Antworten
Seite 108 von 180 ErsteErste ... 85898106107108109110118158 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.141 bis 2.160 von 3588
  1. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Na klar, das Kleinkind wird sich super beschäftigen: überall offene Kisten mit Zeug, herumliegendes WErkzeug, auseinandergebaute Möbel,... ist doch ein Traum für ein neugieriges Kleinkind .

    Edit: Sorry, will mich nicht über Eure Situation lustig machen Ist eher Galgenhumor und Erinnerung an unseren Umzug mit Kleinkind.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Bei unserem Umzug hab ich alleine gepackt, ich glaube 2 Wochen nur gepackt, davor auch schon aussortiert. Allerdings mit Kindern im Kindergarten, und an den letzten Tagen habe ich versucht, sie non-stop aus der Wohnung draußen zu halten, also nachmittags Spielplatz und dann abends nur noch essen und ins Bett.
    Und trotzdem war am Ende Chaos, aber das ist wohl einfach immer so.
    Now is the winter of our discontent

  3. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Vielleicht sind wir auch sehr langsam, aber dass eine Person eine Woche allein packt, wäre nicht gegangen.

    Wir sind auch aus ca. 75 Quadratmeter ausgezogen und unser Umzugsunternehmen meinte als Faustregelro Quadratmeter ein Karton. Am Ende hatten wir nicht nur 75, sondern über 80 Kartons, weil auch noch der ganze Keller dazu kam.

    Das ist erstmal ne Masse, die man stemmen muss. Dann muss man noch intelligent packen, nicht zu schwer und trotzdem zimmerweise. Grausam.

    Müsst ihr noch Möbel abbauen? Dafür alleine kann man schon Tage einrechnen.

    Also pro Kita, sonst mMn nicht schaffbar.

    Und trotzdem alles delegieren was geht inklusive Möbelabbau, Aufbau, putzen etc. Es wird schon so schlimm genug.

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ach wenn man nicht den Anspruch hat etwas auszusortieren und kein niedriges Limit bei den Kisten hat so dass man besonders schlau packen muss kann das meiner Erfahrung nach schon sehr schnell gehen.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Möbelabbau macht die Umzugsfirma, Gott sei Dank. Ich habe 80 Kartons veranschlagt, die Regel mit den Quadratmetern kannte ich gar nicht, aber das dürfte ja dann hinkommen.
    Hach ja, wie ich mich schon freue...

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Mir ist ehrlich gesagt grundsätzlich komplett schleierhaft wie man mit (kleinen) Kindern einen Umzug schaffen soll Ich fand das ohne Kind (ok einmal schwanger) schon immer furchtbar und hatte null zusätzliche Ressourcen. Aber es klappt ja anscheinend irgendwie

    In unserer Kita gab es noch gar keine Quarantäne, ich würde es wohl wagen. Evtl. nur den großen zu Hause lassen, wahrscheinlich ist da das Risiko höher?
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Wir haben gepackt wenn das Kind geschlafen hat und am Unzugstag hatten wie eine Babysitterin, war ganz gut machbar

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Bin nur mit einem Baby (10 Monate) umgezogen, aber das ging irgendwie super. War ja in Elternzeit und hatte damit Zeit quasi, er hatte seinen Spaß dabei, in Kartons zu wühlen. Wir hatten einen Tag vorher Hilfe von meiner Mutter, und konnten somit schon die Küche umziehen. Das war so toll, damit musste am Umzugstag in der Küche kaum was gemacht werden. Triftet jetzt zuviel vom Thema ab, aber mit meinem Baby ging das echt gut. (hatten aber auch die alte Wohnung noch länger, also konnten die Woche danach zum Streichen noch hin. Und konnten in das Haus, in welches wir gezogen sind, vorher schon was hinstellen.)

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Wir haben gepackt wenn das Kind geschlafen hat und am Unzugstag hatten wie eine Babysitterin, war ganz gut machbar
    Ja ich fand das auch machbar also ohne Corona mit Kind umzuziehen. Das Kind war damals nicht ganz 2. Packen war kein Problem, ging auch ganz gut als er wach war, er konnte sich aber auch gut alleine beschäftigen (und einiges haben wir auch während er geschlafen hat gepackt). Am Umzugstag selber war er mit meiner Mutter am neuen Haus also quasi schon mit dabei, aber man konnte ihn gut ablenken. Wir hatten aber auch einige Helfer, wir haben uns dann immer mal abgewechselt mit der Bespaßung. Nur aktuell möchte man ja vermutlich auch nicht so viele Leute zum helfen da haben, daher ist das natürlich insgesamt deutlich komplizierter. Wenn sie sich alleine beschäftigen können und du sie eigentlich lieber nicht bringen wollen würdest könntest du ja auch mal einen Tag testen wie so nebenbei packen klappt und wenns gar nicht geht bringst du sie dann halt doch. Wenn es aber nur um Quarantänesorgen und nicht um Sorge vor einer Infektion geht, würd ich persönlich das Risiko wohl in Kauf nehmen und sie bringen.
    Geändert von Schokofondue (06.02.2021 um 20:20 Uhr)

  10. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Bitte nicht zitieren:
    An diejenigen, die aktuell "freiwillig" aka. notgedrungen die Kita nicht nutzen: habt ihr schon überlegt, wie lange ihr das noch durchziehen könnt oder wollt? Wie geht's euren Kindern damit? Unser Kind ist seit Dezember-Lockdown nicht in der Kita (in unserem Bundesland offen, aber Appell, nicht zu bringen). Wir haben auch keinen akuten beruflichen Bedarf, weil ich mittlerweile im MuSchu bin. Nachdem es nun auch nen Fall in der Gruppe gab, waren wir ganz froh, dass uns so keine Quarantäne getroffen hat. Ich bin schwanger und hab Angst vor einer Infektion, vor allem aufgrund der Mutationen jetzt. Jetzt sind wir aber an dem Punkt, an dem unser extrem kooperatives, verständnisvolles und vernünftiges Kind den 3. Tag in Folge aus dem Nichts in Tränen ausbricht, weil es in die Kita möchte aber nicht kann. Mir bricht es das Herz und wir überlegen jetzt, ob wir die Betreuung jetzt doch wieder in Anspruch nehmen, in reduziertem Umfang. Ich finde die Entscheidung, eine eventuelle physische Gesundheitsgefährdung gegen eine psychische aufzuwiegen, zumal man ja mittlerweile auch bei Kindern von Spätfolgen der Infektion weiß. Und ich glaube, egal in welche Richtung ich entscheide, würde ich mir Vorwürfe machen.

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Pepparmint das ist echt eine schwierige Entscheidung nur für draußen-phasen bringen, falls es da zuverlässig längere gibt? So machen wir es gerade, sind halt ca. 2h jeden Tag (außer bei total üblem Dauerregen), aber die Kita ist da sehr entgegenkommend und flexibel und außer uns ist nur eine andere Familie in der notbetreuung...
    Gibts außer euch im Freundeskreis noch andere Kinder, die Zuhause sind und mit denen ihr eine feste betreuungsgemeinschaft bilden könntet?
    Sonst finde ich es auch prinzipiell vertretbar, das Kind hinzuschicken in der Situation. Hier in bawü ist ja dieses Schuljahr generell die präsenzschulpflicht aufgehoben, aber meine Tochter möchte auf jeden Fall hingehen, sobald das geht, deshalb stellen wir das auch nicht in Frage, auch wenn es anders möglich wäre. Gehen die anderen Kinder jeden Tag oder könnte man Tage aussuchen, an denen weniger los ist?

    Bitte auch nicht zitieren!

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ich würde mein Kind sofort wieder hinschicken, wenn es möglich wäre.
    Wir haben aber keinen Anspruch.

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Bei uns im Land ist ja die Grundsituation eine ganz andere und die Kita des kleinen Kindes hatte gar nicht geschlossen/notbetreuung seit Juni 2020. Aber wir haben ja freiwillig das eine Kind wegen des Infektionsgeschehens hier vor Ort von November bis Januar nicht geschickt und seit Anfang Januar geht er wieder zwei Tage. Er ist ja jünger als deine Tochter und hat jetzt noch keine festen Freundschaften oder so in der Kita gehabt, aber es war (obwohl er es nicht so ganz klar gesagt hat) an seinem Verhalten nach einigen Wochen sehr deutlich, dass ihm andere Kinder fehlen.

    Ich finde, man muss es wirklich abwägen. Wir sind sehr vorsichtig und versuchen Kontakte so gut es geht einzuschränken (ja, auch die der Kinder), aber nicht um jeden Preis.
    Was genau ich mit Mutationen/Schwangerschaft an deiner Stelle entscheiden würde, weiß ich nicht.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Die Kleine geht seit 12.12. nicht mehr in die Betreuung. Ich denke, solange die Schulen komplett zu sind, behalten wir sie zu Hause. Sie vermisst zwar andere Kinder auch sehr, aber dadurch, dass die Kinder quasi kein Infektionsrisiko haben, helfen uns im Moment die Großeltern bei der Betreuung aus. Sobald der Große wieder in die Schule geht (ob Wechselmodell oder voll), fällt das weg, solange die nicht geimpft werden können. Dann wird sie an meinen Arbeitstagen gehen.
    Falls der aktuelle Zustand bis Ostern oder so verlängert würde, weiß ich es nicht so genau. Ihr täten andere Kinder schon auch wieder gut, keine Ahnung, wie lange wir das durchziehen könnten.
    Sie ist aber kleiner (2;4) und hat immerhin den großen Bruder zum Spielen.

  15. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Ich würde mein Kind sofort wieder hinschicken, wenn es möglich wäre.
    Wir haben aber keinen Anspruch.
    So geht es uns auch. Ich bin auch inzwischen wirklich besorgt um mein Kind. Wutausbrüche etc. sind ja seit Wochen an der Tagesordnung, aber jetzt kaut sie auch schon seit ca. 3 Wochen immer mehr an den Nägeln und seit einer Woche stottert sie auf einmal Also keine Ahnung, ob das zusammenhängt, aber es verunsichert mich schon. Wir sprechen mittlerweile jeeeden Tag über Corona, sie kann keine Minute alleine sein und klebt tränenüberströmt an mir, sobald ich mich einen Meter wegbewege. Es ist unglaublich frustrierend und kräftezehrend gerade.

    Wenn der Lockdown jetzt verlängert wird (davon gehe ich aus), werden wir jeder 1 Tag pro Woche Kindkrank nehmen, einfach um unseren Alltag etwas zu entzerren.
    I wish I could sleep!
    But my ADHD kicks in and well basically, one sheep, two sheep, cow, turtle, duck, Old Mac Donald had a farm...Heeeey Macarena!

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ich plane eher so mit nach Ostern bis wir das Kind wieder in die Kita bringen können. Vor Geburt und dann die ersten Wochen aber auf keinen Fall.
    Wir haben eine befreundete Familie mit gleichaltrigem Kind und haben zwei fixe Tage improve Woche mit denen. Geht sowas bei euch?
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Unser Kind ist seit Anfang Dezember zuhause. Es macht ihr nicht sehr viel aus, sie fragt aber schon immer wieder nach der Kita. Wir dürfen sie nicht bringen weil die Kita weiß, dass ich Elternzeit habe. Am Anfang wollte ich auch gar nicht wegen der hohen Zahlen, aber inzwischen habe ich die Nase voll und der Stress ständig beide zu betreuen wiegt sehr viel schwerer als die Angst vor einer möglichen Infektion. Meine Elternzeit ist jetzt eh fast zu Ende. Wenn das nicht so wäre, würde ich sie aber wohl abbrechen damit das Kind in die Kita darf - den Stress, gleichzeitig Baby und Kind zu betreuen, ohne Möglichkeit etwas zu unternehmen oder andere zu treffen, hätte ich nicht länger ausgehalten.

    Das ganze Thema Kita oder zumindest unsere Gruppe ist aber echt vergiftet bei mir inzwischen, es ist so viel vorgefallen, was ich nicht gut fand.

  18. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Mariyola Beitrag anzeigen
    Wenn der Lockdown jetzt verlängert wird (davon gehe ich aus), werden wir jeder 1 Tag pro Woche Kindkrank nehmen, einfach um unseren Alltag etwas zu entzerren.
    Darf ich fragen, aus welchem Grund ihr das bisher noch nicht genutzt habt, bekommt ihr diese zusätzlichen Tage nicht?

  19. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ich weiß langsam auch nicht mehr recht. Ich hab Elternzeit, bin daher zu Hause, aber alleinerziehend mit 10 Monate altem Baby und fast Dreijährigem. Mein Kitakind kommt gut klar, auch wenn er Kinder draußen anstarrt wie Aliens.
    Mir geht vor allem an die Substanz, dass die Kleine so dermaßen beschissen schläft und ich einfach nie Schlaf nachholen kann (Mittagsschlaf hat der Große schon längst abgeschafft)
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  20. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen, aus welchem Grund ihr das bisher noch nicht genutzt habt, bekommt ihr diese zusätzlichen Tage nicht?
    Zum Einen planen wir ein zweites Kind und ich möchte ungern mehr Abzüge als nötig beim Elterngeld. Ich weiß, dass man Monate ausklammern kann, das macht aber bei mir aufgrund einer Gehaltserhöhung keinen Sinn.
    Zum Anderen haben wir gerade beide elendig viel zu tun und die Arbeit würde auch niemand anderes in der Zeit erledigen. Wir würden also das Problem nur aufschieben. Mein Freund hatte aber letzten Freitag eine Projektabgabe und jetzt wieder mehr Luft.
    I wish I could sleep!
    But my ADHD kicks in and well basically, one sheep, two sheep, cow, turtle, duck, Old Mac Donald had a farm...Heeeey Macarena!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •