+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 116
  1. Addict Avatar von Petrillo
    Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    2.201

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    ich bin keine Expertin, ich war ja erst einmal da, aber ich bin gerade noch so im Japanfieber, dass ich lust hab zu antworten

    du wohnst in der Schweiz, oder? dann wird es dir vermutlich nicht so teuer vorkommen.

    ein billiges Reiseland ist es definitiv nicht. es kommt aber natürlich auf die Ansprüche an. die Unterkünfte sind, würde ich sagen, der größte Kostenfaktor. da könntest du ja mal bei booking.com oder so gucken, wie die preise für eure Ansprüche so sind. ich würde auf jeden fall auch mal in einem traditionellen ryokan übernachten, da gibt es tolle Sachen mit privatem onsen (Pool, der sich aus einer heißen quelle speist), preislich natürlich nach oben offen. ich habe verschiedene Unterkünfte kombiniert (einmal airbnb, eine nacht in einem ryokan, dann war ich ein einem Businesshotel, das sich eigentlich eher an Geschäftsreisende richtete, das war ungefähr mit ordentlichen Hotels in Dtl. zu vergleichen. und die letzte nacht vor dem Abflug in einem Kapselhotel, eher so aus neugier.)

    dann würde ich mir auf jeden fall den Japan Rail pass holen. für zwei Wochen kostet er so an die 400 euro pro Person. es ist aber einfach toll, sich in fast jeden Zug setzen zu können und damit extremst schnell und komfortabel mal eben (auch als Tagesausflug) größere Strecken zurücklegen zu können. ich war echt sehr begeistert. und habe auch viel mehr gemacht und gesehen, als wenn ich jede Strecke einzeln hätte bezahlen müssen.

    essen: man kann definitiv auch lecker und günstig essen (Nudelsuppe etc.), das ist eigentlich kein allzu großer Kostenfaktor.

    Die Eintrittspreise etc. halten sich auch eher in grenzen, fand ich. außer für die Aussichtstürme in Tokio und sowas. Museen kamen mir eher etwas günstiger vor als bei uns, ich war aber nicht in vielen.

    also ich glaube, du müsstest echt mal gucken, wie ihr wohnen wollt, um einen Eindruck zu kriegen. ich fand es etwas weniger teuer, als ich befürchtet hatte.

  2. Addict Avatar von Sakamoto
    Registriert seit
    30.09.2015
    Beiträge
    2.352

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Wie Petrillo sagt, es kommt auf die Ansprüche an. So richtig gute ryokans sind teuer, normale Hotels bekommt man aber teilweise sehr günstig. Ich hab schon für 3500 Yen pro Nacht in guten Businesshotels geschlafen.
    Es kommt auch noch auf die Region an - In Großstädten ist es einfach generell teurer als auf dem Land und auch z.B. innerhalb der Großstädte gibt es beliebte und weniger beliebte Gegenden, die unterschiedlich viel kosten (und was Japaner als Problemviertel empfinden, ist für mich vergleichbar mit Berlin-Friedrichshain oder so)

    Essen kann man echt günstig, auch hier halt je nach Anspruch.

    Ich würde mir vielleicht die Reise so aufteilen, dass ihr 2 Nächte oder so in nem richtig guten Ryokan habt und dann den Rest der Zeit eher in normalen Hotels und es beim Essen auch ähnlich machen?
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  3. Addict Avatar von ginsoakedgirl
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    2.882

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Zitat Zitat von Petrillo Beitrag anzeigen

    Die Eintrittspreise etc. halten sich auch eher in grenzen, fand ich. außer für die Aussichtstürme in Tokio und sowas.
    .
    In Tokio kann man kostenlos auf die Aussichtsplatformen des Tokyo Metropolitan Government Building!

  4. Addict Avatar von Petrillo
    Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    2.201

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Ja, stimmt!

    Ich bin mit dem Riesenrad in Odaiba gefahren, das kostete 900 yen. Fand ich auch ok im Vergleich zu den Preisen für ähnliche Attraktionen in anderen Städten.

  5. Inaktiver User

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Danke für die ausführlichen Antworten! Wir haben uns definitiv entschieden. Ich freue mich schon wahnsinnig. Ich hab mir mal den Lonely Planet gekauft, um etwas einen Überblick zu bekommen.

    Es ist nicht so, dass wir extrem aufs Geld achten müssten, aber es wäre halt nicht so toll, wenn man immer leer schluckt. Aber als Schweizerin ist es eh fast überall günstiger.

  6. Addict Avatar von ginsoakedgirl
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    2.882

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Ich fand auch die Öffis vergleichsweise "günstig", zumindest im Vergleich zu anderen grossen Städten.
    Und man kann auch relativ günstig ziemlich lecker essen. Ausser Obst.

  7. Inaktiver User

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Wir sind mitten in der Reiseplanung.

    Insgesamt haben 16 volle Tage in Japan. Was wir auf jeden Fall machen wollen, sind folgende Punkte:
    • zunächst 3 ganze Tage in Toyko
    • dann 1-2 Nächte nahe des Mt Fuji
    • ca. 4 Tage in Kyoto
    • 1 Nacht in Kōya-san


    Der Rest ist noch offen.

    Habt ihr irgendwelche Empfehlungen?

  8. V.I.P. Avatar von White Lilly
    Registriert seit
    01.05.2002
    Beiträge
    13.876

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Nara fand ich sehr lohnenswert. Kobe, Osaka und/oder Hiroshima wäre auch eine Option.
    I want to be your favourite hello and your hardest goodbye.

  9. Addict Avatar von Petrillo
    Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    2.201

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Zitat Zitat von White Lilly Beitrag anzeigen
    Nara fand ich sehr lohnenswert. Kobe, Osaka und/oder Hiroshima wäre auch eine Option.
    ja!! geht aber auch super als Tagesausflug von Kyoto aus.

  10. Member Avatar von kiraz
    Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    1.163

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Ich fand auch Kamakura und Yokohama empfehlenswert. Und von Kyoto aus auf jeden Fall Nara, Kobe und falls euch das dann nicht zu weit ist Hiroshima.

  11. Addict Avatar von Petrillo
    Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    2.201

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    ja. Kamakura fand ich auch schön. man kann am Stadtrand sehr schön wandern mit blick auf die Bucht.

    in Hiroshima war ich als Tagesausflug von Kyoto aus und fand, das ging zeitlich gut.

    und dann war ich noch von Tokio aus als Tagesausflug in matsuhima und sendai, das fand ich auch gut.

    und bei den snow monkeys, auch wenn kein Schnee war. fand es trotzdem gut. die Landschaft in der Gegend um Nagano (Japanische Alpen) ist auch schön.

  12. Ureinwohnerin Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    28.127

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Ich hol den thread mal nach oben.

    Ihr japan-erfahrenen: wenn man nur eine woche in japan ist, was würdet ihr denn empfehlen?
    Ich hatte an 3 tage tokyo gedacht (mit ausflügen nach nakamura und zum mt fuji vielleicht) und dann entweder klassisch kyoto oder in die berge um nagano. Sind die berge denn auch im sommer (ende juni) zu empfehlen oder ist das eher was für den winter? Ich mag das onsen-konzept sehr gerne, glaube ich, und die schnee-affen möchte ich auch furchtbar gerne mal sehen Aber sollte ich damit lieber auf den winter (herbst) warten und im sommer lieber etwas anderes machen?
    Eigentlich würde ich auch total gerne malnach sapporo und weiter nach sakhalin, aber das geht wohl nicht in einer woche, wenn ich auch etwas von tokyo sehen möchte.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  13. Addict Avatar von Petrillo
    Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    2.201

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    die schnee-affen fand ich sehr toll, das geht allerdings auch als Tagesausflug von Tokio aus. die berge um Nagano sahen sehr schön aus, ich hab allerdings nur die bus- und dann die Wanderstrecke zu den affen gesehen

    hakone (am mt. fuji) fand ich den am wenigsten tollen teil meiner reise, was aber auch daran liegen kann, dass es total überfüllt war, als ich dort war. Landschaftlich schön war es aber auf jeden fall auch.

    ich glaube, ich würde erst nach Tokio mit Tagesausflug zu den affen (die im Sommer dann halt nicht so viel im Wasser sitzen, weil sie sich nicht wärmen müssen, aber egal!) und dann nach Kyoto und von dort aus auf jeden fall nach Nara (Hirsche! und überhaupt). und wenn es dich interessiert, kannst du von Kyoto aus sogar noch als Tagesausflug nach Hiroshima fahren. das klingt immer alles stressig, ist aber mit den japanischen Zügen sehr entspannt, auch wenn es weitere strecken sind.

    und nach Sapporo möchte ich auch unbedingt mal, würde es aber in einer Woche auch nicht machen.

    (im Sommer kann es übrigens ziemlich heiß werden in Tokio, in den bergen ist es natürlich etwas kühler. ich fand Herbst eine tolle Reisezeit, aber ende Juni ist es sicher trotzdem toll und vermutlich etwas weniger voll als zur Herbstlaub-Zeit.)

  14. V.I.P. Avatar von ichs
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.787

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    Ich hol den thread mal nach oben.

    Ihr japan-erfahrenen: wenn man nur eine woche in japan ist, was würdet ihr denn empfehlen?
    Ich hatte an 3 tage tokyo gedacht (mit ausflügen nach nakamura und zum mt fuji vielleicht) und dann entweder klassisch kyoto oder in die berge um nagano. Sind die berge denn auch im sommer (ende juni) zu empfehlen oder ist das eher was für den winter? Ich mag das onsen-konzept sehr gerne, glaube ich, und die schnee-affen möchte ich auch furchtbar gerne mal sehen Aber sollte ich damit lieber auf den winter (herbst) warten und im sommer lieber etwas anderes machen?
    Eigentlich würde ich auch total gerne malnach sapporo und weiter nach sakhalin, aber das geht wohl nicht in einer woche, wenn ich auch etwas von tokyo sehen möchte.
    ich würde 3 tage nur für tokyo nehmen also ohne ausflüge in die umgebung. kyoto is pflicht finde ich. ich war im mai in den bergen und fand es so naja. also schon cool, aber finde muss nicht priorität sein. sapporo is glaub super schön, aber halt echt weit weg. da verbringste einen tag komplett im zug.
    .the world has turned and left me here.

  15. Junior Member
    Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    478

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Ich würde empfehlen:
    - 2 volle Tage nur Tokio
    - 1 Ausflug von Tokio aus (vielleicht Nikko oder Kamakura)
    - 2 Tage nur in Kyoto (Gion/Higashiyama (Altstadt), Philosophenweg, Fushimi Inari Tempel)
    - 1 Tag Ausflug von Kyoto aus nach Nara, Hiroshima oder Osaka

    In den Norden würde ich in der kurzen Zeit nicht fahren, da bist du zu lange unterwegs.

    Onsen finde ich toller, wenn es kalt oder zumindest kühl ist. Die Quellen sind halt echt heiß ^^ bin mir nicht sicher, wie motiviert ich im Sommer wäre, da reinzusteigen.

    Den Fuji sieht man gut auf der Bahnstrecke von Tokio nach Kyoto (wenn man Glück hat und die Sicht klar ist).
    Was ich bei gutem Wetter sehr empfehlen kann: Als Zwischenstopp in Shizuoka aussteigen und zum Strand von Miho-no-Matsubara fahren.

  16. Ureinwohnerin Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    28.127

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Danke schon mal für die tollen tipps und vorschläge! Ich muss mir das alles mal genauer angucken.

    Sapporo und norden überhaupt hatte ich jetzt auch nicht wirklich in erwägung gezogen bei nur einer woche.
    Ob das mit den onsen so geeignet ist im sommer, ist halt auch fraglich. Vielleicht spare ich mir das (und die affen ) dann doch lieber für ein anderes mal auf. Wobei man bzw ich ja auch nicht alle tage mal nach japan komme. Hm. Ursprünglich wollte ich diesen winter schon fahren, aber das ging jetzt aus unterschiedlichen gründen nicht so gut.

    Kyoto...ist das auch sonst sehenswert abgesehen von den vielen historischen tempeln?
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  17. V.I.P. Avatar von catherine197
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    zw. Paris und Berlin
    Beiträge
    16.140

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    super, so viele tipps, da lese ich gleich mal durch! wir planen japan im winter für 2-2,5 wochen und fangen gerade erst mit der planung an.
    Liest du viel und reist du viel...
    ...siehst du viel und weißt du viel!

  18. V.I.P. Avatar von ichs
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.787

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    Danke schon mal für die tollen tipps und vorschläge! Ich muss mir das alles mal genauer angucken.

    Sapporo und norden überhaupt hatte ich jetzt auch nicht wirklich in erwägung gezogen bei nur einer woche.
    Ob das mit den onsen so geeignet ist im sommer, ist halt auch fraglich. Vielleicht spare ich mir das (und die affen ) dann doch lieber für ein anderes mal auf. Wobei man bzw ich ja auch nicht alle tage mal nach japan komme. Hm. Ursprünglich wollte ich diesen winter schon fahren, aber das ging jetzt aus unterschiedlichen gründen nicht so gut.

    Kyoto...ist das auch sonst sehenswert abgesehen von den vielen historischen tempeln?
    ich glaub affen wird schwierig, aber sonst fand ich onsen auch außerhalb des winters toll.
    .the world has turned and left me here.

  19. Addict Avatar von Sakamoto
    Registriert seit
    30.09.2015
    Beiträge
    2.352

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    Ich hol den thread mal nach oben.

    Ihr japan-erfahrenen: wenn man nur eine woche in japan ist, was würdet ihr denn empfehlen?
    Ich hatte an 3 tage tokyo gedacht (mit ausflügen nach nakamura und zum mt fuji vielleicht) und dann entweder klassisch kyoto oder in die berge um nagano. Sind die berge denn auch im sommer (ende juni) zu empfehlen oder ist das eher was für den winter? Ich mag das onsen-konzept sehr gerne, glaube ich, und die schnee-affen möchte ich auch furchtbar gerne mal sehen Aber sollte ich damit lieber auf den winter (herbst) warten und im sommer lieber etwas anderes machen?
    Eigentlich würde ich auch total gerne malnach sapporo und weiter nach sakhalin, aber das geht wohl nicht in einer woche, wenn ich auch etwas von tokyo sehen möchte.
    Ich würde für Kyoto mindestens 2 Tage einplanen, das ist einfach so viel und ja, ich finde es sehr sehenswert (bin da aber auch ein bisschen biased, weil meine langen Aufenthalte in diese Region waren). Alternativ / zusätzlich kommt auch noch Nara in Frage. Was BrooklynGirl geschrieben hat, klingt eigentlich wie eine gute Planung.

    Sapporo und vor allen Dingen noch weiter nördlich geht bei so nem kurzen Aufenthalt eigentlich nicht. Zug dauert ziemlich lange, auch wenn es jetzt den Shinkansen bis Hakodate gibt, und beim Fliegen muss man die Zeit von Chitose bis Sapporo-Innenstadt einrechnen. Wir machen jetzt im Spätherbst 1-1 1/2 Tag(e) Hakodate und das erforderte schon Planung mit geeigneten Zwischenstopps, damit es zeitlich Sinn macht.

    Affen gibt's auch im Sommer, allerdings ziemlich sicher ohne Schnee Übrigens auch nicht nur in diesem einen Onsen - ich hab Affen auch schon in vielen Parks gesehen zum Beispiel.

    EDIT: achso und falls es irgendjemandem zwecks Inspiration nützlich ist, ich fahr im Oktober/November 2,5 Wochen nach Japan und hab bisher wie folgt geplant (ist sehr Kyoto/Kansai-lastig, weil ich da einfach die meisten Kontakte habe und um den Railpass drumrum geplant):

    Tag 1 - Ankunft, Tokyo
    Tag 2 - Kyoto
    Tag 3 - Von Kyoto Tagesausflug nach Ise
    Tag 4 - Kyoto
    Tag 5 - Kurashiki
    Tag 6 - Izumo
    Tag 7 - Sakaiminato
    Tag 8-10 - Kyoto (mit Tagesausflügen, muss noch schauen wohin)
    Tag 11 - Sendai
    Tag 12 - Hakodate
    Tag 13 - Aomori
    Tag 14 - Akita
    Tag 15-17 - Tokyo (Tag 15 ist der letzte Tag, an dem wir den Railpass nutzen können, daher wird es vielleicht einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Tokyo geben. Tag 16 und 17 habe ich persönlich größtenteils zum shoppen geplant)
    Tag 18 - Abflug
    Geändert von Sakamoto (30.08.2017 um 08:31 Uhr)
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  20. Junior Member
    Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    478

    AW: Japan: Tokyo, Kyoto, Osaka und Kobe

    Sakamoto, ich hab gerade mal Kurashiki gegoogelt, das sieht ja süß aus ich glaub da muss ich auch mal hin!
    Und die Brücke in Sakaiminato

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •