+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 201 bis 210 von 210
  1. Get a life! Avatar von wendo
    Registriert seit
    23.02.2003
    Beiträge
    67.890

    AW: was macht man mit babys den ganzen tag lang?

    Also unsere ersten 2 Monate waren auch reines in den Tag hinein leben, weil mein Mann auch zuhause war und wir abends oft erst um 12 oder 1 ins Bett sind, und am nächsten Morgen erst um 9 oder 10 aufgestanden. Das ist eigentlich komplett gegen unseren "normalen" Rhythmus gewesen, war aber auch irgendwie gut. Es gab auch null Schlafrhythmus beim Baby bzw. hat sich das auch dauernd geändert und war vollkommen unkalkulierbar.
    Danach haben wir dann langsam Bettgeh"rituale" eingeführt, d.h. jeden Abend zur etwa gleichen Zeit gewickelt, Schlafanzug angezogen, ins Bett gekuschelt, Spieluhr gespielt und Mobile beguckt und dann ist das Baby häufiger sogar alleine eingeschlafen und hat ziemlich schnell die Nacht als Nacht erkannt und den Tag als Tag - das hat auch ihrem Tagschlaf und der Kalkulierbarkeit sehr gut getan. Da hatten wir aber wohl auch einfach großes Glück, so leicht lässt sich nicht jedes Baby "konditionieren".

    Ab 2,5 Monaten sind wir einmal in der Woche zum Schwimmen gegangen (morgens) und einmal in die Krabbelgruppe und zusätzlich hab ich mir noch zumindest einmal was mit anderen Mamas aus Rückbildungskurs, Geburstsvorbereitungskurs o.ä. ausgemacht. Für mich persönlich stand tatsächlich außer Frage, dass wir diese Termine halt einfach haben und einhalten "müssen" und deshalb ging das auch irgendwie.
    Und das Baby musste dann halt auch mal beim Spielen unterbrochen werden, wenn wir los mussten, oder geweckt werden, oder hat nur eine halbe Mahlzeit zuhause getrunken und die andere Hälfte schon im Krabbelkurs, etc.
    Für mich war aber auch von Anfang an klar, dass ich nicht mein komplettes Leben umkrempeln WILL mit Baby...natürlich gibt es Einschränkungen und manche Dinge gehen wirklich nicht mehr - das ist auch ok - aber ich hatte an mich selbst den Anspruch, dass mein Leben zumindest halbwegs "normal" weitergehen soll, nur eben mit Baby.
    Haushalt stand bei mir aber auch immer hinten an, das hab ich weder als meine Priorität noch als meine (alleinige) Aufgabe angesehen - das haben wir uns nach wie vor aufgeteilt, so wie ohne Baby auch.

    Wenn du aber eigentlich mit dem Rhythmus bzw. der Effizienz gar nicht unzufrieden bist, sondern nur das Gefühl hast, dass andere von dir mehr erwarten als aktuell drin ist, dann solltest du auch nicht versuchen, da auf Teufel komm raus irgendwas zu verändern, sondern eher versuchen, dein Umfeld in der Hinsicht etwas mehr ins Boot zu holen bzw. klar machen, dass du dich aktuell nur auf diese und jene Dinge fokussieren kannst und willst und wo deine Grenzen sind bzw. wo du einfach (mehr) Unterstützung bräuchtest.

  2. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.314

    AW: was macht man mit babys den ganzen tag lang?

    Ach mit 2 Monaten muss man sich da echt keinen Kopf machen. Das Baby hat ja oft noch nicht mal richtig verstanden wie so ein Tag aussieht. Als Mutter ist man auch noch überfordert wie man jetzt dies oder jenes macht.
    Das pendelt sich dann nach und nach ein. So nen richtigen Rhythmus hatte ich auch erst später. Also es wurde halt so nach und nach besser. Mir haben auch Kurse geholfen, weil das ein bisschen Struktur für mich war. Und sowieso ist man mal rausgekommen und hat Input bekommen.
    I will dance
    when I walk away

  3. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.460

    AW: was macht man mit babys den ganzen tag lang?

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Mein Baby schläft im Kinderwagen oder unterwegs in der Trage viel länger als zuhause. Das war bei meinem Sohn auch so.
    Deswegen muss ich unterwegs kaum mal stillen.

    Und es ist auch sehr Baby-abhängig. Bei meinem Sohn hatte ich auch das Problem, nicht mal anständig zum Essen zu kommen. Er konnte die Trage nicht ausstehen und mit nur einem Arm ist alles ziemlich schwierig.

    Meine Tochter ist ganz anders. Ich habe heute zb schon meinem Sohn Frühstück und Hause gemacht, selber gefrühstückt, zwei Kaffee getrunken, Wäsche gewaschen, aufgeräumt... Sie liegt zufrieden auf der Decke und schaut zu.
    Das perfekte Zweitkind!

    Hier wird draußen in der Trage auch viel besser geschlafen, zu Hause komme ich zu kaum was. Wir gehen immer spazieren nachdem sie getrunken hat und gewickelt wurde, dann schläft sie normalerweise mindestens zwei Stunden. Man kann dann zb auch Kaffee trinken gehen und sie schläft meist im Sitzen weiter. Mittlerweile (10 Wochen) schläft sie auch manchmal erst später ein oder wacht in der Trage auf und guckt rum, sie schläft dann aber normalerweise wieder ein. Funktioniert nachmittags besser als vormittags, da sie vormittags viel trinken muss, ich glaube sie holt das nach was sie nachts verpasst hat.

  4. Regular Client Avatar von Marita
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    4.955

    AW: was macht man mit babys den ganzen tag lang?

    Ich habe mit den Spaziergängen so nach 2 Monaten etwa angefangen, also so, dass die Kinder sie zum Schlaf nachmittags genutzt haben.
    Sie sollten gleichzeitig und möglichst lange schlafen, das ging nur, wenn ich zwischen ihnen im Bett lag oder eben im Wagen. (Allein im Bett waren sie auch immer nach 30 Minuten wieder wach.)

    Es gab Flaschen, wenn sie hungrig waren und meist ging es dann dann ca. 4 Stunden ohne. Wenn also mittags die letzte der beiden ihre Flasche hatte, mussten wir uns beeilen rauszugehen, bevor die nächste wieder Hunger bekam. Das war lange sehr stressig für mich, pendelte sich aber mit der Zeit ein und dann gabs irgendwann ja auch den besser planbaren Mittagsbrei.

    Wir waren, wenn es essentechnisch klappte, jeden Tag bei jedem Wetter 2 Stunden spazieren. Immer in Bewegung, denn sonst wachten sie auf.

    Haushalt/alles was sonst erledigt werden muss ging im ersten Jahr nur das nötigste, neben der Putzhilfe.

  5. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.138

    AW: was macht man mit babys den ganzen tag lang?

    Zitat Zitat von crunchy Beitrag anzeigen
    Bist du immer, gleich von Anfang an, raus gegangen und hast alles "nach Zeitplan" gemacht?
    Ich stell mir das so anstrengend (und auch schön) vor, mit mehreren Kindern. Da ist man ja dann, vor allem in der Minibabyzeit, noch viel ausgelaugter, oder?
    Mein Mann hatte immer mindestens den ersten Monat Elternzeit, z.T. danach noch Teilzeit, damit wir die größeren Kinder gemanaged bekamen. Da ist man automatisch mehr auf Termine gebürstet (Kinder müssen ja morgens fertig gemacht und weggebracht werden), und das geht dann auch.

    Aber gerade beim ersten Kind haben wir auch eher in den Tag hinein gelebt. Bloß: Wenn Schlaf nur unterwegs stattfindet und ansonsten nur gebrüllt wird, muß man eben rausgehen. Und wie Cyan schon sagte: Draußen wurde viel viel besser und länger geschlafen.
    Mach dir nicht so viel Streß, dafür ist das Wochenbett und überhaupt die Babyzeit nicht da. Mach langsam, nur das, was du gut schaffst, und der Rest bleibt eben liegen.

  6. Member Avatar von Mira00
    Registriert seit
    14.01.2002
    Beiträge
    1.728

    AW: was macht man mit babys den ganzen tag lang?

    Also meine schläft momentan tatsächlich auch nur in Bewegung, nachdem sie aber 4x am Tag schläft gehe ich nicht jedes Mal mit ihr raus, sondern benutze oft auch einfach die Trage oder Hängematte in der Wohnung. Bei der Trage weiß ich nur noch nicht, wie ich das im Sommer machen soll- sie schwitzt ja jetzt schon oft. Abgesehen eben von den Rückenschmerzen... Ich bewundere alle, deren Kinder von alleine einschlafen können - wie habt ihr das denen beigebracht? Ich bin schon froh, wenn sie sich von Singen etwas beruhigen lässt - Schlafen tut sie davon aber nicht. Bei so langen Spaziergängen habe ich eher Angst, dass sie unterwegs wach wird und dann Hunger kriegt o.ä.
    Gucken euch die Babys beim Haushalt machen einfach interessiert zu? Meiner wird davon eher langweilig und sie akzeptiert es nur eine Zeit lang, wenn sie unter dem Spielbogen ist. Aber ich weiß echt noch nicht wie ich das machen soll, wenn sie sich bewegen kann und ich eigentlich immer hinter ihr stehen sollte - wenn ich sie nicht gerade in den Laufstall tue?

  7. Ureinwohnerin Avatar von crunchy
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    22.799

    AW: was macht man mit babys den ganzen tag lang?

    So viele Antworten und Meinungen! Wow! Danke euch!
    Es ist richtig spannend und interessant zu lesen, wie das bei euch allen so war und ist!

    Ich bin ganz froh, dass es bei euch in der Zeit teilweise auch noch so war/ist.

    Wie alt sind denn eure Babies jetzt eigentlich alle so?
    Unser Minimann ist, wie gesagt, genau 2 Monate jung.

  8. V.I.P. Avatar von cleopatra17
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.561

    AW: was macht man mit babys den ganzen tag lang?

    unsere tochter ist jetzt 6,5 monate alt und war ein schreibaby, ca. bis zum 4.monat.
    ich bin von anfang an mit ihr spazieren gegangen, weil sie im kinderwagen eigentlich die längsten ruhigen schlafphasen hatte. das problem war nur, dass sie anfangs stündlich trinken wollte.... unterwegs im winter stillen war bisschen umständlich und gerade am anfang habe ich mich auch sehr unsicher gefühlt. bin aber trotzdem immer raus und spazieren gegangen und hab halt geschaut, dass ich nach einer, max. 1,5 std wieder zu hause bin. mal hats geklappt, mal nicht, da bin ich dann halt mit schreiendem baby nach hause gekommen ich bin einfach immer sofort los nachdem sie getrunken hat und die windel gewechselt war.

    versuch dir nicht allzu viel stress zu machen. der kleine ist noch so winzig, da brauchst du keinen geregelten tagesablauf oder perfekten haushalt. das kommt alles mit der zeit..
    versuch doch mal seinen schlaf zu tracken und notier dir die zeiten, vielleicht kann man schon bisschen einen rythmus erkennen.
    (und sorry, falls das blödsinn ist, aber ich weiß nicht mehr wie das war als sie 2 monate alt war😄.)

  9. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.460

    AW: was macht man mit babys den ganzen tag lang?

    Sie ist jetzt 10 Wochen alt, seit sie 2 Wochen alt ist gehen wir jeden Tag spazieren. Ich bin allerdings auch fast nie allein mit ihr (ihr Vater arbeitet meist zu Hause und kann sie dann mittags kurz nehmen wenn ich es zb nicht geschafft habe mich anzuziehen), ich weiß nicht ob ich das sonst immer geschafft hätte (ich bin aber auch immer raus wenn wir alleine waren).

  10. Alter Hase Avatar von aliní
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    7.649

    AW: was macht man mit babys den ganzen tag lang?

    Versuch dir keinen Stress zu machen crunchy. Der "Zeitplan" kommt von ganz alleine. Und bei meiner Tochter habe ich auch nur in den Tag hinein gelebt. Klar war es schwierig zu akzeptieren, das ich zwar den ganzen Tag irgendwie zuhause bin, aber doch nichts im Haushalt geschafft kriege wie ich will. Solange das für deine Familie klar geht, genieße dein Leben und dein Baby. Die Babyzeit ist sooo kurz.
    So feste Termine waren für mich auch immer Stress pur, das ist einfach so.
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •