Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 77 von 77
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Ich dachte, Fieber ist eine der möglichen Nebenwirkungen der Impfung - und das sollte im ersten Trimester vermieden werden.
    Es ist halt wieder so ne Abwägungssache: Auch ne Corona-Infektion sollte ja in der Schwangerschaft vermieden werden...
    Gibt mittlerweile Studien aus stark betroffenen Ländern wie sich das bei Schwangeren auswirkt und es gibt schon ne signifikant erhöhte Frühgeburtlichkeit etc.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Ne ne, nicht die Plazenta abgestoßen nach dieser kruden Theorie. Wenn die Plazenta da ist, ist es ja alles ziemlich save. Aber vorher ist es eben ein fragiler Prozess und gerade falls man da als Frau noch immunologische Risikofaktoren hat (ich habe zb ein eher überaktives Immunsystem und ein paar Sachen in der Krankengeschichte), will halt lieber niemand dazu raten.

    Philip, ja, deswegen wird in vielen Ländern ja ab nem zweiten Trimester definitiv zur Impfung geraten. Wegen Fieber durch die Impfung würde ich mir auch keine wirklich großen Sorgen machen, man kann ja Paracetamol nehmen.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Ich muss jetzt blöd fragen - könnte man bei fieber aufgrund einer corona infektion auch paracetamol nehmen?

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Bestimmt, aber ich weiß nicht ob es da reicht um die Temperatur gering genug zu halten.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  5. Addict

    User Info Menu


  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    Mein Freund interviewt gerade ständig Immunologen und hat da natürlich auch bzgl. Impfung in der Schwangerschaft gefragt. Die Immunologen haben sich nach längerer Diskussion darauf geeinigt, dass sie die Impfung erst ab dem zweiten Trimester empfehlen. Wobei die eigentliche Empfehlung wäre, im Moment lieber nicht (ungeimpft) schwanger zu werden
    Sehr krass. Nach der empfehlung müssten ja die meisten menschen im gebärfähigen alter, die nicht zu gruppe 1&2 gehören, für mindestens 1 jahr ihreb kinderwunsch auf eis legen...

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Ja es kam auch direkt der Zusatz, dass das für viele wohl keine Option ist. Sowas wie „5 Prozent der Schwangeren mit Covid-19 landen auf der Intensivstation“ (moths Link) ist aber halt auch echt nicht schön.
    Also beim ersten Kind ist es ja noch vergleichsweise leicht sich zu schützen.


    Danke für den Link moth!
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Gerne! Das mit den 5% finde ich auch erschreckend. Interessant auch, dass sich die Aussagen so krass verändert haben, als ich schwanger war hieß es noch es gibt keine Hinweise darauf, dass Covid für Schwangere gefährlicher ist

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Ja, mein Stand war Ende 2020 auch noch, dass das Risiko nur leicht erhöht ist. Und eben vor allem im dritten Trimester.
    Ich weiß nicht ob ich das jetzt erst mitbekommen habe weil ich schwanger bin oder ob sich die Einschätzung jetzt gerade zeitlich passend zu meiner Schwangerschaft verändert hat...

    Also ganz ehrlich, ich bin trotzdem sehr froh schwanger zu sein und meine größte Angst ist gerade noch dass das nicht gut geht. Aber manchmal kommt mir schon der Gedanke, ob das jetzt total blöd war und meine Tochter deswegen nachher schlimmstenfalls keine Mutter mehr hat. Realistisch betrachtet ist das Risiko meines Freundes als Mann Mitte 40 aber wahrscheinlich immer noch höher (obwohl etwas unklar ist, inwiefern meine chronische Erkrankung Auswirkungen hat, da gibt es unschöne Theorien).

    Eigentlich müssten Schwangere, die sich impfen lassen wollen, allgemein Gruppe 2 sein. Wäre nur logisch, da Partner von Schwangeren ja Gruppe 2 sind.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Die Zahl wundert mich schon etwas. Grad in den USA haben sie ja schon sehr früh sehr hohe Zahlen an erkrankten Schwangeren gehabt (ich habe irgendwas von 40.000 im Kopf) und die kamen nie an 5% Intensiv ran. Das RKI hat da auch nichts abgeändert bisher. Ich wäre da also vorsichtig und tippe eher drauf, dass Vox da irgendwas falsch zitiert.

    In den derzeit diskutierten Impfrichtlinien fallen Partner scheinbar raus und stattdessen sollen Schwangere direkt geimpft werden (außer ich hab’s falsch verstanden).
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  11. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Tinelli, hast du nen Link?

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Zitat Zitat von Sternenkind Beitrag anzeigen
    Ich muss jetzt blöd fragen - könnte man bei fieber aufgrund einer corona infektion auch paracetamol nehmen?
    Bei meinem Mann senkt Paracetamol aktuell das Fieber von 40 Grad nur auf 38 Grad für eine halbe Stunde

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Uff! Wieviele tage fiebert er schon? Paracetamol darf man wahrscheinlich nicht unbegrenzt nehmen, oder?

  14. Regular Client

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Zitat Zitat von Sternenkind Beitrag anzeigen
    Uff! Wieviele tage fiebert er schon? Paracetamol darf man wahrscheinlich nicht unbegrenzt nehmen, oder?
    Er fiebert heute den 7. Tag, es wird aber seit 3 Tagen immer höher.
    Morgen werden wir den Hausarzt kontaktieren ob wir besser auf Novalgin umsteigen sollen

  15. Fresher

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Die Zahl wundert mich schon etwas. Grad in den USA haben sie ja schon sehr früh sehr hohe Zahlen an erkrankten Schwangeren gehabt (ich habe irgendwas von 40.000 im Kopf) und die kamen nie an 5% Intensiv ran. Das RKI hat da auch nichts abgeändert bisher. Ich wäre da also vorsichtig und tippe eher drauf, dass Vox da irgendwas falsch zitiert.
    Das würde ich auch vermuten.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Zitat Zitat von Pepparmint Beitrag anzeigen
    Tinelli, hast du nen Link?
    Im anderen Thread wurde gerade das hier verlinkt: Aktualisierte Stellungnahme von DGPM, DGGG, DGPGM, DGPI, GNPI und NSK zu SARS-CoV-2/COVID-19 und Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett (Stand 02.10.2020) >> DGPI: Deutsche Gesellschaft fur Padiatrische Infektiologie
    Da steht zB unter „ Prävalenz von SARS-CoV-2 Infektion/ COVID-19 Erkrankung in der Schwangerschaft“, dass 70-89% der Schwangeren asymptotisch waren. Weiter unten unterscheiden sie dann explizit zwischen positiv getesteten und erkrankten Schwangeren. Am Ende steht „Im deutschen CRONOS-Register beträgt die Anzahl wegen COVID-19 stationär aufgenommener Schwangerer unter allen mit SARS-CoV-2-Infektion registrierten Frauen 13,8%, insgesamt 5,7% erhielten eine intensivmedizinsiche Behandlung (Stand 02.10.2020).“
    Das zusammen heißt für mich, dass das nur auf die erkrankten Schwangeren zutrifft und würde auch die 5% erklären.

    Die Zahlen für die USA sind hier: CDC COVID Data Tracker
    Da gab es auf ~10.000 diagnostizierte Schwangere ~400 auf der Intensivstation, also wieder um die 5%, aber eben nur für die mit Diagnose.

    Beim RKI hatten sie bei der Impfempfehlungsübersicht noch eine Metastudie verlinkt, die fand ich aber relativ unklar (hab den Link grad zugemacht :/) Das Risiko für ICU gegenüber gesunden Schwangeren war klar erhöht, gegenüber einer vergleichbaren Frauenpopulation leicht (1.2% statt 0.2%). Mortalität scheint aber gleich zu sein. Ich lese das eher so, dass Schwangere „eher“ bzw präventiv auf die Intensiv verlegt werden.

  17. Senior Member

    User Info Menu

    AW: impfung und schwanger werden

    Unsere Zahlen sind sicher nicht repräsentativ, aber wir sind ein Haus der Maximalversorgung und bei der Schweinegrippe wurden uns schwer erkrankte Schwangere von extern verlegt. Damals ist auch eine gestorben.
    Von den positiv getesteten Schwangeren hatte bisher keine einen schweren Verlauf, die am schlimmsten erkrankten hatten moderates Fieber und starken Husten, viele nur leichte Symptome.
    Bisher kam keine auf Intensiv (und keine hätte ohne die Geburt eine stationäre Behandlung gebraucht).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •