneca überhaupt vor long covid schützt. Es schützt vor schwerem Verlauf. Bei einigen der neuen Varianten schützt es nicht mal gut vor einem leichten Verlauf (im Gegensatz zu Biontech).

    Auch wenn mich manche für zu optimistisch halten, glaube ich, dass zumindest die durchschnittliche Bymse mit ihrer Internet-Affinität und ihrem Gewußt-Wie gute Chancen haben wird, sich zeitnah nach Freigabe der Impfungen für alle einen Impftermin zu besorgen. Dann mit einem für die Altersgruppe regulär vorgesehenen Impfstoff.

    Deshalb würde ich im Moment zumindest nicht mehr pauschal dazu raten, einfach jeden Impfstoff zu nehmen, den man kriegen kann. Es gibt Argumente, sich so schnell wie möglich impfen zu lassen, auch mit AstraZeneca. Z.B. wenn man Angst hat, sich bei seinen Kindern anzustecken, bei unvernünftigen Arbeitskollegen, in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit, sich wohler fühlt mit der Impfung oder so. Aber es gibt inzwischen eben auch Argumente dagegen: Die zweite Impfung bekommt man bei Biontech nach 5-6 Wochen, bei AstraZeneca nach 3 Monaten, vollständiger Impfschutz ist somit bei Biontech schneller nach der Erstimpfung. Außerdem scheint Biontech besser vor den indischen und südafrikanischen Mutationen zu schützen, die bisher in Deutschland noch nicht entscheidend Fuß gefaßt haben, sich aber über den Sommer ausbreiten könnten. Wenn man kein besonders großes Risiko hat, ungewollt Covid ausgesetzt zu werden, und unter den sozialen Einschränkungen nicht zu sehr leidet, kann man aus meiner Sicht als junger Mensch inzwischen auch warten, bis man im Juni, Juli oder August regulär mit was anderem geimpft wird.

    Bitte nicht in den falschen Hals bekommen a la "der hat gut reden mit Abwarten, der ist ja selbst geimpft". Wenn jemand sich zeitnah mit AstraZeneca impfen lassen will, kann er das gern machen. Ich finde nur, dass sich die Abwägung inzwischen wegen der fallenden Infektionszahlen, dem Sommer mit Draußen-Treff-Möglichkeit und der in meinen Augen absehbaren Impfung mit einem anderen Impfstoff ein bißchen verschiebt. Bei den zwingenden Gelegenheiten, andere Menschen zu treffen (Einkaufen etc.) kann man sich mit den inzwischen für jeden verfügbaren und für die meisten Leute erschwinglichen FFP2- und FFP3-Masken ziemlich zuverlässig schützen. Ja, weitere zwei oder drei Monate auf die Impfung zu warten, ist absolut ätzend, das weiß ich. Ich bin von der Situation auch mehr entnervt denn je. Und keiner weiß, ob man nicht schon nächste Woche in eine Situation kommt, in der man doch unverhofft einem Covid-Risiko ausgesetzt wird. Weil man verunfallt und ins Krankenhaus kommt, oder als Ersthelfer bei einem Unfall hilft, oder einen im Zug jemand anhustet, oder der beste Freund vom Kind covid-positiv getestet wird oder oder oder. Das verstehe ich alles. Ich hatte vor 2 Wochen selbst Angst, mich möglicherweise angesteckt zu haben, weil bei der Behandlung eines Covid-Patienten was schief gegangen ist.

    Zu viel Hoffnung auf zeitnahe betriebsärztliche Impfungen würde ich im Moment nicht setzen. Ich glaube, dass für die meisten der Hausarzt die beste Chance ist. Parallel kann man es über die Impfzentren versuchen. Es werden im Juni sicher Betriebsärzte in einzelnen Unternehmen impfen. Aber aktuell haben wir noch die Situation, dass die Betriebsärzte am 7. Mai noch keine Ahnung haben, ob und wie sie (angeblich ab 7. Juni) impfen sollen. Das BMG spricht inzwischen nur noch von 500.000 Impfdosen für Betriebsärzte im Juni (dagegen mehr als 10 Mio. für die Hausärzte). Es wird paar Großunternehmen geben, die ihren festen internen Werksärzten mit eigenen Räumlichkeiten / Krankenstation sagen, bereitet mal vor, dass ihr hier impfen könnt, wir übernehmen die Kosten für die strukturellen Voraussetzungen, und wie das mit den Impfdosen läuft, wird dann im Verlauf geklärt. Es gibt sogar schon einzelne Unternehmen, die als lokales "Modellprojekt" bereits jetzt Mitarbeiter impfen dürfen. Aber daran, dass irgendwelche externen Betriebsärzte, die nicht fest in einem Unternehmen sind, bereits im Juni anfangen, in den von ihnen betreuten Unternehmen Impfungen anzubieten, glaube ich im Moment nicht. Das werden eher Einzelfälle sein. Ich meine, das ergibt sich ja allein schon aus der Zahl von 500.000 Dosen, dass das nix Flächendeckendes ist. Es lohnt sich für keinen selbständigen Arbeitsmediziner, in der Hoffnung darauf, dass er im Juni vielleicht (!) 200 Impfdosen zugeteilt bekommen könnte, seine MFA entsprechend auszubilden, die Anbindung an die KV und das RKI zu organisieren und in den Unternehmen die Impfwilligen zu erheben. Im Gegensatz zu Hausärzten haben die meisten Betriebsärzte nicht schon sowieso eine Anbindung an die KV-Abrechnung. Ich glaube, dass bei der Arbeit zunächst nur Mitarbeiter in gewissen Behörden und Unternehmen mit jeweils eigenen Betriebsärzten geimpft werden. Das kann sich im August oder September vielleicht ändern, weiß ich nicht, hängt davon ab, wie die Regierung weiter entscheidet. Aber wenn das Ziel ist, im Juni, Juli oder August geimpft zu werden, würde ich mich an eurer Stelle weiter an den Hausarzt und ggf. nach entsprechender Freigabe an die Impfzentren halten.
    Geändert von bwlstudent (07.05.2021 um 00:55 Uhr)

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Unsere Betriebsärztin ist auch noch nicht mal selbst geimpft
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  13. Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Das mit Doctolib ist echt strange, immer noch...
    And all I want to do is ride bikes with you
    And stay up late and watch cartoons

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Ich konnte gestern für den 10. Juni was buchen, aber alles frühere klappt nicht, ich hab sogar nachts um 2 versucht

  15. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    @bwlstudent: wie siehst du das denn bzgl Johnson&Johnson? Der scheint ja ähnliche Nebenwirkungen zu haben wie AstraZeneca?

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Und jetzt sind die Lockerungen für geimpfte da. Und jaja, das mit der Testpflicht kann ich nachvollziehen (wie klug das ist müssen die medizinisch kompetenten Menschen beurteilen), aber Aufhebung der Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen finde ich unglaublich falsch. Und frustrierend. (Zu diesem Zeitpunkt.)
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Es ist gleichzeitig dumm und ein fauler Kompromiss, in Summe also einfach nur sinnlos

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Weiß jemand, warum die Terminvergabe in NRW noch nicht für die Prio 3 komplett frei gegeben ist? Also über das Impfverwaltungsportal Westfalen-Lippe. Mir gehts da um die BMI30 Gruppe, kann ich aber noch nicht angeben.
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Zitat Zitat von Heyho Beitrag anzeigen
    @bwlstudent: wie siehst du das denn bzgl Johnson&Johnson? Der scheint ja ähnliche Nebenwirkungen zu haben wie AstraZeneca?
    Ja, aber den bisherigen Informationen nach viel seltener. Man muß natürlich immer abwägen, aber bei Johnson & Johnson würde ich nicht zögern. Vorteil ist außerdem, dass bei J&J eine Impfung reicht. Allerdings wird genau deshalb in Deutschland meines Wissens versucht, zunächst vor allem Leuten eine J&J-Impfung anzubieten, bei denen man befürchtet, dass sie eine zweite Impfung nicht wahrnehmen würden oder die Organisation schwierig ist. Suchtkranke, Obdachlose, Asylbewerber oder Leute, bei denen möglichst bald nach der Impfung eine medizinische Behandlung anfangen soll, die die zweite Impfung schwieriger macht.

    Ist im Moment zwar nicht ausgeschlossen, aber angesichts der Zahlen eher unwahrscheinlich, dass man als Bymse eine Johnson&Johnson-Impfung angeboten bekommt. Bei mir in Schleswig-Holstein impfen wir sowieso fast nur Biontech, Moderna und AstraZeneca, wobei es bei AstraZeneca in SH derzeit auch nur noch Reste gibt (u.a. etwas mehr als 50.000 Impfdosen, die das Land Ende April von den Dänen gekauft hat, die wurden diese und kommende Woche an die Hausärzte verteilt) und im Mai und ich glaube auch im Juni keine AZ-Lieferung mehr in SH erwartet wird. Johnson & Johnson wird uns in den nächsten Wochen auch nicht mehr geliefert. Ab übernächste Woche wird es in SH wohl bis zum Quartalsende nur Moderna und Biontech geben.
    Geändert von bwlstudent (07.05.2021 um 11:01 Uhr)

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: würdet ihr euch eigentlich gleich impfen lassen,

    Es wurden nur Alter und Berufsgruppen sowie die Kontaktpersonen von Schwangeren und Pflegebedürftigen freigegeben.
    Chronische Erkrankungen bisher nicht. Begründung war, dass nicht ausreichend Impfstoff da ist.
    Warum dann ausgerechnet diejenigen mit Vorerkrankungen länger warten müssen, erschließt sich mir auch nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •