Antworten
Seite 191 von 200 ErsteErste ... 91141181189190191192193 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.801 bis 3.820 von 3985
  1. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ich hoffe auch, dass die Betreuungszeiten in der KiTa wieder normal werden. Ich krieg langsam die Krise, wenn ich immer Arbeit und Kind unter einen Hut bekommen muss.
    I will dance
    when I walk away

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Hier lief der Wechselunterricht gut, an den Homeschoolingtagen war der Arbeitsaufwand echt überschaubar und ich hatte das Gefühl, dass sie in der kleinen Gruppe mit 15/16 Kindern in der halben Zeit eher mehr schaffen als Vollzeit mit 31 Kindern in der Klasse.

    Aber grundsätzlich finde ich auch, dass der Präsenzunterricht eigentlich deutlich Vorrang haben müsste vor den ganzen anderen Lockerungen und Öffnungen, die bereits stattgefunden haben.

    Für mich ist das Quarantänerisiko allerdings echt schlimm, zumal wir alle schon Corona hatten und ich daher keine Angst vor einer Infektion habe, sondern nur davor, dass wir wieder eingesperrt zu Hause sitzen.
    Daher wird der Große auch wohl nicht in die Betreuung gehen, obwohl es natürlich organisatorisch viel einfacher wäre (ich könnte nach dem Nachtdienst 5 statt 3 Stunden schlafen), aber da mischen sie die Gruppen. Und dass die Kita ab 7.6. wieder alle Gruppen mischt, finde ich auch sehr unglücklich hinsichtlich einer Quarantäne.

    Aber selbst bei großer Angst vor einer Infektion fände ich es schwierig, dem Kind zu erklären, dass alle Kinder zur Schule dürfen, es selbst aber nicht. Das ist ja schon was anderes als wenn alle Kinder zu Hause sitzen.

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    Aber grundsätzlich finde ich auch, dass der Präsenzunterricht eigentlich deutlich Vorrang haben müsste vor den ganzen anderen Lockerungen und Öffnungen, die bereits stattgefunden haben.
    Das ärgert mich auch so sehr. Alle haben sich im Vorhinein mit Aussgaen gebrüstet "Kinder und Schulen zuerst", "Kinde rund Schulen sind das wichtigste" etc.pp. und jetzt öffnet so viel und die Schulen gefühlt als letzte.
    Macht es halt so, aber lügt uns nicht an!

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Wolkenlos Beitrag anzeigen
    Bei meinem Neffen in Berlin nicht. Ende vom Lied ist dass er nun zum dritten oder vierten Mal in Quarantäne ist �� Er war immer ca ne Woche da und schon kam der nächste Fall.
    Puh, krass. Bei uns wurde ja absurderweise Anfang des Jahres von geschlossenem auf halboffenes Konzept umgestellt, mit der Begründung, es hätten auch schon vorher bei einem Fall alle Gruppen in Quarantäne gemusst, weil sie sich z. T. die Waschräume teilen und damit formal immer schon nur eine Gruppe gewesen seien. Wir hatten aber echt Glück und bisher tatsächlich seit Beginn der Pandemie keinen einzigen (bekannten) Fall im Kindergarten, obwohl wir im im derzeit am stärksten betroffenen Bundesland leben.

  5. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Wir sind auch am Limit und die Kinder seit Januar nicht mehr nachmittags im Hort und seit Ende Februar im Wechselunterricht.
    Wir sind nicht geimpft und ganz ehrlich für die 4 Wochen Schule ist mir das Risiko echt hoch, mich dann doch noch zu infizieren, weil unsere Kinder wenn dann nur sehr selten andere Kinder draußen getroffen haben und wir wirklich eingeiigelt sind.

    Und wenn man sie befreit, keine Ahnung ob das geht, hier ist Präsenzpflicht, dann hat man durch die Lehrer verständlicherweise kein Rückhalt mit Aufgaben für zu Hause.

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen

    Ich glaube, es gibt eine sehr große Anzahl Erwachsener, die ganz selten getestet werden. Die Tests sind ja freiwillig, im Gegensatz zu den Schulen. Hier schrieben doch letztens auch mehrere Leute, dass sie noch nie einen Coronatest hatten.
    Ich bin jedes mal wieder überrascht, wenn wir in der Schule neue Schulbegleiter bekommen und man dann hört " oh, Corona-Test? Das ist dann mein erster überhaupt, ich hab noch nie einen gemacht"

    Ja natürlich weiß ich, dass alle in Schule arbeitenden Menschen sich vermutlkich deutlich öfter testen als viele andere. Aber noch nie? Da bin ich immer etwas überrascht und weiß dann nicht, ob diese Leute völlig sorglos sind oder Großeltern usw einfach seit über einem Jahr gar nicht mehr treffen. Denn das allein ist ja schon ein Grund. (Mal ganz abseits davon, dass man mal Erkältungssymptome hatt und deswegen getestet wurde oder so)


  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Sagt mal, habt ihr zu den Lollitestungen eurer Kinder irgendwelche Informationen oder Einverständniserklärungen erhalten?

    Wir haben nur die Info erhalten, dass nun getestet wird, wurden aber weder über das genaue Verfahren aufgeklärt noch überhaupt mal gefragt, ob das für uns in Ordnung ist (was es natürlich ist). Ich bin deswegen etwas irritiert und verärgert.

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    Angesichts der Testzahlen sind sie vermutlich niedriger als letztes Jahr bei bekannten Inzidenzen der selben Höhe. Da war dann vermutlich die Dunkelziffer einfach extrem hoch. Mich würde wirklich mal eine Antikörperstudie interessieren, die zumindest ansatzweise zeigen könnte, wie viele Menschen unbemerkt infiziert waren.
    Das würde mich auch interessieren. Ich kenne überhaupt niemanden, der bestätigt Corona hatte, aber mehrere, die den starken Verdacht hatten, sich aber nicht haben testen lassen (aber sich natürlich in der Zeit zuhause isoliert haben).

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von bella.vendetta Beitrag anzeigen
    Sagt mal, habt ihr zu den Lollitestungen eurer Kinder irgendwelche Informationen oder Einverständniserklärungen erhalten?

    Wir haben nur die Info erhalten, dass nun getestet wird, wurden aber weder über das genaue Verfahren aufgeklärt noch überhaupt mal gefragt, ob das für uns in Ordnung ist (was es natürlich ist). Ich bin deswegen etwas irritiert und verärgert.
    Ja, es gab Infos wie und wann das abläuft und wir mussten für den Kindergarten eine Einverständniserklärung unterschreiben, für die Schule aber nicht.

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von bella.vendetta Beitrag anzeigen
    Sagt mal, habt ihr zu den Lollitestungen eurer Kinder irgendwelche Informationen oder Einverständniserklärungen erhalten?

    Wir haben nur die Info erhalten, dass nun getestet wird, wurden aber weder über das genaue Verfahren aufgeklärt noch überhaupt mal gefragt, ob das für uns in Ordnung ist (was es natürlich ist). Ich bin deswegen etwas irritiert und verärgert.
    Hier (Kindergarten, Spucktest) kamen eine ausführliche Erklärung über den Ablauf und das Testkonzept per E-Mail und man musste die Einverständniserklärung abgeben (da freiwillig).

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Löööhnda Beitrag anzeigen
    Da bin ich immer etwas überrascht und weiß dann nicht, ob diese Leute völlig sorglos sind oder Großeltern usw einfach seit über einem Jahr gar nicht mehr treffen. Denn das allein ist ja schon ein Grund. (Mal ganz abseits davon, dass man mal Erkältungssymptome hatt und deswegen getestet wurde oder so)
    Ich bin so jemand. Es gab kaum Anlass, ich habe einfach keine Leute drinnen getroffen. Und nein, die Großeltern auch nicht, solange sie nicht vollständig geimpft waren. Ich habe mich erst einmal testen lassen vor einem Drinnenbesuch. Jetzt habe ich Erkältungssymtome und habe mich selbst zuhause getestet. Ich bin auch nicht im Böro, wobei ich bezweifle, dass in meiner Firma tests angeboten werden. Es ist ja nicht so, dass man automatisch "getestet wird", man muss das ja schon aktiv angehen.

    Bei uns gibt es an den Testzentren keine Terminvergabe, und immer, wenn ich daran vorbei kam, waren da ellenlage Schlangen. So viel Zeit und Interesse hab ich meist nicht, mich da stundenlang anzustellen. ich geh halt in keine Läden und nicbht zum Frisör, wo man tests braucht. Nur in den Supermarkt ab und zu.

    Zu den Lollitests im Kindergarten haben wir dei Beipackzettel mit nachhause bekommen und vorher auch ein Infoschreiben vom Kindergarten, ja.
    Now is the winter of our discontent

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Wenn ihr euch so große Sorgen macht, könnt ihr die Kinder ja vom Präsenzunterricht befreien lassen (oder geht das nicht in jedem Bundesland?).
    Bei uns ist/war durchgehend Präsenzpflicht. Ich kenne einige Familien, die ihre Kinder gerne zuhause beschulen würden bis die Eltern geimpft sind, ist aber wegen der Präsenzpflicht nicht möglich.


  13. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Ja, es gab Infos wie und wann das abläuft und wir mussten für den Kindergarten eine Einverständniserklärung unterschreiben, für die Schule aber nicht.
    Also an unserer Schule haben wir auch ohne Einverständnis getestet, man muss den Test ja mitmachen.

  14. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von talia Beitrag anzeigen
    Bei uns ist/war durchgehend Präsenzpflicht. Ich kenne einige Familien, die ihre Kinder gerne zuhause beschulen würden bis die Eltern geimpft sind, ist aber wegen der Präsenzpflicht nicht möglich.
    Ja, genau in RLP. Ich habe eine Bekannte, die eine Genehmigung mit der Schule hat aus besonderen Gründen, aber ich weiß nicht, wie einfach das ist.

    Und wg. der Tests, ich bin auch einer derjenigen, der sich bisher einmal getestet hat als ich Erkältungssymptome hatte.

    Homeoffice, nur Supermarkt, Großeltern seit August 2020 nicht mehr getroffen. Keine Treffen mit anderen drinnen.

  15. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von talia Beitrag anzeigen
    Bei uns ist/war durchgehend Präsenzpflicht. Ich kenne einige Familien, die ihre Kinder gerne zuhause beschulen würden bis die Eltern geimpft sind, ist aber wegen der Präsenzpflicht nicht möglich.
    Kleiner Tipp. Befreiung von der Präsenzpflicht beantragen -> wird abgelehnt -> Widerspruch einlegen -> wird angenommen bzw. erstmal vertagt und so lange kann das Kind zuhause bleiben.
    Keine Bezirksregierung hat Bock auf klagende Eltern. Zumindest in Düsseldorf und Arnsberg wird das geduldet.

    Das würde ich an eurer Stelle einfach aussitzen.
    Wir haben ein paar solcher „Fälle“ (das klingt abwertender, als ich es meine!) in der Schule. Die Kinder haben trotzdem ein Recht auf ihre Prüfungen ( weil was wären wir ohne Prüfungen?!), werden also nicht pauschal mit 6 bewertet (wie beim unentschuldigten Fehlen).

    Und je nach Schule/Lehrer gibt es eben trotzdem noch ein bisschen Distanzlernen.
    Ich mache z.B. in solchen Klassen dann einen livestream aus dem Unterricht und arbeite statt mit der Tafel mit einem digitalen Tafelbild, das dann die Schüler, die zuhause sind, mit geteiltem Bildschirm sehen.
    An den technischen Möglichkeiten sollte das nach einem Jahr Pandemie eigentlich nicht mehr scheitern.

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ach, interessant! Ich hatte es so verstanden, dass man niemanden zu einem Test zwingen kann und es daher keine Präsenzpflicht mit Testpflicht geben darf.

  17. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    NRW hat Testpflicht und Präsenzpflicht. Ich glaube die meisten anderen Bundesländer haben nur eins von beiden

  18. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    RLP hat auch beides.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    In Hessen sind in der Schule zwei Tests pro Woche Pflicht, wer dem nicht zustimmt darf nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Vor dem ersten Test mussten wir eine Einverständniserklärung unterschreiben.

    Ich kenne eine Familie da waren die Kinder jetzt 14 Monate im Home Schooling, wg. Risiko des Vaters. Das geht soweit ich weiß in Hessen. habe auch ein Fall von der Arbeit im Kopf.

    Tatsächlich ist die Inzidenz der 5-14 am höchsten mit knapp 80, dahinter 15-35 bei 68. Bezieht sich aber auch aufs ganze Bundesland.

    Im Kindergarten wird bei uns nicht getestet, die Gruppen sind getrennt (haben auch regulär kein offenes Konzept, nur früh für 30 min und am Nachmittag sind sie normalerweise zusammen). Jetzt haben sie den Nachmittag wieder etwas verlängert, da sie dann draußen sind, da sind die Kinder dann zusammen. Finde ich im Garten aber unproblematisch.

    Ganz ehrlich ich bin so froh, dass bei seit dieser Woche wieder normaler schulbetrieb für meinen Sohn ist. Rein objektiv betrachtet geht es uns wirklich gut, dennoch bin ich seit fast 5 Woche krankgeschrieben, weil ich körperlich so am Ende war.

  20. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ja, sowas meine ich. Ich kenne auch ein Kind, das durch das homeschooling und den Stress zu Hause so durch den Wind ist, dass es jetzt in psychotherapeutische Behandlung geht. Infektionen sind einfach nicht die einzige Gefahr für die Gesundheit.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •