Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 47
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Zitat Zitat von LaCerise Beitrag anzeigen
    Wenn ich so darüber nachdenke, würde ich eigentlich auch gerne meinen Besuch bitten, die Hände zu waschen beim Reinkommen. Wäre das strange?.
    Das wollte ich schon immer machen und habe seit Corona endlich einen Vorwand
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  2. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    Das wollte ich schon immer machen und habe seit Corona endlich einen Vorwand
    Ja aber wäre das nicht seltsam: "Hallo, schön, dass du da bist! Geh doch gerade schnell ins Bad und wasch dir die Hände "

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Zitat Zitat von LaCerise Beitrag anzeigen
    Ja aber wäre das nicht seltsam: "Hallo, schön, dass du da bist! Geh doch gerade schnell ins Bad und wasch dir die Hände "
    Mach ich so hat noch keinen groß gestört.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  4. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    Mach ich so hat noch keinen groß gestört.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Meine Hände wasche ich genauso wie vor Corona - nur das zweimalige Happy Birthday dazu habe ich mir nach den ersten Wochen wieder abgewöhnt, als klar war, dass Schmierinfektionen keine nennenswerte Rolle spielen.

    Aus/ von geteiltem Geschirr getrunken/ gegessen hab ich noch nie, überfüllte Räume waren auch nie mein Ding. Bei vielem anderen gehe ich davon aus, dass es die ersten Male komisch sein und dann doch ganz schnell wieder ganz normal sein wird (Innengastronomie, Büro, Bahn, keine Maske in Geschäften, …).

    Am meisten fehlen wird mir wohl, dass andere Menschen auf dem Bürgersteig, in der Kassenschlange, etc. ein gesundes Maß Abstand halten - aber die Zeiten sind zumindest hier eh schon wieder vorbei.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Ich kann mir gerade noch nicht so richtig vorstellen, mich wieder entspannt mit zahlreichen Menschen in geschlossenen Räumen aufzuhalten.
    Da muss ich mich langsam dran gewöhnen, im moment fühlt es sich komisch an.

    Hände waschen beim nach Hause kommen hab ich schon immer gemacht.
    Neu dazugekommen ist Handy desinfizieren, Lichtschalter im Eingangsbereich desinfizieren und nach dem Einkauf einräumen nochmal gründlich Hände waschen.
    Das werde ich wohl noch beibehalten.

    Wenn ich unterwegs bin, achte ich mehr drauf, mir nicht ins Gesicht zu fassen und desinfiziere mir die Hände, wenn WAschen so schnell nicht möglich ist, wenn ich z. B. Türklinken angefasst habe.
    Ich gehe davon aus, dass ich das nach und nach weniger machen werde.

    Sowas wie aus einem
    Glas trinken hat sich schon eine Weile nicht ergeben, würde ich momentan nicht tun. Später weiß ich es noch nicht, vom
    Gefühlt eher nicht.

  7. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Zitat Zitat von annemarie Beitrag anzeigen
    Ich kann mir gerade noch nicht so richtig vorstellen, mich wieder entspannt mit zahlreichen Menschen in geschlossenen Räumen aufzuhalten.
    Da muss ich mich langsam dran gewöhnen, im moment fühlt es sich komisch an.

    Hände waschen beim nach Hause kommen hab ich schon immer gemacht.
    Neu dazugekommen ist Handy desinfizieren, Lichtschalter im Eingangsbereich desinfizieren und nach dem Einkauf einräumen nochmal gründlich Hände waschen.
    Das werde ich wohl noch beibehalten.

    Wenn ich unterwegs bin, achte ich mehr drauf, mir nicht ins Gesicht zu fassen und desinfiziere mir die Hände, wenn WAschen so schnell nicht möglich ist, wenn ich z. B. Türklinken angefasst habe.
    Ich gehe davon aus, dass ich das nach und nach weniger machen werde.

    Sowas wie aus einem
    Glas trinken hat sich schon eine Weile nicht ergeben, würde ich momentan nicht tun. Später weiß ich es noch nicht, vom
    Gefühlt eher nicht.
    Ich habe vor Corona total ungern gelüftet. Jetzt werde ich wohl zu den Ersten gehören, die im Büro oder anderswo das Fenster aufreißen.

    Und so ein Desinfektionsfläschlein für unterwegs werde ich wohl auch öfters mal dabei haben.

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Viel Hände waschen bzw. unterwegs desinfizieren bevor ich zb was esse oder nachdem ich in der Ubahn was angefasst habe, mache ich sowieso schon immer. Seit wir ein Baby bzw jetzt Kleinkind haben, bitten wir auch Besuch die Hände zu waschen. Unsere Handys desinfizieren wir auch schon immer wenn wir reinkommen, das ist so drin wie Händewaschen...sonst lohnt sich das Händewaschen deutlich weniger. Mein Freund desinfiziert sich auch zu Hause immer mal die Hände statt zu waschen (zb wenn er unserer Tochter am Tisch die Nase geputzt hat). Ich eher nicht bzw. nur in besonderen Situationen (als ich zb Herpes und ein kleines Baby hatte). Ich kann Desderman Pure empfehlen, das ist ziemlich hautschonend.

    Ebenfalls geimpfte FreundInnen umarme ich schon jetzt wieder bzw. denke sowieso, dass von einer Umarmung keine riesige Gefahr ausgeht. Wir waren jetzt auch schon ein paar mal mit geimpften FreundInnen und Familienmitgliedern in geschlossenen Räumen, das finde ich aber immer noch etwas gewöhnungsbedürftig. Ich denke trotzdem dass ich da schnell wieder zur Normalität komme. Maske im Winter im ÖPNV fände ich trotzdem gut, obwohl ich mich gerade auch nicht erinnere wann ich zuletzt krank war, ohne dass es ziemlich sicher durch unsere Tochter kam.

    Aufs Händeschütteln würde ich liebend gern für immer verzichten, das mochte ich noch nie und finde es auch eher eklig (alleine wie viele Männer sich nach dem Toilettengang nicht die Hände wachen... ).
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Also vorweg: Ich werde meine Hygiene in der Post Corona-Ära nicht ändern, die einzige Gewohnheit, die ich gerne aus dieser leidigen Zeit mitnehmen möchte (wenn es denn geht), ist, häufiger mal Schläfchen am Tag zu machen, um dann abends nicht völlig erschlagen ins Bett zu fallen, sondern zwischendurch noch mal Energie zu tanken...
    Zitat Zitat von LaCerise Beitrag anzeigen
    - Händewaschen
    - aus einem Glas/Flasche trinken mit Freunden oder vom selben Teller essen
    - in enge Bars/Clubs/Skihütten/Verkehrsmittel gehen zur Erkältungszeit
    - Hausputz

    Eure Hygieneregeln interessieren mich eigentlich auch unabhängig von Corona und ich weiß aus jahrelanger WG-Erfahrung, dass Menschen da sehr verschieden ticken.
    Händewaschen - mache ich auf jeden Fall, wenn ich nach Hause komme (nachdem ich öffentliche Verkehrsmittel benutzt habe etc.). Also in der Großstadt macht man das ja jeden Tag.

    Aus einem Glas trinken mit Freunden - kein Problem. Vom selben Teller essen kommt irgendwie selten vor.

    In Clubs und Skihütten bin ich äußerst selten (bzw. in einer Skihütte war ich überhaupt noch nicht), enge Bars und Verkehrsmittel werde ich weiterhin zur Erkältungszeit benutzen. Habe aber auch ein gutes Immunsystem und kann mir vorstellen, dass das eventuell auch etwas damit zu tun hat, dass meine Eltern uns, als wir Kinder waren, so viel im Dreck spielen ließen, wie wir wollten und dass ich damals natürlich auch zu Erkältungszeiten im Kindergarten war.

    Hausputz - I don't see the connection (?).
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Zitat Zitat von LaCerise Beitrag anzeigen
    Ja aber wäre das nicht seltsam: "Hallo, schön, dass du da bist! Geh doch gerade schnell ins Bad und wasch dir die Hände "
    Das macht eine Freundin von mir und ich finde es okay.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  11. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Zitat Zitat von LaCerise Beitrag anzeigen
    - Händewaschen
    - aus einem Glas/Flasche trinken mit Freunden oder vom selben Teller essen
    - in enge Bars/Clubs/Skihütten/Verkehrsmittel gehen zur Erkältungszeit
    - Hausputz
    Bezüglich Händewaschen hat sich zu der Zeit vor Corona gar nicht soviel geändert. Hatte vorher schon beim nach Hause kommen Hände gewaschen bzw für unterwegs ein kleines Fläschchen Desinfektionsmittel verwendet. Einzig wenn ich wo auf Besuch war, frage ich derzeit tatsächlich als erstes wo ich die Hände waschen kann. Fand noch niemand komisch. Allerdings bin ich derzeit auch nicht oft bei wem auf Besuch.

    Mein Glas/Flasche habe ich auch vorher höchstens mal mit meinem Partner geteilt. Werde ich jetzt nicht bei anderen damit beginnen.

    Enge Bars/Clubs/Skihütten waren noch nie so mein Fall. Bei den öffentlichen Verkehrsmitteln werde ich wahrscheinlich zu Erkältungszeuten Maske tragen. Zumindest ist das meine aktuelle Einschätzung. Keine Ahnung wie es dann ist falls niemand sonst mehr Maske trägt.

    Mein Wohnungsputz hat sich während Corona nicht wirklich geändert. Es war nur öfters die Spülmaschine am laufen, weil ich durch Homeoffice täglich koche und zu Hause esse statt in der Betriebskantine. Da fällt einfach mehr Geschirr an.

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Wünschenswert fände ich, wenn es sich durchsetzt, dass zumindest in Erkältungszeiten unnötige Nähe (wie allen Leuten die Hände schütteln) vermieden wird, Lüften und in manchen Situationen Masken wäre sicherlich auch nicht verkehrt.

    Und noch besser (wenn auch utopisch) fände ich, wenn es gang und gäbe würde, Kinder nicht halbkrank in die Kita zu schicken und nicht stark erkältet zur Arbeit zu gehen und andere Termine wahrzunehmen.

    Ich hoffe, dass Privatauto statt öffentliche Verkehrsmittel NICHT für viele das Mittel der Wahl zur Kontaktvermeidung bleibt.

  13. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Die Hände werde ich mir weiterhin definitiv öfter waschen, wenn Corona vorbei ist bzw. ich die 2. Impfung habe. Da war ich vorher nicht sonderlich gut drin; vor allem vor und nach dem Essen.
    Beim Händeschütteln hoffe ich so sehr, dass das bei mir im Betrieb nicht wieder eingeführt wird! Vorher war es der Common Sense sich beim Begrüßen IMMER die Hand zu geben. Und das war manchmal schon sehr ecklig.

    Zwar nicht direkt Hygiene, doch Meetings werde ich weiterhin via Teams/Skype planen. Ich finde es einfach unnötig, wenn mehrere Menschen in einem Raum sitzen, wenn es gar nicht notwendig ist. Außerdem kann ich mich dann einfach auf stumm stellen und nebenbei in Ruhe Essen oder Trinken.
    Ich hoffe nur, dass das andere auf Arbeit genauso sehen.

    Bei Konzerten bin ich, dank Corona, jetzt komplett raus. Ich habe schon vorher gemerkt, dass es mir einfach zu eng und zu viele Sinneseindrücke sind. Hinzu kommt noch die nervige An- und Abfahrt und das Warten auf die Haupt-Band.
    Da mache ich es mir lieber Zuhause auf der Couch gemütlich, koche was leckeres und genieße die Musik via Livestream oder so. Bleibt nur zu hoffen, dass die Bands das auch weiterhin machen. Das würde ich sehr cool finden.

    Zitat Zitat von LaCerise Beitrag anzeigen
    Wenn ich so darüber nachdenke, würde ich eigentlich auch gerne meinen Besuch bitten, die Hände zu waschen beim Reinkommen. Wäre das strange?
    Ich finde die Idee gar nicht mal so schlecht. Immerhin gibt es ja genug andere Krankheiten, die über Oberflächen übertragen werden. Und gerade, wenn Mensch einE RisikopatientIn ist, finde ich das nur logisch.

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Ich werde drei Kreuze machen, wenn ich nicht mehr 20 x am Tag mit Desinfektionsmittel in Berührung kommen muss. Mag daran liegen, dass ich auf der Arbeit und in den meisten Geschäften nur mit dem allerbilligsten Schund konfrontiert werde, aber meine Hände _hassen_ das desinfizieren und meine Haut ist dadurch nicht gerade besser geworden. Momentan mache ich das natürlich ohne zu klagen, aber ich werds sicher nicht freiwillig noch länger machen als nötig.

    Ansonsten hat sich für mich nicht viel geändert. Im privaten wasche ich meine Hände so oft wie vorher und werde das auch in Zukunft nicht ändern. Mit Freunden vom selben Teller essen oder dieselbe Flasche nutzen hab ich nie eingestellt - also man hat sich ja eh so gut wie nie gesehen, aber wenn, dann hab ich mir um sowas keine Gedanken gemacht. Aber ich hab auch durchgehend weiterhin zur Begrüßung umarmt (also einvernehmlich, gell), ich war und bin echt felsenfest davon überzeugt, dass das bei einem Treffen den Kohl auch nicht mehr fett macht.

    Mit Menschenmengen hab ich keine Probleme, fand das aber auch vorher nie eklig. Ich bin aber auch so gut wie nie krank *klopft auf Holz und es muss da schon mehr für passieren, als zur Erkältungszeit Öffis zu fahren, von daher sagt sich das natürlich auch leicht für mich. Dass da nicht jeder so immun ist, ist mir bewusst.
    Ja, unterschreibe ich so. Ich habe wenig Angst vor Keimen und bin so gut wie nie krank.
    Ich liebe Menschenmassen und vermisse Festivals, Konzerte und Parties.

    Vielleicht werde ich mir das haeufige Haende waschen und Desinfektionsgel mitnehmen beibehalten aber das wars vermutlich schon.

    Ich bin eh dafuer, dass Kranke sich sofort auskurieren sollten, anstatt sich sinnlos zur Arbeit zu schleppen, ich hoffe, dass sich das mehr in der Arbeitswelt etabliert und akzeptierter wird, mal 1-2 Tage zu Hause zu bleiben, ohne direkt ein Attest du brauchen.

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  15. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Auch wenn ich es verstehe, fände ich es schlimm, wenn Mundschutz sich einbürgern würde
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich es verstehe, fände ich es schlimm, wenn Mundschutz sich einbürgern würde
    Weil dir die Mimik fehlt? Oder findest du es auch gruselig?

    Also frage nur aus Neugierde. Ich hatte ganz am Anfang wirklich Probleme mit den Maskenmenschen, mich hat das an so eine Mischung aus Zahnarzt und Horrorclown erinnert und ich fands wirklich schlimm, von solchen Menschen umzingelt zu sein. (ich hab auch im Horrorfilm immer nur vor den maskierten Killern Angst). Blieb mir ja aber nix übrig außer face your fears und es wurde tatsächlich mit der Zeit besser, inzwischen berührt mich das gar nicht mehr (abgesehen von den Witzbolden mit Horrorfratze auf der Maske, aber die sind selten, zum Glück). Wegen mir kann also jeder ruhig für immer seine Maske tragen, solange ich nur nicht mitmachen muss. Ich persönlich werde zum Ende der Maskenpflicht eine rituelle Verbrennung abhalten, aber was andere machen, wäre mir in dem Punkt wurscht.
    Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt!

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Ich kann nicht einschätzen, wieviel das bringen würde, aber Maske gezielt zum Beispiel in Wartezimmern von Ärzt*innen oder beim Besuch im Altenheim zur Erkältungszeit oder Maske, wenn man trotz leichter Erkältung in Öffis unterwegs ist, scheint mir schon sinnvoll und nicht besonders einschränkend.

    Zum Selbstschutz dauerhaft Maske tragen würde ich auch nicht, ich stecke mich eh nur bei meinen Kindern an.

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Zitat Zitat von Traumregen Beitrag anzeigen
    Ich bin eh dafuer, dass Kranke sich sofort auskurieren sollten, anstatt sich sinnlos zur Arbeit zu schleppen, ich hoffe, dass sich das mehr in der Arbeitswelt etabliert und akzeptierter wird, mal 1-2 Tage zu Hause zu bleiben, ohne direkt ein Attest du brauchen.
    Das würde ich mir auch wünsche, aber ich glaube nicht daran.

    Wobei hierfür (wo möglich) Home-Office super wäre sofern ich nur leicht krank bin, aber trotzdem niemanden anstecken will. Man muss nur aufpassen, dass nicht die Erwartungshaltung entsteht, dass man richtig krank von zu Hause arbeitet.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Maskenpflicht in Hausarztpraxen fände ich auch zukünftig gerade im Winter super.

    Ansonsten bin ich seit Monaten dabei mir meine extreme Vorsicht wieder abzugewöhnen, was mir leider schwer fällt. Und versuche nicht mehr zwischendurch zu desinfizieren usw. In Menschenmassen hatte ich leider schon vorher Angst, werde mich aber wenn wieder gut möglich deswegen ganz bewusst dem aussetzen.

    Hände waschen mache ich ganz normal wie früher beim nach Hause kommen und vor dem Essen.

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Hygiene in der Post Corona Ära

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich kann nicht einschätzen, wieviel das bringen würde, aber Maske gezielt zum Beispiel in Wartezimmern von Ärzt*innen oder beim Besuch im Altenheim zur Erkältungszeit oder Maske, wenn man trotz leichter Erkältung in Öffis unterwegs ist, scheint mir schon sinnvoll und nicht besonders einschränkend.
    In diesen Konstellationen finde ich Maske tragen auch "nach Corona" sehr sinnvoll und würde das begrüßen, wenn es bleiben könnte.
    Ansonsten hätte ich aber auch gerne wieder etwas Mimik von meinen Mitmenschen zurück
    Formerly known as Katzenschmuser

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •