Antworten
Seite 1 von 219 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 4369
  1. Urgestein

    User Info Menu

    Kinder und Corona

    Hier ein Sammelthread für alle Themen, die sich mit Kindern in der Corona Zeit ergeben und für die ihr keinen extra Thread aufmachen wollt.

  2. Inaktiver User

    AW: Kinder und Corona

    Ok, dann schreibe ich hier mal weiter, statt im Kleinkind-Thread.

    Ob ich meine Kinder wöchentlich testen lassen würde, weiß ich nicht. Aber es steht ja auch gar nicht zur Debatte.

    Und wenn sie Symptome zeigen, lasse ich sie natürlich testen. Ich kann ja schließlich nicht bei jedem Husten und Niesen mit der gesamten Familie in Quarantäne. Ich will wissen, ob ich mit den Kindern rausgehen kann, alleine einkaufen kann und besonders müssen mein Mann und ich eben auch irgendwann mal wieder halbwegs richtig arbeiten, was mit zwei Kleinkindern zu Hause nicht geht.
    Geändert von Inaktiver User (24.05.2020 um 20:06 Uhr)

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    also mir wäre es lieber sie würden regelmäßig die Kinder im Kindergarten und Schule testen (und natürlich die Lehrkräfte/Erzieher*innen etc) als das im Herbst alle Einrichtungen wieder schließen.
    Ich finde es bei kleineren Kindern eh schwierig wegen den Symptomen. Unsere Tochter hustet gerne mal einfach so, also am Tag vielleicht 2-3x und dann nochmal in der Nacht. Ist dass dann ein Grund? ich würde sagen nein. Dann lieber pauschal alle.

    Ich habe wirklich Angst davor, dass auf Grund der anstehenden Reisen und dem anstehenden Herbst die Schulen und Kindergärten wieder schließen. Nicht nur für mich persönlich, sondern vor allem gesamtgesellschaftlich, ich will gar nicht wissen wie viele Kinder "auf der Strecke" bleiben, wenn Sie nicht regelmäßig/mehr als einen Tag die Woche eine Schule besuchen können.
    Dafür muss meiner Meinung nach eine Lösung her und zwar schnell. Von mir aus eben wöchentliches/regelmäßiges Testen.

    Wenn das für die Labore nicht schaffbar ist, müssen die Kapazitäten geschaffen werden, und zwar von der Politik.

  4. Inaktiver User

    AW: Kinder und Corona

    Bei uns weiß nicht mal das Gesundheitsamt, wie man damit umgehen soll, wenn Kinder mit Symptomen aus der Kita abgeholt werden müssen.
    Eigentlich müsste man sie ja auch testen, um notfalls die ganze Gruppe zu schließen, oder sehe ich das falsch?!

    Wie ist das denn bei euch geregelt?

  5. Inaktiver User

    AW: Kinder und Corona

    lass sie doch einfach testen.

  6. Inaktiver User

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    lass sie doch einfach testen.
    Von der Kitaleitung wurde in Frage gestellt, ob sie dann überhaupt getestet werden. Und das Gesundheitsamt weiß es auch nicht.
    Über das Saarland habe ich einen Artikel gefunden, dass dort angezweifelt wird, dass die Krankenkassen das dann überhaupt übernehmen.

  7. Inaktiver User

    AW: Kinder und Corona

    Hast Du schon den Kinderarzt gefragt?

  8. Inaktiver User

    AW: Kinder und Corona

    Die Tochter meiner Kollegin hat neulich auch gefiebert und hatte bellenden Husten (meine Kollegin meinte, dass sie das so noch nicht erlebt hätte). Die Kollegin fühlte sich dann auch zwei Tage nicht gut. Getestet wurde nach Rücksprache mit dem Kinderarzt niemand.

    Kann natürlich auch etwas anderes gewesen sein, aber da ich ständig solche Geschichten höre, zweifle ich die Fallzahlen stark an und kann mir auch vorstellen, dass Ausbrüche in Kitas einfach unregistriert bleiben.

  9. Inaktiver User

    AW: Kinder und Corona

    NRW testet jetzt in verschiedenen Kommunen Kitas durch, 4 Wochen lang.

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Ich habe heute auch im Radio gehört, dass irgendeine Studie mit Kindern bis 10 Jahren beginnt, leider konnte ich nicht alles hören, weil die Kinder dann gequarkt haben.

    Hier waren im Februar ja auch beide Kinder mit extremen Husten krank, auch mein Mann war 1 Woche daheim mit husten und ihm ging es echt nicht gut und war nicht fit. Laut Kinderärztin und Hausarzt ein Virus...naja keine Ahnung vielleicht war es das schon vielleicht auch nicht, werden wir nie erfahren

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von knuddelente Beitrag anzeigen
    Ich habe heute auch im Radio gehört, dass irgendeine Studie mit Kindern bis 10 Jahren beginnt, leider konnte ich nicht alles hören, weil die Kinder dann gequarkt haben.

    Hier waren im Februar ja auch beide Kinder mit extremen Husten krank, auch mein Mann war 1 Woche daheim mit husten und ihm ging es echt nicht gut und war nicht fit. Laut Kinderärztin und Hausarzt ein Virus...naja keine Ahnung vielleicht war es das schon vielleicht auch nicht, werden wir nie erfahren
    War das vielleicht die Studie aus Baden-Württemberg (Federführung hatte die Uniklinik Heidelberg)? Die hat bereits im April angefangen und es gibt erste Ergebnisse. Darauf basierend hat Ba-Wü entschieden, die Kitas bis Ende Juni wieder aufzumachen. Die finalen Ergebnisse gibt es wohl in ein paar Wochen.

    Ansonsten gibt es noch eine Studie von der Charité und noch anderen Partnerkliniken, die alle Kinder, die sowieso Blut abgenommen kriegen sollen auch auf Antikörper testen (natürlich mit Einverständnis der Eltern bzw. den Kindern selbst, wenn sie dafür alt genug sind (?)).

    Das Problem mit den individuellen Antikörpertests ist vermutlich noch, dass diese zu ungenau sind. Soweit ich weiß gibt es bisher nur einen, der gut ist und der wird vermutlich im Moment nicht für die Allgemeinheit verwendet.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von nanana Beitrag anzeigen
    Das Problem mit den individuellen Antikörpertests ist vermutlich noch, dass diese zu ungenau sind. Soweit ich weiß gibt es bisher nur einen, der gut ist und der wird vermutlich im Moment nicht für die Allgemeinheit verwendet.
    hm, mein mann hätte von einer mutter aus dem kindergarten erfahren, dass ein labor hier testet. er war letztens bei unserer hausärztin und hat sie darauf angesprochen, ob sie was dazu wüsste. wir waren im märz merkwürdig krank und weil ich schwanger bin, hat sie gesagt, dass wir gern testen können. es war der test mit dem sichersten ergebnis und wir haben 12€ pro person gezahlt. unsere ärztin meinte, dass nicht flächendeckend getestet wird, aber risikogruppen können getestet werden.

  13. Member

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Das ist natürlich super, hätte ich nicht gedacht!

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Du könntest sie auf Antikörper testen lassen?
    Was aber auch die frage nicht beantworten wird, ob sie im februar eine cov19 infektion durchgemacht haben.

  15. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Was sagt ihr zum eingeschränkten Regelbetrieb in Kitas?

    Unsere Kita setzt das sehr seltsam um (vermutlich, weil sie müssen). Statt 60 Kindern im offenen Konzept, alles verteilt sich gut, haben sie jetzt 2 Gruppen à 24 Kinder und 12 U3-Kinder als dritte Gruppe.
    Die Gruppen dürfen ihren zugeteilten Raum nicht verlassen, die Betreuungszeiten werden eingeschränkt (8-15 statt 7-16 Uhr) und gleichzeitig werden die Abholpersonen auf Familienangehörige eingeschränkt.

    Heißt für mich, dass die Mutter, mit der ich mich bisher organisiert habe, meine Kinder nicht mehr abholen darf (und ich ihres ebensowenig).

    Ich krieg hier echt zu viel gerade.
    Die können doch nicht einfach spontan mal ne Stunde später öffnen.

  16. Inaktiver User

    AW: Kinder und Corona

    biblio, hast du darüber konkret mit der kita geredet. wenn die idee ist, möglichst wenig fremde in die kita zu lassen, ist eire variante doch vielschlauer.

  17. Inaktiver User

    AW: Kinder und Corona

    Hier ist es noch viel bescheuerter. Die KiTa wurde wegen Schimmelbefalls in ein anderes Gebäude 6km entfernt verlegt. Vor Corona fuhr ein Shuttlebus, der darf jetzt nicht mehr fahren, weil sich die Kinder vermischen. Man muss jetzt also selbst gucken wie das Kind dahin kommt.
    Verkürzt wurden die Zeiten auch und man muss ganz genau sagen wann man sein Kind abholt, weil sie es dann vor die Tür bringen.

    Ehrlich gesagt übersteigt der Organisationsaufwand bei mir echt den Aufwand von Betreuung im Home Office...

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    bei uns ist die planung jetzt so, dass es zwei zeiten zur auswahl gibt. entweder von 7:15-14:15 oder 8:00-15:00. das werden wir jetzt vermutlich nehmen. wenn unser bedarf höher ist, müssen wir uns ans jugendamt wenden. ich denke, dass wir das die drei monate bis zu meinem mutterschutz schon so hinbekommen sollten, auch wenn ich wieder mehr stunden arbeite. mein arbeitgeber zeigt sich zur zeit erstaunlich flexibel und ich denke, da finden wir dann schon lösungen. vermutlich wird die beste freundin unseres sohnes in seine gruppe wechseln, damit sie sich jeden tag sehen können. ich finde das sehr schön, dass die kita das ermöglicht.

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    .
    Geändert von Ion (02.06.2020 um 08:00 Uhr)

  20. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kinder und Corona

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Was sagt ihr zum eingeschränkten Regelbetrieb in Kitas?
    Meiner Meinung haben sie es bei uns nun gut gelöst.
    Es gibt normalerweise 3 Gruppe a 22 kinder. Nun dürfen pro Gruppe 15 Kinder betreut werden.
    In unserer Gruppe haben glaube ich 8 Kinder Anspruch auf Notbetreuung, der Rest kann mit anderen Kindern aufgefüllt werden. Da nicht alle Notbetreuungsplätze jeden Tag belegt sind, können alle Kinder 2-3 Tage in den Kindergarten kommen (die keinen Anspruch haben). Die Zeiten sind 7:30-15:30. Nach 15:30 waren meist eh sehr wenige Kinder da, für uns persönlich ist die Endzeit egal da wird 14h abholen.
    Sie haben nun unterschiedliche Eingänge und getrennte Garderoben, aber ansonsten hat sich von den Rahmenbedingungen nicht viel geändert (klar Einhaltung der Hygienevorschriften etc.)

    Wegen dem Antikörpertest, neee da würde ich ehrlich gesagt nicht auf die Idee kommen uns/die Kinder testen zu lassen. Sehr zuverlässig sind sie Test ja noch nicht, und letztlich würde es für uns ja nichts ändern, denn an die Einhaltung der Regeln müssen wir uns ja dennoch halten und es kann ja auch noch niemand 100% sagen, dass man es nicht wieder bekommen kann und wie lange man "imun" ist. Würden wir/die Kinder nun akut irgendwelche Symptome bekommen, dann würde ich natürlich testen lassen, aber auf eine akute Infektion.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •