+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. V.I.P. Avatar von Fettnäpfchen
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    10.934

    Visum für China

    Hat jemand eine Ahnung, wie das mittlerweile abläuft, wenn man das persönlich vor Ort abholen kann? Vor ein paar Jahren konnte man ja noch direkt zur Botschaft nach Berlin gehen und dann auch warten, das geht jetzt nicht mehr, oder?
    Und kann man, wenn man das persönlich holen will, in eine beliebige chinesische Visumsstelle gehen (also Berlin, München, was weiß ich) oder muss man die nächstgelegene nehmen?
    我不明白你的意思 . 别胡说了!

  2. Senior Member Avatar von geshem
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    5.445

    AW: Visum für China

    Ein normales Visum dauert vier Tage Bearbeitungszeit, es gibt gegen Aufpreis auch einen Expressservice.

    Quick Access Das kennst du? Ist von der Botschaft in Berlin.

    Wir haben beim letzten Mal visumcentrale.de in Anspruch genommen, da kann man alle Unterlagen hinschicken und bekommt das fertige Visum dann zugesendet. Kostet natürlich noch mal zusätzlich, hat aber super geklappt.
    "Der Mensch ist frei geboren und liegt doch überall in Ketten." -Holiday Inn

  3. V.I.P. Avatar von Fettnäpfchen
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    10.934

    AW: Visum für China

    Danke. Ja, Quick Access kenne ich. Wir haben hier nur das Problem, dass einer der Reisenden seinen Pass nicht länger als eine Woche entbehren kann, weil er vorher im nichteuropäischen Ausland ist. Also müssten wir sehen, dass wir das doch persönlich erledigen.
    我不明白你的意思 . 别胡说了!

  4. Senior Member
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    5.528

    AW: Visum für China

    ich war letztes jahr bei quick access in melbourne. dort konnte man vor 10 uhr ankommen und dann das visum am naechsten tag abholen (gegen aufpreis). wo man wohnt war egal.

    man muss zur visumsstelle, nicht zur boschaft

  5. Fresher Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    270

    AW: Visum für China

    Hallo! Ich hole einen alten Thread hervor! Ich brauche den gerade! Ich weiß gar nicht, was ich hören will, vielleicht hat jemand noch einen Tipp für mich oder einen ""-Smiley wenigstens. Ich habe Angst.

    Ich habe in meiner Naivität einen Flug von Cairns (Australien) nach München gebucht. Drei mal umsteigen. Unter anderem in Shenzhen (China).
    Das Internet gibt mir wiedersprüchliche Angaben, auf einigen Seiten steht, ich könne in jedem Flughafen in China mich mit Anschlussflug 24 Stunden aufhalten, ohne Visum.
    Auf anderen Seiten steht, das gilt für einige Flughäfen NICHT, unter anderem Shenzhen. Ich bräuchte ein Visum.
    Also habe ich die Visumcentrale in Berlin angerufen, die haben mir das bestätigt.

    Da ich mich in Australien aufhalte, ist aber deren Botschaft für ein Visum zuständig. Also habe ich denen in Sydney gestern eine E-mail geschrieben, zurück kam die Information, ich könne mich in jedem chinesischen Flughafen in China 24 Stunden aufhalten. Ich habe zurückgemailt, was ich gegenteiliges gehört habe und auch angerufen.
    Dann meinte die Dame, ich solle es mit der Airline abklären. Die Service Nummer der Airline funktioniert aber nicht. Im Live-Chat wussten sie auch nicht weiter.
    Derweil hat mir die Lady von der chinesischen Botschaft in Australien noch die Nummer vom Flughafen Shenzhen gegeben.
    Wenn ich dort anrufe werde ich abwechselnd mit einer anderen (nicht funktionierenden) Nummer abgespeist, oder man wirft mich direkt aus der Leitung, oder man sagt "no English.".

    Jetzt soll ich vorsichtshalber ein Visum beantragen, in Australien. Per Post, weil ich weit weg bin von Sydney. Ich muss einfach meinen Reisepass verschicken.. Und mein australisches Visum und mein Flugticket.. was ja kein Problem ist, sind ja Kopien.. und ein Passfoto.. Aber oh Gott mein Reisepass..

    Ich habe wirklich Angst, dass der verloren geht. Außerdem habe ich noch Angst, dass das Visum abgelehnt wird.. oder nicht rechtzeitig fertig wird.. am 9. Januar geht der Flug schon.. und am meisten Angst habe ich davor, dass in Shenzhen, wenn ich endlich mal dort bin, irgendwas schief geht. Diese Mentalität "no english", also mich einfach abzuweisen und nicht mit mir zu reden und mir niemanden zu suchen, der mich versteht, verunsichert mich... Außerdem habe ich schon Horrorstorys gehört von einem Bekannten von mir.. der musste mal in China umsteigen und hat es irgendwie geschafft, den Reisepass mit seinem Sitznachbarn zu vertauschen. Er wurde festgenommen, festgehalten, angebrüllt, völlig fertig gemacht, so lange bis er sich in die Hose gepinkelt hat weil er nicht aufstehen durfte.. bis der Reisepass irgendwie wieder aufgetaucht ist. Also er war so fertig, dass er den Urlaub in den er eigentlich wollte, nicht angetreten ist sondern mit der ersten Maschine zurück nach Deutschland. Und er ist kein ängstlicher Mensch, im Gegenteil.

    Denkt ihr, ich soll lieber gleich Stornieren und mich lieber in Unkosten stürzen und einen anderen Flug buchen..?

    Hating.Zebra besonders würde ich mich über Tipps von dir freuen, weil du anscheinend auch in Australien bist/warst und vielleicht dazu noch was weißt..

  6. Junior Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    619

    AW: Visum für China

    Kannst Du einen Chinesen am Flughafen anrufen lassen? Kollegen, Bekannte, ...?

    Kann es sein, dass Du nur ein VISA on arrival brauchst? https://www.chinarundreisen.com/visum-china/visa-bei-ankunft.htm
    Geändert von Pinkmelon (04.12.2018 um 08:06 Uhr)

  7. Fresher Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    270

    AW: Visum für China

    Ne, ich habe keine chinesischen Bekannten.

    In dem Link werden ja vorallem Notfälle und geschäftliche Einladungen etc. erwähnt. Aber der Punkt darüber "Befreiung der Visapflicht" ist interessant!
    "3.Befreiung von der Visumpflicht für den direkten Durchgangsverkehr
    Die Fluggäste von internationalen Flügen, die ein Ticket zur Weiterreise haben, benötigen kein Visum, wenn sie den Flughafen nicht verlassen und nicht länger als 24 Stunden bleiben." und da wird Shenzhen auch nicht als Ausnahme aufgeführt.

    Eine Mitarbeiterin von der Fluggesellschaft hat mir diese Auskunft so auch geschickt. Und die muss es doch wissen..?!

    Ich stresse mich jetzt nicht mehr, werde die E-mail von der Airline mit zum Flughafen nehmen und sehen, was passiert.

    Seltsamerweise finde ich jetzt auch keinen Link mehr, in der Shenzhen und noch ein zwei Ausnahmen-Flughäfen erwähnt werden, wo die 24-Stunden-Regel angeblich nicht zählt. Gestern stand das gefühlt überall.

    Mit Visum wäre mir immer noch wohler, aber wenn ich jetzt den Reisepass mit der Post weckschicke, bin ich deswegen die nächsten zehn Tage gestresst hoch drei, das pack ich jetzt nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •