Antworten
Seite 1032 von 1041 ErsteErste ... 32532932982102210301031103210331034 ... LetzteLetzte
Ergebnis 20.621 bis 20.640 von 20805
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    J.anosch
    E.duard
    D.ominik
    Au.rora
    S.usanne

  2. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Ja, das ist echt schade. Ich würde wahrscheinlich davor zurückschrecken, mein Kind sein ganzes Leben bei jedem offiziellen Kontakt den kompletten Namen buchstabieren zu lassen.
    Ja, unser Problem ist, das die Kinder definitiv mit beiden Sprachen aufwachsen und wir natuerlich ueberhaupt nicht einschaetzen koennen ob sie "fuer immer" hier in Irland bleiben werden, nach Deutschland gehen oder ganz woanders hin und ich finde es wirklich schwer da passende Namen zu finden die nicht viel buchstabieren brauchen und sich auch im Klang nicht so unglaublich veraendern egal ob die Lehrer sie englisch oder die Grosseltern sie deutsch aussprechen...

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von Halinchen Beitrag anzeigen
    So ungefaehr "Nischa", ist eigentlich ein Jungenname aber wird jetzt (auch) wegen der Endung auf a eher an Maedchen vergeben.
    Ja, Irische Namen sind so schoen aber wahrscheinlich ueberall ausser in Irland "problematisch". Ich quaele mich seit Wochen mit der Entscheidung es einfach zu wagen und die Familie in Deutschland ueben zu lassen oder doch lieber auf Nummer sicher zu gehen... Naoise waere da auch in der Auswahl genauso wie Aoife oder Fiadh
    Jetzt bin ich neugierig...wie spricht man die Namen denn aus?

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von Halinchen Beitrag anzeigen
    Ja, unser Problem ist, das die Kinder definitiv mit beiden Sprachen aufwachsen und wir natuerlich ueberhaupt nicht einschaetzen koennen ob sie "fuer immer" hier in Irland bleiben werden, nach Deutschland gehen oder ganz woanders hin und ich finde es wirklich schwer da passende Namen zu finden die nicht viel buchstabieren brauchen und sich auch im Klang nicht so unglaublich veraendern egal ob die Lehrer sie englisch oder die Grosseltern sie deutsch aussprechen...
    Im englischsprachigen Raum außerhalb Irlands muss die Aussprache aber auch erklärt werden, oder? Oder sind zumindest in ganz GB die Namen bekannt?

    Wäre aus meiner Sicht ein klarer Fall für einen zusätzlichen Zweitnamen, so dass das Kind sich ggf. eines Tages entscheiden kann.

  5. Inaktiver User

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von Halinchen Beitrag anzeigen
    Ja, unser Problem ist, das die Kinder definitiv mit beiden Sprachen aufwachsen und wir natuerlich ueberhaupt nicht einschaetzen koennen ob sie "fuer immer" hier in Irland bleiben werden, nach Deutschland gehen oder ganz woanders hin und ich finde es wirklich schwer da passende Namen zu finden die nicht viel buchstabieren brauchen und sich auch im Klang nicht so unglaublich veraendern egal ob die Lehrer sie englisch oder die Grosseltern sie deutsch aussprechen...
    Manche Namen haben doch auch schon modernere Schreibweisen, die nicht mehr so oldschool irisch sind. Wie Maeve, der wohl auch mal Medh oder Maébh geschrieben wurde. Vielleicht wäre sowas ein Kompromiss? Irisch ist ja schon ziemlich verrückt in der Aussprache.

  6. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von SundaySun Beitrag anzeigen
    Jetzt bin ich neugierig...wie spricht man die Namen denn aus?
    Naoise spricht man ungefaehr "Nischa" aus, Aoife ungefaehr "Iefa" und Fiadh ungefaehr "Fia" (also alles deutsch ausgesprochen), sind eigentlich noch recht simple Irische Namen.

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Im englischsprachigen Raum außerhalb Irlands muss die Aussprache aber auch erklärt werden, oder? Oder sind zumindest in ganz GB die Namen bekannt?

    Wäre aus meiner Sicht ein klarer Fall für einen zusätzlichen Zweitnamen, so dass das Kind sich ggf. eines Tages entscheiden kann.
    Ja, das stimmt, die richtig irischen Namen muessten wahrscheinlich ueberall ausser in (Nord)Irland und vielleicht manchen Gegenden in GB oder Australien (sehr viele irische Einwanderer) genauso erklaert werden deswegen sind sie eigentlich auch nicht wirklich realistisch fuer uns.

    Aber selbst bei "normalen englischen" Namen tu ich mich oft mit dem deutschen Pendant schwer das mir dann nicht gefaellt (Ich finde David englisch ausgesprochen zum Beispiel sehr schoen, auf deutsch schon wieder nicht so ).
    Ja, ich glaube auch das im Zweifelsfall ein Zweitname die Rettung ist, die Grosse hat auch einen passenden

  7. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Manche Namen haben doch auch schon modernere Schreibweisen, die nicht mehr so oldschool irisch sind. Wie Maeve, der wohl auch mal Medh oder Maébh geschrieben wurde. Vielleicht wäre sowas ein Kompromiss? Irisch ist ja schon ziemlich verrückt in der Aussprache.
    Das stimmt natuerlich

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Ich glaube, man darf aber auch nicht erwarten, dass die Namen auch wenn sie in den verschiedenen Sprachen vorhanden sind, gleich ausgesprochen werden.

  9. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von nanana Beitrag anzeigen
    Ich glaube, man darf aber auch nicht erwarten, dass die Namen auch wenn sie in den verschiedenen Sprachen vorhanden sind, gleich ausgesprochen werden.
    Ja das stimmt.
    Genau deswegen bin ich halt auf der Suche nach Namen die halt zumindest auf Deutsch und Englisch mehr oder weniger gleich ausgesprochen werden (sowas wie Emily, Mark, Mia, Matilda, Phillip etc) aber klar, wenn man sich dann ploetzlich doch beispielsweise im franzoesischsprachigen Umfeld wiederfindet ist das dann auch hinueber

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Uns trotz ähnlicher Aussprache im Deutsch/Englischen kann es dazu führen, dass man den Namen immer buchstabieren muss bzw. falsch geschrieben wird.
    Unsere Tochter wird grundsätzlich falsch geschrieben, dabei hatten wir uns - entgegen unserem eigentlichen Plan - am Ende für die gängige englische Schreibweisen entschieden haben. Dabei wollte ich das unbedingt vermeiden, weil ich es von meinem eigenen Namen kenne.
    Jetzt muss sie leider damit leben

  11. Inaktiver User

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zu ungewöhnlichen Namen: ich habe die Tage in einem Sportkurs für Kinder mitbekommen, wie ein Kind seinen Namen mehrmals wiederholen musste (ich habe ihn ehrlich gesagt auch dann nicht verstanden, war aber auch weiter weg). Das Kind war so 6 und war bei jedem Wiederholen merklich genervter (so ein bisschen "oh mann, bist du dumm?"-mäßig überheblich), was es leider ziemlich unsympathisch wirken ließ.

    Ich will damit nicht über dieses Kind herziehen, es schafft halt nicht jeder, in einer für ihn vermutlich unangenehmen Situation, die man vielleicht auch schon zigmal erlebt hat, charmant rüberzukommen. Aber mir wurde dadurch noch mal deutlich, dass man seinem Kind mit einem unbekannten Namen das Leben echt ganz schön schwer machen kann. Der erste Eindruck lief für dieses Kind jedenfalls nicht gut, und wer weiß, wie oft das für das Kind so läuft.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Filipa

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Heute auf dem Spielplatz: A(r?)mani. Ich finde den Klang sehr schön und bedauerlich, dass ich erstmal an überteuerte Kleidung denken musste. Es wehte aber ein bisschen Geißen-Charme über den Spielplatz und das nicht nur aufgrund des Namens.

    Bei der Schreibweise des Namens unserer Tochter haben wir eigentlich mit Absicht die deutsche gewählt. Trotzdem wird sie sehr oft französisch oder englisch ausgesprochen, wenn der Name nur schriftlich bekannt ist. Ich verstehe das gar nicht, kein Mensch im französisch- oder englischsprachigen Ausland käme darauf, den Namen so zu schreiben. Ich muss meinen Namen aber auch immer buchstabieren oder die Aussprache korrigieren und lebe ganz gut damit.

    Zu Caroline-Alice-Charlotte: ich kenne jetzt auch ein Kind, dass AlicE ausgesprochen wird. Klingt für mich so falsch wie CarolinE. Ich kenne bestimmt 20 aus den frühen 80ern, auch mit dieser Schreibweise und bei keiner wurde das e mitgesprochen. Vielleicht ein regionales Ding?

  14. Inaktiver User

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    dass irgendwer in Deutschland K/Caroline ohne -e spricht. Dafür gibt es den Namen K/Carolin, dachte ich, der mir auch nie als Verhunzung eines französischen Namens aufgefallen wäre (wie es etwa bei Yvonn der Fall wäre), sondern ich hab das eher wie Malin, Karin oder so eingeordnet.
    ja

  15. Member

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Wo war das denn? Bei mir S-H, kenne aber auch eine aus Brandenburg. Wäre bis zu diesem Thread nicht auf die Idee gekommen, dass irgendwer in Deutschland K/Caroline ohne -e spricht. Dafür gibt es den Namen K/Carolin, dachte ich, der mir auch nie als Verhunzung eines französischen Namens aufgefallen wäre (wie es etwa bei Yvonn der Fall wäre), sondern ich hab das eher wie Malin, Karin oder so eingeordnet.

    Caroline – Wiktionary
    Da gibt's ne Tondatei, mit -e
    Ich hingegen hab echt noch nie gehört, dass man das e bei Caroline ausspricht außer man will die Person ärgern.
    Vielleicht liegt es aber auch an der Nähe zu Frankreich!?

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Heute auf dem Spielplatz: A(r?)mani. Ich finde den Klang sehr schön und bedauerlich, dass ich erstmal an überteuerte Kleidung denken musste. Es wehte aber ein bisschen Geißen-Charme über den Spielplatz und das nicht nur aufgrund des Namens.
    Zu Caroline-Alice-Charlotte: ich kenne jetzt auch ein Kind, dass AlicE ausgesprochen wird. Klingt für mich so falsch wie CarolinE. Ich kenne bestimmt 20 aus den frühen 80ern, auch mit dieser Schreibweise und bei keiner wurde das e mitgesprochen. Vielleicht ein regionales Ding?
    Ich hatte mal eine arabischstämmige Schülerin mit Namen Amani, weiß gar nicht, ob der vielleicht dort sogar gängig ist.
    Wie spricht man denn das C in Alice bei Aussprache des Es? Alize? Ich kenne nur eine italienische Alice, Alitsche gesprochen.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Mir fällt gerade auf, dass meine Tochter beim Zweitnahmen so ein diskutables -e Ende hat Und man kann ihn aussprechen, wie man will, ich finde beide Varianten schön

  18. Inaktiver User

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von Ocean Beitrag anzeigen
    Ich hingegen hab echt noch nie gehört, dass man das e bei Caroline ausspricht außer man will die Person ärgern.
    Vielleicht liegt es aber auch an der Nähe zu Frankreich!?
    ich bin nah der französischen Grenze aufgewachsen und würde bei der Schreibweise Caroline das E trotzdem mitsprechen.
    Ich kenne eine einzige Caroline, die ohne E gesprochen wird, und das schien mir immer eher wie eine Laune der Eltern, nicht wie die "einzig richtige" Aussprache.

  19. Inaktiver User

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Wäre bis zu diesem Thread nicht auf die Idee gekommen, dass irgendwer in Deutschland K/Caroline ohne -e spricht. Dafür gibt es den Namen K/Carolin, dachte ich, der mir auch nie als Verhunzung eines französischen Namens aufgefallen wäre (wie es etwa bei Yvonn der Fall wäre), sondern ich hab das eher wie Malin, Karin oder so eingeordnet.
    Ich kenne es aus Österreich so, dass das -e, wenn es geschrieben wird, auch gesprochen wird.

  20. Inaktiver User

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Heute auf dem Spielplatz: A(r?)mani. Ich finde den Klang sehr schön und bedauerlich, dass ich erstmal an überteuerte Kleidung denken musste. Es wehte aber ein bisschen Geißen-Charme über den Spielplatz und das nicht nur aufgrund des Namens.
    Ich kenne Amani auch als türkischen(?) Mädchennamen. Amani, Amina, Emine usw. sind ganz gängig...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •