Umfrageergebnis anzeigen: s. Thread

Teilnehmer
167. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • keine

    43 25,75%
  • eine Person

    29 17,37%
  • mehrere Personen

    62 37,13%
  • nur Leute, die ich über 5 Ecken kenne

    33 19,76%
Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 145
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Zitat Zitat von Undumiel Beitrag anzeigen
    Man muss übrigens unterscheiden zwischen Leuten mit Nachwirkungen, die auf der IVS lagen, und Leuten wie mich, die offiziell nur leichte Symptome hatten, auch wenn ich teilweise gedacht habe ich wache am nächsten Morgen nicht mehr auf.
    Heißt "leicht" dann im Prinzip nur, dass du nicht beatmet wurdest?

    Es klingt sehr erschreckend, was du beschreibst! Ich hoffe, dass sich das bessert. Gut, dass du (offenbar?) doch recht umfassend betreut wirst!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  2. Fresher

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Zitat Zitat von Undumiel Beitrag anzeigen
    Ich war Anfang März, noch bevor die WHO die Pandemie ausgerufen hatte, ein Wochenende in Barcelona. Die Symptome begannen ziemlich genau eine Woche später, ich gehe also davon aus, dass ich es mir dort oder im Flugzeug eingefangen habe. Und ich war davor kerngesund, keine Vorerkrankungen, Allergien, ich bin normalgewichtig, usw. Im Februar hatte ich auch noch gedacht, dass das Risiko bei mir ja nicht so hoch wäre. Dann bin ich halt zwei Wochen krank. Joah...

    Man muss übrigens unterscheiden zwischen Leuten mit Nachwirkungen, die auf der IVS lagen, und Leuten wie mich, die offiziell nur leichte Symptome hatten, auch wenn ich teilweise gedacht habe ich wache am nächsten Morgen nicht mehr auf. Und gerade jüngere Menschen, die einen "leichten" Verlauf hatten sind von Long Covid betroffen. Das geht leider sogar schon bei Kindern los.
    Wenn es interessiert, in Großbritannien wird sehr viel dafür getan Long Covid zu erforschen und zu verstehen, und es gibt einige Vereine, z.B. Long Covid.
    krass. Deine Story ist die schlimmste, die ich von jungen Leuten bislang gehört habe.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Zitat Zitat von LaCerise Beitrag anzeigen
    @Undo: das klingt wirklich belastend und ich hätte nicht gedacht, dass auch junge Menschen so schlimme Folgen davon tragen können. Magst du erzählen, wie du es dir eingefangen hast und ob du vorerkrankt warst?

    Zur Umfrage: es haben ja sehr viele teilgenommen und bis jetzt sieht es so aus, dass die Hälfte der Teilnehmer jemanden im direkten Bekanntenkreis hat, der erkrankt war. Finde ich ehrlich gesagt nicht wenig, wenn man bedenkt, daß wir die Krankheit erst seit etwas mehr als 6 Monaten im Land haben. Und ich würde gerne mal wissen, was raus käme, wenn man die Umfrage für Grippe machen würde. Das Blöde ist, daß man das nie so mitbekommt, wenn Leute Grippe haben. Grippe/Erkältung wird dann ja oft in einen Topf geworfen oder man kriegt nur mitgeteilt, dass der Freund/Kollege "krank" ist.
    ohne viel grübeln fallen mir bei der grippe 2 bekannte ein, die beide im weiteren verlauf eine herzmuskelentzündung davon getragen haben.
    und ja, der unterschied zwischen erkältung u grippe ist gefühlt weitläufig nicht bekannt, leider.
    ich versteh es irgendwie, steht ja auch grippaler infekt auf der krankmeldung
    Geändert von felissi (23.09.2020 um 07:26 Uhr)
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

    die art, wie dich jemand behandelt, beurteilt & mit dir spricht, sagt aus, was für ein mensch sie/er ist. nicht was für ein mensch du bist.


  4. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Eine bekannte teilte diesen Artikel einer Long covid betroffenen: I Finally Fully Recovered From Long-Haul Covid-19. Here's How.

    Das klang schon echt krass. Ich las auch gerade, dass sie seit kurzem wieder Probleme damit hat
    Auch von mir alles Gute weiterhin @Undumiel, das klingt wirklich sehr belastend und ich hoffe es wird bald besser!
    Geändert von Ise (23.09.2020 um 09:30 Uhr)

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Zitat Zitat von LaCerise Beitrag anzeigen
    Zur Umfrage: es haben ja sehr viele teilgenommen und bis jetzt sieht es so aus, dass die Hälfte der Teilnehmer jemanden im direkten Bekanntenkreis hat, der erkrankt war. Finde ich ehrlich gesagt nicht wenig, wenn man bedenkt, daß wir die Krankheit erst seit etwas mehr als 6 Monaten im Land haben. Und ich würde gerne mal wissen, was raus käme, wenn man die Umfrage für Grippe machen würde. Das Blöde ist, daß man das nie so mitbekommt, wenn Leute Grippe haben. Grippe/Erkältung wird dann ja oft in einen Topf geworfen oder man kriegt nur mitgeteilt, dass der Freund/Kollege "krank" ist.
    Also ich habe die Umfrage jetzt nur beantwortet für die Leute, die definitiv positiv getestet wurden. Bei Grippe vs. Erkältung wissen die Leute ja selbst nicht, was sie genau haben.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Zitat Zitat von Ise Beitrag anzeigen
    Eine bekannte teilte diesen Artikel einer Long covid betroffenen: I Finally Fully Recovered From Long-Haul Covid-19. Here's How.

    Das klang schon echt krass.
    Auch von mir alles Gute weiterhin @Undumiel, das klingt wirklich sehr belastend und ich hoffe es wird bald besser!
    Ich finde des Artikel ganz interessant, aber zu oberflächlich.

    Ich habe selbst ziemlich viel Angst vor diesen Langzeitfolgen, weil ich bereits eine Nervenschädigung habe (mit Symptomen chronische Schmerzen und Müdigkeit), die nach 1,5 Jahren Tests auf keine bekannte Ursache zurück geführt werden kann, sodass die Neurologie davon ausgeht, dass es wahrscheinlich eine Langzeitfolge einer Virus-Infektion ist. Und ich habe das seit Jahren. Ich will nicht noch mehr Fatigue.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Heißt "leicht" dann im Prinzip nur, dass du nicht beatmet wurdest?

    Es klingt sehr erschreckend, was du beschreibst! Ich hoffe, dass sich das bessert. Gut, dass du (offenbar?) doch recht umfassend betreut wirst!
    Genau. Ich war auch nicht über Nacht im Krankenhaus. Ich bin zwar im März zwei Mal mit dem Krankenwagen in die Notaufnahme, aber sie haben mich dann wieder nach Hause geschickt (übrigens mit dem Taxi...). Meine Sauerstoffsättigung war gut, und ich hatte kein Fieber, laut ihrer Aussage hätte ich mich also daheim erholen können.

    Die Betreuung war am Anfang leider auch nicht gut. Anfang Mai, als es immer noch nicht besser wurde, habe ich dann versucht ärztliche Hilfe zu bekommen. Mir wurde leider mehrmals gesagt, dass meine Symptome eine psychosomatische Ursache hätten, und sie nichts für mich tun können. Ich war wieder in der Notaufnahme, weil mir mein Arzt nicht geholfen hat, habe dort keine Hilfe erhalten, etc. Ende Juni habe ich dann endlich einen Arzt gefunden, der mich ernst genommen hat und bei dem ich heute noch bin. Ich habe meinen Inhalator bekommen, ich wurde endlich richtig untersucht und zum Glück (!!!) habe ich eben nur diese leichten Veränderungen in der Lunge, alles andere sieht gut aus. Aber sie finden halt immer noch nicht die Ursache.

    Der Frau, die Ise verlinkt hat, ging es auf jeden Fall schlechter als mir. Ich hatte keine Not-OPs oder sonstiges, bei mir ist es einfach ein konstantes Gefühl von Schwäche und chronische Schmerzen. Vor zwei Jahren hatte ich übrigens auch einen starken grippalen Infekt, möglicherweise war es die Grippe, sicher kann ich es nicht sagen. Aber der Unterschied zwischen Corona und dem, wie ich mich damals gefühlt habe, ist gewaltig. Es ist schwer zu beschreiben, ich glaube der größte Unterschied für mich war einfach dieser Druck auf der Brust. Dieses Gefühl hatte ich noch nie zuvor bei einer Krankheit.

    Mir tut es jedes Mal weh die neuen Fallzahlen zu lesen. Von 1000 positiven wird es ca. 100 Leuten in 6 Monaten so gehen wie mir, und das wünsche ich wirklich niemandem. Am schlimmsten ist wirklich diese Ungewissheit, dass niemand weiß ob es besser wird, ob ich jemals wieder vollständig gesund werde, welche Nachwirkungen das haben wird, usw. Viele reden davon, dass die Langzeitsymptome Ähnlichkeiten zu ME/CFS aufweisen, und der Gedanke den Rest meines Lebens damit leben zu müssen ist wirklich niederschmetternd.
    Ich bin nicht dafür das gesellschaftliche Leben voll einzuschränken, da die mentale Gesundheit auch wichtig ist. Aber man sollte trotzdem weiterhin vorsichtig bleiben, große Menschenansammlungen vermeiden, und abwarten bis ein Impfstoff gefunden ist. Und es gibt inzwischen auch schon erste Studien zu Langzeitfolgen von Corona, und ich hoffe, dass mit dem, was man von uns lernt, den nach uns kommenden Patienten besser geholfen werden kann.
    Freundschaftsbezeigungen.
    Dilettantenaufdringlichkeiten.
    Stadtverordnetenversammlungen.
    These things are not words, they are alphabetical processions. And they are not rare; one can open a German newspaper at any time and see them marching majestically across the page -- and if he has any imagination he can see the banners and hear the music, too.

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Ich find deine Offenheit toll, Undumiel, danke fürs Teilen deiner Geschichte. Und ich wünsche dir natürlich von Herzen alles Gute und baldige, rapide Besserung!

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Danke für den detaillierten Bericht und gute Besserung, Undumiel!

    Wegen Grippe: ich kenne jemanden, der wegen einer Grippe jetzt eine künstliche Herzklappe hat. Der war Anfang 20 und ist davor jeden Tag 40 km Fahrrad in die Uni gefahren, war also ziemlich sportlich (was ihm laut seinen ÄrztInnen das Leben gerettet hat). Ganz soooo locker-flockig ist Grippe auch nicht. Es gibt halt weniger oft langfristige Probleme als jetzt bei Covid19.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Danke für den detaillierten Bericht und gute Besserung, Undumiel!

    Wegen Grippe: ich kenne jemanden, der wegen einer Grippe jetzt eine künstliche Herzklappe hat. Der war Anfang 20 und ist davor jeden Tag 40 km Fahrrad in die Uni gefahren, war also ziemlich sportlich (was ihm laut seinen ÄrztInnen das Leben gerettet hat). Ganz soooo locker-flockig ist Grippe auch nicht. Es gibt halt weniger oft langfristige Probleme als jetzt bei Covid19.
    Ich weiß, dass ich einmal in meinem Leben eine echte Grippe hatte. Es war ‘sogar’ die Schweinegrippe. Ehrlicherweise ging es mir nicht schlechter als bei einem normalen Infekt. Es dauerte nur eeeeewig (6 Wochen) deshalb ging ich dann auch irgendwann zum Arzt. (Auf der Symptomebene war es sogar relativ aushaltbar.)
    Weil ich mich eigentlich nie krankschreiben lassen musste, geh ich sonst bei Infekten halt nicht zum Arzt. Der sagt ja eh nur ‘Schlafen, Tee, jaja irgendwas für die Nebenhöhlen/Husten/insert Symptom here.’
    Ich kann also nicht sagen, ob ich mehr als einmal Grippe hatte. Ich glaub so geht es vielen Menschen. (Ja, oft halt jungen gesunden Menschen. Nein, das muss natürlich nicht so laufen. Ja, Grippe kann auf jeden Fall echt böse sein.)
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  11. Fresher

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Ich find deine Offenheit toll, Undumiel, danke fürs Teilen deiner Geschichte. Und ich wünsche dir natürlich von Herzen alles Gute und baldige, rapide Besserung!
    Dem schließe ich mich an. Alles Gute!!!

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Danke für alle Genesungswünsche! Long Covid ist ein ständiges auf und ab, und ich gehe davon aus, dass ich noch mehrere Monate vor mir habe, und ich bin mir auch unsicher ob ich jemals zu meinem alten Level zurückkomme. Aber heute hatte ich einen sehr guten Tag, und das feiere ich gerade
    Freundschaftsbezeigungen.
    Dilettantenaufdringlichkeiten.
    Stadtverordnetenversammlungen.
    These things are not words, they are alphabetical processions. And they are not rare; one can open a German newspaper at any time and see them marching majestically across the page -- and if he has any imagination he can see the banners and hear the music, too.

  13. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Ich find deine Offenheit toll, Undumiel, danke fürs Teilen deiner Geschichte. Und ich wünsche dir natürlich von Herzen alles Gute und baldige, rapide Besserung!
    Da schließe ich mich an! Alles gute!

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Nur um mehrere Ecken bzw. sind das auch welche, die ich gar nicht wirklich "kenne". Also nur vom Hörensagen. Und eine Person ist auch verstorben.
    Effi, komm!


    I had a dream my life would be
    So different from this hell I'm living
    So different now from what it seemed
    Now life has killed the dream I dreamed



  15. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Ich find deine Offenheit toll, Undumiel, danke fürs Teilen deiner Geschichte. Und ich wünsche dir natürlich von Herzen alles Gute und baldige, rapide Besserung!
    ich möchte mich auch anschließen. das klingt wirklich schrecklich. ich kann mich erinnern, nach der letzten grippe 2.3 monate lang extreme erschöpfung und probleme mit dem kreislauf gehabt zu habe und das fand ich schon schlimm. wenn ich da lese, was du da durchmachst, das ist ja schrecklich :/
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Zitat Zitat von Undumiel Beitrag anzeigen
    Danke für alle Genesungswünsche! Long Covid ist ein ständiges auf und ab, und ich gehe davon aus, dass ich noch mehrere Monate vor mir habe, und ich bin mir auch unsicher ob ich jemals zu meinem alten Level zurückkomme. Aber heute hatte ich einen sehr guten Tag, und das feiere ich gerade

    das find ich ganz ganz großartig und wünsch dir, dass noch viele mehr folgen!
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

    die art, wie dich jemand behandelt, beurteilt & mit dir spricht, sagt aus, was für ein mensch sie/er ist. nicht was für ein mensch du bist.


  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Undumiel, ich habe gerade Deine Beiträge durchgelesen aber finde nichts dazu.
    Bieten Dir Ärzte irgendeine Behandlung der Langzeit-Symptome an?

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Mehrere Personen aus dem Arbeitsumfeld, alle glücklicherweise gut überstanden aber da waren schon bizarre Symptomatiken dabei (anhaltendes Fieber zum Beispiel).

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Undumiel, ich habe gerade Deine Beiträge durchgelesen aber finde nichts dazu.
    Bieten Dir Ärzte irgendeine Behandlung der Langzeit-Symptome an?
    Teilweise. Für die Atemprobleme habe ich Inhalatoren, einer von denen hilft auch gegen die Schmerzen in der Brust, die eine unbekannte Ursache haben. Und dann bin ich noch bei einer Krankengymnastin, die mir hilft körperlich wieder auf die Beine zu kommen.
    Da keine physischen Probleme bis auf die Lungeneinschränkungen gefunden wurden, wissen die Ärzte auch nicht weiter. Ich habe aber einige Tipps aus der ME/CFS-Szene (Chronice Fatigue Syndrome) bekommen, die ich auch anwende, allem voran Pacing. Das heißt ich plane meine Tage/Wochen sehr genau durch, verlasse nicht mehr als einmal pro Tag die Wohnung, nehme Ruhetage an denen ich gar nicht rausgehe, mache viele Pausen während der Arbeit, lege mich hin wenn es notwendig ist, etc. Im Moment muss ich mich den Wünschen meines Körpers anpassen, und nicht mein Körper meinen Wünschen.

    Ich mache den Ärzten da übrigens auch gar keinen Vorwurf, die sind ja genauso ratlos wie ich. Sauer bin ich nur geworden als ich die Diagnose psychosomatisch ohne vorausgehende Untersuchung bekommen habe.
    Freundschaftsbezeigungen.
    Dilettantenaufdringlichkeiten.
    Stadtverordnetenversammlungen.
    These things are not words, they are alphabetical processions. And they are not rare; one can open a German newspaper at any time and see them marching majestically across the page -- and if he has any imagination he can see the banners and hear the music, too.

  20. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Corona-Erkrankte im Umkreis

    Undimel, alles Gute für dich weiterhin! Es klingt auf jeden Fall sehr anstrengend und einschränkend. :-( Aber toll, wie du damit umgehst!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •