Umfrageergebnis anzeigen: Wie läuft es jetzt mit den Großeltern?

Teilnehmer
50. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Treffen sie nur draussen (RG)

    4 8,00%
  • Treffen sie nur draussen (nicht RG)

    3 6,00%
  • Treffen sie auch drinen (RG)

    14 28,00%
  • Treffen sie auch drinnen (nicht RG)

    21 42,00%
  • Lassen Enkel betreuen (RG)

    12 24,00%
  • Lassen Enkel betreuen (nicht RG)

    17 34,00%
  • Lassen Enkel nicht betreuen (RG)

    3 6,00%
  • Lassen Enkel nicht betreuen (n RG)

    5 10,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 72
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Warum nicht?
    Oh nein, bitte nicht schon wieder.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Warum setzt man sich als elternschaft nicht für verbesserte bedingungen für arbeitnehmer mit erkrankten kindern ein? Ich meine das nicht persönlich auf euch bezogen, sondern mehr gesamtgesellschaftlich. Maximal 10 arbeitstage kindkrank pro jahr sind doch in vielen fällen realitätsfern und, ehrlich gesagt, bin ich einigermassen schockiert, wenn ich höre, dass man kinder mit erkältungssymptomen von den grosseltern betreuen lässt, weil diese kinder zur zeit nicht in die kita gehen können. Das ist doch wahnsinn.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    Gerade die Großeltern als Alternativbetreuung, wenn Tagesmutter oder Schule wegen Schnupfen nicht geht, wäre ja eigentlich richtig "gefährlich", denn die Kinder sind ja gerade deshalb von der Betreuung ausgeschlossen, weil es möglicherweise ein Coronasymptom sein könnte.
    Ich habe aber noch keine Ahnung, wie wir das umsetzen, wenn die anteilige Kurzarbeit meines Mannes endet und wir dann wirklich einen Betreuungsengpass haben. Die Großeltern würden auch verschnupfte Kinder betreuen (und haben im letzten Winter x-mal auch fiebernde Kinder betreut).
    Da hast du recht, aber was wäre die Alternative? Natürlich kann ich nicht hellsehen, aber ich war mir ziemlich sicher, dass es nur der übliche Schnupfen ist und dafür dann kindkrank Tage nehmen? Die werde ich im Herbst/ Winter sehr sicher brauchen... habe mir die letzten Tage viele Gedanken gemacht und bin etwas verzweifelt wenn ich Richtung Herbst/ Winter denke. Wie so viele anderen auch

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Leni, hier ist es ja genauso. Die Kinder, die sowieso erst ab 8.6. wieder in Betreuung gehen durften, sind seit 1 Woche wegen Schnupfen zuhause. Unser Sohn hat morgen den letzten Tag bei seiner Tagespflege bevor es nach dem Ferien in die Kita geht. Tja...wird wohl eher nix. Ich denke dass das mit der Schnupfnase geändert werden muss, sonst kann ein Elternteil gleich kündigen. Ich hab bei den Großeltern auch immer ein schlechtes Gewissen, aber da es evtl nie eine Impfung geben wird, kann man sich auch nicht wegen jedem Schnupfen verrückt machen (lassen).
    Geändert von Wolkenlos (15.07.2020 um 10:33 Uhr)

  5. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Nie einen Impfstoff? Das sieht momentan aber ganz anders aus. Hier z.B.: Corona-Impfstoff: Russland produziert ab Herbst | APOTHEKE ADHOC

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Zitat Zitat von LaCerise Beitrag anzeigen
    Nie einen Impfstoff? Das sieht momentan aber ganz anders aus. Hier z.B.: Corona-Impfstoff: Russland produziert ab Herbst | APOTHEKE ADHOC
    Das sind doch nicht mehr gerüchte. Tests an 50 soldaten...du liebe güte.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  7. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    Das sind doch nicht mehr gerüchte. Tests an 50 soldaten...du liebe güte.
    Klar ist da viel Bullshit und Marketing dabei bei diesen Meldungen, aber wir sind weit davon entfernt zu sagen, daß der Impfstoff nie kommen wird. Sicherlich nicht gleich der Megasuperimpfstoff, aber er wird immer besser werden und so werden immer mehr Leute geschützt werden können. Das ist ein iterativer Verbesserungsprozess und er startet schon relativ bald.

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Meine Oma hat Angst. Sie geht auch immer noch nicht raus zum Einkaufen, trifft sich nicht mit Ihren Freunden und sieht ihre Verwandten im Haus nicht. Eigentlich sitzt sie jetzt seit Mitte März nur allein zu Hause, obwohl sie noch mobil ist- und auch Hobbies hatte.

  9. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    Oh nein, bitte nicht schon wieder.
    Ach, gabs die Frage schon mal?
    Habe ich nicht mitbekommen, sorry.

  10. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Zitat Zitat von pilzfee Beitrag anzeigen
    Meine Oma hat Angst. Sie geht auch immer noch nicht raus zum Einkaufen, trifft sich nicht mit Ihren Freunden und sieht ihre Verwandten im Haus nicht. Eigentlich sitzt sie jetzt seit Mitte März nur allein zu Hause, obwohl sie noch mobil ist- und auch Hobbies hatte.
    Kann man sie nicht mal in den Garten locken und da trinkt ihr dann wenigstens mit 10 Meter Abstand Kaffee zusammen?

  11. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Ich hatte ihr vorgeschlagen zu überlegen ob sie möchte, dass wir noch im Sommer einen Besuch im Garten machen und sie bleibt dann auf dem Balkon, aber bisher gabs noch keine Rückmeldung. Ich möchte sie halt auch nicht dazu drängen. Im Herbst/ Winter wirds aber sicher wieder schwieriger und meine Oma ist in einem Alter wo man damit rechen muss sich sonst nicht mehr zu sehen.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Meine Eltern leben auf dem selben Grundstück mit gemeinsamen Garten. Wir hatten anfangs mal überlegt, ob man sich abspricht und den Kontakt vermeidet, aber das war irgendwie besonders für die Kinder nicht umsetzbar. So haben wir uns dann als gemeinsamen Haushalt gesehen und hatten durchgängig Kontakt im Garten und die Kinder durften auch nach unten in die Wohnung meiner Eltern. Ich hatte 10 Tage Sonderurlaub, ansonsten waren beide Elternteile auch durchgängig arbeiten, da in unseren Bereichen kein/kaum HO möglich ist. Ansonsten waren wir recht isoliert. Die anderen GE haben wir jetzt kürzlich seit Weihnachten das 1. Mal gesehen und für meinen Opa (Ü90) ist es für September geplant, sofern es keine 2. Welle geben wird und die Zahlen nicht wieder rasant ansteigen. Seit Anfang Juni geht der Große und seit Ende Juni der Kleine auch wieder in die Betreuung.
    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Ach, gabs die Frage schon mal?
    Habe ich nicht mitbekommen, sorry.
    Es ist doch mittlerweile eigentlich allgemein bekannt, dass Pilzfee Impfgegnerin ist...


    Ich treffe meine Oma recht normal. Wir wohnen beide in Berlin. Anfangs haben wir uns so getroffen, dass wirklich immer viel Abstand zwischen uns war, jetzt hat sich das ein bisschen gelockert, aber ich achte immer noch auf einen gewissen Abstand und natürlich die übliche Hygiene. Sie ist Ü70.
    Kinder würde ich nicht betreuen lassen, wenn ich welche hätte.

    Ich finde das echt schwierig; in meiner Umgebung gibt es sehr viele ältere Personen und die meisten davon sind sehr locker. Ich fühle mich schon komisch, wenn ich regelmäßig verwehre, dass man mir die Hand gibt oder mich umarmt.
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  14. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    das stimmt so nicht. Ich würde mich nicht gegen Grippe oder FSME impfen lassen. -Ansonsten hab ich alle möglichen Impfungen normal.

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Du hast doch aber total oft gesagt, wie schlimm das ist und was für schlimme Nebenwirkungen und chronischen Krankheiten durch deine dir aufgezwungenen Impfungen bekommen hast?
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Warum nicht?
    Zitiert doch bitte Pilzfee nicht mehr, dann muss ich nämlich den Impfgegnerstuss doch wieder lesen.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  17. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Differenzierter lesen und das hätte ich dir schon zugetraut, hilft. Ich hatte geschrieben, dass ich eine Polyneuropathie und eine Autoimmunerkrankung knapp ein halbes Jahr nach einer Grippeschutzimpung entwickelt hatte- und deswegen keine mehr wollte. Ganz einfach. Wahnsinn wie schwer es manchen hier fällt das einfach so stehen zu lassen und zu akzeptieren!

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    wenn ich höre, dass man kinder mit erkältungssymptomen von den grosseltern betreuen lässt, weil diese kinder zur zeit nicht in die kita gehen können. Das ist doch wahnsinn.
    Das ist wirklich total absurd! Also nicht, dass das so gemacht wird, sondern dass es nötig ist, dass es so gemacht wird, weil es anders nicht geht.
    Ich hoffe sehr, das Kinder mit leichten Erkältungssymptomen bald wieder in die Kita dürfen! Das ist einfach nicht mehr tragbar sonst.
    Geändert von Jimi (29.07.2020 um 11:53 Uhr)

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    Hier (MV) dürfen Kinder ab August auch mit Schnupfen, leichtem Husten und Halsschmerzen in der Kita betreut werden. Mir fällt ein Stein vom Herzen, ich hatte schon etwas Panik vor der Erkältungsszeit im Herbst.

  20. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Treffen mit Großeltern - wie weit geht ihr?

    So, der Herbst kommt und die Zahlen steigen - wie macht ihr es? Auch im Hinblick auf Weihnachten... Ich weiß es wirklich nicht. Wir vermissen die Mama/Oma, aber das Kind geht in die Kita, und Oma ist Risikogruppe, nicht nur aufgrund des Alters. Bislang haben wir uns draußen getroffen, das wird ja nun langsam schwieriger. Im Hinblick auf Weihnachten bin ich ratlos...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •