Antworten
Seite 109 von 181 ErsteErste ... 95999107108109110111119159 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.161 bis 2.180 von 3619
  1. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Oh, dann wünsche ich euch sehr, dass das ab jetzt etwas Entlastung bringt!

  2. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Danke! Wir hätten ja dann nur noch 3 Tage/Woche, die wir beide gleichzeitig arbeiten müssen. Ich glaube das würde schon sehr helfen.
    I wish I could sleep!
    But my ADHD kicks in and well basically, one sheep, two sheep, cow, turtle, duck, Old Mac Donald had a farm...Heeeey Macarena!

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ich nehme seit der letzten Woche auch einen Tag pro Woche zur Kinderbetreuung frei und es hilft mir tatsächlich sehr, was die Belastung durch das parallele Kind betreuen und Erwerbsarbeiten betrifft.

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    pepparmint, unserem sohn ging es schon im ersten lockdown super schlecht. das war für ihn so belastend, dass für uns klar war, dass er wieder zur kita geht. im dezember waren wir ja nochmal in quarantäne und das war wieder schwierig. wir waren da ja in einer sehr ähnlichen situation wie ihr. ich war ja auch schwanger und jetzt bin ich in elternzeit. ich bin super froh, dass unsere kita das nicht hinterfragt und weiß, dass kita für unseren sohn super wichtig ist.

    hier sind die mutationen auch angekommen, weswegen wir unseren sohn letzte woche nicht geschickt haben. ich habe dann halt großes programm aufgefahren. das schaffe ich ja aber nicht wochen lang. da die fälle weiter sinken und die inzidenz jetzt unter 50 ist, geht er wieder. wir haben jetzt beschlossen, quasi auf sicht zu fahren und jede woche neu zu entscheiden. er hat das erstaunlich gut verstanden.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ich hab jetzt 2 Tage die Woche Kindkrank genommen und merke trotzdem, dass es nicht ausreicht. Ich schaffs einfach nicht mehr.
    Wenn die KiTas nicht bald wieder aufmachen, dann weiß ich auch nicht. Überhaupt gar keine Pause mehr vom Kind treibt mich auch in den Wahnsinn. Und dann halt noch nebenbei mal meinen Job machen und in jeder freien Minute am Laptop sitzen. Und dann noch das schlechte Gewissen, wenn ich das Kind mit Schokolade vors Tablet abschiebe, damit ich telefonieren kann.
    I will dance
    when I walk away

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Wir haben garkein Betreuungsproblem, ich bin ja nur Studentin und das ist durch Corona auch massiv eingekürzt.
    Aber zwei Monate ohne andere Kinder (alle Freunde sind in der Notbetreuung) macht sich schon sehr bemerkbar.
    Ich hoffe so sehr auf Mittwoch, dass da eine Öffnung der Kitas angesagt wird.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ich bin ja in Elternzeit und zuhause mit Baby und Kleinkind. Und habe mittlerweile klein beigegeben, der Große darf einmal am Tag Video schauen und ich leg mich mit Baby hin.
    Ein festes Spieledate mit ein und demselben Kumpel haben wir auch.
    Und ich weiß, dass wir privilegiert sind. Schwanke aber täglich zwischen "alles easy, läuft doch" und "gleich sperr ich ihn in sein Zimmer, ich kann seine Laune nicht mehr ertragen". Es wird ständig geweint (Autonomiephase), obwohl ich ihm sein Knäckebrot wie jeden Tag schmiere z.B., dennoch war heute großes Drama, weil er es heute mal andersherum wollte. Klar, es ist für ihn schwierig, das sehe ich auch. Aber ich kann sein Geheule nicht mehr ertrage und habe da leider Gewaltphantasien (bitte nicht zitieren). Es ist ein ständiger Eiertanz, bei allem. Reiche ich Mütze oder Schal zuerst? Darf ich überhaupt anreichen, oder will er sie selber holen? Bei allem und jedem! Meine Fresse, dass ich mal so über mein Kind mecker, hätte ich nie gedacht.

  8. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ich fühl mich auch so schlecht fürs genervt sein. Ich fühl mich wie in einem pausenlosen Machtkampf und merk dann aber manchmal selbst, dass ich es mit meinem Verhalten nur schlimmer mache und ja eigentlich die kluge erwachsene Person sein muss, die dafür sorgt, dass wir bei Verstand bleiben. Stattdessen würd ich manchmal einfach auch gerne wüten und brüllen und vor Frust Sachen durch die Gegend pfeffern.
    I will dance
    when I walk away

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Sachen durch die Gegen schmeißen tu ich leider auch. Und werd auch mal lauter, jeden Tag leider. Und natürlich tut es mir hinterher leid, ich erkläre ihm meine Laune usw. Ich weiß ja auch, dass es dadurch nicht besser wird. Aber meine Geduld ist halt auch am Ende. Ich muss dringend für mich mal rausfinden wie ich das hinbekomme, mein Mindset zu ändern.

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Ich fühl mich auch so schlecht fürs genervt sein. Ich fühl mich wie in einem pausenlosen Machtkampf und merk dann aber manchmal selbst, dass ich es mit meinem Verhalten nur schlimmer mache und ja eigentlich die kluge erwachsene Person sein muss, die dafür sorgt, dass wir bei Verstand bleiben. Stattdessen würd ich manchmal einfach auch gerne wüten und brüllen und vor Frust Sachen durch die Gegend pfeffern.
    Oh ja, genau das.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    anitak, könnt ihr es irgendwie organisieren, dass du mit einer freund*in mal ohne kind spazieren gehst? vielleicht mit baby im wagen oder trage oder so. das hat mir definitiv geholfen, dass wir das organisieren. ich brauche meine sozialen kontakte irgendwie auch mehr als mein mann oder er holt die sich auf dem spielplatz. ganz oft gehen sie ohne mich am nachmittag zum spielplatz. das hilft auch.

    delisha, ich fühle so mit dir. ich finde das echt krass, dass in sachsen alleinerziehende keinen wirklichen anspruch auf notbetreuung haben.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Pony, das mache ich auch dieses Wochenende mal
    Trotzdem federt das nicht die 10 Wutanfälle meines Kindes pro Tag ab.

  13. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Narzisse, nur für die Draußenzeit bringen klingt gut, das will ich unserer Leitung mal vorschlagen. Im Quarantänefall ist das dem Gesundheitsamt vermutlich egal, aber das tatsächliche Risiko dürfte es ja schon drücken. Ich hatte den Vorschlag schon beim letzten online-Elternabend gemacht, aber da kam nicht so viel Resonanz zurück irgendwie. Es gehen aber auch ungefähr 2/3 der Kinder in die Kita, diejenigen, die daheim sind, homeschoolen und arbeiten parallel. Wir haben ein festes Spielplatzdate pro Woche mit einem Kind, jetzt haben wir noch das Geburts-Babysitterkind zusätzlich erlaubt, damit sie sich nicht so entfremden bis Termin...
    Tinelli, bis Ostern ist noch so lang hin. Ich überlege auch, das Kind im Geburtszeitraum daheim zu lassen, um eben nicht allein in den KS zu müssen im Fall von Quarantäne/Infektion. Deshalb wären quasi jetzt noch etwa 2-3 Wochen, in denen es nicht sooo kritisch wäre, in die Kita zu gehen.

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ja, dass es das tatsächliche Risiko ziemlich senkt, denk ich auch, draußen ist das Ansteckungsrisiko ja generell so 1/19 von drinnen. Und für uns passt das ganz gut mit ausschlafen, frühstücken und dann so zwischen 10 und 10.40 Uhr hin und gegen 12.30/12.45 Uhr wieder abholen. Sind dann erstens schon 2h draußen (bisschen ausgepowerte Kinder) und wir kriegen in 2 ungestörten Stunden schon viel hin (meine Videokonferenzen liegen auch zu 75% in der Zeit, das ist ganz praktisch). Und die Kinder freuen sich trotzdem drauf (die Erzieherinnen lesen auch draußen Bücher vor inzwischen, und sie essen auch draußen mit den beiden).

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Hab ich hier auch vorgeschlagen, kam nicht gut an. Auch, weil sie erst später rausgehen, und umplanen geht ja wohl nicht.

  16. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ich finde es auch immer noch so nervig, dass die geringere Ansteckungsgefahr draußen so wenig genutzt wird im Kindergartenbereich.

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Anitak Beitrag anzeigen
    Ich bin ja in Elternzeit und zuhause mit Baby und Kleinkind. [...]
    mir ging es auch so in der Elternzeit (genau 3 Jahre Abstand), ohne Pandemie, aber mit nur 3,5h Kindergartenplatz für den Großen. Ich fand es so krass anstrengend und habe mich selbst teils nicht wiedererkannt. Ich verstehe dich voll und ganz.

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Danke dir Sora. Mensch da hab ich ja schon mit 5h Platz (ohne Mittagessen) die Luxusvariante... Naja, wenn er denn gehen würde

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Pepparmint Beitrag anzeigen
    Bitte nicht zitieren.
    Oh man das klingt belastend ich weiß auch nicht wie man das entscheiden kann an eurer Stelle.
    Hier geht gerade kein anderes Kind aus der Gruppe meiner Kinder, daher stellt sich die Frage für uns noch (?) nicht, da andere Kinder unser Hauptgrund wären. So lange das so ist überwiegen die Vorteile, sie zu Hause zu lassen. Wir erlauben aber für den Großen (6) ab dieser Woche Spieldates mit einem festen Freund, er muss einfach wieder mit einem halbwegs (sein Freund ist auch knapp 2 Jahre jünger, aber sein Bruder ist ja 4 Jahre jünger) Gleichaltrigen in Kontakt. Ich hab wegen meiner Eltern im Haus lange gezögert, aber finde es für ihn nicht mehr vertretbar, er ist seit Mitte Dezember zu Hause und ich habe zu viel Sorge vor negativen psychischen Konsequenzen. Beim Kleinen (2) merk ich dagegen gar keine negativen Auswirkungen.
    Geändert von Schokofondue (08.02.2021 um 20:12 Uhr)

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ähm vielleicht etwas doofe Frage, aber wie sehen es denn die Eltern, deren Kinder in die Notbetreuung gehen? Bei uns geht es leider nicht anders und mich zerfrisst das schlechte Gewissen fast. Ich fühle mich wie die größte rabenmutter, dass ich mein Kind in die Notbetreuung gebe. Ich habe Angst davor, dass er sich ansteckt und vielleicht doch einen schwereren Verlauf hat. Im November ist in der Kita schon mal Corona rumgegangen und fast alle Erzieherinnen hatten es.
    Wie gehts denn denn den anderen Eltern damit? Sind hier überhaupt Kinder in der Notbetreuung 🙈

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •