Antworten
Seite 980 von 1005 ErsteErste ... 480880930970978979980981982990 ... LetzteLetzte
Ergebnis 19.581 bis 19.600 von 20083
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Ich kenne ein Thomas und Martina Geschwisterpaar, jetzt 35 und 33 Jahre alt. Da finde ich nur Martina etwas altmodisch.
    let the good times roll.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von Jimi
    Mit Silas werde ich nicht warm.
    Ich sehe da außerdem immer noch einen sich selber geißelnden Mönch vor mir, die Assoziation bekomme ich auch nicht mehr weg, fürchte ich.
    Ich dachte, ich wäre die einzige
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  3. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    rabea. finde ich persönlich ganz furchtbar von der aussprache her.
    weniger bitch, mehr sonnenblume! 🌻

  4. Newbie

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von Jimi Beitrag anzeigen
    Mit Silas werde ich nicht warm.
    Ich sehe da außerdem immer noch einen sich selber geißelnden Mönch vor mir, die Assoziation bekomme ich auch nicht mehr weg, fürchte ich.
    Ich denke auch immer!!!! nur daran, wenn ich den Namen höre. Ganz schlimm. So wie Hannibal.

  5. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Rabea gefällt mir sehr gut (ist gerade auch auf unserer Favoritenliste).
    Dafür ist Janosch für mich kein Name und schon gar keiner, den ich als erwachsener Mann haben wollen würde. Dann lieber Joschka, obwohl das auch kein Favorit von mir wäre.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Ja, geht mir genauso, ich würde den Anfang aber sogar schon in den 50ern sehen und dann so maximal bis Anfang/Mitte der 70er. Ich hatte auch eine Martina in der Grundschulklasse und eine Martina und einen Thomas in der Stufe am Gymnasium (Ende der 70er geboren) und die fielen auch schon ein bisschen raus. Ich glaub die hatten alle eher altmodische Eltern und/oder waren Nachzügler und die hatten dann eben Modenamen, die zu der Zeit eigentlich schon durch waren und eher zu ihren älteren Geschwistern passten.
    Das mit den Nachzüglern ist auch eine interessante Theorie. Ich kenne allerdings einen umgekehrten Fall, da war eine Jutta in meiner Klasse, deren wesentlich ältere (in den 70ern geborene Geschwister) viel modernere Namen hatten (Julia und Jan, glaube ich).

  7. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Ich kenn sowohl eine Julia und eine Martina, die beide Mitte/Ende 50 sind Ich fand bei beiden, als ich die kennengelernt hab, dass die eigentlich deutlich zu alt für die Namen sind und ich komme nicht aus Norddeutschland. Julias waren für mich immer gleichaltrige (80er) und Martinas etwas ältere (70er bis 80er).

    Jetzt kenne ich auch wieder zwei kleine Julias im Kiga-Alter.
    Und in Spanien sind zurzeit Namen wie Martina und Claudia für Babys in, scheint mir, fand ich mit deutschen Ohren sehr schräg (weiß aber nicht ob überall dort).

  8. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Ach ja, draufgekommen durch Rabea (was ich so mittelgut finde): Wie würdet ihr auf deutsch den Namen "Rachel" aussprechen? Ich hab den auf deutsch absolut noch nie gehört, aber neulich für ein Kind mit deutschem Nachnamen gelesen...
    Ich kenne die englische Aussprache, dann eine französische Rachel, die sich mit "sch" spricht, und es gibt ja auch noch die Schreibweise "Rahel", spricht man dann bei der Schreibweise mit "ch" evtl auch nur ein h?
    Der Name war für mich immer irgendwie nicht so ganz greifbar... Ich weiß eigentlich nicht mal, wie das im Original (hebräisch) ausgesprochen würde, aber da ist es vermutlich schon so ein "ach"-Laut?

  9. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von juno_ Beitrag anzeigen
    Das mit den Nachzüglern ist auch eine interessante Theorie. Ich kenne allerdings einen umgekehrten Fall, da war eine Jutta in meiner Klasse, deren wesentlich ältere (in den 70ern geborene Geschwister) viel modernere Namen hatten (Julia und Jan, glaube ich).
    Wobei Jan und Julia ja auch die Zwillinge aus Verbotene Liebe hießen , und die Serie fing glaub ich Mitte der 90er an und die Zwillinge waren da wohl 20, hätten also 1975 geboren sein müssen.

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von Zamora Beitrag anzeigen
    Ich kenn sowohl eine Julia und eine Martina, die beide Mitte/Ende 50 sind Ich fand bei beiden, als ich die kennengelernt hab, dass die eigentlich deutlich zu alt für die Namen sind und ich komme nicht aus Norddeutschland. Julias waren für mich immer gleichaltrige (80er) und Martinas etwas ältere (70er bis 80er).

    Jetzt kenne ich auch wieder zwei kleine Julias im Kiga-Alter.
    Und in Spanien sind zurzeit Namen wie Martina und Claudia für Babys in, scheint mir, fand ich mit deutschen Ohren sehr schräg (weiß aber nicht ob überall dort).
    Eine Julia in dem Alter (also Ende 50) finde ich auch ungewöhnlich. Martina gar nicht. Schon echt interessant, für mich ist das echt eine Liga mit Petra, Brigitte , Susanne. 80er-Namen sind für mich Sabrina, Stefanie, Kathrin, Julia, Denise ...

    Aber ich kenne tatsächlich auch eine kleine Martina (müsste jetzt etwa 2 sein - nicht in Spanien) und eine kleine Claudia (ist 6 oder 7), das finde ich auch merkwürdig. Vor allem meinten die Eltern von Martina vor der Geburt noch, der Name (den sie nicht verraten haben) wäre total gängig und fast ein bisschen langweilig. Also stimmt ja auch irgendwie, aber halt aktuell nicht für Neugeborene ...

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Ich kenne Rachel mit ch wie Bach.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von Zamora Beitrag anzeigen
    Wobei Jan und Julia ja auch die Zwillinge aus Verbotene Liebe hießen , und die Serie fing glaub ich Mitte der 90er an und die Zwillinge waren da wohl 20, hätten also 1975 geboren sein müssen.
    Ja, ich denke, die Namen kamen so in den 70ern auf und wurden dann immer häufiger - bei den von mir erwähnten Geschwistern wirkte das auch nicht unbedingt komisch, nur halt im Vergleich dazu der doch sehr altmodische Name ausgerechnet der kleinen Schwester. Jutta ist für mich auch eher wie Martina einzuordnen (also so wie ich Martina einordne ).

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von Zamora Beitrag anzeigen
    Ach ja, draufgekommen durch Rabea (was ich so mittelgut finde): Wie würdet ihr auf deutsch den Namen "Rachel" aussprechen? Ich hab den auf deutsch absolut noch nie gehört, aber neulich für ein Kind mit deutschem Nachnamen gelesen...
    Ich sprech den wie Rachen, nur mit L.
    Humbug!

  14. Newbie

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von fliegen_lernen Beitrag anzeigen
    Ich kenne ein Thomas und Martina Geschwisterpaar,
    Ich auch, die sind aber tatsaechlich Anfang 60, also waren die Eltern da Trendsetter fuer die 60er Generation

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    jutta ist für mich ganz selten und sehr viel älter als martina, marina oder irina.
    ich hatte in meinem jahr und viele über und unter mir in den stufen, jetzt zwischen 38 und 45.
    genauso thomas. davon kenne ich kaum einen ü45.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von Zamora Beitrag anzeigen
    Wobei Jan und Julia ja auch die Zwillinge aus Verbotene Liebe hießen , und die Serie fing glaub ich Mitte der 90er an und die Zwillinge waren da wohl 20, hätten also 1975 geboren sein müssen.
    Danach kann man aber, glaube ich, nicht gehen, ich finde, Serienfiguren haben oft Namen, für die sie "zu alt" sind

    Thomas geht für mich für unsere Generation genauso wie für unsere Elterngeneration.

    Rabea finde ich ganz schlimm ist für mich in einer "unschöne 80er-Namen"-Schublade mit Tamara, Ramona und Tabea.

    Bei Rachel bin ich mir auch immer unsicher. Ich kenne nur eine, die spricht sich "Rachél" (mit ch wie in Lachen, aber betont auf der zweiten Silbe).

  17. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von Kokosring Beitrag anzeigen
    Rabea gefällt mir sehr gut (ist gerade auch auf unserer Favoritenliste).
    Dafür ist Janosch für mich kein Name und schon gar keiner, den ich als erwachsener Mann haben wollen würde. Dann lieber Joschka, obwohl das auch kein Favorit von mir wäre.
    Witzig, Janosch ist doch einfach nur Johannes, während Joschka eher der Kosename ist.

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Rabea kann ich nicht anders wahrnehmen als als Comic-Babygeschrei ("Rabäääh! Rabäähh!")

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Das auch.

  20. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kindernamen im Freundes-/Familienkreis

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Rabea kann ich nicht anders wahrnehmen als als Comic-Babygeschrei ("Rabäääh! Rabäähh!")
    Ich wollt’s schon schreiben...
    Mornings are for coffee and contemplation.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •