Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 50
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    Deine größte Angst war doch immer, dass Deine Kinder sich anstecken?
    Ja! Aber die neueren Daten dazu und Gespräche mit befreundeten Ärztinnen haben mich da ziemlich beruhigt bzw. die Ungewissheit die mir Angst gemacht hat ziemlich ausgeräumt

    (Meine größte Sorge waren aber immer meine Eltern, die sind inzwischen schon längst geimpft)
    Geändert von moth (01.06.2021 um 13:33 Uhr)

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Moth, falls du da noch Quellen zu hast, würde mich das interessieren.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  3. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Sobald es Impfstoff zugelassen gibt und Kind 2 noch unter 1 ist, würde ich mich eher zeitnah drum kümmern für das größere Kind.

    Bei den 0-4jährigen treten die meisten schweren Fälle bis 1 auf, deshalb hätte ich das Geschwisterkind gern gut geschützt und das Kita-Kind sehe ich da aktuell als das größte Risiko.
    Das ist natürlich n Argument. Ob die Antikörper aus der Muttermilch reichen, weiß man ja auch noch nicht, oder?

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Moth, falls du da noch Quellen zu hast, würde mich das interessieren.
    Ja!

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Zitat Zitat von nanana Beitrag anzeigen
    Mir macht momentan PIMS am meisten Angst, weil mein eines Kind schon mal so etwas ähnliches hatte. Aber andererseits sind die Fallzahlen ja auch eher niedrig.
    Mittlerweile ist man ja zum glück sensiblisiert bezüglich möglicher symptome und verläufe, die auf PIMS hinweisen könnten, und kann das in den meisten fällen gut behandeln.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    in der heutigen folge des coronavirus-update-podcasts geht es um die impfung für kinder. zu gast ist der stiko-vorsitzende thomas mertens

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Kommentar zum politischen Vorgehen bzgl. der Impfung für Kinder. Nix wesentlich neues drin, aber die Lage gut auf den Punkt gebracht

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Moth, falls du da noch Quellen zu hast, würde mich das interessieren.
    Ich bekomme nicht mehr alles zusammen, was ich gelesen habe, aber ein paar Sachen sind

    https://services.aap.org/en/pages/20...el-data-report

    Hospitalizations (24 states and NYC reported)*
    Children were 1.3%-3.2% of total reported hospitalizations, and between 0.1%-1.9% of all child COVID-19 cases resulted in hospitalization
    Mortality (43 states, NYC, PR and GU reported)*
    Children were 0.00%-0.23% of all COVID-19 deaths, and 9 states reported zero child deaths
    ​In states reporting, 0.00%-0.03% of all child COVID-19 cases resulted in death

    https://www.washingtonpost.com/opini...k-normal-life/
    Ob ich generell mit dem Artikel mitgehe weiß ich nicht, aber es werden einige interessante Zahlen genannt

    What Activities Can Unvaccinated Children Do? Advice From 828 Experts. - The New York Times

    Small Study Looks at Children With Covid Inflammatory Syndrome - The New York Times

    https://twitter.com/apsmunro/status/...290156549?s=20

    Insgesamt hat mich das beruhigt, meine große Sorge ist/war, dass ich meine Kinder einer Gefahr aussetze und Entscheidungen treffe, die sie für das Leben schädigen. Das erscheint mir einfach deutlich weniger wahrscheinlich inzwischen.
    Geändert von moth (01.06.2021 um 22:44 Uhr)

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    an sie, die noch warten würden: habt ihr nicht angst, dass sich dann vielleicht eine mutation bildet, die kinder doch mehr betrifft? ich will keine panik machen. ich bin nur neugierig und vielleicht gibt es da ja auch medizinische stimmen, die ich noch nicht gesehen habe zu.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Zitat Zitat von rosaPony Beitrag anzeigen
    an sie, die noch warten würden: habt ihr nicht angst, dass sich dann vielleicht eine mutation bildet, die kinder doch mehr betrifft? ich will keine panik machen. ich bin nur neugierig und vielleicht gibt es da ja auch medizinische stimmen, die ich noch nicht gesehen habe zu.
    Aber ob die Impfung dann gegen diese Mutation schützt, wäre doch auch nicht sicher, oder?

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Ich weiß ja gar nicht ob ich warten würde aber ich habe deswegen nicht mehr Sorgen als wegen anderer bekannter und unbekannter Krankheiten, die die Kinder bekommen könnten. Wie Wolkenlos gesagt hat, wäre dann ja auch nicht klar, ob die Impfung dagegen hilft und im Zweifel würde ich die Kinder dann wohl so oder so erst einmal aus der Kita nehmen.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    War etwas schwer, konkrete Zahlen zu finden und der einzige Artikel ist auf daenisch, aber ich habe Stellen mal durch translate gejagt. Alsdo alles vor dem Hintergrund, dass hier weltweit am meisten getestet wird.

    "In Dänemark machen 0-19-Jährige 22,6% aller bestätigten SARS-CoV-2-Fälle aus [2]. Wir wurden von dänischen Kinderärzten informiert, dass im Zeitraum von März bis Dezember weniger als 20 Kinder wegen einer COVID-19-Erkrankung aufgenommen wurden. Im gleichen Zeitraum waren 1,6 % der dänischen Kinder seropositiv, das entspricht 0,08 % der Kinder mit SARS-CoV-2-Infektion, die einen Krankenhausaufenthalt benötigten."

    Aus daten des seruminstituts konnte ich entnehmen, dass ca. 65000 kinder (0-19 Jahren) waehrend er gesamten Zeit positiv getestet worden sind. '

    Der ganze Artikel ist der hier Ugeskriftet.dk falls jemand den komplett in translate eingeben moechte

    Und dabei bin ich noch auf diese Zusammenfassung des Centers for Disease Prevention and Control gestossen
    PIMS

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Abgleichend mit moths Daten auf New York befinden sich die Daten ueber Hospitalisation von Kindenr ja unter dem unteren Rand der in der amerikanischen Studie angegeben Zahlen. Sowas koennte ja zB damit zusammen haengen, dass viele Infektionen in Kindern unbemerkt bleiben und die nie in der Statistik auftauchen. Reel ist die Zahl der Einweisungen daher nochmal niedriger, wuerde ich vermuten.

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Zitat Zitat von Wolkenlos Beitrag anzeigen
    Aber ob die Impfung dann gegen diese Mutation schützt, wäre doch auch nicht sicher, oder?
    Aber je weniger Menschen geimpft sind, desto eher Mutationen. Also besser, alles was geht, impfen. Und Kinder sind ja auch Menschen.
    Also unemotional gedacht. Dass man das als liebende Eltern noch mal anders befragen muss: klar.

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Richtig. Das sieht man als Eltern wohl nochmal anders.

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Aber je weniger Menschen geimpft sind, desto eher Mutationen. Also besser, alles was geht, impfen. Und Kinder sind ja auch Menschen.
    Also unemotional gedacht. Dass man das als liebende Eltern noch mal anders befragen muss: klar.
    Es ist ja auch einfach noch nicht aktuell, noch nichtmal für die 12-15jährigen ist die STIKO Empfehlung da und an Impfstoff mangelt es auch noch.

    So wie ich Bym bei dem Thema einschätze, werden die meisten ggf. der Empfehlung folgen, wenn die dann kommt.

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Zitat Zitat von Wolkenlos Beitrag anzeigen
    Richtig. Das sieht man als Eltern wohl nochmal anders.
    Also ich bin beim Thema Impfungen eigentlich recht unemotional, würde ich behaupten und denke, wir werden auch bei dieser Impfung einfach STIKO und (die eher drüber hinausgehende) Kinderarzt Empfehlung befolgen. Auf eigenes Risiko irgendwie versuchen, möglichst früh eine Impfung zu bekommen, wäre natürlich die Extremversion, soweit würde ich nicht gehen.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Es ist ja auch einfach noch nicht aktuell, noch nichtmal für die 12-15jährigen ist die STIKO Empfehlung da und an Impfstoff mangelt es auch noch.

    So wie ich Bym bei dem Thema einschätze, werden die meisten ggf. der Empfehlung folgen, wenn die dann kommt.
    Das ja sowieso. Also Mangel usw. Ich finde es, bei allem Laienwissen, auch nicht verkehrt Kinder erst später zu impfen. Also im Sinne von: ausprobierter. Nicht im Sinne von später geschützt. (Wären etwa die Masern plötzlich pandemisch, würde ich das anders sehen, weil Masern Impfung gut evaluiert. Also mal ganz abgesehen von der anderen Dringlichkeit Kinder gegen Masern zu schützen.)

    Prinzipiell würde ich aber denken, dass es gut wäre, wenn auch Kinder im laufe der Zeit (die Spanne wage ich nicht zu beurteilen) mit in die Impfkampagne einbezogen werden. (Eventuell mit eigenen Impfstoffen, das müssen die WissenschaftlerInnen beurteilen.)

  19. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Also ich bin beim Thema Impfungen eigentlich recht unemotional, würde ich behaupten und denke, wir werden auch bei dieser Impfung einfach STIKO und (die eher drüber hinausgehende) Kinderarzt Empfehlung befolgen. Auf eigenes Risiko irgendwie versuchen, möglichst früh eine Impfung zu bekommen, wäre natürlich die Extremversion, soweit würde ich nicht gehen.
    Auch so

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Coronaimpfung für Kinder

    Zitat Zitat von Pepparmint Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich n Argument. Ob die Antikörper aus der Muttermilch reichen, weiß man ja auch noch nicht, oder?
    Keine Ahnung, außer dieser einen Studie, DASS die Antikörper wohl aufs Kind übergehen, habe ich danach nix mehr gehört.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •