Antworten
Seite 70 von 104 ErsteErste ... 2060686970717280 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.381 bis 1.400 von 2068
  1. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Hier in Bayern sollen wir uns auch im privaten nur mit einem Haushalt treffen, an Weihnachten dürfen es dann aber mehr sein, ein paar Tage lang, an Silvester dann aber (wenns nach Söder gehen wird zumindest) nicht, weils dann ja gefährlich wäre. Raff ich einfach nicht, mehr wollte ich gar nicht sagen. Der Teil mit "ich gönn euch das" war wirklich ernst gemeint.
    ja, das finde ich auch sinnlos und eigentlich entspricht das auch nicht der Einigung der länderchef*innen. die soll eigentlich bis 1.1. gehen.

    (und wie gesagt, s-h hat exakt die regeln, die zu weihnachten gelten sollen und hier explodiert eigentlich nur in meiner Stadt alles. das würde es aber auch, wenn strengere regeln gelten ansonsten sinkt die inzidenz des Bundeslandes.)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  2. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Vielleicht merkt ihr keinen Unterschied oder könnt ihn euch nicht vorstellen, aber mein Alltag ist aktuell schon massiv durch Corona beeinträchtigt. Das Ganze ist kein Spaß.

    Mir persönlich gefallen die Regeln auch nicht, ich hätte gerne meinen alten Alltag zurück. Aber das ist gerade einfach nicht realistisch. Deshalb tu ich aber viel, um einen annehmbaren Zustand zu erreichen. Für alle. Vor allem auch für die Kinder!

    Deshalb versteh ich nicht, wieso es ein Weihnachtsfest mit der gesamten Familie sein muss. Wieso nicht mehrere kleine? Ohne eine Durchmischung der Personen an den Folgetagen.

    Ich ahne so nichts Gutes im neuen Jahr.

  3. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Bolo Beitrag anzeigen
    Deshalb versteh ich nicht, wieso es ein Weihnachtsfest mit der gesamten Familie sein muss. Wieso nicht mehrere kleine? Ohne eine Durchmischung der Personen an den Folgetagen.
    aber das ist doch der sinn und zweck der Regulierung auf 10 leute? und theoretisch müsste man sich ja immer 10 tage zwischendrinnen isolieren, wenn man mehrere kleine machen wollen würde, das ist doch über weihnachten null realistisch (so viel urlaub usw. muss man ja auch erstmal haben). ich denke, deshalb gibt es genau diesen Kompromiss (wie gesagt, der einzige unterschied zur bisherigen Regel ist, dass das nicht auf 2 haushalte beschränkt ist und die Regel existiert so aktuell auch in mehreren Bundesländern schon. viele regulieren privat nicht oder unterschiedlich und ich glaube einfach nicht, dass die haushalteregel wirklich das, was hier viele befürchten, verhindern würde, weil sich realistisch niemand privat 10 tage zwischendurch isolieren wird). ich möchte übrigens lediglich meine Kernfamilie sehen und das wars, darf ich aber auch nicht, wenn es auf 2 haushalte beschränkt wird (keine Onkels, Tanten, freund*innen, einfach nur meine Eltern und Schwestern).

    (mich belastet der lockdown auch. ich mache zu 99% home office und bin damit 99% der zeit komplett alleine. ich treffe genau 2 Freundinnen ab und an, weil ich sonst psychisch wirklich kaputtgehe. ja, für mich wäre das nochmal ein tropfen auf den heißen stein, wenn ich nun auch die kernfamilie nicht sehen würde, obwohl ich mich an alles halte und dazu kommen auch noch Existenzängste, die ich hier schon häufiger beschrieben habe. es ist einfach nicht so schwarz-weiß und nicht nur Kinder leiden unter der Krise.)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Aber die doppelte Durchmischung ist doch irgendwie problematisch oder habe ich da einen Denkfehler? Erst feiern alle mit 10 Personen + Kinder Weihnachten und dann wieder mit 10 anderen Personen Silvester, das wird doch ein fröhliches Rundumanstecken? Ohne da jetzt persönlich eine Priorität zu haben, ich sitze eh nur mit meinen Kindern und Oma und Opa = zwei Haushalte daheim an beiden Festen.
    Und wer sich nicht dran halten will, feiert eh guten Gewissens mit der zehnfachen Anzahl, wer soll denn das alles kontrollieren.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Neapolitana Beitrag anzeigen
    Und wer sich nicht dran halten will, feiert eh guten Gewissens mit der zehnfachen Anzahl, wer soll denn das alles kontrollieren.
    das ist halt genau das ding. alle, die das so machen wollen, machen das eh. ob es nun erlaubt ist oder nicht. insofern sehe ich die 10-personen-regelung eher an ein Zugeständnis an die, die das alles wirklich ernst nehmen und sich Gedanken machen.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen

    also ihr könntet auch jetzt jeden tag einen neuen haushalt treffen, das macht jetzt doch nicht so den Riesen-unterschied?
    Naja, ob ich jeden Tag einen Haushalt treffe oder jeden Tag 5-8 (weil die Kinder fallen ja alle raus), macht für mich schon einen Unterschied.
    Zumindest bei uns war Weihnachten schon oft: 1. Tag Familie, 2. Tag Schwiegerfamilie, danach dann Freunde aus der alten Heimat...
    Und das wäre dann ja eingeschränkt alles wieder erlaubt. Die Schwiegerfamilie hat sich am 1. Tag aber bestimmt schon mit vielen Haushalten getroffen. Und die Freunde wahrscheinlich auch.

    Und unterm Strich fahren schon sehr, sehr viele über Weihnachten zu Familienfesten. Die Bahnen sind doch dann knallevoll? Dann hilft all die Isolation vorher auch nichts.

    Ich fahr Weihnachten auch deswegen nicht zu meinen Eltern, weil ich nicht in Kauf nehmen mag, sie wegen eines Festes um die Ecke zu bringen (wenn jetzt ein Elternteil Alleinstehend und vereinsamt wäre, würde ich das schon anders bewerten).

  7. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ich kann das Wollen, Wünschen und auch die Sorgen voll nachvollziehen. Mir geht es auch so. Würde ich regelkonform die gesamte Kernfamilie sehen, wären es Menschen aus fünf Schulen, verschiedenen Kitas und Tagesmüttern, zwei Großraumbüros und Menschen, die liebendgerne das Kaffeeschnäppchen im Ausland kaufen würden. Menschen interpretieren alles was geht echt sehr unterschiedlich.

    Wenn andere Kernfamilien ähnlich bunt gemischt sind und dann nach den Feiertagen noch ggf. die andere Kernfamilie besucht wird, dann werden wir im Januar die Quittung dafür bekommen. Die Kinder leiden jetzt schon massiv. Es funktioniert so einfach nicht. So leid es mir tut.

  8. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Naja, ob ich jeden Tag einen Haushalt treffe oder jeden Tag 5-8 (weil die Kinder fallen ja alle raus), macht für mich schon einen Unterschied.
    Zumindest bei uns war Weihnachten schon oft: 1. Tag Familie, 2. Tag Schwiegerfamilie, danach dann Freunde aus der alten Heimat...
    Und das wäre dann ja eingeschränkt alles wieder erlaubt. Die Schwiegerfamilie hat sich am 1. Tag aber bestimmt schon mit vielen Haushalten getroffen. Und die Freunde wahrscheinlich auch.
    ja aber das ist doch hier in s-h so auch alles erlaubt. das macht ihr doch aber auch alle jetzt so nicht? natürlich wird es viele Leute geben, die das so machen - die machen das aber auch so, wenn es die haushalte-regel noch gäbe. es plädiert ja auch niemand dafür, dass man das genauso zu machen hat. mich nervt hier auch die Unterstellung, dass alle, die ihre Familie zu weihnachten treffen wollen, auf jeden fall diese Regel bis ins letzte ausnutzen werden (so wie die Unterstellung, man müsse ja nicht alles machen, was erlaubt ist. nee, darum gehts auch gar nicht. andersrum wird ein Schuh draus, man kann jetzt auch mit guten Rahmenbedingungen offiziell die Familie treffen. in meinem fall heißt das: definitiv HO, keine treffen mehr vorher und dann nur die kernfamilie treffen und wieder nach hause. ja, gibt auch Leute, die sich Gedanken zu dem Thema machen und nicht wild alles machen, was geht).

    edit: ja und bei mir in der kernfamilie gibt es keine Schulkinder, ein einziges kita-kind und das wars. wie gesagt, alleinstehend, keine Partner, keine Kinder. die alternative wäre weihnachten komplett allein. das möchten einige sicher machen, das wäre für mich aber der absolute super-gau. es gibt einfach nicht nur schwarz und weiß.

    (ich verstehe die sorge der explodierenden zahlen total. ich finde das Thema aber a) nicht so einfach, weil es da nun mal viele grau-schattierungen gibt und b) bin ich mir recht sicher, dass vielen menschen die regeln zu weihnachten eh Latte sind und dass das jetzt schlicht der versuch ist, das einzudämmen bzw. das in relativ geregelten bahnen ablaufen zu lassen. ich finde auch tatsächlich nicht, dass es DAS superkrasse Zugeständnis ist, weil lediglich die Haushaltsbeschränkung aufgehoben wurde und das wars. es klingt hier so an, als wenn jetzt die Veranstaltungsgrößen auf 100 hochgesetzt worden sind.)
    Geändert von Schnelmi (25.11.2020 um 17:15 Uhr)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ja aber das ist doch hier in s-h so auch alles erlaubt. das macht ihr doch aber auch alle jetzt so nicht? natürlich wird es viele Leute geben, die das so machen - die machen das aber auch so, wenn es die haushalte-regel noch gäbe. es plädiert ja auch niemand dafür, dass man das genauso zu machen hat. mich nervt hier auch die Unterstellung, dass alle, die ihre Familie zu weihnachten treffen wollen, auf jeden fall diese Regel bis ins letzte ausnutzen werden (so wie die Unterstellung, man müsse ja nicht alles machen, was erlaubt ist. nee, darum gehts auch gar nicht. andersrum wird ein Schuh draus, man kann jetzt auch mit guten Rahmenbedingungen offiziell die Familie treffen. in meinem fall heißt das: definitiv HO, keine treffen mehr vorher und dann nur die kernfamilie treffen und wieder nach hause. ja, gibt auch Leute, die sich Gedanken zu dem Thema machen und nicht wild alles machen, was geht).

    edit: ja und bei mir in der kernfamilie gibt es keine Schulkinder, ein einziges kita-kind und das wars. wie gesagt, alleinstehend, keine Partner, keine Kinder. die alternative wäre weihnachten komplett allein. das möchten einige sicher machen, das wäre für mich aber der absolute super-gau. es gibt einfach nicht nur schwarz und weiß.
    Ja, aber Weihnachten und Alltag lässt sich doch nicht vergleichen? Selbst wenn ich mich jetzt hier mit 5 Haushalten treffen würde, kämen die vermutlich aus der Umgebung. SH hat ganz generell ne recht niedrige Inzidenz und es sind die gleichen Leute, die ich sonst auch sehe.

    Ich kann gut nachvollziehen, dass du nicht allein feiern willst; aber du könntest ja zb auch nur deine Schwester treffen?
    Geändert von blauer_Engel (25.11.2020 um 18:12 Uhr)

  10. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    könnte ich machen, ja (dann muss aber trotzdem eine von uns durch die gesamte Republik fahren, weil wir so weit entfernt voneinander sind, wie man ungefähr sein kann. meine Eltern liegen auf dem weg). dann müsste das allerdings irgendwer meiner Mutter erklären, die mir täglich mehrere nachrichten schreibt, weil ihre größte angst ist, dass sie niemanden an weihnachten sehen wird (obwohl sie sich monatelang komplett isoliert und einschränkt, keine freund*innen trifft, Lebensmittel nur online kauft. mein Vater verlässt das haus noch seltener) und sie das wahnsinnig belastet. das ist halt das, was ich meine, es gibt kein schwarz-weiß dabei.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  11. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Nein. Eine mögliche Alternative wäre Weihnachten mit einer Schwester. Oder mit einer Schwester und ihrer Familie. Oder mit den Eltern. Oder mit einer Freundin.
    Ist scheiße, Corona ist aber auch scheiße. Kinder permanent zuhause sind auch eher uncool.

  12. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Naja, auch wenn es nicht meine Entscheidung ist: Ob eine 10h mit der Bahn fährt oder 2 je 5h, würde ich sogar "zu deinen Lasten" interpretieren. Muss man aber einfach gar nicht.

    Ich finde auch, dass Alltag und Weihnachten absolut nicht vergleichbar sind. Und ich kann es einfach nicht nachvollziehen. Ganz logisch betrachtet zumindest nicht. Und mit meinem aktuellen Alltag im Hinterkopf auch nicht. Schön, wenn bei euch alles gut passen wird. Das große Ganze wird aber verdammt scheiße werden. Spätestens wenn alle Schülerinnen und Schülerinnen ihre Kontakte mit in die Schule bringen. Wobei sie sich ja vermutlich nicht bei der eigenen Familie anstecken werden. Dort wird beim Singen unterm Baum mit Maske und Abstand sicher auch gelüftet.

    Sorry für den Ton. Aber es ist jetzt schon scheiße. Ganz ohne Weihnachten.

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Meine Perspektive, ohne dass ich damit sagen will, meine sei die richtige, sondern einfach nur als allgemeine (und hoffentlich positiv stimmende) Überlegung:

    Ich habe meine Familie auch knapp 12 Monate nicht gesehen. Die ganze Familie ist sich einig, dass wir uns dieses Jahr nicht mehr sehen, sondern irgendwann zwischen April und Juli einen Teil, und irgendwann wahrscheinlich später (je nach weiterer Entwicklung) einen anderen Teil. Ist lästig, gerade auch vor dem Hintergrund, dass ich dieses Jahr eigentlich vor hatte, endlich mindestens 2x hin zu fahren, nachdem es die letzten Jahre nur noch 1x geklappt hat. Aber auf der anderen Seite macht es eben auch nicht so einen riesigen Unterschied, ob wir uns 12 Monate oder 16 bis 18 Monate nicht gesehen haben, wenn ein Treffen im Dezember mit voraussichtlich größeren Risiken (für einen selbst und für die Gesamtgesellschaft) verknüpft ist als ein Treffen irgendwann zwischen April und Juli, wo die Infektionszahlen voraussichtlich wieder besser sind.

    Das Schöne an der ganzen Sache ist doch: Bei allem Kotzen über die Situation (tu ich auch täglich), bei allen beruflichen und privaten Einschränkungen, die an den Nerven zerren und teilweise jeden Tag Kraft kosten, gibts doch ENDLICH ein Licht am Ende des Tunnels. Im Frühjahr war die Situation scheiße und überhaupt nicht einschätzbar (ich habe viel schlimmeren Verlauf erwartet), den ganzen Sommer über hatte man Angst vor der zweiten Welle und dem Herbst. Ob jemals ein Impfstoff zur Verfügung steht (und wann) stand in den Sternen... vielleicht mit Glück irgendwann nächstes Jahr, vielleicht aber auch erst in 2-3 Jahren oder nie. Jetzt befinden sich drei Impfstoffe mit wahrscheinlich hoher Wirksamkeit im Zulassungsverfahren, im Frühjahr werden möglicherweise nochmal zwei oder noch mehr weitere dazu kommen, jegliche Logistik in diese Richtung wird bereits hoch gefahren, das heißt: ENDLICH ist zumindest bezüglich der größten privaten Einschränkungen ein Ende absehbar. Wenn es so läuft wie im letzten Jahr, wird sich die Ausbreitung im April hoffentlich wieder eindämmen lassen, wegen besserem Wetter werden Treffen draußen wieder möglich, insgesamt wird sogar UNABHÄNGIG von den Impfungen alles in ein paar Monaten wieder besser sein. Und OBENDRAUF werden wir voraussichtlich bald Impfstoffe haben; bis irgendwann im Frühjahr wird man hoffentlich zumindest Rentner geimpft haben, und auch wenn dann noch nicht alles normal ist, so wird doch immerhin in einem halben Jahr alles immerhin wieder BESSER sein und gerade im privaten Bereich wieder viel mehr möglich sein, mit viel geringerem Risiko für einen selbst und für andere als derzeit.

    Vielleicht kommt mir das ganze auch nur so vor, weil für mich Corona auch den ganzen Sommer über einfach nie vorbei war, im Gegensatz zu manchen anderen, die halt im Sommer schon in Urlaub gefahren sind und für eine Weile fast Normalität gelebt haben. Aber ich bin jedenfalls einfach nur FROH, dass ein Ende zumindest der größten Einschränkungen absehbar ist und das nicht noch 3 Jahre so weiter geht. Ich finde es deshalb auch keine große Einschränkung, dieses Jahr eben nicht mehr zu meiner Familie zu fahren, sondern unter viel besseren Voraussetzungen dann nächstes Jahr, das ist immerhin schon in ein paar Monaten!
    Geändert von bwlstudent (25.11.2020 um 18:00 Uhr)

  14. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Mir geht's genauso.

    Ich freue mich schon jetzt so sehr darauf dass dieses Elend absehbar ein Ende hat.
    I am as bored as a pacific pistol

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen

    edit: und den Vergleich mit Altersheimen und Beerdigungen finde ich irgendwie schwierig (das hat sowas von „die Kinder in Afrika würden sich über das Essen freuen“). Das sind sehr unterschiedliche paar Schuhe. Das mit den Altersheimen finde ich zb. auch was, was man diskutieren müsste, weil ich mir sehr gut vorstellen kann, wie deprimierend das sein muss, wenn man allein in einem Altersheim sitzt und engste Verwandte nicht mehr sehen darf. Aber weil Menschen im Altersheim allein sitzen, dürfen andere Alleinstehende auch keine Leute sehen?
    Nein, es ist nicht vergleichbar mit “Kinder in Afrika würden sich über das Essen freuen.” So sehr ich gegen Essensverschwendung bin, die Kinder in Afrika haben nichts davon, wenn ich meine Zucchini esse, obwohl ich sie nicht mag.
    Dagegen profitiert hier die gesamte Gesellschaft davon, wenn Regeln gesetzt und eingehalten werden. Die einen mehr und die anderen weniger, man weiß nur nicht, zu welcher Gruppe man gehören würde. Genauso treffen einzelne Regelungen die einen härter und die anderen weniger hart. Genauso müssen Regelungen angepasst werden. Die Kontaktverbote sind ja auch (soweit ich weiß) nirgendwo in Deutschland mehr so streng, wie sie im Frühjahr waren. Die prinzipielle Anpassung und Abwägung hat hier ja auch niemand in Frage gestellt. In Frage gestellt wurde, ob die Anpassung in dieser Form über die Feiertage sinnvoll ist. Und das sehe ich persönlich aus den genannten Gründen nicht so.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  16. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Sagt mal...
    Ferien fangen früher an, gibt es irgendwo ne Diskussion ob Kitas auch früher schließen?
    Davon möchte ich ungern überrascht werden

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    Sagt mal...
    Ferien fangen früher an, gibt es irgendwo ne Diskussion ob Kitas auch früher schließen?
    Davon möchte ich ungern überrascht werden
    Also unsere Kita hat bis einschl. 23. offen, Stand heute, ich hab extra gefragt.
    Ich hoffe es bleibt dabei...
    let the good times roll.

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    kita ist ja aucb freiwillig. wer sein kind isolieren will, darf das ja. insofern hätte icv die niedersächsiche idee gut gefunden. man darf das kind aus der schule nehmen, muss aber nicht.

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Das fände ich auch gut! Ich kenne mittlerweile ein paar Eltern, die ihr Kind daheim lassen würden, dadurch entzerrt sich ja auch schon einiges.

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ich überlege noch ob ich meinen Sohn zuhause lasse, Kita hat definitiv bis 23. auf. Ich hab ihn vorgestern wegen Schnupfen zuhause gelassen, er hat schon um 10 Uhr gejammert, das er mit seinen Freunden spielen will.
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •