+ Antworten
Seite 4 von 277 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 5526
  1. V.I.P. Avatar von DieAnni
    Registriert seit
    17.01.2005
    Beiträge
    13.879

    AW: A wedding from hell.

    ich kann auch nur von unserer hochzeit bzw. dem sommerfest anlässlich derselbigen schwärmen, und die gäste taten das ebenso: einfach eine offene "Scheune" auf einem Obsthof am Fluß gemietet, Catering und Getränke hinbestellt, gegrillt, bisschen mit Lampions etc. geschmückt - keine Spielchen, nix. und es war ganz entspannt und toll und alle glücklich ;-)

  2. gesperrt
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    5.293

    AW: A wedding from hell.

    ich war dieses jahr schon auf zwei hochzeiten, die echt die hölle waren. das ging irgendwie ne woche vorher schon los mit jga, auf den ich hin bin. aber ich hab zb vorher nicht gewusst, dass wir den ganzen abend champagner saufen und ich bin sogar mit dem auto da gewesen, d.h. ic hab halt einfach am anfang aus höflichkeit noch in die kasse mit einbezahlt. wir sind von kneipe zu kneipe und es hieß am anfang immer, man smamelt jetzt von jedem 30 euro ein. ja gut nachdem meine ersten 90 euro weg waren und ich eh immer nur bitterlemon trank und nen kaffee weil ich fahren musst, hab ich dann der einen mal in ner ruhigen minute gesagt, dass ich nix mehr jetzt dazu gebe, woraufhin diem iente, dass ich mit den 30 euro pro kneipe ja aber die BRAUT und die RUNDE mitfinanziere und das gehört dazu. um 2 uhr morgens bin ich dann quasi pleite wieder nach hause.
    ne woche später war dann die hochzeit in irgendeinem scheißkaff, wo wir auch im hotel schlafen mussten. für 70 euro in nem doppelzimmer, in dem es nicht mal rollläden gab und ab 5 uhr draußen hell war die feier selbst war die krönung der spießigkeit, da war fast nur familie und es war stinklangweilig, da lief nicht mal laute musik und nicht mal zum saufen hatte man noch lust. als dann am nächsten morgen schon wieder champagner zum frühstück serviert wurde, hab ich mich dann echt ausgegliedert. mit geschenk, jga, hotel, frühstück und anfahrt kamen wir da mal locker auf 350 euro ausgaben. hätt ich auch was schöneres mit machen können.

  3. gesperrt
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    5.293

    AW: A wedding from hell.

    wobei das beste ja war als wir so beim frühstück saßen: also wir waren eh nur drei leute die da geschlafen haben und einfahc immer aus dem grund weil wir halt einfach weiter anreisen mussten und die brautleute haben schon vorher immer gesagt ach das wird total die teure hochzeit und das kost uns zeeehntausende von euros.
    hocken wir so beim frühstück, kommt so irgendne tante von denen an den tisch und sagt "danke, dass du das hotelzimmer gezahlt hast für mich"

    hätte ich mich auch mal bisschen geschämt an deren stelle dass es bei zeeeehntausenden von euros am end an 70 euro hängt, die man nur für eine person bezahlen kann und nicht für drei :]

  4. Inaktiver User

    AW: A wedding from hell.

    Zitat Zitat von DieAnni Beitrag anzeigen
    ich kann auch nur von unserer hochzeit bzw. dem sommerfest anlässlich derselbigen schwärmen, und die gäste taten das ebenso: einfach eine offene "Scheune" auf einem Obsthof am Fluß gemietet, Catering und Getränke hinbestellt, gegrillt, bisschen mit Lampions etc. geschmückt - keine Spielchen, nix. und es war ganz entspannt und toll und alle glücklich ;-)
    so stelle ich mir das auch vor

  5. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.314

    AW: A wedding from hell.

    Genau!! Gartenhochzeiten sind sowieso die tollsten ;-). So haben wirs auch gemacht. Ich hab noch ne alte Kiste zu ner Spielzeugkiste für die Kiddies umfunktioniert, da ein paar Klamotten, Seifenblasen und Masken reingelegt und selbst die Erwachsenen haben sich damit den ganzen Abend beschäftigt ;-). Weniger ist sowieso IMMER mehr!!! Wobei wir wenigstens nen DJ hatten, der uns beschallt hat und genug Alkohol damit auch ja alle getanzt haben ;-)

  6. gesperrt
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    5.293

    AW: A wedding from hell.

    das ist das wichtigste. ich hätt auch kein problem damit im winter ne apres-ski-party in ner holzhütte als hochzeit zu machen. hauptsache die musik stimmt und die leute sind gut drauf und hockt nicht da steif und halbtot rum und denkt ohgott mir tun die füße weh hoffentlich kann ich bald ins bett

  7. Inaktiver User

    AW: A wedding from hell.

    wollt ihr das kleid sehen, das ich mir jetzt für die hochzeit gekauft habe? sicherlich ist daran auch wieder irgendwas falsch, aber egal.

  8. Inaktiver User

    AW: A wedding from hell.

    Zitat Zitat von ScarletStarlet Beitrag anzeigen
    "JGA" (nix klassisches, nur 5 alte Freundinnen, ein leeres Kino in dem wir Reality Bites geguckt haben und dann Kartoffelsalat bei einer Freundin daheim)

  9. Inaktiver User

    AW: A wedding from hell.

    ich würde am liebsten irgendwo auf einer wiese barfuß heiraten und es wird gegrillt und getanzt die ganze zeit. leider ist das wetter hier zu unberechenbar. aber ich könnte ja mal alle gäste in die karibik einladen. getränke und essen stelle ich, anreise und übernachtung ist jedem selbst überlassen. aber wehe, die leute kommen nicht in ausreichender zahl!

  10. Ureinwohnerin Avatar von loulou
    Registriert seit
    14.08.2003
    Beiträge
    22.139

    AW: A wedding from hell.

    Zitat Zitat von DieAnni Beitrag anzeigen
    ich kann auch nur von unserer hochzeit bzw. dem sommerfest anlässlich derselbigen schwärmen, und die gäste taten das ebenso: einfach eine offene "Scheune" auf einem Obsthof am Fluß gemietet, Catering und Getränke hinbestellt, gegrillt, bisschen mit Lampions etc. geschmückt - keine Spielchen, nix. und es war ganz entspannt und toll und alle glücklich ;-)
    so stelle ich mir auch unsere Hochzeit vor...wenn es denn soweit ist
    Bei Freunden von uns war es auch ähnlich.

    Auf dem Seegrundstück ihres Vaters, mit grillen, chillen, Tischtennis spielen, mit dem kl. Boot auf den See fahren...einfach ein nettes, ungezwungenes Beisammensein
    ***don't you know it is...some kind of wonderful***



  11. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: A wedding from hell.

    Du kannst einen Leid tun. Also bei mir im Freundeskreis hab ich so etwas noch nicht erlebt. Im Gegenteil, wenn das Brautpaar die Übernachtungen der Gäste nicht zahlen kann, dann fallen eben bestimmt Locations von vornherein weg.

    Ich hätte auch gern eine Gartenparty, aber hier ist man ja nie sicher vor Regen.

  12. Senior Member Avatar von **Evita**
    Registriert seit
    19.05.2002
    Beiträge
    6.850

    AW: A wedding from hell.

    Zitat Zitat von oberknaller Beitrag anzeigen
    ich war dieses jahr schon auf zwei hochzeiten, die echt die hölle waren. das ging irgendwie ne woche vorher schon los mit jga, auf den ich hin bin. aber ich hab zb vorher nicht gewusst, dass wir den ganzen abend champagner saufen und ich bin sogar mit dem auto da gewesen, d.h. ic hab halt einfach am anfang aus höflichkeit noch in die kasse mit einbezahlt. wir sind von kneipe zu kneipe und es hieß am anfang immer, man smamelt jetzt von jedem 30 euro ein. ja gut nachdem meine ersten 90 euro weg waren und ich eh immer nur bitterlemon trank und nen kaffee weil ich fahren musst, hab ich dann der einen mal in ner ruhigen minute gesagt, dass ich nix mehr jetzt dazu gebe, woraufhin diem iente, dass ich mit den 30 euro pro kneipe ja aber die BRAUT und die RUNDE mitfinanziere und das gehört dazu. um 2 uhr morgens bin ich dann quasi pleite wieder nach hause.

    dass die gäste die braut aushalten müssen, war mir nie so bewusst. ich kannte das nur, dass die braut geld verdient und das dann versoffen wird. 90€ und mehr beisteuern zu müssen find ich einfach nur krass.
    Geändert von **Evita** (10.03.2012 um 23:28 Uhr)

  13. Senior Member Avatar von **Evita**
    Registriert seit
    19.05.2002
    Beiträge
    6.850

    AW: A wedding from hell.

    .
    Geändert von **Evita** (10.03.2012 um 23:29 Uhr)

  14. Regular Client Avatar von toastbrot
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    4.324

    AW: A wedding from hell.

    Ich find das echt komisch.
    Ich wuerde auch sehr gern im Ausland heiraten aber es scheitert daran, dass ich nicht fuer alle Gaeste zahlen kann.
    Auf die Idee, dass die selbst zahlen muessen kaeme ich gar nicht.

    Als ich klein war hat meine Tante geheiratet und das war so toll - ein Reisebus gemietet fuer alle Gaeste und so wurden wir dann rangekarrt.
    Die, die nicht auf dem Weg zusteigen konnten, haben die Anreise bezahlt bekommen.
    Und sie hat eine tolle Pension fuer uns alle gemietet. Das war echt toll
    Ich habe dieses Huhn mit meiner Banane erschossen.

  15. Addict Avatar von jackalope
    Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    2.424

    AW: A wedding from hell.

    Naja, dass die Gäste Anreise und Übernachtung bezahlen scheint aber schon Usus zu sein. Zumindest von den Hochzeiten, die ich bisher so mitbekommen habe, da hat das Brautpaar maximal die Reservierungen, aber nicht die Kosten übernommen. Außer viell. noch für die Trauzeugen. Geschenk wird trotzdem erwartet.

    Mein Mann und ich machen es bei unserer (Nach-)Feier im nächsten Jahr so, dass wir einen einsamen Hof mieten, der in eine Art Jugendherberge umgemodelt wurde. Wir wünschen uns dann keine Geschenke, sondern einfach, dass alle kommen und den Zehner pro Nase, den die Übernachtung dort kostet, selbst übernehmen. Ich glaube, damit können dann alle sehr gut leben.

    Haha und ne Freundin hat mir richtig krasse Sachen erzählt, die ist jetzt seit mehreren Jahren ständig auf Hochzeiten unterwegs. Da MUSS man dann ne Flasche Bier kaufen, wo das Etikett mit Bild und Namen des Brautpaars individuell gestaltet ist. Oder man MUSS nen Zehner hinlegen für die Eintragung ins Gästebuch und wer sich nicht einträgt ist der Arsch. Und die Brautpaare jubeln hinterher, dass sie nen schönen Gewinn gemacht haben. Wie dreist und peinlich.

  16. Ureinwohnerin Avatar von eskobar_w
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    39.421

    AW: A wedding from hell.

    nja, es kommt ja auch darauf an, was ausland konkret bedeutet. also ob man da lebt zb oder einfach mal in der karibik heiraten will.

    Oder man MUSS nen Zehner hinlegen für die Eintragung ins Gästebuch und wer sich nicht einträgt ist der Arsch. Und die Brautpaare jubeln hinterher, dass sie nen schönen Gewinn gemacht haben. Wie dreist und peinlich.
    das hab ich auch schon gehört, von solchen aktionen, wo man was bezahlen oder ersteigern muss und das geld geht dann auch noch ans brautpaar. krass.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  17. Senior Member Avatar von no.choice
    Registriert seit
    13.12.2003
    Beiträge
    5.679

    AW: A wedding from hell.

    Zitat Zitat von jackalope Beitrag anzeigen
    Da MUSS man dann ne Flasche Bier kaufen, wo das Etikett mit Bild und Namen des Brautpaars individuell gestaltet ist. Oder man MUSS nen Zehner hinlegen für die Eintragung ins Gästebuch und wer sich nicht einträgt ist der Arsch.
    auf so einer hochzeit war ich auch mal. da musste erst die hochzeitszeitung gekauft werden, die eh keinen interessiert, weil sowieso immer die selben aus dem internet zusammengeklauten albernheiten drinstehen. und als später die braut entführt wurde, musste der bräutigam sich in einer ewig langen und langweiligen aktion von den gästen das lösegeld erbetteln. das war so öde, dass wir freiwillig einen zwanziger gegeben haben, damit das ganze schnell vorbei ist. allerdings waren das beides aktionen, die sich freunde ausgedacht hatten, davon wusste das brautpaar vorher nichts. und dass sie da mitgemacht haben, würd ich ihnen nicht vorwerfen.

    also ich hab ja echt nix gegen prinzessinen-märchenhochzeiten, aber nur solange sich die belästigung und finanzielle ausbeutung der gäste halbwegs im rahmen hält.
    ....poor, obscure, plain and little

  18. Inaktiver User

    AW: A wedding from hell.

    solche sachen höre ich jetzt zum ersten mal. das wär ja noch schöner, wenn sowas jetzt auch noch käme.
    ich glaube, dann muss ich implodieren.

  19. Inaktiver User

    AW: A wedding from hell.

    Zitat Zitat von no.choice Beitrag anzeigen
    auf so einer hochzeit war ich auch mal. da musste erst die hochzeitszeitung gekauft werden, die eh keinen interessiert, weil sowieso immer die selben aus dem internet zusammengeklauten albernheiten drinstehen. und als später die braut entführt wurde, musste der bräutigam sich in einer ewig langen und langweiligen aktion von den gästen das lösegeld erbetteln. das war so öde, dass wir freiwillig einen zwanziger gegeben haben, damit das ganze schnell vorbei ist. [...]

    Ist das geil, bitte weitermachen.

    (wobei ich auf jemanden warte, der endlich mal zugibt eine prinzessinnen-hochzeit gewollt und gehabt zu haben, kann ja nicht sein, dass alle, die hier schreiben es persönlich gaaaaanz anders und tooootal toll gemacht haben )

  20. Addict Avatar von jackalope
    Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    2.424

    AW: A wedding from hell.

    Prinzessinenhochzeit heißt doch nicht Schnorrerhochzeit? Prinzessinen sind schließlich finanziell in der Lage, ihre Gäste auch Gäste sein zu lassen

    Ich denke hier gehts eher drum, nen mords Aufriss zu machen, der in der Hauptsache auf Geldbeutel und Nerven der Gäste ausgetragen wird.

    Per se gegen Prinzenhochzeiten hat doch hier eigentlich gar niemand was gesagt? Ich würd sogar sehr gern mal auf so eine Hochzeit gehen und wäre dann sicher (bei allem Wissen darum, dass das gar nicht ich wäre und ich meine Hochzeit für mich richtig gemacht hab) heimlich auch ein bisschen wehmütig, dass ich selbst die Chance zum temporären Prinzenspiel nicht ergriffen hab Vorausgesetzt halt, dass im Vorfeld kein riesengroßes Tamtam gemacht wird, das mir schon die Vorfreude auf die Hochzeit verdirbt.

    Und da die Bymsen mE nicht gerade repräsentativ für die Gesamtbevölkerung sind finde ich es jetzt nicht verwunderlich, dass hier auch mehrere Leute dabei sind, die kein klassisches Fest ausgerichtet haben. Wenn man mal ein paar Provinzhochzeiten mit lauwarmem Jägerschnitzel in der Dorfwirtschaft und einer in Tüllbergen versteckten Braut mitgemacht hat - da kommt doch so mancher recht schnell selber auf die Idee, dass er das vielleicht anders haben möchte und macht sich dann halt bewusst Gedanken zu möglichen Alternativen.
    Geändert von jackalope (22.07.2011 um 14:24 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •