Antworten
Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8161718
Ergebnis 341 bis 359 von 359
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Ganz ehrlich, ich seh es aber auch nicht ein, als Steuerzahlerin die kostenlosen Tests für Leute zu bezahlen, die durch ihre Nichtimpfung meine Kinder und mich gefährden und unser aller Freiheit und normales Leben einschränken.

    Ich hatte gestern noch ein Gespräch mit einem Arzt über die offlabel Impfung für U12, der meinte, es kann auch nicht sein, dass jetzt massenweise Kinder geimpft werden, damit die Idioten dann vor Corona geschützt werden, es solle doch bitte andersrum sein. Ja, schön wäre es.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Hier hängt jetzt immerhin in der Kita endlich Werbung für die Impfung. Ich hätte mir das viel früher gewünscht, dass das überall zu sehen ist (spätestens ab dem Wegfall der Priorisierung). Jetzt "droht" halt schon 2G, da wirkt es irgendwie zu spät für nette Werbeplakate. Ich spreche natürlich nur für meine Stadt, in der zur Maskenpflicht damals übrigens wirklich überall plakatiert war.
    War bei uns sehr positiv gestimmt, hab es tatsächlich mal auf den Elternabend geschafft&dort wurde das Impfzertifikat kontrolliert. Es war von fast jedem Kind ein Elternteil da und ausnahmslos alle waren auch geimpft.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ihr habt sicher recht, die impf-Hunger-Games haben nicht geholfen. Über das Vergabe-System in Deutschland insbesondere am Anfang müssen wir nicht reden, das war beschissen.
    Absolut. Und ich verstehe jeden, der aus den Hunger-Games erstmal aus Trotz oder Überforderung ausgestiegen ist und ein paar Wochen lang den lieben Gott 'nen guten Mann sein lassen. Aber inzwischen kann ich das nicht mehr durchgehen lassen, die Zustände haben sich ja wirklich so immens gebessert, man muss doch selbst hier aufm Land nur noch ausm Haus fallen und kann in eine Impfung reinrollen.

    Die Tage hab ich auf FB einen Aufruf zum Impfen von Thalia gesehen, da waren dann 300 Kommentare drunter, dass die Menschen ihre Bücher nun woanders kaufen, wenn der Laden diese schreckliche Diktatur unterstützt. Selbiges bei den Aufrufen von diversen Bands und Kulturtreibenden. Klar haben die Beiträge auch Likes, aber die Reaktionen sind teilweise so krass, es ist unfassbar. Und hat sicher nix mit "Ich kam noch nicht dazu, weil es hier so ländlich ist" zu tun.

    Beruflich bin ich im Team bis auf eine Ausnahme nur von Ungeimpften umgeben und die wollen schlicht und ergreifend nicht, und zwar aus Gründen. Tatsächlich kann nur eine ihre Gründe benennen, die anderen sehen es nicht ein, haben es nicht nötig, sind viel zu cool um sich was vorschreiben zu lassen und außerdem ist die Cousine einer Freundin ja seitdem krank. Inzwischen würde der Betriebsarzt vor Ort während der Schicht impfen und man dürfte danach bezahlt nach Hause gehen für den Tag, juckt die nicht. Sie lassen sich nichts vorschreiben!!!! und Ende der Debatte.
    Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt!

  4. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Heute habe ich einen niederländischen Artikel gelesen, aus dem hervorging, dass nun, da fast überall im öffentlichen Leben 3G gilt, ein sprunghafter Anstieg bei den Impfungen junger Erwachsener zu verzeichnen ist. Das ist sicherlich die Gruppe, die noch am einfachsten zu überzeugen ist momentan, da sie sich bisher nicht haben impfen lassen, weil „wozu?“. Da siegt nun die Bequemlichkeit. Aber Schwurbler kann man so oder so nicht mit egal welchen Argumenten beikommen.

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Hier war gestern 7h lang impfaktion vor dem Kaufland und in der Zeit bin ich 5x (zufällig) vorbei gefahren und es war jedes Mal eine ca. 15 m lange Schlange mit so 20 bis 40 Wartenden. Echt krass! Die wurde halt im Vorhinein auch mit Plakaten und auf dem Deckblatt des kostenlosen Wochenblatts groß beworben.
    Witzigerweise in ca. 7 min Fußentfernung an einem anderen Platz ebenfalls impfen ohne Termin, nicht beworben, da war den ganzen Tag nix los.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Zitat Zitat von selma_ Beitrag anzeigen

    es gibt niedrigschwellige Angebote ohne Termin
    hier definitiv nicht. momentan wird hier gefühlt gar nicht geimpft.

  7. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Zitat Zitat von selma_ Beitrag anzeigen
    @bibliophilia

    könntest du den entsprechenden verwandten vielleicht einfach termine buchen und sie ihnen hinlegen und sie ggf auch persönlich da hinschleppen?
    sozusagen als ganz private silbertablett-abhol-spezialimpfkampagne.
    wenn sie die dann nicht wahrnehmen, dann gibts da wohl tatsächlich nix mehr "abzuholen"?
    Finde ich schwierig.
    Ich denke, dass alle ihre Gründe vorgeschobene Ausreden sind, um nicht aktiv eine Entscheidung für das Impfen treffen zu müssen.
    Ihnen jetzt einen Termin zu buchen, wäre schon sehr bevormundend.

    Wenn ich jetzt so tue, als scheitere es ganz ehrlich nur an der Unfähigkeit einen Termin zu buchen und nicht in Wirklichkeit an Impfskepsis, würde das unterm Strich wahrscheinlich nicht dazu führen, dass sie sich impfen lassen, sondern in weiteren Ausflüchten und Gründen, warum es gerade nicht geht, enden.

  8. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Ich möchte aber auch mal was Positives vermelden.
    Ich musste gestern in meiner 8. Klasse abfragen, wer geimpft oder genesen ist und es sind neben 8 genesenen Kindern 13 vollständig geimpft.
    Und von den genesenen haben alle bereits einen Termin zur Impfung oder wurden bereits ein Mal nach der Genesung geimpft.

    21 von 27 Kindern ist ein ganz guter Schnitt für eine 8. Klasse, finde ich.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Hier hat gestern das zentrale Impfzentrum geschlossen und unerwarteterweise waren nochmal um die 1000 Leute da. Es gibt wohl doch noch einige, die einfach bisher den A... nicht hochgekriegt haben.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Zitat Zitat von Traumregen Beitrag anzeigen
    Solidaritaet und Gemeinschaftssinn ist halt auch viel tiefer in der Gesellschaft verankert, das zeigt sich mir sehr haeufig in kleinen Alltagssituationen (man koennte das jetzt sehr weit spinnen, und mit dem Janteloven in Verbindung bringen, aber das spar ich mir jetzt, soviel Ahnung habe ich davon auch nicht )
    Also ich kann jetzt nur fuer Schweden sprechen, wo Jante ja auch ganz gross geschrieben und generell mMn sehr auf Konformität und Gemeinschaft geachtet wird, aber da sind sie jetzt auch nicht sooo weit mit dem Impfen. 69% 1. und 62% 2. oder so, eigentlich komisch.

    Bringt uns jetzt nicht weiter, aber ich finde es so skurril, dass "wir" uns jede Menge Gedanken machen muessen, um möglichst viele Leute abzuholen und zum Impfen zu bewegen, Wahnsinn. Ich denke auch, dass die niedrige Impfquote sehr viel mit generellem Zweifel an der Wissenschaft zu tun hat. Ich persönlich (!) empfinde es seit Jahren so dass, ich nenn es mal unwissenschaftliche Ideen, von vielen Leuten angenommen werden, seien es kleine Dinge wie Astrologie ueber Homöopathie bis hin zur juedischen Weltverschwörung. Die kleinen Dinge, die man meistens so abtut mit "Ja mei, schaden wird's schon nicht" oder so sind mMn der Nährboden fuer Impfverweigerer und Klimaleugner. Da muesste man mMn ansetzen und zB Homöopathika auch im Aldi verkaufen und nicht mehr von den KK bezahlen lassen, damit die diesen Anstrich der Ernsthaftigkeit verlieren. (Edit: Und nein, ich denke nicht, dass jeder, der Homöopathika kauft, automatisch zum Schwurbler wird.) Eventuell sogar mal drueber nachdenken, ob man ein Unterrichtsfach einfuehrt wie zB Quellenkunde oder wie ordnet man Informationen ein, wie funktioniert Wissenschaft oder so. Fuer die jetzigen Erwachsenen seh ich da keine Rettung mehr, aber evtl kann man ja mit der nächsten Generation arbeiten.

    Zitat Zitat von Bibliophilia

    21 von 27 Kindern ist ein ganz guter Schnitt für eine 8. Klasse, finde ich.
    Wow, mega!
    Geändert von Nameschonweg (18.09.2021 um 09:48 Uhr)
    Zieh den Stecker raus, das Wasser kocht.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Also die Impfwoche war zumindest bisher wohl für die Katz, die Quoten sind kaum gestiegen.
    there is a crack in everything
    that's how the light gets in

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Zitat Zitat von vaya con dios Beitrag anzeigen
    hier definitiv nicht. momentan wird hier gefühlt gar nicht geimpft.
    Also hier allem Anschein nach auch nix bis nicht viel, das über stundenweises (!) terminfreies Impfen im Impfzentrum 🙄 hinausgeht und über Impfen im Stadion (wtf, nicht jeder geht ins Stadion).
    Impfen in/vor Einkaufszentren o.Ä. hab ich noch nicht gesehen.
    Mich wundert das für meine Stadt nicht, ich nehme an, dass sie vor allem vor der Wahl bloß die vielen Leerdenker fürchten, aber ich weiß, dass es zumindest andernorts besser läuft...Nur scheint es ja insgesamt nicht viel zu bringen oder immer noch zu langsam zu gehen.
    there is a crack in everything
    that's how the light gets in

  13. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Ich möchte aber auch mal was Positives vermelden.
    Ich musste gestern in meiner 8. Klasse abfragen, wer geimpft oder genesen ist und es sind neben 8 genesenen Kindern 13 vollständig geimpft.
    Und von den genesenen haben alle bereits einen Termin zur Impfung oder wurden bereits ein Mal nach der Genesung geimpft.

    21 von 27 Kindern ist ein ganz guter Schnitt für eine 8. Klasse, finde ich.
    In meiner ungefähr 10. sind jetzt von 13 10 geimpft und 1 genesen, von den 2 restlichen hat zumindest 1 schon einen termin
    Finde ich auch mega gut

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Voll gut, biblio und ana!

  15. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, ich seh es aber auch nicht ein, als Steuerzahlerin die kostenlosen Tests für Leute zu bezahlen, die durch ihre Nichtimpfung meine Kinder und mich gefährden und unser aller Freiheit und normales Leben einschränken.
    Einmal das und dann ist es doch auch einfach so, dass die Tests echt nur begrenzt zuverlässig sind. Nicht umsonst heißt es doch, dass die Quoten höher werden müssen.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Bin grad an einer Gaststätte vorbeigefahren, die groß auf einem Plakat „jeden Sonntag impfen von 12-17 Uhr, alle Anbieter“ bewirbt.
    Als ich da heute vorbeigekommen bin, war da eine ziemliche Schlange und es standen da sicher 30 Leute an.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  17. Newbie

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Zitat Zitat von Nameschonweg Beitrag anzeigen

    Ich denke auch, dass die niedrige Impfquote sehr viel mit generellem Zweifel an der Wissenschaft zu tun hat. Ich persönlich (!) empfinde es seit Jahren so dass, ich nenn es mal unwissenschaftliche Ideen, von vielen Leuten angenommen werden, seien es kleine Dinge wie Astrologie ueber Homöopathie bis hin zur juedischen Weltverschwörung.
    Laut einer Studie ist die Impfquote abhängig vom Vertrauen in die Politik und weniger vom Vertrauen in die Wissenschaft.
    Je höher also die Ablehnung/Unzufriedenheit mit der Regierung ist, desto niedriger die Impfquote.

    Es nutzen eben auch viele Menschen dazu, ihren Unmut über alles mögliche zu zeigen. Zeigt ja auch die Zusammensetzung auf den Demos. Da kommen die Menschen ja auch aus allen Bereichen.

    Die Zweifel an der Wissenschaft werden aber auch von der Politik befeuert. Oder wie sehr hält sich denn die Politik an die Empfehlungen der Wissenschaft? Da werden doch Regeln aufgestellt ohne jegliche wissenschaftliche Basis. Das kann man bei uns in Österreich gerade seit Tagen in den Medien lesen.

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    Welcher Studie denn?
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  19. Newbie

    User Info Menu

    AW: Impfskeptiker*innen überzeugen

    In den Berichten wird auf die Cosmo Studie verwiesen.
    Oppositionsparteien springen auf den Zug auf und sagen, die Impfquote hängt mit dem versagen der Regierung im Umgang mit Corona zusammen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •