+ Antworten
Seite 282 von 285 ErsteErste ... 182232272280281282283284 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.621 bis 5.640 von 5694
  1. Alter Hase Avatar von Maritty
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    7.196

    AW: A wedding from hell.

    Zitat Zitat von Milly Beitrag anzeigen
    Aber das ist doch was ganz anderrs als gang alleine bei einer hochzeit zu sein?

    Ca. 99 prozent der zeit wird man die braut nicht sehen und ist dann da mit komplett fremden leuten. Allein vor/in der kirche mal angefangen, dann spaeter in der location.
    Klar kann man glueck haben. Aber auch nicht.
    Ja, das kann ich verstehen, dass das nicht die Hochzeit ist, die ich super finde und auf die ich super gerne gehe. Aber eben, genau aus dem Grund, ich kann ja auch sagen, das mag ich nicht, dann komm ich nicht und für mich als Braut wäre das dann ok. Bzw ich würde mir glaub wünschen, dass man das so anspricht und dann kann ich entscheiden, ob das (im Bezug auch auf Finanzen und Location) geht, dass ich den Partner mit einlade doch, oder aber auch (wie es der Person ja auch geht, die überlegt, ob sie kommt) es nicht so ganz wichtig ist und es so beibehalten. Und beide Varianten fände ich ok.

  2. Alter Hase Avatar von Maritty
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    7.196

    AW: A wedding from hell.

    Vielleicht seh ich das auch zu einfach, aber bei meiner Schwester zb waren auch manche ohne Partner*in eingeladen oder hatten keinen Partner*in und kannten niemanden (Also beides, ist ja dann ähnlich "alleine") und sie haben auf jeden Fall geschaut, dass die Menschen dann an Tische kamen, an denen welche saßen, die sehr offen und kommunikativ sind und das ne gute Mischung sein könnte. Also den Umstand gibt es ja nicht nur bei "ohne Partner*in eingeladen" und da ist es natürlich auch am Brautpaar zu schauen, dass die sich nicht unnötig doof fühlen und man versucht, da gleich offen zu sein. Und nur weil ich ohne partner*in einlade, heißt das ja nicht, dass mir das wohl meiner Gäste nicht trotzdem am Herzen liegt und ich schaue, dass es ne gute Lösung für alle gibt.

  3. Urgestein Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    8.008

    AW: A wedding from hell.

    Beste Entscheidung meines Lebens nur mit den Eltern zu heiraten.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  4. Enthusiast
    Registriert seit
    14.02.2014
    Beiträge
    954

    AW: A wedding from hell.

    Beste Entscheidung des Lebens allein ohne Eltern zu heiraten.

  5. Junior Member Avatar von Muri
    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    428

    AW: A wedding from hell.

    Zitat Zitat von Maritty Beitrag anzeigen
    Vielleicht seh ich das auch zu einfach, aber bei meiner Schwester zb waren auch manche ohne Partner*in eingeladen oder hatten keinen Partner*in und kannten niemanden (Also beides, ist ja dann ähnlich "alleine") und sie haben auf jeden Fall geschaut, dass die Menschen dann an Tische kamen, an denen welche saßen, die sehr offen und kommunikativ sind und das ne gute Mischung sein könnte. Also den Umstand gibt es ja nicht nur bei "ohne Partner*in eingeladen" und da ist es natürlich auch am Brautpaar zu schauen, dass die sich nicht unnötig doof fühlen und man versucht, da gleich offen zu sein. Und nur weil ich ohne partner*in einlade, heißt das ja nicht, dass mir das wohl meiner Gäste nicht trotzdem am Herzen liegt und ich schaue, dass es ne gute Lösung für alle gibt.
    Das ist ja vom Brautpaar sehr löblich, dass sie danach schauen, dass es von der tischkonstellation passt, ich persönlich hätte darauf trotzdem keine Lust.
    Entweder ich kenne genügend Leute (wie das Beispiel von schokofondue), dann ist es ohne Partner vollkommen in Ordnung. Kenne ich ansonsten niemanden würde ich knallhart absagen. Ich habe keine Lust darauf beim sektempfang krampfhaft nach Abschluss zu suchen und zeitweise alleine rumzustehen.
    Me gusta como eres

    Stranger Muri...

  6. Alter Hase Avatar von Gelbes Auto
    Registriert seit
    07.03.2008
    Beiträge
    7.613

    AW: A wedding from hell.

    Maritty, sehe es prinzipiell wie du, aber nachdem die Freundin schon abgesagt hatte und die Braut den Freund der TE trotz des Missverständnisses knallhart wieder "auslädt", scheint sie mir da nicht so kooperativ wie du...

  7. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    22.824

    AW: A wedding from hell.

    Das ist halt das Ding, hier im Thread sind ja meistens alle total verständnisvoll und lösungsorientiert. Aber bei Hochzeitseinladungen ist das ja nicht die Norm.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  8. Enthusiast Avatar von meh
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    766

    AW: A wedding from hell.

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Beste Entscheidung meines Lebens nur mit den Eltern zu heiraten.
    same here.
    nur dass ich es nur zu zweit noch besser gefunden hätte - aber dann wären die eltern tödlich beleidigt gewesen.

  9. Urgestein Avatar von melody.
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    9.490

    AW: A wedding from hell.

    Ich finds auch prinzipiell ok, Leute alleine einzuladen.

    Aber ich würde trotzdem absagen. Möglichst früh, du kannst ja sagen, wie schon geschrieben, das s du dich alleine nicht wohlfühlen wirst. Oder dass du und Freund ein langes we da machen wollte und es sich für dich allein mit den Kosten, Zeit und aufwand nicht lohnt.

  10. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.266

    AW: A wedding from hell.

    Zitat Zitat von perry_moppins Beitrag anzeigen
    Beste Entscheidung des Lebens allein ohne Eltern zu heiraten.
    Kann ich so unterschreiben.
    Wir hatten drei Gäste, von denen ich zwei nicht mal kannte und es war genau richtig so.

  11. Enthusiast Avatar von meh
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    766

    AW: A wedding from hell.

    Zitat Zitat von Maritty Beitrag anzeigen
    Vielleicht seh ich das auch zu einfach, aber bei meiner Schwester zb waren auch manche ohne Partner*in eingeladen oder hatten keinen Partner*in und kannten niemanden (Also beides, ist ja dann ähnlich "alleine") und sie haben auf jeden Fall geschaut, dass die Menschen dann an Tische kamen, an denen welche saßen, die sehr offen und kommunikativ sind und das ne gute Mischung sein könnte.
    joa, das klingt nach ner abwandlung des berüchtigten single-tisches.
    ich hätte es gehasst mit "kommunkativen" fremden an einen tisch verfrachtet zu werden und dann...ja viel spass beim verkrampften smalltalk die nächsten stunden.
    aber das ist natürlich auch meiner persönlichkeit zuzuschreiben, und es kann sicher funktionieren - mit leuten die da bock drauf haben.


    da fällt mir ein, wir hatten so eine ähnliche konstellation sogar mal auf einer hochzeit:
    da war das problem dass sich zwar viele kannten, aber die tischaufteilung so war, dass die gruppen doch auseinander gerissen werden mussten. mein mann und ich hatten dann das pech an einem "fremdtisch" zu landen, mit 3 weiteren, sich ebenfalls komplett unbekannten paaren. ganz toll - nicht.
    nach dem essen sind alle sofort wieder zu ihren leuten, und naja, das experiment "vermischt euch doch mal!" ist gründlich misslungen.

    ich hasse es halt auch zu sowas "gezwungen" zu werden. mit den leuten die einen sympathisch sind kommt man eh irgendwann ins gespräch - oder auch nicht, aber dann weiß man ja nicht was man verpasst hat.

    Zitat Zitat von Muri Beitrag anzeigen
    Das ist ja vom Brautpaar sehr löblich, dass sie danach schauen, dass es von der tischkonstellation passt, ich persönlich hätte darauf trotzdem keine Lust.
    Entweder ich kenne genügend Leute (wie das Beispiel von schokofondue), dann ist es ohne Partner vollkommen in Ordnung. Kenne ich ansonsten niemanden würde ich knallhart absagen. Ich habe keine Lust darauf beim sektempfang krampfhaft nach Abschluss zu suchen und zeitweise alleine rumzustehen.
    genau so.

  12. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.459

    AW: A wedding from hell.

    Ich hasse es +1 zu sein. Und mag es gar nicht wenn ich als Teil eines Paares gesehen werde. Gerade bei sowas wie ner Hochzeit von Freunden, die im Alltag keine Rolle mehr spielen, wüsste ich echt nicht, warum da jetzt unbedingt mein Freund mitkommen sollte.
    Kennenlernen? Jaja aber das tut man ja auf so ner Veranstaltung nicht.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  13. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.772

    AW: A wedding from hell.

    Es ist durchaus möglich als immer-Single auf Hochzeiten zu gehen, auf zwei Drittel der Hochzeiten, wo ich war, kannte ich nur das Paar, wurde aber immer gut platziert und hab mich wohlgefühlt. Aber allein rumlaufen ist ja auch meine einzige Lebensrealität, bin also dauerhaft im Training.
    Eine Freundin, deren langjährigen Freund ich auch ganz gut kenne, ohne ihn einzuladen (anders als die erwähnte Kolleg*innengruppe) fände ich aber auch unglücklich. Grundsätzlich würde ich empfehlen, so einer Konstellation auch Mal ne Chance zu geben, wenn es nun so ist, aber wenn es dann auch noch so weit ist, kann ich verstehen, dass es etwas schwierig ist.

  14. Alter Hase Avatar von Maritty
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    7.196

    AW: A wedding from hell.

    Also wenn ich das alles hier so lese lese ich halt heraus, dass es eh nie für alle die perfekte Lösung gibt, die einen stört es nicht, die anderen schon, die anderen finden "kommunikative" Tische ok, die anderen nicht.. Ich glaub man kann es, sagen wir mal ab 5 Gästen, eh nicht mehr allen recht machen und deswegen finde ich schon, ist es legitim zu schauen, dass es dem Brautpaar gefällt und alle anderen, denen es total nicht passt (egal jetzt auf +1, mit/ohne Kinder, Ausland ja/nein, ...) auch die Freiheit haben (Und das brautpaar das auch wirklich so meint) nicht zu kommen. Weil klar, wenn man sich den ganzen Abend kacke fühlt dann ist ja auch niemanden geholfen. Nur find ich, was man hier schön sieht, dass es das Paar eh nie allen Gästen recht machen kann. Weil jeder Mensch andere Bedürfnisse hat.

  15. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.767

    AW: A wedding from hell.

    Ich fänd da auch vor allem die Kombination aus „niemanden kennen“ und „weit weg“ schwierig. Gezwungen zu sein, das komplette Wochenende alleine zu verbringen, das man eigentlich mit guter Freundin und/oder Partner geplant hatte (und das nicht mal für enge Freunde), würde mich auch sehr anfressen und ich würde definitiv absagen (das ist ja was komplett anderes als sich bewusst dafür zu entscheiden, alleine wegzufahren und die Zeit so zu verbringen, wie man will). Wäre das in derselben Stadt, wärs sicher trotzdem nervig, aber das fänd ich noch was anderes, weil man dann ja auch einfach früh wieder nach Hause gehen kann, wenn es sehr blöd ist.

    Verständnis würde ich da allerdings auch nicht erwarten, bei mir ist mal ne Freundschaft an so einer Absage kaputtgegangen (war allerdings noch ne etwas andere Situation, ich wär aus gesundheitlichen Gründen ohne Begleitung nicht in der Lage gewesen zu kommen und das wusste sie auch, deshalb hat es mich dann auch sehr überrascht, dass sie so sauer über meine Absage war).
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

  16. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.767

    AW: A wedding from hell.

    Zitat Zitat von Maritty Beitrag anzeigen
    Also wenn ich das alles hier so lese lese ich halt heraus, dass es eh nie für alle die perfekte Lösung gibt, die einen stört es nicht, die anderen schon, die anderen finden "kommunikative" Tische ok, die anderen nicht.. Ich glaub man kann es, sagen wir mal ab 5 Gästen, eh nicht mehr allen recht machen und deswegen finde ich schon, ist es legitim zu schauen, dass es dem Brautpaar gefällt und alle anderen, denen es total nicht passt (egal jetzt auf +1, mit/ohne Kinder, Ausland ja/nein, ...) auch die Freiheit haben (Und das brautpaar das auch wirklich so meint) nicht zu kommen. Weil klar, wenn man sich den ganzen Abend kacke fühlt dann ist ja auch niemanden geholfen. Nur find ich, was man hier schön sieht, dass es das Paar eh nie allen Gästen recht machen kann. Weil jeder Mensch andere Bedürfnisse hat.
    Ja, das ist ja eh klar, Menschen sind einfach komplett unterschiedlich.

    Solange es ok ist, dass man absagt, weil bestimmte Dinge einfach nicht machbar sind oder zumindest sehr unangenehm wären, find ich das auch völlig in Ordnung. Der schwierige Punkt ist nur eben, dass es für viele Brautpaare absolut nicht ok ist.

    Ich bin im Nachhinein echt froh, dass wir zuhause gefeiert und nicht offiziell eingeladen haben, sondern nur Bescheid gesagt, dass wir heiraten und wer mag, kann gerne kommen, so waren nur diejenigen dabei, die das auch wirklich wollten und wir hatten einen sehr schönen Tag. Aber das geht bei vielen Arten von Hochzeitsfeiern natürlich nicht.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

  17. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    55.591

    AW: A wedding from hell.

    Also wenn jemand aus gesundheitlichen Gründen nicht allein kommen kann, find ich es schon krass, dann sauer zu sein, wenn man keine Begleitung zulässt.


    Das ist hoffentlich eine sehr unrühmliche Ausnahme

  18. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.767

    AW: A wedding from hell.

    Ja, ich hoffe das auch, aber mich wundert bei Hochzeiten inzwischen echt gar nichts mehr.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

  19. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    6.208

    AW: A wedding from hell.

    Okay, ich hab ja oben geschrieben, dass ich für "ich wäre ja dann alleine da!" wenig Verständnis hätte, aber eine Freundschaft würde ich daran natürlich nicht zerbrechen lassen. Hammer, dass sowas passieren kann.

  20. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.767

    AW: A wedding from hell.

    Naja, ich muss fairerweise dazu sagen, dass die Freundschaft vorher schon angeknackst war.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •