Umfrageergebnis anzeigen: Aussäen berufsbedingter wöchentlicher Kontakte

Teilnehmer
84. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • <5

    36 42,86%
  • 5-14

    17 20,24%
  • 15-29

    3 3,57%
  • 30-99

    11 13,10%
  • 100-249

    7 8,33%
  • >250

    4 4,76%
  • <10 quarantänegefährlich

    21 25,00%
  • 10-49 quarantänegefährlich

    12 14,29%
  • 50-149 quarantänegefährlich

    6 7,14%
  • >150 quarantänegefährlich

    6 7,14%
Multiple-Choice-Umfrage.
Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 70
  1. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Zitat Zitat von narzisse Beitrag anzeigen
    Wie lange bist du denn immer bei einer Familie? Gelegentlich Stoßlüften könntest du ja schon anregen (und sagen, dass das die neue Vorgabe von deinem AG ist, dann klingt es nicht so übergriffig). Oder du trägst selbst eine ffp2-maske (zB wie die viralprotect aus dem maskenthread, die sieht nach normaler stoffmaske aus)?
    Bei den kleinen sind es meist "nur " 45 Minuten, 1,5 Std bei den großen. FFP2 masken haben wir bekommen, sollen wir allerdings nur aus diversen Gründen aufsetzen, in der Regel eher stoff- oder Einmalmasken. Also ich würde wohl jetzt nicht 8 FFP2 Masken in der Woche verbrauchen dürfen. :/
    An den Kindern bin ich meist direkt dran, zu den Eltern halte ich schon Abstand, aber das bringt ja nichts bzgl der Aerosole in dem Haushalt. Aber ja, ist ne gute Idee, werde das mit dem Lüften zu Beginn jeder Stunde sagen. Dass das Vorschriften vom AG sind, nehmen die meisten in Bezug auf Hände waschen u Maske tragen auch gut hin (müssen sie auch, ansonsten müssen wir wieder gehen, sowie auch bei den kleinsten krankheitsanzeichen)
    Geändert von Cinnamon (18.10.2020 um 09:16 Uhr)

  2. Fresher

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Bei uns in der Apotheke sagen sie immer, dass man die FFP 2 Masken bis zu 5 Mal im Backofen erhitzen und dann wiederverwenden kann. Allerdings ist das ja keine zertifizierte Maßnahme und bietet keine Gewähr. Vielleicht wäre das allerdings noch ne Option die FFP2 zu tragen und eben länger nutzen zu können.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Mein großes Hobby ist es ja den Menschen, die ich bei der Arbeit treffe in den Mund zu kriechen und dann ihre spucke durch den ganzen Raum zu pusten. Im Idealfall sprühe ich noch jede Menge Wasserspray in den Mund oder halte Ultraschallgeräte in die spuckesuppe von denen sind es vermutlich so 100 Stück in der Woche.

    Btw. Gibt es warme weiße Pullis, die ich in die Kochwäsche packen kann? Ginge das mit wollwalk oder schrumpft der dann noch mehr?
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Ich hänge meine ffp2-masken einfach mind. 1 Woche zum Lüften auf und verwende die dann wieder. (Einmalmasken, die ich nur kurz auf hatte, verwende ich auch mit paar Tagen lüften nochmal.) Viren können sich im Gegensatz zu Bakterien ja nicht selbst vermehren und sterben mit der Zeit ab.
    Die viralprotectmaske ist aber auch kn95, also ziemlich vergleichbar filternd zu ffp2, und zusätzlich werden Viren innerhalb von 10 min automatisch abgetötet durch den Stoff und die sehen nach normalen stoffmasken aus.

  5. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Zitat Zitat von Wolkenlos Beitrag anzeigen
    Keinen. Ich bin seit März im HO und das wird wohl auch so bleiben.
    .

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Ich hab nicht zu ende gelesen. Gefährliche Kontakte hab ich 4 in einer normalen Woche, Kundenkontakt viel, aber mit Maske und Plexiglas, also nicht so nah.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Keine, ich rede mit niemandem länger und nah und wir lüften viel und sitzen recht weit auseinander. Im Bus hält, fahre länger als 15 Mins. Aber da weiß mans ja nicht.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Zitat Zitat von Bällabee Beitrag anzeigen
    Btw. Gibt es warme weiße Pullis, die ich in die Kochwäsche packen kann? Ginge das mit wollwalk oder schrumpft der dann noch mehr?
    afaik sollte man das wie Wolle waschen.

    Was ist mit einfachen Sweatshirts oder Sweatjacken, 2 Größen größer gekauft?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Wollwalk kann man nicht so hoch waschen, da hast du nachher Kindersachen. Ich würde eher eine warme Wollschicht (Icebreaker o.ä.) unterziehen und darüber dann Baumwolle, die du waschen kannst. dnan solltest du einigermaßen geschützt sein.

    Und die Wollsachen kannst du ja bei 30°C Maschinenwäsche waschen – behüllte Viren gehen ja durch Seife schon ordentlich kaputt, da würde ich mir nicht so Sorgen drum machen.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Da stimme ich für die meisten hier zu, aber bei Bällabee würde ich das anders sehen. Da ist die Partikelbelastung definitiv höher als beim Rest hier.

    Gibt es hochgeschlossene Kittel? Die kann man ja problemlos in die Kochwäsche werfen.

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Bringt Hygienespüler da was bzw. darf man den bei Wollsachen überhaupt verwenden?

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Ich dachte, Kittel trägt sie bestimmt eh.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Zitat Zitat von narzisse Beitrag anzeigen
    Ich hänge meine ffp2-masken einfach mind. 1 Woche zum Lüften auf und verwende die dann wieder. (Einmalmasken, die ich nur kurz auf hatte, verwende ich auch mit paar Tagen lüften nochmal.) Viren können sich im Gegensatz zu Bakterien ja nicht selbst vermehren und sterben mit der Zeit ab.
    Die viralprotectmaske ist aber auch kn95, also ziemlich vergleichbar filternd zu ffp2, und zusätzlich werden Viren innerhalb von 10 min automatisch abgetötet durch den Stoff und die sehen nach normalen stoffmasken aus.
    Ja genau, ich hänge sie zu Hause immer an einen Haken und trage sie dann vielleicht so zwei Wochen (normalerweise nur kurz zum Abholen in der Kita, ab und zu einkaufen). Und dann wasche ich sie ein paar Mal, bis sie nicht mehr "gut" sind (ziehen sich beim atmen ans Gesicht). Das Waschen wurde meiner Mutter in ihrem Krankenhaus so empfohlen (also nicht zur Arbeit mit Covid-Patient_innen)...ich denke auch, dass sie sich dabei eher "zusetzen" als dass sie nicht mehr ordentlich filtern. Aber keine Gewähr
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ich dachte, Kittel trägt sie bestimmt eh.
    Hätte ich vor einer Weile auch noch gesagt, aber dann war ich in einer sehr schicken Mundchirugie-Praxis und da hatten alle Hose und Pulli an

    Heute war ich bei einer speziellen Frauenärztin und die hatte sogar einen flauschigen Wollpulli an.

    Das ist nicht mehr so wie in guten alten Zeiten...
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Nee, also, bei "meiner" Praxis werden normalerweise auch Polohemden getragen. Ich dachte schon spezifisch an Corona.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Ich bekomme vom Arbeitgeber normale Sweatshirts. Ich bin mir ziemlich sicher, dass selbst Krankenhauswäsche nicht mal mit 60°C gewaschen wird (mit 90°C bestimmt nicht, von Ausnahmebereichen vielleicht abgesehen), sondern ich glaube 40° C mit so einem Hygiene-Waschmittel, vermutlich so etwas.

    Grundsätzlich macht jegliches Bleichmittel bereits in niedriger Dosierung Bakterien und Viren in der Wäsche spätestens bei 60°C-Wäsche kaputt. Da ist danach nichts mehr darauf nachzuweisen. Gewisse Probleme machen nur die Gummidichtungen und Kalk-Ablagerungen in herkömmlichen Waschmaschinen - da können wohl Keime überleben (allerdings auch eher nicht Viren, sondern Bakterien wie Pseudomonas oder eventuell auch Staphylokokken oder so. Wie stark dieses Problem wirklich ist, weiß ich aber nicht - habe Widersprüchliches dazu gewesen.

    Abgesehen davon gibt es auch lokale Anbieter, die auch für Kleinmengen einen den RKI-Empfehlungen entsprechenden Waschvorgang (ich glaube, da gibts sogar eine Norm) anbieten. Meine eigenen Notarzt-Klamotten lasse ich zum Beispiel da waschen. Kostet (bei mir) etwa 10 Euro pro Wäsche, wobei ich auch schon von Leuten gehört habe, die 15 Euro zahlen.

    Außerdem gibt es spezielle Oberbekleidung für medizinisches Personal, die über Nanotechnologie oder Silbereinlagerungen eine antibakterielle Wirkung hat. Niemöller & Abel bietet da z.B. einiges an, zB. dieses Poloshirt (allerdings anscheinend keine Sweatshirts). Ich finde allerdings diese Art von Stoff ziemlich unangenehm, das fühlt sich ein bißchen ähnlich an wie diese komischen Jogginganzüge aus Ballon-Stoff, die es in den 80ern und 90ern gab. Ich kaufe immer die Hosen, bei denen nur die Taschenfutter aus antibakteriellem Material sind, und Oberteile komplett aus Baumwolle.

    Wenn es rein um Corona- oder andere Viren geht, würde mir stinknormale Wäsche ausreichen. Meine Angstgegner sind eher so multiresistente gramnegative Bakterien (MRGN).

  17. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Ich schätze so 20 bis 30 längere Kontakte (also 15 Minuten +) pro Woche an einem Schreibtisch, aber alle tragen MNS. Dazu vielleicht noch Meetings mit 10- 20 Leuten 1x die Woche hochgerechnet, aber tragen auch alle MNS eigentlich oder sitzen in großen Räumen mit großem Abstand. Ob ich da in Quarantäne müsste...hm.
    I am as bored as a pacific pistol

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Ich muss jede zweite Woche ins Büro, sitze da allein drin und bin nur in der Pause länger mit einer Kollegin zusammen, mit Abstand, Maske (tragen wir beide freiwillig) und offenem Fenster. Also 0,5 Kontakte pro Woche, wenn man so will.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Kittel, äh nee, da käme ich mir albern vor. Wir tragen Polos, ich häufiger Blusen.
    Meine Frage bezog sich jetzt darauf, dass wir so oft das Fenster weit offen haben und ich echt schnell friere. Die kalten Temperaturen kommen ja auch erst noch. Aber ich bin zwischenzeitlich auch schon auf ein Thermounterhemd gekommen, wie phaeno sagte. Irgendwie bin ich vorher nicht auf den Gedanken gekommen.
    Um Corona ging es mir gar nicht im speziellen, aber es landet wirklich häufig Blut und Spucke auf meiner Kleidung, das möchte ich schon gerne heißer waschen als 30 oder 40 grad. Mehr als 60 mache ich dann aber auch nicht, aber das klappt bei den meisten Baumwollsachen auch ziemlich gut. Nur bei Wolle würde das in die Hose gehen

    (bwlstudent, laut QM müssten wir die komplette Arbeitskleidung sogar bei 90 grad waschen )
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  20. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Berufsbedingte Kontakte

    Sowas wie weißer Fleece (in Form einer Jacke?) ist wahrscheinlich unangenehm zu tragen oder?
    Ich würde wohl was warmes für drunter nehmen und nen weißen Kasack, der in die Kochwäsche kann,drüberziehen.

    Ich bin bisher davon ausgegangen dass Krankenhauswäsche mit 90 Grad gewaschen wird - sonst ginge doch das ganze eklige Zeug nicht raus? Also sichtbar raus, meine ich.
    I am as bored as a pacific pistol

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •