+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.424

    AW: Mexiko oder Sri Lanka?

    Ohne Sri Lanka zu kennen- würde ich wohl eher dorthin fahren wollen als nach Mexico. Kultur ist toll, keine Frage aber ich fühle mich dort latent unwohl, nicht sicher. Mein Mann kommt aus Mexiko, ich "muss" ab und zu hin um Familie zu besuchen und bin jedesmal froh wenn ich wegfliege

  2. Ureinwohnerin Avatar von Anathema
    Registriert seit
    23.08.2001
    Beiträge
    27.361

    AW: Mexiko oder Sri Lanka?

    danke GuteMiene....nachdem was man im moment aus den Medien hört wirkt Mexiko auch nicht mehr attraktiv auf mich :/
    Just a dream away

  3. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    6.420

    AW: Mexiko oder Sri Lanka?

    Mexiko ist wunderwunderwunderschön (hatte ich glaub vorher mal erwähnt schon) und ich finde die Berichterstattung dazu ziemlich einseitig. Das ist wie vor 2 (warens 2?) Jahren in Indien mit den Vergewaltigungen. Natürlich ist das ganz arg grausam und schlimm, aber nicht GANZ Mexiko oder Indien ist so und nicht ALLE sind korrupt bzw. Vergewaltiger. Das System in Mexiko ist korrupt und das ist nicht gut, es geht viel um Drogenkartelle, das gings aber auch schon vor Jahren und vor Jahrzehnten. Ich finde es komisch jetzt zu sagen: auf einmal ist mir Mexiko suspekt. Und ich hoffe, dass man sich, egal wohin man in den Urlaub geht, vorher über die Geflogenheiten und auch die Staatsformen / Risiken informiert und nicht nur über die Medien sich informiert. (die für mich zumindest ein sehr einseitiges Bild von Mexiko liefern im Moment...) Ne Freundin von mir wohnt immer mal weder für längere Zeit dort und sagt, es ist nicht anders als vorher nur die Medien im Ausland stellen es anders dar. Wenn man generell damit nich tklar kommt, gar kein Thema, muss man auch nicht. Aber dann darf man sich von vorne herein nicht die Frage stellen, nach Mexiko zu reisen.

    Kurz gesagt: wenn man mit Drogenkartellen und Korruption und den damit verbundenen Delikten Probleme hat und nicht in "solch" ein Land reisen möchte ist es für mich kein Problem, aber das gibt's nicht erst seitdem die Studenten verschwunden bzw. getötet wurden. Aus politischen Gründen würde ich in andere Länder zb. auch nicht reisen, auch wenn mans mir zahlen würde. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
    neu.gierig.toll.kühn

  4. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.424

    AW: Mexiko oder Sri Lanka?

    Wunderschön ist es da, keine Frage. Aber das macht es für mich nicht wett. Wie oben schon gesagt, die Familie meines Mannes lebt dort. Und sogar die sagen: es ist nicht sicher. Meine Schwägerin will zB nicht dass ich alleine rausgehe- aus Angst davor dass ich überfallen oder gekidnappt werde. Selbst kurze Strecken werden im Auto zurückgelegt, öffentliche Verkehrsmittel sind laut meiner Schwiegerfamilie ebenso nicht sicher. Wir reden hier von Mexico City wohlgemerkt. Meine Schwägerin hat ihre Kinder jahrelang morgens quer durch die Stadt zu deren Privatschule gefahren, ihnen bewusst keine teuer aussehenden Kleidung/ Gadgets erlaubt draußen- aus Angst dass ihre Kinder entführt werden und der Eindruck wohlhabend zu sein sollte vermieden werden.

    Wenn mein Mann und ich nah Mexico reisen haben wir immer mehrere hundert US Dollar Cash an uns für den Fall dass man jemanden "bezahlen" muss wenn was schiefgeht. Das ist schlimm für mich!
    Mein persönlicher Horror war als in Acapulco auf offener Straße auf Leute geschossen wurden während wir in der Stadt waren. An der Strandpromenade, wo alle Touris rumrennen.
    All das macht es für mich nicht wert, insbesondere jetzt wo ich ein kleines Kind habe. Ich habe Angst mit ihm dorthin zu reisen. Ich bin zwar dunkelhaarig aber bleicher als der Durchschnittsmexikaner, die Angst das jemand mein Kind entführt ist immer dabei.
    Reisewarnung gibts auch http://travel.gc.ca/destinations/mexico
    Geändert von GuteMiene (10.11.2014 um 16:55 Uhr)

  5. Ureinwohnerin Avatar von Anathema
    Registriert seit
    23.08.2001
    Beiträge
    27.361

    AW: Mexiko oder Sri Lanka?

    ja, dem bin ich mir bewusst. Ich wusste auch schon vorher über die "Gefahren" im Land Bescheid. Außerdem bin ich mir auch im Klaren darüber, dass es sehr auf die Region etc. ankommt.
    Trotzdem würde ich mich, egal wie einseitig die Berichterstattung jetzt war, derzeit mulmig fühlen wenn ich in das Land reisen würde.

    By the way: in Sri Lanka gab es wohl ein paar Wochen mal wieder Ausschreitungen im Norden des Landes
    Just a dream away

  6. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    6.420

    AW: Mexiko oder Sri Lanka?

    Also ich kann das schon irgendwie verstehen, auf der anderen Seite sind wir -auch in mc mehr als ne Woche und auch über Land- nur mit den öffentlichen gefahren, auch bei Dunkelheit draussen gewesen usw. Und vielleicht war's nur Glück, vielleicht aber auch nicht. Ich habe ein anderes Mexico erlebt als das, was du schreibst. Also klar muss man aufpassen, und sich auch ein bisschen vorsehen aber ich hab das Gefühl das wird auch 'dramatisiert' und ganz viele Ängste genau durch solche aussagen noch geschürt. Und ich glaube es ist auch ein Unterschied ob man alleine oder mit Kindern reist, da hat man ja automatisch nochmal ne andere Verantwortung.

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Wunderschön ist es da, keine Frage. Aber das macht es für mich nicht wett. Wie oben schon gesagt, die Familie meines Mannes lebt dort. Und sogar die sagen: es ist nicht sicher. Meine Schwägerin will zB nicht dass ich alleine rausgehe- aus Angst davor dass ich überfallen oder gekidnappt werde. Selbst kurze Strecken werden im Auto zurückgelegt, öffentliche Verkehrsmittel sind laut meiner Schwiegerfamilie ebenso nicht sicher. Wir reden hier von Mexico City wohlgemerkt. Meine Schwägerin hat ihre Kinder jahrelang morgens quer durch die Stadt zu deren Privatschule gefahren, ihnen bewusst keine teuer aussehenden Kleidung/ Gadgets erlaubt draußen- aus Angst dass ihre Kinder entführt werden und der Eindruck wohlhabend zu sein sollte vermieden werden.

    Wenn mein Mann und ich nah Mexico reisen haben wir immer mehrere hundert US Dollar Cash an uns für den Fall dass man jemanden "bezahlen" muss wenn was schiefgeht. Das ist schlimm für mich!
    Mein persönlicher Horror war als in Acapulco auf offener Straße auf Leute geschossen wurden während wir in der Stadt waren. An der Strandpromenade, wo alle Touris rumrennen.
    All das macht es für mich nicht wert, insbesondere jetzt wo ich ein kleines Kind habe. Ich habe Angst mit ihm dorthin zu reisen. Ich bin zwar dunkelhaarig aber bleicher als der Durchschnittsmexikaner, die Angst das jemand mein Kind entführt ist immer dabei.
    Reisewarnung gibts auch Travel advice and advisories for Mexico

  7. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.424

    AW: Mexiko oder Sri Lanka?

    Zitat Zitat von Maritty Beitrag anzeigen
    Also ich kann das schon irgendwie verstehen, auf der anderen Seite sind wir -auch in mc mehr als ne Woche und auch über Land- nur mit den öffentlichen gefahren, auch bei Dunkelheit draussen gewesen usw. Und vielleicht war's nur Glück, vielleicht aber auch nicht. Ich habe ein anderes Mexico erlebt als das, was du schreibst. Also klar muss man aufpassen, und sich auch ein bisschen vorsehen aber ich hab das Gefühl das wird auch 'dramatisiert' und ganz viele Ängste genau durch solche aussagen noch geschürt. Und ich glaube es ist auch ein Unterschied ob man alleine oder mit Kindern reist, da hat man ja automatisch nochmal ne andere Verantwortung.
    Da habt ihr richtig Glück gehabt.
    Ich habe meine Ängste halt nicht von panischen Websites, sondern war schon einige Male dort. Ich mag das auch gar nicht dramatisieren, es ist aber wie es ist. Diese Kriminalität kommt ja auch nicht von ungefähr, die Stadt platzt aus allen Nähten, viele unglaublich arme Leute aus dem Rest Mexikos kommen dahin. Mein Mann ist da geboren und sagt dass er seine Stadt nicht mehr wiedererkennt und da auch nicht mehr leben wollte.

    Aber ich freue mich dass es dir dort gefallen hat. Es gibt da schon tolle Sachen zu sehen, ich kann's leider nicht genießen. Der schönste Moment ist wenn das Flugzeug zurück nach Vancouver startet
    Geändert von GuteMiene (11.11.2014 um 05:29 Uhr)

  8. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    6.420

    AW: Mexiko oder Sri Lanka?

    Ich glaube einfach, dass Mexiko nicht immer so sein muss, wie du es beschreibst und durch solche Beschreibungen Menschen davon abgehalten werden, ein wunderschönes, tolles Land mit tollen Menschen kennenzulernen. Und das find ich schade einfach. Und ich sage nicht, dass es nicht auch so sein kann. Also man sollte sich der Gefahr schon bewusst sein. Aber ich finde zumindest deine Beschreibung sehr krass und ich habe es eben ganz anders erlebt. Klar muss man aufpassen, aber das musste ich in Afrika zb. je nachdem wo man ist auch. Und wirklich unsicher hab ich mich eigentlich nie gefühlt.

    Reisewarnungen vom Auswärtigen Amt:

    Aktuelle Hinweise

    Auf Grund der Nachwirkungen des Hurrikan Odile ist im Bundesstaat Baja California Sur mit Einschränkungen zu rechnen. Öffentliche Ordnung, Strom- und Funknetz sowie Trinkwasserversorgung sind weitgehend wiederhergestellt. Bis etwa Ende November muss – auch im Golf von Mexiko - weiterhin mit Schlechtwetterperioden und intensiven Regenfällen gerechnet werden. Es wird empfohlen, die Nachrichtenlage aufmerksam zu verfolgen und den Anweisungen der örtlichen Behörden Folge zu leisten.

    Im Bundesstaat Michoacán können bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen Bürgerwehren, Angehörigen der Organisierten Kriminalität und Sicherheitskräften noch immer nicht ausgeschlossen werden. Von nicht zwingend notwendigen Reisen in die Region Tierra Caliente und ländliche Gebiete im Bundesstaat Michoacán wird daher dringend abgeraten.

    Von nicht zwingend notwendigen Reisen in den Bundesstaat Tamaulipas wird ebenfalls abgeraten.

    Auch in der Innenstadt von Acapulco kommt es immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen, vor allem durch Gruppierungen der organisierten Kriminalität. Von der Benutzung der Küstenstraße zwischen Acapulco (Guerrero) und Manzanillo (Colima) wird dringend abgeraten.

    In Mexiko-Stadt, aber auch an andern Orten kommt es regelmäßig zu Demonstrationen und Protestaktionen, die gelegentlich von Gewalt begleitet sind. Meiden Sie Kundgebungen jeder Art.


    In den beiden angegebenen Bundesstaaten waren wir nicht, wir sind nicht höher als MC gekommen, aber wir waren auch in Acapulco. Ich glaube es ist auch ein Stück weit eine Einstellungssache.
    Geändert von Maritty (11.11.2014 um 11:33 Uhr)
    neu.gierig.toll.kühn

  9. gesperrt
    Registriert seit
    20.11.2014
    Beiträge
    12

    AW: Mexiko oder Sri Lanka?

    Ich war 2009 für 16 Tage in Costa Rica und bin durch's Land gereist.. Es war einfach traumhaft, kann ich jedem empfehlen! Wir waren zuerst in der Hauptstadt San José und sind dann weiter gereist an die Pazifikküste, dann in die Berge und den Dschungel und zum Abschluss waren wir noch an der Pazifikküste..

    Alles in allem traumhaft!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •